Allplan GmbH als Arbeitgeber

Allplan GmbH

Licht und Schatten. Keine erkennbare Strategie. Es geht nur um die nächsten Gewinne. Keine Kontinuität.

3,2
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Allplan GmbH in München gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Wir konnten innerhalb kürzester Zeit alle im Homeoffice arbeiten. Die IT war sehr gut vorbereitet. Die Kommunikation seitens der Geschäftleitung war und ist gut.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Alles ok. Keine weiteren Dinge erforderlich.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Der Arbeitgeber hat hier alles notwendige getan, auch recht frühzeitig.

Arbeitsatmosphäre

Kein schlechter Arbeitgeber vor allem für Berufseinsteiger (die hier auch die positiven Bewertungen abgeben), allerdings stellt man sich (wie viele andere auch) gerne besser da als man wirklich ist. Alles in Allem kann man hier gut arbeiten, wenn man das tut was einem gesagt wird. Als Vorgesetzter tut man sich schwer seine Mitarbeiter zu fördern.
Ich habe irgendwann aufgehört mir den Namen des Geschäftsführers zu merken. Es sind einfach zu viele. Dadurch gibt es keine Kontinuität. Entscheidungen werden in der Nemetschek SE oder noch höher getroffen. Man ist hier maximal abhängig, obwohl Allplan eines der wichtigen Zugpferde der Nemetschek Gruppe ist. Selbst Kleinstbeträge müssen teilweise durch die Holding freigegeben werden.
Die Strategie heisst.: Wir verkaufen noch mehr und machen noch mehr Gewinne. Trotz extrem guter Zahlen werden Investitionen nicht getätigt oder nach dem Start wieder auf Eis gelegt, damit die nächsten Quartalszahlen stimmen.
Man gliedert einen Betriebsteil aus um ihn nach 3 Jahren wieder einzugeliedern.
Das Geld was man dort verbrannt hat spart man an den Mitarbeitern jetzt wieder ein.

Kommunikation

Jeder neue Geschäftführer fängt wieder an das Thema zu verbessern, leider verläuft es dann immer wieder im Sande. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Mal sehen was der aktuelle Geschäftsführer nun macht.
Generell wird viel zu spät kommuniziert.
Auch werden Betroffene zu spät über die Themen informiert bzw. eingebunden. Etwas weniger Geheimniskrämerei würde gut tun.

Kollegenzusammenhalt

In den Abteilungen allgemein recht gut. Soweit ich es mitbekomme gibt es wenig Hauen und Stechen. Internes Weiterkommen ist eh relativ schwer.

Work-Life-Balance

Diejenigen Mitarbeiter mit Gleitzeitkonto können sehr flexibel agieren. Neue Mitarbeiter bekommen Vertrauensarbeitszeit, da wird dann auch schon mal etwas mehr erwartet.
Auch bei Urlaub geht es unkompliziert und flexibel.
Ansonsten ganz normal.
Es gibt einige sehr günstige Sportangebote.

Vorgesetztenverhalten

Hängt immer vom Vorgesetzten ab. Leider darf man als Vorgesetzer/Teamleiter nicht immer alleine entscheiden wie man es für richtig hält. Vorgesetzte können nur das kommunizieren was sie auch selber erfahren. Bei uns klappt das aber recht gut.

Interessante Aufgaben

Bei mir gibt es im aktuellen Aufgabengebiet interessante Themen. Auf neue Technologien und Methoden setzt man aber leider nicht oder selten.
Es wird immer wieder angekündigt, dass man moderner werden will, es fällt dann aber regelmäßig dem Rotstift zum Opfer.

Gleichberechtigung

Ich konnte hier in all den Jahren nichts Negatives festellen. Auch wenn die Männer in der Überzahl sind haben wir auch weibliche Führungskräfte und VP's.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden durch Ihre Erfahrungen geschätzt.

Arbeitsbedingungen

Die Büros sind modern und gut ausgestattet. Es gibt höhenverstellbare Schreitische auch ohne ärztliches Attest. Es gibt kleine und größere Büros, aber wenig klassische Großraumbüros. Hier wurden nach den Bedürfnissen designed ohne starre Vorgabe des Unternehmens.
Das Equipment ist moderner geworden und sehr gut.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltschutz und Nachhaltigkeit hat sich im Laufe der letzten Jahre verbessert und ist auf einem guten Niveau wie ich finde.

Gehalt/Sozialleistungen

Sozialleistung sind gut und es wird pünktlich gezahlt. Seit ein paar Jahren gibt es ein ewiges hin und her ob die Bonuszahlungen nach Firmenerfolg oder persönlicher Leistung gezahlt werden. Leider bisher immer zum Nachteil der Mitarbeiter, was allerdings der Betriebsrat verhandelt hat und keine Vorgabe des Unternehmen gewesen ist.
Wenn man ein gutes Gehalt verhandelt hat kann man glücklich sein. Gehalterhöhungen sind schwer zu realisieren und erfolgen wenn dann sehr nach Nasenfaktor. Seit Jahren wird hier ein fairer Prozess versprochen, aber leider bisher Fehlanzeige.
Überall gibt es Küchen mit Mikrowelle, Kühlschrank, kostenlosem Kaffee, Tee und Kaltgetränken.
Die externe Kantine ist zwar etwas teuer, aber es gibt einen Essenszuschuss.

Image

Das Image bei den Kunden ist recht gut.
Viele Mitarbeiter stören dieselben Themen. Die Firma stellt sich gerne deutlich besser da als sie wirklich ist, aber welches Unternehmen macht das nicht.
Viele Mitarbeiter sind schon sehr lange beim Unternehmen.

Karriere/Weiterbildung

Es gab nach vielen Jahren mal Englischkurse. Ansonsten werden Weiterbildungen nicht angeboten und müssen vom Mitarbeiter oder Teamleiter eingefordert werden.