Navigation überspringen?
  

Aktiv Optikals Arbeitgeber

Deutschland Branche Handel / Konsum
Subnavigation überspringen?

Aktiv Optik Erfahrungsbericht

  • 06.Sep. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Die positiven Bewertungen kommen aus der Firmenzentrale (Management) und spiegeln die Realität in keinster Weise...

1,18

Arbeitsatmosphäre

Nur noch Stress bis zum Anschlag. Permanente Unterbesetzung, keine Bewerber auf ausgeschriebene Stellen. Die Kundschaft ist unzufrieden, weil sie nicht zeitnah bedient werden kann. Optiker müssen zusätzlich Hörgeräteservice durchführen und Termine für Hörgeräte vereinbaren, erhalten für diesen zusätzlichen Aufwand keine Provision geschweigedenn mehr Gehalt. Wenn keine Termine vereinbart werden, gibt es natürlich Kritik. Damit sinkt die Arbeitsmoral auf ein minimales Niveau. Die Mitarbeiter werden verbrannt, sind nur noch billige Arbeitskraft - und dem Unternehmen immer noch zu teuer.

Vorgesetztenverhalten

„Die ganze Welt dreht sich um mich, denn ich bin nur ein Egoist ...“

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Filiale ganz ok, unternehmensweit schlecht.

Kommunikation

„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern ...“ An einem Tag gibt es diese Regelung, am nächsten ist sie schon wieder hinfällig. Informationen über Neuerungen sollen am besten in der Pause oder in der Freizeit gelesen werden. Teilweise werden neue Produkte ohne genaue Beschreibung der Merkmale eingeführt. Wenn auf bestehende Probleme hingewiesen wird, wird das mit einem Schulterzucken zur Kenntnis genommen (nach dem Motto „In anderen Filialen ist es auch nicht besser.“)

Umgang mit älteren Kollegen

Solange man funktioniert , ist alles ok .

Karriere / Weiterbildung

Entweder macht man seinen Optiker Meister / Oder Hörgeräte Akustiker . Dann erreicht man wie oben schon erwähnt einmalig sein wunschgehalt und dann wars

Gehalt / Sozialleistungen

Wenn man das Jobangebote bei A&O annimmt ( Personalmagel ) , hat man gute Chance sein Wunschgehalt zu bekommen . Es sollte einem aber bewusst sein , das dieses Gehalt nie mehr steigen wird! Egal ob man 5 Jahre oder 15 Jahre angestellt ist. Statt dessen wird mit Provision ... . Diese Provision wird mehr versteuert als das eigentliche Brutto Gehalt und somit bleibt unterm Strich fast nichts . Der Jahresbonus ist ein Pluspunkt (natürlich umsatzabhängig) - wenn man jedoch innerhalb eines Jahres kündigt, verfällt der Bonus und wird stattdessen unter den anderen Kollegen aufgeteilt; oder aber man wechselt innerhalb eines Jahres die Filiale, dann bekommt man nicht mehr den Bonus aus der vorherigen, sondern nur noch den aus der aktuellen Filiale.

Arbeitsbedingungen

Überstunden über Überstunden . Umsatz machen für drei ausgelernte Optiker . Unzumutbar und macht auf langer Sicht krank und depressiv .

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es werden dauernd Kunststoff Plakate entwickelt die nach ihrer Aufgabe ( Reklameständer ) entsorgt werden . Der Kunde bekommt ein Informations Bogen sowie ein Analysen Profil nach Kauf einer Brille ausgehändigt . Statt alles auf einem Vormat zu bringen werden unzählige Flyer produziert . Umweltschonend ist anders . Sozialbewusstsein - was ist das, kann man das essen?

Work-Life-Balance

Am besten informiert man sich in seiner Pause oder Freizeit über neue Dinge. Selbst in den Pausen werden noch administrative Dinge verlangt.

Image

Mehr Schein als sein.

Verbesserungsvorschläge

  • Gehalt. Gesetzliche Arbeitszeiten hinsichtlich Minusstunden bei Feiertagen und Urlaubstagen (in den Filialen) einhalten. Bei einer 4-Tage-Woche (pro Tag 10 Stunden) mit 40 Stunden muss eine ganze Woche Urlaub genommen werden, um keine Minusstunden zu bekommen, da die Zentrale eine 6-Tage-Woche mit 6:40 Stunden pro Tag = 40 Stunden die Woche rechnet.

Contra

Die Auswahl der Brillen ist nur noch 08/15; billig billig billig vom EK, aber dafür teurer VK. Minusstunden. Als Verkäufer muss man sich nur noch verbiegen. Obwohl ein Verkäufer wirklich sehr gut ist, reicht es immer noch nicht aus für eine Gehaltserhöhung.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Kommunikation
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    aktivoptik
  • Stadt
    Bad Kreuznach
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Sehr geehrter Ex-Kollege, es tut uns natürlich sehr leid, dass Sie sich bei aktivoptik nicht wohl gefühlt haben. Jedoch müssen wir Ihre unbegründete Anschuldigung, die positiven Bewertungen kommen vom Management, entschieden zurückweisen. Wir sind stolz darauf, sehr viele Mitarbeiter im Unternehmen (sowohl in den Filialen wie auch in der Zentrale) zu haben, die die Situation bei aktivoptik anders einschätzen, und uns dies mit ihrer positiven Bewertung bestätigten. Selbstverständlich haben auch wir z.B. was das Umweltbewusstsein angeht - wie viele Unternehmen auch -, noch Verbesserungsbedarf und wir arbeiten daran. Auch das die Arbeit in den Geschäften zur Zeit außerordentlich stressig ist, ist uns mehr als bewusst und wir nehmen die Situation sehr ernst. Wenn Sie bei aktivoptik gearbeitet haben, wissen Sie sicherlich, dass uns dies nicht gleichgültig ist und wir stetig an einer positiven Entwicklung arbeiten. Das Denunzieren von Personen (und Ihre Anschuldigung, dass bei aktivoptik Bewertungen durch das Management oder die Zentrale manipuliert werden, gehört für uns dazu) ist nicht die feine Art und laut den kununu Prinzipien auch nicht erlaubt. Sollten Sie dennoch Bedarf an Klärung haben, stehen wir Ihnen gerne für ein Gespräch zur Verfügung. Melden Sie sich gerne, falls Sie einen Termin wünschen. Trotz allem wünschen wir Ihnen für Ihren weiteren beruflichen und persönlichen Weg alles Gute. Rolf Schneider & Ruth Weißmann

AO-Team