AEM-Anhaltische Elektromotorenwerk Dessau GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

nicht empfehlenswert

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat bis 2016 im Bereich Produktion bei AEM-Anhaltische Elektromotorenwerk Dessau GmbH in Dessau gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Arrogante und selbstherrliche Geschäftsführung, die Ihre Mitarbeiter als Menschen zweiter Klasse (Arbeitnehmer) betrachtet !!!
Schlechte Gehälter, kein Weihnachts- oder Urlaubsgeld, keine Prämien, kein Tarif, keine Zusatzleistungen, keine Gehaltssteigerung möglich !!!
Innovations- und Investitionsstau in sehr vielen Bereichen !!!
Schlechtes Betriebs- und Arbeitsklima !!!

Verbesserungsvorschläge

neue Geschäftsführung;
Mitarbeiter achten !!!
bessere Löhne und Gehälter;
Zusatzleistungen;

Arbeitsatmosphäre

sehr schlechtes Betriebsklima;

Kollegenzusammenhalt

sehr schlecht, bedingt durch schlechtes Vorgesetztenverhalten und schlechtem Betriebsklima;

Vorgesetztenverhalten

arrogante und selbstherrliche Geschäftsführung;
Mitarbeiter werden nicht geschätzt;

Arbeitsbedingungen

fehlende Mittel für Investitionen;

Gehalt/Sozialleistungen

schlechte Gehälter;
kein Weihnacht- oder Urlaubsgeld;
keine Prämien;

Karriere/Weiterbildung

kein Geld dafür vorhanden;


Kommunikation

Work-Life-Balance

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Image

Arbeitgeber-Kommentar

Tino StorchGeschäftsführer

Hier handelt es sich um eine weitere Bewertung der gleichen Person, die ebenfalls am 12. Nov. 2016 erstellt wurde.
Wir sind ein kleines, mittelständisches Unternehmen in dem wir als Geschäftsführer jeden unserer Mitarbeiter persönlich kennen. Daher können wir die Umstände hinter dieser Bewertung einordnen.
Wir schätzen unsere Mitarbeiter und kein Mitarbeiter ist für uns ein Mensch zweiter Klasse. Werden aber die zwischen beiden Parteien arbeitsvertraglich vereinbarten Pflichten nicht erfüllt, dann ist man als Arbeitgeber gezwungen, diese Punkte anzusprechen. Wenn diese Gespräche aber nicht fruchten und sich abzeichnet, dass die Erwartungshaltung auch in Zukunft nicht erfüllt wird, dann muss man die Konsequenzen daraus ziehen und sich trennen.
Für alle potenziellen Bewerber: http://www.aemdessau.de/kununu