Navigation überspringen?
  

Aequitas Affinity GmbHals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

Aequitas Affinity GmbH Erfahrungsbericht

  • 31.Okt. 2019
  • Mitarbeiter

Herausfordernd und anspruchsvoll aber herzlich.

4,69

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist immer sehr sehr freundlich, lebhaft und offen. Wer Hilfe braucht bekommt sie, wer hören will wie es um das Projekt des ehemaligen Kunden bestellt ist findet Antwort und kann Ideen teilen, wer Projektarbeit vor der Brust hat kümmert sich darum.

Gelobt wird nicht übermäßig, meistens merke ich aber wenn etwas erlerntes mir im Projekt helfen wird relativ direkt. Das mir wichtigste Lob kommt dann vom Kunden wenn es auch so klappt.

Vorgesetztenverhalten

Wir haben nicht viele davon, und sind fast immer fast alle Freitags im Büro also ist alles sehr persönlich, oft auch spontan. Ich wurde nie abgewiesen, konnte immer gehör finden.
Ziele werden aus meiner Sicht recht hoch gesetzt, die Lernkurve kann steil sein. Es wird nicht versteckt wenn Erwartungen nicht erfüllt wurden, das ist nicht immer angenehm. Andererseits wird es nicht bestraft sondern löst eher mehr Förderung aus. Es könnte mehr gelobt werden wenn diese hohen Ziele dann doch geschafft werden.

Kollegenzusammenhalt

Ich würde nicht mit jedem/r von der Quelle bis zur Mündung der Elbe in einem 2er Ruderboot sitzen wollen, aber ich denke mit den meisten wäre das ein witziges Abenteuer. Wir halten zusammen wenn es um fachliche Herausforderungen geht und es geht immer freundlich zu. Viele gehen auch nach der Arbeit noch zusammen los.

Interessante Aufgaben

Mir sind wirklich wenige (Lern-)Grenzen gesetzt. Ich bin Projektleiter für IT Projekte und IT (manchmal Management) Berater. Die fachlichen Themen der Projekte und Herausforderungen wechseln. Ich steige so tief ein wie mein Interesse mich treibt bzw. der Kunde/das Projekt es benötigt, um erfolgreich zu sein. Die Projekte und Kunden sind immer unterschiedlich, diese Abwechslung brauche ist, deshalb bin ich in diesem Beruf. Wenn die Aufgabe mal kleiner ausfällt, kann man durch Interesse zeigen und gute Ideen haben oft beim Kunden selbst das interessantere nächste Thema finden. Wir befassen uns intern damit die IT Beratung methodisch so zu beschreiben, dass wir alle noch etwas lernen können und Einsteiger ziemlich schnell verstehen worauf es ankommt. Das ist pragmatisch und praktisch, wenn auch in der Durchführung manchmal anstrengend.

Kommunikation

Es gibt regelmäßige Meetings wo alle zusammenkommen. Hier gibt es mehrmals im Jahr (früher alle 6 Wochen, das war ziemlich viel) alles intern Neue und auch mal inhaltliche Präsentationen über neue Konzepte. Wir tauschen uns wöchentlich über die Projektarbeit beim Kunden aus und bei Bedarf zu unserer Entwicklung ,dann aber eher im 2er Gespräch. Manchmal gibt es auch weniger erfreuliches, hier könnte etwas weniger geschönt werden, ich denke wir verkraften das.

Gleichberechtigung

Aus meiner Sicht werden alle gleich behandelt, mir ist nicht aufgefallen oder bekannt dass irgendwer benachteiligt wird. Frauen arbeiten in den gleichen Rollen wie Männer .. der Nutzen für das Projekt und den Kunden entscheidet letztlich über die Rolle und den Beitrag den jeder erbringt. Im Kundeneinsatz gibt es keine Hierarchie die Grenzen setzen würde. Im Team werden alle Leistungen gegenseitig anerkannt. Wir sind ein stark gemischtes Team.

Umgang mit älteren Kollegen

Aus meiner Sicht werden auch diesbzgl. alle gleich behandelt. Besonders alte Menschen haben wir aber auch nicht. Keine Defizite, alles gut. Die internen Entwicklungsziele sind auf das Wissen und die Erfahrungsstufe angepasst. Manche lernen, andere entwickeln Neues..

Karriere / Weiterbildung

Wir haben alle ein Schulungsbudget zur freien Verfügung, haben Deutschland und England als Schulungsorte zur Auswahl, das ist flexibel! Die Trainer sind nicht immer super (manche gar nicht), aber wir tauschen Erfahrungen aus um die Besseren zu bevorzugen.
Wenn der Mehrwert für unsere Kunden stimmt sind uns seitens der Aufgaben und Verantwortung keine harten Grenzen gesetzt. Es gibt viel Spielraum eigenes Wissen, Erfahrung und auch die eigenen Vorstellungen der fachlichen Weiterentwicklung im wahrsten Sinne auszuleben. Wir nutzen viele Medien zur Kollaboration .. haben immer die Möglichkeit Meinung oder Wissen anderer einzuholen wenn es mal klemmt.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt passt, es gibt Firmenwagen als Option und in Verhandlungen wurde ich stets fair behandelt .. ich bin hier sehr zufrieden.

Arbeitsbedingungen

Wir arbeiten mit top Geräten, aktueller Software und sind stark miteinander vernetzt. Unser neues Büro ist größer und besser belüftet als das Alte. An den heissesten Sommertagen sehen nicht alle ein die Fenster geschlossen zu halten, also wird´s schon mal sehr heiss. Trotzdem ist es alles in allem ein schönes, gutes Büro für die Arbeit an den Freitagen. Es gibt einen Kicker, es gibt einen Pausenraum, es gibt Kaffee, Obst und einen Wasserspender. Die anderen vier Tage bestimmten die Kunden, dort ist es immer anders, aber bisher nie schlecht, manchmal auch wirklich gut.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Das ist ein schwieriges Thema. Wir sind Berater. Unsere Kunden verlangen nach bestimmten Erfahrungen und fachlicher Expertise, dabei kommt es nicht primär darauf an wieviel gereist werden muss. Auch ist längst nicht jeder Kunde einverstanden wenn man Montags erst Mittags erscheint, weil etwa die Bahn nunmal 5+ Std braucht. Dann muss geflogen werden. Wir reisen natürlich viel, das ist an sich nicht besonders umweltfreundlich. Wir arbeiten aber z.B. weitestgehend papierlos. Wir nutzen alle Laptops und Mobiltelefone die schwer oder gar nicht repariert werden können. Ich denke es ist schwer in der IT etwas bedeutsames für die Umwelt zu tun. Aus meiner Sicht sind wir nicht sorglos verschwenderisch und sind uns im Klaren über die Auswirkungen. Ich habe es in anderen IT Firmen bisher auch nicht wesentlich anders erlebt.

Work-Life-Balance

Als Berater hat man keinen festen Arbeitsplatz mit Blumentopf und Familienfotos. Dies ist jedem klar der in die Beratung geht. Es ist anstrengend, wir reisen und fühlen uns konstant wie in der Probezeit, weil wir stets neue Kunden überzeugen müssen. Andererseits lernt man konstant, sieht immer neue Organisationen, Herausforderungen, Technologien und Lösungen. Es ist spannend, wir gewinnen sehr schnell viel Erfahrung. Wer das zusammen mit Sportverein, zwei Hunden und einer Großfamilie meistern kann hat meinen vollen Respekt verdient .. ich kann es nicht. Die Work-life Balance schlägt erwartungsgemäß etwas mehr in Richtung Work aus, was sich aber auch als Investition gesehen sehr lohnen kann. Ich muss ja nicht 40 Jahre lang Berater(in) bleiben.

Image

Die Kunden spiegeln ihre Zufriedenheit. Wir haben ja nicht immer nur gute Nachrichten für sie, helfen oft auch große Veränderung in die Unternehmen zu bringen mit der nicht jeder gern umgeht. Meistens bringen wir neue Lösungen oder liefern Projekte ab die vorher nicht richtig liefen. Meine Auftraggeber waren mit uns bislang sehr zufrieden. Intern wird sich viel ausgetauscht, oft auch das ein oder andere kritisiert, aber ich denke nicht mehr als üblich. Im Großen und Ganzen halten wir aber zusammen und arbeiten gern zusammen bei Affinity.

Verbesserungsvorschläge

  • Es wäre schön, wenn das Thema remote Arbeit entwickelt werden könnte. Montag im Home Office und Freitag im Büro, dazwischen drei Tage unterwegs zu sein wäre dann familienfreundlicher. Hier spielt sicher der Kunde und dessen Erwartung die Hauptrolle .. in der Beratung geht vieles eben nicht so gut ohne persönlichen Kontakt.

Pro

Es gibt eine Hierarchie, die ist jedoch nur spürbar, wenn es darum geht wer was tut, sie schränkt mich nicht ein. Ich kann immer mit einem Manager oder Geschäftsführer sprechen.
Es gibt viele Entwicklungsmöglichkeiten, auch im Kundeneinsatz. Wenn ich mir eine Aufgabe zutraue dann kann ich in Abstimmung mit meinem Vorgesetzten und ggf. dem Kunden auch daran arbeiten.
Es gibt immer wieder Events .. manche im Büro, dann wird es eng aber manche eben auch ausserhalb in Restaurants etc., hier haben wir Zeit uns entspannt besser kennen zu lernen und auszutauschen.

Contra

Manche der Stühle könnten mal erneuert werden. Unser Büro ist im Vergleich zum vorherigen mit ÖPNV etwas umständlich zu erreichen.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Aequitas Affinity GmbH
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion