Workplace insights that matter.

Login
Artprojekt Logo

Artprojekt
Bewertungen

13 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,1Weiterempfehlung: 46%
Score-Details

13 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

6 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Artprojekt über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Muss jeder selbst wissen.

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Artprojekt gearbeitet.

Work-Life-Balance

Auf Mitarbeiter mit Kindern wird keine Rücksicht genommen.

Kollegenzusammenhalt

War mal besser gewesen.


Arbeitsatmosphäre

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Absolut nicht als Arbeitgeber zu empfehlen

1,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Artprojekt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Im Unternehmen gibt es viele nette Mitarbeiter.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vorgesetztenverhalten, insbesondere in der Personalabteilung und in den Bereichen Hospitality und Kunst.

Verbesserungsvorschläge

Es sollte erkannt werden, welches Potential viele Mitarbeiter im Unternehmen haben und wo es in der Führungsebene Optimierungsbedarf gibt. Außerdem sollte dringend für eine professionelle HR Abteilung mit qualifizierter Führung gesorgt werden.

Arbeitsatmosphäre

Leider bestimmen Intrigen & Machtspielchen den Alltag im Unternehmen. Besonders ärgerlich wenn auch die “Personalleitung” und Teile der Geschäftsführung ganz vorne mitmischen. So kann kein gutes Betriebsklima erzeugt werden.

Image

Es müsste noch schlechter sein als es schon ist. Die wenigen guten Bewertungen als Arbeitgeber wurden wahrscheinlich von der oberen Ebene verfasst. Der Frust der Mitarbeiter ist in allen Abteilungen sehr hoch. Da einige Mitarbeiter schon etwas älter sind, ist die Barriere für einen Jobwechsel wahrscheinlich höher und sie versuchen den Alltag bei Artprojekt irgendwie zu ertragen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nicht vorhanden, obwohl das Unternehmen damit wirbt. Es ist wirklich peinlich!

Umgang mit älteren Kollegen

Umgang mit allen Kollegen, egal ob jung oder alt, seitens der Geschäftsführung schlecht.

Vorgesetztenverhalten

Entscheidungen werden nicht kommuniziert und größtenteils willkürlich aus dem Bauch heraus getroffen. Erfahrenen und guten Mitarbeitern wird nicht getraut und ihre Arbeit nicht geschätzt.

Arbeitsbedingungen

Die Ausstattung ist Grundbasis mehr aber auch leider nicht. Die Arbeitsbedingungen hinsichtlich Corona sind desaströs. Es wurde nichts für den Schutz der Mitarbeiter getan, im Gegenteil wurden sogar ständig Präsenz-Meetings in großen Runden aufgezwungen. Eine angemessene Kommunikation zum Thema gab es auch nicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist ok, aber Entwicklungsperspektiven gibt es für Mitarbeiter kaum. Ansonsten sind die Konditionen zu Arbeitszeiten, Home Office, Urlaubsansprüchen und Sozialleistungen nicht mehr zeitgemäß.

Gleichberechtigung

Es gibt Mitarbeiter, die wegen ihrer Sexualität gemobbt wurden. Das sagt alles über die Firmenkultur.

Interessante Aufgaben

Es gibt einige spannende Projekte und Aufgaben, aber vieles geht seit Jahren nicht voran. Es wird immer viel geredet, was alles tolles auf die Mitarbeiter zukommt, aber nichts passiert. Oft werden interessante Themen auch schon im Keim erstickt, weil es mehr Geschäftsführer als Mitarbeiter gibt und jeder eine andere Meinung vertritt und es zu keiner Einigung kommt.


Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Kommunikation

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Lisa Kuntzsch, Head of HR & Training
Lisa KuntzschHead of HR & Training

Liebe/r ehemalige/r Mitarbeiter:in,

wie schade, dass dieser negative Eindruck von unserem sonst so beliebten Unternehmen entstanden ist und Du mit diesem Gefühl das Unternehmen verlassen hast.

