Navigation überspringen?
  

Art Directors Club (ADC) für Deutschland e.V.als Arbeitgeber

Deutschland Branche Marketing / Werbung / PR
Subnavigation überspringen?

Art Directors Club (ADC) für Deutschland e.V. Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
2,44
Vorgesetztenverhalten
1,61
Kollegenzusammenhalt
3,83
Interessante Aufgaben
3,78
Kommunikation
2,22
Arbeitsbedingungen
2,75
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,88
Work-Life-Balance
2,86

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
3,63
Umgang mit älteren Kollegen
3,14
Karriere / Weiterbildung
2,11
Gehalt / Sozialleistungen
2,22
Image
3,88
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 1 von 9 Bewertern Homeoffice bei 1 von 9 Bewertern keine Kantine keine Essenszulagen keine Kinderbetreuung keine Betr. Altersvorsorge keine Barrierefreiheit keine Gesundheitsmaßnahmen kein Betriebsarzt kein Coaching kein Parkplatz gute Verkehrsanbindung bei 1 von 9 Bewertern keine Mitarbeiterrabatte kein Firmenwagen kein Mitarbeiterhandy keine Mitarbeiterbeteiligung keine Mitarbeiterevents Internetnutzung bei 4 von 9 Bewertern keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 09.Feb. 2018 (Geändert am 13.Feb. 2018)
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Ein "Kreativclub" der an der Spitze seines Büros Personen hat die nicht Vereinsorientiert und produktiv kommunizieren & kein Team halten, fördern und führen können.

Kollegenzusammenhalt

Ein großer Zusammenhalt unter den Kollegen. Gemeinsame Lösungsorientierte Arbeitsweise und Achtsamkeit für den Nächsten.

Interessante Aufgaben

Inhaltlich sind wirklich sehr interessante Themen vorhanden.

Kommunikation

Die neue GF / Gesamtleitung wusste im Grunde nichts von den Tätigkeiten und Arbeitsabläufen innerhalb des Büros und traf Entscheidungen willkürlich nach eigenem Ermessen ohne sich dabei auf Fakten, Empfehlungen und Erfahrungen langjähriger Mitarbeiter zu verlassen..

Umgang mit älteren Kollegen

Das komplette (ehemals hoch motivierte) ADC-Mitarbeiterteam hat unter dem aktuellem Geschäftsführer das Unternehmen aus eigener Initiative verlassen.
Auf Unterstützung seitens des Präsidium wartete man vergebens. Wissensträger welche an vielen Festivals/Seminaren/Neuen Konzepten/Umstrukturierungen im Club tätig waren wurden mit dem Satz verabschiedet: "Es wird aber auch Zeit für eine berufliche Weiterorientierung".

Karriere / Weiterbildung

keine Möglichkeit vorhanden

Verbesserungsvorschläge

  • Ein Geschäftsfüherer eines Kreativclub sollte ein Gespür für Kreativität haben und personenungebunden denken. Ein Team zu führen braucht Teamfähigkeit und wenn ich diese als GF nicht besitze, dann lege ich mir einen Partner zu der diese hat, aber nicht eine Gesamtleitung die ebenfalls Team-Autistische Züge aufweist und auf produktive, prozessbezogene Kritik mit perönlicher, personenbezogener Kritik reagiert.
Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Work-Life-Balance
2,00
  • Firma
    Art Directors Club Verlag GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
Du hast Fragen zu Art Directors Club (ADC) für Deutschland e.V.? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!

Arbeitsatmosphäre

Von einem Büro voller motivierter Mitarbeiter, die selbst in stressigsten Zeiten immer Freude an der Arbeit hatten, ist heute leider nicht mehr viel übrig. Was aber schlicht und einfach an der Mitarbeiterführung und extrem hohen Fluktuation liegt.

Vorgesetztenverhalten

Leider der größte Minuspunkt. Die Vorgesetzten stecken inhaltlich leider überhaupt nicht in der Thematik, vertrauen aber auch in keinster Weise auf das Wissen, die Meinung, Ideen und Erfahrungen der Mitarbeiter. Stattdessen werden nicht nachvollziehbare Entscheidungen getroffen und man selbst vor vollendete Tatsachen gestellt. Keine zielführene Kommunikation vorhanden, kein Ohr für neue Ideen (und schon gar nicht für konstruktive Kritik) - stattdessen wird an alten Strukturen festgehalten und einst motivierte Mitarbeiter gehen gelassen. Trotz enormer Fluktuation scheint hier kein Umdenken statt zu finden.

Kollegenzusammenhalt

Bis auf wenige Ausnahmen, war der Kollegenzusammenhalt das einzig wirklich positive. Jedoch, durch stetig steigende Fluktuation, hat sich auch das zwangsläufig langsam aber sicher verschlechtert.

Interessante Aufgaben

Es könnte so schön sein, denn die Projekte sind toll und könnten so viel Freude bereiten, wenn man denn auch nur die kleinste Chance an einer Mitgestaltung hätte. Stattdessen werden neue Ideen im Keim erstickt, was leider nicht mit dem Grundgedanken des Vereins einhergeht.

Kommunikation

Zwischen einzelnen Mitarbeitern funktionierts - nicht aber von Seiten der Geschäftsführung. Hier sollte sich schleunigst etwas ändern!

Arbeitsbedingungen

Das Büro ist schön, gleich an der Spree - hell und modern. Die Technik ist größtenteils auf dem neusten Stand und es lässt sich gut arbeiten. Eine kleine Küche mit toller Kaffeemaschine, Wasserspender und Mikrowelle und Spülmaschine ist auch vorhanden.

Work-Life-Balance

Durch Personalmangel und sinnfreie umverteilung von Aufgaben kommt es in den Wochen und Monaten vor dem Festival zu einem enorm hohen Arbeitsaufwand. Die Arbeitszeiten auf dem ADC Festival selbst sind zum Teil unmenschlich und es wäre wohl kaum zu wuppen, wenn der außergewöhnliche Teamgedanke vor Ort nicht die Personallöcher stopfen würde. Nach dem Festival hat man allerdings die Möglichkeit einige Überstunden wieder abzubauen.

Pro

Der Kollegenzusammenhalt und die Projekte

Contra

Die Führungsspitze

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Art Directors Club Verlag GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • 25.Nov. 2017 (Geändert am 15.Dez. 2017)
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Die Führung sollte eher ein Interesse daran haben seine Mitarbeiter zu halten statt sie durch ihr Verhalten alle loszuwerden. Die Personalfluktuation hat sich in den letzten 3 Jahren enorm erhöht.

Contra

Die Leistungen der Mitarbeiter werden nicht wertgeschätzt. Immer mehr Kollegen kündigen und die Aufgaben werden auf andere verteilt. Soziale Fähigkeiten seitens der Geschäftsführung fehlen total.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00
  • Firma
    Art Directors Club Verlag GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 04.Sep. 2017 (Geändert am 05.Sep. 2017)
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Die Vorgesetzten sollten mehr auf die Mitarbeiter hören, deren Meinung mehr wertschätzen und nicht immer gleich mit einem Lächeln abtuen und unter den Tisch fallen lassen. Die Mitarbeiter wissen schließlich am besten wie die Aufgaben umzusetzen sind, da sie das schon seit Jahren machen. Bzw war es früher so... mitlerweile ist ja kaum noch jemand mit mehrjähriger Erfahrung vorhanden :(

Pro

Der Zusammenhalt der Kollegen ist gut, da alle mit den selben Boot sitzen und mit den selben Problemen zukämpfen haben. Für jemand neues gibt es viele Interessante Aufgaben zu erledigen und der ADC hat nach außen hin noch einen ganz guten Ruf, was sich gut auf dem Lebenslauf macht. Das Team ist recht klein, dennoch gibt es in den letzten Jahren eine sehr hohe Personalfluktuation. Das Gute daran ist, dass man sich quasi seine Arbeit aussuchen kann, da immer versucht wird die freigewordene Stelle auf die verbleibenden Mitarbeiter aufzuteilen. Hierdurch kann man schnell viel Erfahrung in unterschiedlichen Bereichen sammeln und seinen Lebenslauf aufhübschen.

Contra

Wenn man länger als ein Jahr beim ADC bleibt wird man fesstellen, dass sich die interessanten Aufgaben immer wiederholen und auch immer nach dem selben Schema abgearbeitet werden. Eigene Ideen oder Eigeninitiative sind von den Vorgesetzten nicht erwünscht und teilweise nichtmal geduldet. Dies könnte ja den über Jahre eintrainierten und immer gleichen Ablauf stören... Da in den letzten 2 Jahren fast die gesammte Belegschaft einmal durchgewechselt ist (mit Aussnahme der immer weiter aufssteigenden Vorgesetzten) gibt es sogut wie kein Fachwissen mehr und die Arbeitsabläufe müssen Jahr für Jahr neu erlernt werden, was das Festhalten an den vor jahren abgelegten Masterplänen und Excellisten noch verstärkt.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
4,00
  • Firma
    Art Directors Club Verlag GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2017
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 09.Aug. 2017
  • Mitarbeiter

Pro

Das Team. Das Büro.

Contra

Die Führung. Keine Entfaltungsmöglichkeiten.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Art Directors Club Verlag GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • 26.Juli 2013
  • Mitarbeiter

Arbeitsbedingungen

In einem Großraumbüro wird einem alle Konzentration abverlangt - dafür machen die Kollegen, die modernen Rechner und die Atmosphäre den Stress wieder wett.

Pro

Wer sich für Werbung, Marketing und Kommunikation interessiert, ist hier genau richtig. Die besten Agenturen Deutschlands werden beim großen ADC-Festival prämiert, man hat die Chance zu netzwerken und großartige Erfahrungen zu sammeln.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Art Directors Club Verlag GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Praktikum in 2013
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    PR / Kommunikation
  • 20.Juni 2013 (Geändert am 11.Sep. 2013)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Im Eventteam, dem ich zugeteilt war, kam es nur zum nötigsten Austausch. Mehr schein als Sein: Natürlich waren dort alle sehr freundlich zu mir: Aber auch nicht mehr als der Knigge vorgibt ...

Vorgesetztenverhalten

Leider wurde keine Rücksprache mit mir gehalten: Ich- sowie meine Arbeit und nicht für voll genommen.

Kollegenzusammenhalt

Hilfsbereitschaft ist in Teilen vorhanden gewesen, jedoch nicht Grundidee der zu erkennenden Unternehmenskultur gewesen.

Interessante Aufgaben

Angefertigte Arbeiten wurde ohne Rücksprache übergangen und überarbeitet - ohne ein direktes Feedback zu geben. Konstruktive Vorschläge und Ideen ignoriert oder ohne Wertung übernommen.
Selständiges, tiefgreifendes Arbeiten in eigenen Feldern war nicht möglich, da nie umfassende Aufgaben verteilt wurden. Stattdessen wurde die "eigene" Arbeit gehortet.

Kommunikation

Von Teammeetings, bis auf einige, Statusmeetings und einzelnen Besprechungen war ich ausgeschlossen.
Neg. Feedback zu meinen Arbeiten kam erst bei meinem "Endgespräch" zur Sprache.
Auf die Frage zur Zufriedenheit zu meiner Person/Arbeit hörte ich zuvor nur Gutes.

Gleichberechtigung

Soweit ich beurteilen konnte kam es zu keinen Diskriminierungen. Es arbeiten im Grunde fast nur Frauen im Büro.

Gehalt / Sozialleistungen

Mehr Praktikanten als Festangstellte oder freie Mitarbeiter.

Arbeitsbedingungen

Aus Gründen des Platzmangels war ich in einem anderen Büro platziert.
Der gestellte Rechner war ein Modell aus den Anfang 2000dern und dementsprechend überhitzt und langsam. Betriebsprogramme veraltet und nicht kompartiebel mit aktuellen Betriebsprogrammen.
Folglich ließen sich Präsentationen nicht Konvertieren und somit nicht öffnen (dies wurde MIR später vorgeworfen).

Work-Life-Balance

Die Langeweile hat mich im Büro eher gequält - man wollte mir ja partout nichts zu tun geben.
Aber auch Fragen zur Urlaubsplanung hatten sich sehr schleppend beantwortet.

Image

Der Ruf eilt voraus: Teilt aber nicht meine Erfahrungen im Eventteam. Ich würde nur bedingt Empfehlungen aussprechen.

Verbesserungsvorschläge

  • Feedback geben/ bitte auch Negatives - Arbeiten abgeben - weniger Schein, mehr Sein -

Pro

Die Reputation, die man gut für den Lebenslauf nutzen kannst.

Contra

Mangelnde Kommunikation und Unaufgeschlossenheit. ADC steht eigentlich für die Förderung von Kreativität und Innovation, gerade in Bezug auf Nachwuchsförderung. Bezugnehmend auf meine Erfahrungen ein Kontroverses Tatsache.
(in Teilen auch ein wenig angestaubt)

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,50
Kollegenzusammenhalt
1,50
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
2,75
Image
4,00
  • Firma
    Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V.
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Praktikum in 2013
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Produktion
Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00
  • Firma
    Art Directors Club Verlag GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 31.Okt. 2017
  • Mitarbeiter
Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Art Directors Club Verlag GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Marketing / Produktmanagement