Ärzte Zeitung Verlags-GmbH als Arbeitgeber

  • Neu-Isenburg, Deutschland
  • BrancheMedien
Kein Firmenlogo hinterlegt

3 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,4Weiterempfehlung: 50%
Score-Details

3 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Ein Mitarbeiter hat den Arbeitgeber in seiner Bewertung weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in einer Bewertung nicht weiterempfohlen.

Viele Psychopathen, Stimmung insgesamt angespannt - immerhin meistens hohe Qualitätsansprüche an eigene Arbeit

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich PR / Kommunikation gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Viele dort haben einen hohen Anspruch an die Qualität ihrer Arbeit und legen großen Wert auf journalistisch sauberes Arbeiten. In der Gesundheitspolitik ist man des öfteren mal in Berlin und eigentlich jedes Jahr auf dem Ärztetag.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Stimmung ist zum Teil sehr gereizt, öffentliche Demütigungen im Newsroom, statt persönlich das Gespräch zu suchen.

Verbesserungsvorschläge

Arbeit besser verteilen, eventuell mehr Leute einstellen. Dann wäre die Stimmung weniger angespannt.

Arbeitsatmosphäre

Die Kollegen sind angespannt, immer wieder kommt es zu Ausrastern und öffentlichen Demütigungen im Newsroom, wenn jemand vermeintlich etwas falsch gemacht hat. Die Arbeit ist meist zu viel für die paar Redakteure, die dort arbeiten - ich hatte regelmäßig über 100 Überstunden. Abgesehen von den Psychopathen zum Teil sehr nette Kollegen, die zusammenhalten. Ansonsten hätte ich früher hingeworfen.

Image

Für viele nur ein Werbeblättchen, für andere ein wichtiges Informationsmaterial.

Work-Life-Balance

Theoretisch gut, praktisch meistens nicht, da die Arbeit einfach zu viel ist. Wie gesagt, 100 Überstunden und mehr sind normal. Auch wenn man sagen muss, dass ab 100 Überstunden der Teamleiter kommt und dich dafür sensibilisiert, welche abzubauen.

Karriere/Weiterbildung

Habe in fast vier Jahren nur eine In-House-Weiterbildung erhalten.

Gehalt/Sozialleistungen

Keine tarifgebundenen Gehaltsstufen mehr; Gehaltserhöhungen müssen persönlich verhandelt werden. Insgesamt orientieren sich die Verträge aber an den Sozialleistungen im Tarifvertrag.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Keine Mülltrennung.

Kollegenzusammenhalt

Zumindest bei einigen ist der Zusammenhalt sehr gut. Das ist wichtig, um sich gegenseitig zu trösten, wenn mal wieder einer nach einer Schreierei im Klo heult. Wir reden hier von erwachsenen Menschen.

Umgang mit älteren Kollegen

Meist respektvoll, aber auch je nach Tagesform. Hinterm Rücken wird schon gelästert, wenn jemand nicht ordnungsgemäß performt.

Vorgesetztenverhalten

Unterirdisch. Mittlerweile gab es einen Teilwechsel an der Führungsspitze, vielleicht ist es jetzt etwas besser.

Arbeitsbedingungen

IT ist okay, zumindest gibt es meist schnell Hilfe, wenn ein Problem auftaucht. Büros allerdings renovierungsbedürftig. Jedem neuen Bewerber wird versprochen, dass die Renovierungsarbeiten schon beauftragt sind, stimmt aber nicht.

Kommunikation

Ist okay, kommt aber auch auf den Einzelfall an.

Gleichberechtigung

Als ich zu dem Unternehmen kam, war es noch im Tarifvertrag, mittlerweile müssen Gehälter persönlich verhandelt werden. Also bitte aufpassen und informieren, was die anderen verdienen.

Interessante Aufgaben

Viel PR für Pharma-Firmen, allerdings kann man als Redakteur auch ganz gut eigene Schwerpunkte setzen.

Nette Kollegen, interessantes Aufgabengebiet,...

3,2
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nette Kollegen, interessantes Aufgabengebiet, sehr gute Bezahlung.
flexible Arbeitszeiten, Kaffee usw. frei, Sozialleistungen top, wenn die Chemie mit dem Chef passt ist es ein toller Laden.

Arbeitsbedingungen

keine Klimaanlage, nicht zu ertragen im Sommer


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Leider nicht mehr mein Arbeitgeber.

4,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben