Navigation überspringen?
  

Aareal Bank AG

Deutschland,  21 Standorte Branche Banken
Subnavigation überspringen?

Aareal Bank AG Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Vor dem Bewerbungsgespräch

Zufriedenstellende Reaktion
2,00
Schnelle Antwort
3,17
Erwartbarkeit des Prozesses
2,25

Nach dem Bewerbungsgespräch

Zeitgerechte Ab- / Zusage
3,40

Während des Bewerbungsgesprächs

Professionalität des Gesprächs
3,67
Vollständigkeit der Infos
3,67
Angenehme Atmosphäre
3,67
Wertschätzende Behandlung
3,67
Zufriedenstellende Antworten
3,67
Erklärung der weiteren Schritte
2,75
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 09.Jan. 2017
  • Bewerber
  • Mit offizieller Stellungnahme

Kommentar

Nach einer freundlichen E-Mail mit einer Bestätigung, dass die Bewerbung eingegangen sei leider nichts mehr gehört! Da die Stelle nicht mehr ausgeschrieben ist gehe ich davon aus, dass sie anderweitig besetzt wurde. Sehr schade

Offizielle Stellungnahme vorhanden
  • 21.Dez. 2016
  • Bewerber
  • Mit offizieller Stellungnahme

Kommentar

Selbst nach Monaten keine Reaktion auf meine Bewerbung. Eingangsemail (08/15) und hiernach keinerlei Reaktion mehr. Rückfrage nach 6 Wochen führte zur Vertröstung. Nach nunmehr weiteren 9 Wochen ist die Stelle nicht mehr ausgeschrieben, aber eine formelle Absage gibt es nicht. Ich selbst werde auch nicht absagen, denn ich bin gespannt, ob es denn noch eine Absage geben wird.
Alles in allem ein ziemlich schlechter Bewerbungsprozess. Wenn die Arbeit dort genauso ist, wie der Bewerbungsprozess, kann ich froh sein, dort nicht zu landen.

Offizielle Stellungnahme vorhanden
  • 06.März 2016
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • Warum tut die Aarealbank ihr ganzes Geld auf ein einzelnes Konto?

Kommentar

Die Antwort auf meine Bewerbung dauerte etwa ein Halbes Jahr.
In der Einladung und im Telefonat wurde bereits ein Test angekündigt, zum Gespräch.
Die Gespräche/Tests werden meines Wissenstandes nach immer mit 3 Bewerbern geführt.
Das Verhalten gegenüber den Bewerbern war stets sympatisch und höfflich.
Vor dem Test durfte man sich im Küchenraum aussuchen was man trinken wolle.
auf dem Weg zum "Testraum" wurde natürlich Wert darauf gelegt, das man ein wenig "Smalltalk" hinlegte.
Selbstverständlich wird auch das Verhalten, was man an den Tag legt bewertet und notiert.
Zu erst wurde man gefragt ob man von der Aarelabank gehört habe und ein wenig vom unternehmen erzählt und einige Fragen dazu gestellt.
Es gab einen Schnelligkeits/Konzentrationstest einen Logiktest und ein Standart Aufgaben Heft mit diversen Aufgaben. Nach dem Test, wurden die einzelnen Bewerber in einen externen Raum geführt, wo die Testergebnisse bewertet wurden. Wahren dessen kamen zwei Duale Studenten und erzählten ein wenig, Fragen waren natürlich auch erlaubt.
(Ein Service den ich so jetzt nicht von anderen Bewerbungsverfahren kenne).
Bei mir fiel der Test leider nicht gut aus, darum bekam ich meine Absage direkt vor Ort! (auch eine Erfahrung die ich so noch nicht gemacht habe)
Darum kam es auch nicht zu einem Gespräch. Ich nutzte die Chance jedoch und fragte noch ein wenig was man den in Bewerbungsgesprächen allgemein beachten könne.
Merke!: Testergebnisse werden sehr hervorgehoben!!

  • 29.Jan. 2016
  • Bewerber

Kommentar

sehr schnell; sehr sachlich

  • 02.Dez. 2015
  • Bewerber

Kommentar

Der Eingang der Bewerbung wurde innerhalb von 3 Tagen bestätigt, was ich noch voll und ganz in Ordnung finde.
Danach war man leider nicht mehr so schnell.
Von dem Unternehmen kam keine Mitteilung mehr. Auch auf Nachfragen per Mail bzw. Rückrufbitten per Telefon wurde nicht mehr reagiert. Über die Zentrale konnte man mich auch nicht an die HR-Abteilung verbinden, da dies verboten ist. Des weiteren musste ich mir dann von der Telefonzentrale noch anhören, dass man (wenn man keine Antwort bekommt) wohl kein Interesse an mir und meiner Arbeitskraft hätte.
Es ist schon interessant, dass die Zentrale beim Bewerbungsverfahren unterstützt.

  • 05.Dez. 2014
  • Bewerber

Kommentar

Ich erhielt zügig eine Eingangsbestätigung und dann ebenso zügig auch die Absage. Leider nur mit den üblichen Floskeln und nicht allzu höflich formuliert. Daran könnte man noch arbeiten.