Dein Vorschlag, das Potential unserer Mitarbeiter:innen besser zu erkennen, stand für uns schon lange mit an oberster Stelle, ist also nicht neu. Aufgrund des Wachstums bei Artprojekt in den letzten Jahren wurde eine Vielzahl von Mitarbeiterprojekten angestoßen. So führen wir zu Beginn jedes Jahres mit jedem/jeder Mitarbeiter:in ein Jahresgespräch und legen dabei gemeinsam Entwicklungswünsche fest. Auch ableitend aus diesen Jahresgesprächen werden individuelle Karrierepläne ins Leben rufen. Zusätzlich stellen wir unseren Mitarbeiter:innen zum Ende des Jahres ein internes und externes Trainings- und Weiterentwicklungskonzept vor. Diese Maßnahmen müssen natürlich mehrmals durchgeführt werden, damit sie sich etablieren. Dazu warst Du aber offenbar zu kurz bei uns. Wir führen außerdem mindestens jährlich Mitarbeiterfeste durch, an denen wir viel voneinander erfahren.

Für unsere Unternehmensziele und die Weiterentwicklung unserer drei unabhängigen Bereiche (Real Estate, Hospitality, Nature & Nutrition), sind unsere Geschäftsführer:innen mit ihren jahrelangen Erfahrungen in den unterschiedlichsten Bereichen verantwortlich. Damit die Informationen zu Entscheidungen oder eventuellen Neuerungen auch bei unseren Mitarbeiter:innen ankommen, führten wir vor Corona monatliche Meetings mit den gesamten Teams durch (sog. „Küchenrunden“). Bei einem von uns gestellten Imbiss wurden alle Neuigkeiten sowie zusätzlich interessante Berichte einzelner Mitarbeiter präsentiert. Seit Corona findet dies im Rahmen eines monatlichen Videocalls statt. Außerdem informieren wir laufend über einen E-Mail-Newsletter über Interna und haben zusätzlich einen von Mitarbeiter:innen für Mitarbeiter:innen gestalteten Newsletter initiiert. Im Rahmen der weitergehenden Digitalisierung arbeiten wir auch hier an weiterführenden Ideen.

Unsere Corona-Maßnahmen sind bis heute exakt auf die behördlichen Verordnungen abgestimmt und in einem Hygieneplan festgehalten, welcher für alle Mitarbeiter:innen einsehbar ist. Die geforderte Schutzausrüstung und Schnelltests stehen an allen Standorten bereit. Unserer Büro-Mitarbeiter:innen haben sich in Schichtplänen abgestimmt, damit nicht zu viele Mitarbeiter in einem Büro sitzen. Ebenso haben wir unserem Team für diese Zeit und bis zum heutigen Tag Homeoffice/Remote Arbeit ermöglicht. Ganz besonders wichtig ist es uns, keine/keinen Mitarbeiter:in in dieser schwierigen Zeit zu kündigen. Unseren Mitarbeiter:innen in den Bereichen Gastronomie haben wir die Kurzarbeitergelder auf 100% des Nettogehalts aufgestockt. Wir haben daher, anders als die meisten Wettbewerber, fast mit dem gesamten Team die Lock-downs überstanden.

Das Thema Umwelt- und Sozialbewusstsein ist sehr hoch ausgeprägt. Unsere Zielsetzung ist es, den Bedürfnissen der jetzigen Generation gerecht zu werden, ohne dabei die Möglichkeiten künftiger Generationen zu gefährden. Aufgrund dessen beteiligen wir uns an verschiedenen Naturschutz- und Kultur-Förder-Projekten, u.a. sind wir NABU Unternehmenspartner, Förderer der Heinz-Sielmann-Stiftung, von UNICEF und diversen Kunst- und Kultureinrichtungen. Wir unterstützen Sozialprojekte wie das Konfliktlotsenprogramm einer Grundschule, das Filmfestival „Film ohne Grenzen“ mit ihren Filmkursen zu Toleranz und Demokratie oder das Kunstprojekt gegen Rassismus „Flagge zeigen“. Wir haben einen eigenen Nachhaltigkeitsbeauftragten, stellen zur Zeit das gesamte Unternehmen auf Ökostrom um, halten wöchentlich Obstkörbe aus der Region zum Verzehr bereit und stellen unseren Mitarbeiter:innen nachhaltige Trinkflaschen zur Verfügung. Wir haben Geflüchtete vor der Abschiebung gerettet und eingestellt und unterstützen Mitarbeiter:innen in finanzieller Notlage. Zudem sind wir Mitinitiatoren und Hauptfinanzierer des Musikfestivals „Musik am See“.

Außerdem möchten wir ganz eindringlich darauf hinweisen, dass sich Artprojekt dazu verpflichtet hat, jedem/jeder, welche/welcher bei uns arbeitet, eine freundliche, sichere und einladende Umgebung zu bieten, unabhängig von Geschlecht, sexueller Orientierung, körperlicher Erscheinung oder Beeinträchtigung, Aussehen, Herkunft, Alter oder Religion. Das Durchschnittsalter unserer Belegschaft liegt zwischen 35-40 Jahren. Unsere Berliner Büroräume in denkmalgeschützten Altbauten in zentraler Lage sind technisch modern ausgestattet, in jedem Zimmer hängen Arbeiten von zeitgenössischen Künstler:innen. Eine große Showküche ermöglicht Selbstversorgung und lädt zum gemeinsamen kochen ein. Unsere Restaurants sind modern und stylisch eingerichtet. Insofern bieten wir beste Arbeitsbedingungen für all unsere Mitarbeiter:innen.

Und nun haben wir auch noch den Unternehmerpreis „Made in Berlin“ für unternehmerische Weitsicht, Nachhaltigkeit und soziales Engagement erhalten!

Viele Grüße

Die spannenden Projekte kompensieren kaum/garnicht die fehlende interne Kommunikation & Wertschätzung der Mitarbeiter!

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Artprojekt Entwicklungen GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Spannende Projekte!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Außer der Geschäftsführung ist niemand wichtig. Sogar die Personalabteilung behandelt Mitarbeiteranliegen im Vergleich zu denen der Geschäftsführung entweder sehr verspätet oder garnicht erst! Wertschätzung quasi nicht vorhanden. Einer der Hauptgründe für die große Fluktuation der Mitarbeiter in den letzten Jahren.

Verbesserungsvorschläge

Die Wertschätzung der Mitarbeiter kommt oft zu kurz oder tritt gar nicht in Erscheinung. Interne Kommunikation verbessern um Missverständnisse aus der Welt zu schaffen und Projekte voran treiben zu können.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber für die Zukunft "in guten wie in schlechten Zeiten"

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Artprojekt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gut finde ich das Artprojekt den Fehlenden Lohn bedingt durch die Kurzarbeit ausgeglichen hat, deswegen auch meine Überschrift "In guten wie in schlechten Zeiten"

Verbesserungsvorschläge

schönere Uniformen

Arbeitsatmosphäre

Sehr schöne Restaurants

Work-Life-Balance

Kommt in der Sommersaison meist zu kurz

Gehalt/Sozialleistungen

Fair für die Region

Umwelt-/Sozialbewusstsein

besonders gut sind die Kaffeebecher von Kaffeeform, kann man jedesmal wieder befüllen lassen und spart sich damit die Papierbecher

Kollegenzusammenhalt

Sehr gute Zusammenhalt im Team, auch Betriebsleiter und Geschäftsführung stehen hinter den Mitarbeitern

Vorgesetztenverhalten

man merkt das sich hier viel getan hat, Vorgesetzte sind nun auch die Fachleute

Arbeitsbedingungen

Umkleiden sind meist zu klein, Arbeitsplatz an sich ist super schön

Kommunikation

Kommunikation meist sehr langsam durch die Räumliche Trennung, dennoch vorhanden


Image

Karriere/Weiterbildung

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Lisa Kuntzsch, Head of HR & Training
Lisa KuntzschHead of HR & Training

Liebe/r Mitarbeiter*in,

vielen Dank für dein hervorragendes Feedback. Ich freue mich, dass es dir bei uns gefällt und du mit Artprojekt als Arbeitgeber zufrieden bist.

