upc cablecom GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

kein guter Arbeitergeber / der Peronalswechsel ist schon ziemlich heftig

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei UPC Cablecom (wallisellen / Schweiz) in Wallisellen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Meine Vorgesetzten/innen im Team sonst nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die fehlende Wertschätzung seitens der Firma
Die Überstunden die als selbstverständlich angeschaut werden
Die mangelnde Kompetenz von vielen Vorgesetzten hier gibt es auch natürlich Ausnahmen die positiv sind
Das man nicht gefördert wird auf Arbeit und das man keine Weiterbildungsmöglichkeiten hat ohne eine braune Zunge haben zu müsse um sind persönlich weiter zu entwickeln
Der Mitarbeite Rabatt ist lächerlich im vergleich zur Konkurrenz
20% der Abo Preise soll man als Mitarbeiter auf die Happy Home oder Connect Abos zahlen.
Mobile Vertrag bekommt man kostenlos für sich selber, jedoch ist es in der Telecom Branche üblich das man für die Familie oder Partner Abos zu 50% Ermässigung beziehen darf.

Verbesserungsvorschläge

Die UPC kennt ihre Baustellen bestens kann mir nicht vorstellen das bei diesem massiven Personal Wechsel nicht die eine oder andere Kritik oder Verbesserungvorschlag gefallen ist

Arbeitsatmosphäre

Innerhalb vom Team gut jedoch in der Abteilung ganz schlimm. Es herrscht eine ganz verpestete Arbeitsatmosphäre.
Beförderungen werden nicht Objetkiv gemacht aus Basis der Erfolges der Person, sondern passieren oft nach dem Motto Sympathie. Heisst wenn Du keine braue Zunge hast wirst Du mehrere Jahre an deinem Job hängenbleiben, von Fairness kann da keiner reden.
Die UPC will von diesem unseriösen Callcenter Image weg. Die Grundvorausetzung dafür wäre das man seinen Mitarbeitern mehr Kompetenz bzgl. der Kundenanliegen gibt.
Auch wäre eine Emaildresse für den Kundendienst angemessen, ich kenne keine Firma die mit Kunden arbeitet die keine Email Adresse hat an dem sich der Kunden wenden kann für seine Anliegen, find das super unseriös und nur peinlich.

Kommunikation

ganz okey innerhalb des Teams in der Firma generell find ich die Kommunikation eher schlecht.

Kollegenzusammenhalt

Wie in jeder anderen Firma hat mein seine Favoriten und Leute die man der Arbeit halt toleriert. Der Kollegenzusammenhalt ist oft nicht vorhanden.
Kann ich aber irgendwie verstehen wie will man ein WIR Gefühl aufbauen, wenn Du alle paar Monate neue Arbeitskollegen hast.

Work-Life-Balance

Mann darf zu viele Überstunden leisten, die werden bei der UPC quasi als normal und selbstverständlich angesehen mit dem Motto mann kann es irgendwann kompensieren, was aber die UPC gerne verschweigt ist das man die Kompensationen immer via Email beantragen muss obwohl man genügend Überstunden im Kontingent hat und zuerst vom Teamleiter das OK benötigt und dann die Schichtplanung den Antrag prüft und das Ja oder Nein zur Kompensation gibt.
Dies wäre ja grundsätzlich okey vom Prozess und die Vorgesetzten sagen fast nie NEIN da sind Sie sehr auf der Mitarbeiter Seite, nur bringt die ganze Übung auch nichts wenn die Schichtplanung nicht mall fähig ist zu einer KOMP Anfrage die 4 Wochen im Voraus gemacht wurde eine Rückmeldung zu geben.
Dies ist einfach eine Frechheit und Unverschämt für die ganzen Überstunden + Samstage + Sonntagsaushilfen die ich bis jetzt geleistet habe für die UPC. Mit so einem Verhalten zu den Mitarbeitern muss sich die UPC echt nicht wundern das die Mitarbeiter/innen keinen Bock haben Mehrarbeit für euch zu leisten.
Zudem hat man künstlich einen sehr hohen Leistungsdruck der mit biegen und brechen durchgezogen wird

Vorgesetztenverhalten

Die Personen die oberhalb von mir in der Hierarchiestufe sind in meinem Team sind TOP. Die Mehrheit der anderen Vorgesetzten in der Abteilung ist echt fragwürdig, nicht transparent in Ihrer Kommunikation zudem musst Du echt ne braune Zunge haben damit Du es langfristig überlebst wenn Du die nicht hast bist Du früher oder später deinen Job los. Der Führungsstil ist echt fragwürdig, zudem sind Sie keine Vorbilder da Sie selber nie Mehrarbeit leisten oder die Samstagsschicht arbeiten. Zudem hat man oft das Gefühl es fehlt Ihnen an Fachwissen und Prozesswissen.

Interessante Aufgaben

Es geht die Arbeit an sich ist nicht schwer jedoch benötigt man Fachwissen über die Prozesse + Verkaufserfahrung das verkaufen am Telefonat Kunden upgraden neue Verträge machen wird in jeder Abteilung erwartet und auch gemessen.
Die Arbeit an sich als Arbeit ist nicht wirklich spannend und mann hat auch schlecht die Möglichkeit sich weiterzuentwickeln oder weiterzubilden.

Gleichberechtigung

die Gleichberechtigung ist einigermassen vorhanden da die Firma so extrem viel Personalwechsel hat durch die ganzen Kündigungen die Sie verteilt, dass man oft das Gefühl hat Sie nehmen jeden Hauptsache Stelle besetz ob die Personen dan qualifiziert für den Job sind oder nicht ist eine ganz andere Geschichte.

Umgang mit älteren Kollegen

nach der Reorganisation wurden meisten älteren Mitarbeiter/innen die lange dabei sind entlassen, da sie aufgrund von Ihrem Dienstjahren natürlich teurer sind als jemand frisch nach der Ausbildung. Dies finde ich einfach unverschämt.

Arbeitsbedingungen

Die Grossraumbüros sind oft schmutzig und dreckig zum Teil ist das Arbeitsinventar beschädigt, es sieht nicht sehr einladen aus das man dort wirklich Bock hat sein Daily Job zu erledigen.
Der Kaffee schmeckt wie schmutziges Wasser.
Die WCs sind oft schmutzig und unhygienisch.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ist meiner Meinung nach nur ein Lippenbekenntnis das man gegen Aussen pflegt.
bestes Beispiel der Internet Browser. Anstatt das mann z.B. auf eine alternative Suchmaschine wie Ecosia umsteigt und durch die tägliche Nutzung eine Nonprofit Organisation unterstützt die Bäume überall auf dem Planet pflanz und so aktiv dem Klimawandel entgegenwirkt benutzt man noch den Internet Explorer wie vor 15 Jahren.
Oder der Papier Rechnungsversand, ist es nötig das so viele Kunden die Rechnung auf weissem Papier bekommen, weiss den die UPC überhaupt wie weisses Papier entsteht es wird chemisch bearbeitet das es so gebleicht ist und diese Mittel werden oft einfach in die Natur gekippt.
Anstatt das man ryckeltes Papier benutzt, sowas verstehe man als Mensch einfach nicht.
Die Firma denkt überhaupt nicht über den Tellerrand nach was dieses Thema angeht.
Dies hat nichts mit ÖKO zu tun jedoch find ich das eine Firma in der grösse einer UPC eine Gesellschaftliche und Soziale Verantwortung hat und die wird katastrophal umgesetzt. Hauptsache Abos verkaufen.

Gehalt/Sozialleistungen

Wenn man aus dem Verkauf oder einen schlecht bezahlen Lehrberuf kommt findet man die UPC Gehälter Cool im Vergleich zur Konkurrenz sind Sie höchstens Mittelmässig, da man keinen 13 Monatslohn hat doch im Endeffekt zu viel Arbeit investieren muss für sein Gehalt.
Lobenswert ist die Pünktlichkeit der Lohnauszahlung die ist immer am 25 des Monats gewährleistet.

Image

Kein gutes Image das ist aber dem Management zu verdanken entweder Sie wollen nicht auf die Kunden und Mitarbeiter hören oder es ist Ihnen schlicht egal. Finde das extrem schlecht in einer Branche bei dem mann sich bewusst sein muss das der Kunde die Auswahl hat und zur Konkurrenz gehen kann.

Karriere/Weiterbildung

Katastrophal hatte selten einen Arbeitgeber der die seiner Weiterbildung und Karriere Mitarbeiter so egal ist. Für mich Privat habe ich mein Glück in meiner Weiterbildung ausserhalb der UPC gefunden. Dies war jedoch nicht der UPC zu verdanken.