Derzeit sind wir dabei ein passendes Intranet für unsere Aufgaben und Bedürfnisse zu finden, damit wir bald die Kommunikation, trotz der räumlichen Trennung, verbessern und schneller Themen bearbeiten können.

Wir freuen uns auf eine weitere gute Zusammenarbeit mit dir.

Viele Grüße,

toller & fairer Arbeitgeber

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Artprojekt gearbeitet.

Arbeitsbedingungen

Wunderschönes, großes und zentrales altbau Büro.
Es stehen außer Kaffee und Tee auch verschiedene Softgetränke, sowie frisches Obst kostenfrei zur Verfügung.
Außerdem wurden Ende des Jahres zwei zusätzliche Urlaubstage geschenkt, Heiligabend und Silvester - großartig!

Kommunikation

Es sind häufig zuviele Mitarbeiter an einem Thema dran, was es erschwert schnelle Ergebnisse bzw. Lösungen zu finden/leisten.

Interessante Aufgaben

Im Bereich Gastronomie ist das Aufgabenfeld extrem vielfältig und somit ist es sehr spannend die Projekt zu begleiten.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Lisa Kuntzsch, Head of HR & Training
Lisa KuntzschHead of HR & Training

Liebe/r Mitarbeiter*in,

vielen Dank für dein tolles Feedback. Schön, dass dir unsere Arbeitsbedingungen gefallen.

Durch die Neu-/Umstrukturierung in einigen Bereichen, müssen immer noch Prozesse erarbeitet bzw. übergeben und Verantwortungen definiert werden. Das muss von unseren Mitarbeitern gelebt werden, damit wir noch effektiver zusammenarbeiten.

Viele Grüße,

Hobby von reichen. Bloß nicht Bewerben...

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Artprojekt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Mitarbeiter sind Klasse, man hat freute mit diesen Menschen zu arbeiten.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Tipp: der Fisch fängt immer vom Kopf an zu stinken.

Verbesserungsvorschläge

Man sollte einmal überdenken wie man mit Menschen umgeht und eventuell noch einige Schulungen zur Personalpolitik machen. Denn der Alt Gedanke jeder Mensch ist austauschbar, sollte ist keinem Unternehmen das Leitmotto sein.

Arbeitsatmosphäre

Könnte gut sein, wenn es klar wäre, was man überhaupt möchte.

Image

Wer in der näheren Umgebung dieser Firma und ihren gesamten Tochtergesellschaften lebt, weis ganz genau, was dort abgeht.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Null

Karriere/Weiterbildung

Wenn man gute Personalpolitik betreiben würde und sein Personal auch zu schätzen wüsste, könnte das Unternehmen mal ganz groß werden, aber so leider nicht.

Kollegenzusammenhalt

Funktioniert, solange wie die obersten nicht da sind.

Vorgesetztenverhalten

Hinterlistiges Verhalten ist an der Tagesordnung. Es wird einem Vertrauen vorgegaukelt und am Ende wird man fertig gemacht.

Kommunikation

Kommunikation ist nicht vorhanden. Dabei ist es gar nicht so schwierig seinen Mitarbeitern mitzuteilen was man eigentlich möchte. Irgendwann wird einem gesagt, das haben wir doch schon vor Wochen beschlossen! Nur hat man vergessen es allen auch mitzuteilen.

Gehalt/Sozialleistungen

Fleiß wird nicht honoriert. Sozialleistungen sind kaum erwünscht

Gleichberechtigung

Null

Interessante Aufgaben

Die Arbeitsaufgaben sind umfangreich, man konnte sich gut weiterentwickeln, leider musste man sich fast alles selbst aneignen, da es keine Einweisungen gab.


Work-Life-Balance

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

bloß nicht in den Personalbereich

1,5
Nicht empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Artprojekt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

außerhalb des Personalbereichs scheint teilweise großes Verständnis für Mitarbeiter zu herrschen. Besonders im Controlling-Bereich wurde viel Gutes berichtet. Zwar auch mit unklaren Aufgabenverteilung, dafür viel Verständnis von Leitungsperson

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

den Personalbereich. insgesamt ziemlich klare und steife Hierarchie-Strukturen, keinerlei Agilität, keinerlei Vielfalt, sehr altbacken, absolutes "Thomas-Phänomen",

Verbesserungsvorschläge

Es wäre schön, wenn Aufgaben klar formuliert werden würden und man das Gefühl bekommt, dass man jederzeit die Möglichkeit hat, bei Unklarheiten nachzufragen, ohne unfaire Kommentare zu erhalten

Arbeitsatmosphäre

Der Teufel trägt Prada beschreibt die Atmosphäre ziemlich genau

Kollegenzusammenhalt

außerhalb des Personalbereichs auf jeden Fall vorhanden

Vorgesetztenverhalten

miserabel-ständige Überforderung scheint das Klima zu belasten, leider auch sehr unfaires Verhalten bei Fehlern, die teilweise leider durch unklare Aufgabenstellungen entstanden sind

Arbeitsbedingungen

schwierig durch teilweise nicht ausreichend Laptops, Pc's

Kommunikation

unklare Kommunikation-generell im gesamten Unternehmen

Gleichberechtigung

:(

Interessante Aufgaben

außerhalb des Personalbereichs wahrscheinlich schon. Doch leider ist die Aufgabenverteilung oft sehr unklar und keiner weiß, was der andere macht


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Nicht für alle empfehlenswert

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich Produktion bei Artprojekt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Vielfalt und Anspruch der Aufgaben

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Uneinigkeit in der Geschäftsleitung und daraus erwachsende Chancen für Intrigen

Verbesserungsvorschläge

Intrigen und Machtspielchen sollten keine Chance haben. Kompetenz sollte höher gewichtet werden. Ein planvolleres Herangehen an komplexe Projekte wäre nötig.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Spannende und ungewöhnliche Projekte mit Mehrwert

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Artprojekt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Vielfalt der Themen

Arbeitsatmosphäre

Symphatische und kompetente KollegInnen

Work-Life-Balance

Rücksichtnahme auf Familie und persönliche Belange waren noch nie ein Problem

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nachhaltigkeit bei Bauprojekten, auch nach innen und außen ist ein wesentliches Thema der Unternehmenskultur

Kollegenzusammenhalt

Es hat noch nie jemand "nein" gesagt, wenn ich Hilfe brauchte...

Umgang mit älteren Kollegen

Die Kompetenz zählt, nicht das Alter

Vorgesetztenverhalten

Immer offen, kommunikativ und zugewandt

Arbeitsbedingungen

Schönes Büroambiente in zentraler Lage!

Kommunikation

Man bekommt jede Information, die man für seine Arbeit braucht, muss sie sich aber manchmal holen.

Gleichberechtigung

Für mich schwer zu beurteilen, aber ich denke beide Geschlechter arbeiten gerne bei Artprojekt.

Interessante Aufgaben

Es gibt immer spannende Projekte und neue Ideen. Querdenken ist ausdrücklich erlaubt.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Teilen

Artprojekt - Projekte mit Alleinstellungsmerkmal

4,5
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Artprojekt gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN