Welches Unternehmen suchst du?
Kein Logo hinterlegt

Assmann Electronic 
GmbH
Bewertungen

52 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,2Weiterempfehlung: 88%
Score-Details

52 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

45 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 6 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Gefälschte Kununubewertungen von Azubis. Kurzfristig gut.

2,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Assmann Electronic GmbH in Lüdenscheid gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

die freundlichen KollegInnen, Mobiles Arbeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

kein Betriebrat und keine Stimme für den Arbeitnehmer, endlich den Schotterparkplatz pflastern oder zumindest begradigen, da man sonst in den Pfützen versinkt.
Vor 2019 sind die meisten Bewertungen von Azubis abgegeben worden. Ab 2020 wurden die Mitarbeiter erneut gebeten positive Bewertungen abzugeben, da einige negative Bewertungen den Score verschlechtert hätten! Das Ergebnis der Bewertung ist somit verzerrt!.

Verbesserungsvorschläge

faires Gehalt, Weiterbildung und Seminare anbieten, mehr Transparenz in der Kommunikation, und dass man als Angestellter von der Führungskraft wahrgenommen wird, schön wäre es, wenn man mehr Azubis nach Abschluss übernehmen könnte

Arbeitsatmosphäre

nur weil die Angestellten freundlich sind, ist die Arbeitsatmosphäre in Ordnung. Die meisten Vorgesetzten sind leider nur mit sich selbst beschäftigt und sehr spärlich mit Lob. Das Betriebsklima ist schlecht. Die Firma trägt nicht zu einem von Fairness und Vertrauen geprägtes Betriebsklima bei.

Image

die eigenen Mitarbeiter beschweren sich nur noch, vorallem über die hohen Herausforderungen und die schlechte Bezahlung. Das Image war früher gut, ist aber allmählich schlechter als vor einigen Jahren.

Work-Life-Balance

Mobiles Arbeiten 2-3 Tage in Woche möglich. Ausnahmen werden nur für Lieblinge gemacht.

Karriere/Weiterbildung

"Weiterbildungen bringen doch einem nichts und sind nur teuer" Zitat von meinem Vorgesetzten.

Gehalt/Sozialleistungen

unterdurchschnittliches Gehalt, allerdings sind einige Benefits wie Corporate Benefit und Jobrad neulich dazugekommen. Pünktliches Gehalt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Geschäftsführung ist auf Hybrid und E-Autos umgestiegen. Photovoltaikanlage auf dem Dach. Müll wird nicht getrennt.

Umgang mit älteren Kollegen

wir haben langdienende KollegInnen die geschätzt werden. Allerdings werden wenig Ältere eingestellt.

Vorgesetztenverhalten

Mein Vergesetzter ist nicht kritikfähig. Das scheint eine gängige Praxis hier zu sein. Andere KollegInnen berichten von schlechtem Feedback, die von den Arbeitenehmern selbst initiiert worden sind. Regelmäßige Feedbackgespräche, Jour Fixe, Abteilungsgespräche, Mitarbeiterentwicklungsgespräche werden nicht geführt. Folglich werden die Mitarbeiter nicht weitergebildet/gefördert und bei den Entscheidungen nicht mit einbezogen. Meine KollegInnen sind unzufrieden und fühlen sich nicht gewertschätzt, da die Führungskraft nie greifbar ist und leere Versprechungen macht.

Kommunikation

regelmäßige Meetings finden nicht statt. Die Kommunikation (auch persönlich/vertrauliche Inhalte) findet meistens über den Fuhrfunk statt. Das Intranet ist veraltet.

Gleichberechtigung

Hauptsächlich Männer in Führungspositionen. Frauen und Mütter werden mit mittelalterlichen Formulierungen kleingehalten und unterdurchschnittlich bezahlt.

Interessante Aufgaben

Jeder Tag ist anders. Die Aufgaben sind vielfältig, da man meistens abteilungsübergreifend arbeitet. Allerdings kann dadurch die Arbeitsbelastung recht hoch sein.


Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Teilen

Gut als Einstieg. Schlecht für die Zukunft.

2,6
Nicht empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Assmann Electronic GmbH in Lüdenscheid gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Home Office

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Vorgesetztenverhalten
- schlechte Kommunikation
- Schlechtes Gehalt
- fehlende Prozesse und interne Strukturen
- Akkordarbeit

Verbesserungsvorschläge

- Offene, ehrliche und transparente Kommunikation
- Faire Vergütung
- mehr Vertrauen gegenüber den Mitarbeitern
- mehr Motivation
- die meisten Kununu-Bewertungen sind von Azubis. Das liest sich aus den Kommentaren heraus

Arbeitsatmosphäre

Die kollegiale Bindung verstärkt eine positive Arbeitsatmosphäre.

Work-Life-Balance

Home Office Angebot und Gleitzeit werden angeboten.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung, insbesondere Ausbildungen und Schulungen werden unterstützt.
Karriere ist schwierig. Die Abteilungsleitern haben ein distanziertes Verhältnis zum Team.

Vorgesetztenverhalten

Keine Wertschätzung den Mitarbeitern gegenüber. Kein Vertrauen und keine offene, ehrliche Kommunikation. Kritik wird nicht anerkannt, aber Mitarbeiter werden kritisiert. Einseitige Kommunikation wird bevorzugt.

Kommunikation

Interne Kommunikation ist durcheinander. Ansprechpartner sind nicht klar definiert. Offene, transparente Kommunikation ist fehl am Platz.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Gehälter werden gewürfelt. Mitarbeiter mit höheren Positionen verdienen zum Teil genau so viel wie Neueinsteiger.


Image

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Sehr zufrieden.

4,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei Assmann Electronic GmbH in Lüdenscheid gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kann ich nicht sagen, bin nicht so lange da.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vergütung.

Verbesserungsvorschläge

Bessere Konditionen, und Zeit gerechte Bezahlung.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Mehr Schein wie Sein

3,3
Nicht empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Assmann Electronic GmbH in Lüdenscheid gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Gehalt kommt immer pünktlich.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es gibt keinen Betriebsrat mehr.
Es wird Homeoffice angeboten an 2 Tagen der Woche. Allerdings mussten die Monitore wieder abgegeben werden, Laptop in Briefmarkengrösse sollte reichen. Jetzt kann man die alten Monitore von seinem eigenen Geld kaufen, um seine Arbeit ordentlich erledigen zu können, geht gar nicht!
Es gibt kein Urlaubs- oder Weihnachtsgeld. 5 Überstunden sind gratis für die Firma, die kann man nicht abfeiern.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Elektrofahrzeuge, Solaranlage - allerdings nicht wirklich eine Mülltrennung

Gehalt/Sozialleistungen

Eher unter dem Durchschnitt. Gehaltsverhandlungen nur auf Bestreben des Arbeitnehmers. Wird mit fadenscheinigen Argumenten aber abgelehnt. Gute Leute verlassen die Firma deshalb.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Unternehmen im Wandel mit Potenzial aber schwierige Umsetzung und mehr Schein als Sein

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Assmann Electronic GmbH in Lüdenscheid gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zusammenhalt der Kollegen
Arbeitsatmosphäre
Mittlerweile Betriebliche Altersvorsorge
Mittlerweile Corporate Benefits
Vor Corona sowohl Sommerfest als auch Weihnachtsfeier
Corona Pandemie wurde gut gehandhabt
Bisher relativ gute Übernahmequote von Azubis

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehaltspolitik
Alles wie bereits oben beschrieben

Verbesserungsvorschläge

Bessere Kommunikationsstruktur (einheitlich auf etwas einigen)
Urlaubs- und Weihnachtsgeld
Essensmöglichkeiten für Mitarbeiter (Brötchenautomat/....)
Einen richtigen Betriebsrat
Gehälter gerecht der Situation und der Arbeit anpassen!
Parkplatz pflastern

Arbeitsatmosphäre

Seit Corona ist man viel im Mobile Work. Die Arbeitsatmosphäre hat sich aber nicht geändert, sie ist trotzdem sehr angenehm und man verspürt kein Druck.

Image

Mehr Schein als Sein.
Nach Außen wirkt Assmann wie ein stabil funktionierendes Unternehmen und so möchten sie auch wirken. Innerhalb der Strukturen stellt man aber fest, dass nicht vieles stabil zu sein scheint und es mehr Herausforderungen gibt als gedacht.

Work-Life-Balance

Für mich persönlich gegeben. Mobile Work + Gleitzeit bis 9 Uhr

Die Arbeit kann natürlich immer flexibler sein (größeres Gleitzeitmodell)

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen werden angeboten/auf Nachfrage befürwortet.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist ein sehr starker Kritikpunkt. Geringe Gehälter werden mit sehr komischen "Ausreden" gestützt. Richtige Gehaltsverhandlungen werden nicht angeboten, Mitarbeiter müssen selber auf ihre Vorgesetzten zugehen.
Das Gehalt ist nicht Durchschnittlich zur Branche, eher unter dem Durchschnitt.

Es herrscht eine 80/20 Regelung, volle 100% des Gehalts werden nur alle 4 Monate mit eventueller Prämie/Bonus/Provision ausgezahlt.

Offizielle Corona Prämie des Bundes belief sich auf 1500€ wovon zumindest Mitarbeiter im Büro nur 1200€ in den letzten 2 Jahren bekommen haben. Azubis noch weniger.

Was mit dem restlichen Geld passiert ist weiß keiner.

Urlaubs- und Weihnachtsgeld wird ebenfalls nicht ausgezahlt. Es wird damit argumentiert, dass diese Boni bereits in den Gehältern inkludiert sind.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Assmann produziert seinen eigenen Strom.
Es werden nur noch Hybrid bzw. Elektroautos verwendet.

Da wo man Umweltbewusster nachdenken kann wird es auch getan.

Kollegenzusammenhalt

Kollegenverhältnis innerhalb der Abteilungen ist sehr entspannt. Man kommt sehr gut mit den Kollegen klar, manche verstehen sich sogar privat und unternehmen etwas zusammen. Kollegen werden untereinander sehr ungern in die Pfanne gehauen.

Umgang mit älteren Kollegen

Mit älteren Kollegen wird genau so umgegangen wie mit allen anderen auch.

Vorgesetztenverhalten

Es kommt auf die Vorgesetzten an. Viele der Vorgesetzten sind ebenfalls, wie die Kollegen selber, entspannt und auch tolerant. Der ein oder Andere lässt seinen Vorgesetztenstatus raushängen, aber im Großen und Ganzen steht die Tür für einen offen.

Arbeitsbedingungen

Überstunden werden am Ende des Monats abgezogen. Es gibt verschiedene Regelungen, die dazu führen, dass der Mitarbeiter bei einer hohen Überstunden, ein paar dieser Überstunden behalten kann. Jedoch werden Überstunden auf jeden Fall abgezogen, wenn man sie nicht bis zum Monatsende verbraucht.

Dieses Format ist aktuell für das Jahr 2022 pausiert, sodass Mitarbeiter ihre Überstunden nicht verlieren.
Die Hoffnung auf eine komplette Abschaffung des Formats besteht bei den Mitarbeitern.

Büros sind im Sommer sehr heiß, eine Klimaanlage ist nur bei den höheren Führungskräfte vorhanden.

Kommunikation

Jede Abteilung geht anders mit Kommunikation. Bei "offiziellen" Informationen sind die einen Führungskräfte sehr voreilig, die anderen lassen sich Zeit. Dadurch kommt es oft zu einem großen Wirrwarr unter den Kollegen. Es fehlt hier eindeutig die Einheitlichkeit der Kommunikation unter den Führungskräften. Wenn Kollegen durch etwaige (Fehl)Informationen verwirrt sind, wird sehr anti auf die berechtigte Nachfragerei reagiert.

Auch die Kommunikation unter den Abteilungen selber bleibt auf der Strecke. Änderungen werden nicht oft an die Allgemeinheit kommuniziert und das führt ebenfalls zu Missverständnissen und Verwirrungen.

Durch eine neue höhere Führungskraft werden neuerdings "Talks" durchgeführt, bei denen Mitarbeiter ihre Gedanken und Anliegen rund um Assmann offenbaren können. Sehr positiv, dass sich ein "hohes Tier" mit seinen Mitarbeitern an einen Tisch setzt und über Probleme/Anreize redet. Großartige Veränderungen konnten aber bisher nicht wahrgenommen werden.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung ist persönlich als auch generell im Unternehmen gegeben.

Weibliche Führungskräfte sind in der Unterzahl.

Gleichberechtigung der Gehälter zwischen Mann und Frau scheint noch ein Problempunkt zu sein. Unterschiede sind vielleicht nicht groß aber sie sind da. Und den Mitarbeitern ist das auch bewusst. Das führt auch zu Frustration.

Interessante Aufgaben

Das Unternehmen muss funktionieren und somit hat jeder seine Aufgaben. Interessant oder abwechslungsreich ist daran nichts - vor allem nicht in der aktuellen Zeit.
Das Warenwirtschaftssystem schränkt die Mitarbeiter in ihren Tätigkeiten zumal sehr ein.

Guter Arbeitgeber und ein tolles Team!

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei Assmann Electronic GmbH in Lüdenscheid gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Viele nette Kollegen
- Duz-Kultur
- Mobile Work (individuell auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter abgestimmt)
- Dienstrad Leasing
- Corporate Benefits | Plattform für Mitarbeiterangebote
- Kurze Entscheidungswege
- Viel Vertrauen in die Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Insgesamt ein tolles Umfeld.
Lockere Atmosphäre und eine Begegnung auf Augenhöhe.
Gute Arbeit wird gewürdigt und bei Problemen findet man ein offenes Ohr.

Work-Life-Balance

In der Regel humane Arbeitszeiten und Gleitzeitmodell (Kernarbeitszeit von 9 bis 15:30 Uhr könnte noch flexibler gestaltet werden).
Phasenweise kann es auch mal etwas stressig werden.
Die Überstundenregelung hat sich mittlerweile gebessert: kein Verfall zum Monatswechsel mehr und man kann sie problemlos wieder abbauen.
Es besteht die Möglichkeit auf Mobile Work, was auch unterstützt wird.

Karriere/Weiterbildung

Langfristige persönliche Ziele werden vereinbart und unterstützt. Weiterbildungen sind mit Eigeninitiative möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Durchschnittliches Gehalt für die Region und Branche.
Betriebliche Altersvorsorge wird zusätzlich bezuschusst.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

2019 wurde "ASSMANN goes green" gegründet. Die Firma bemüht sich sehr, umweltbewusster zu handeln. Beispielsweise durch den Ausbau einer Photovoltaikanlage und E-Ladesäulen und die Haltung von Bienenstöcken.

Kollegenzusammenhalt

Abteilungsübergreifend ein freundschaftliches, respektvolles Miteinander.
Jenseits von Coronazeiten gibt es Weihnachtsfeiern, Sommerfeste und natürlich teamintern diverse Teamaktivitäten.

Vorgesetztenverhalten

Das Verhalten der Vorgesetzten variiert zwischen den Fachbereichen.
Für meinen kann ich ich sagen:
Sehr gut - Open Door Policy. Der Vorgesetzte ist immer greifbar und nimmt die Mitarbeiter sehr ernst.
Vorschläge werden berücksichtigt und persönliche Gespräche über Perspektiven finden oft genug statt und man wird auch dementsprechend gefördert.

Interessante Aufgaben

Im Controlling sind die Aufgaben überwiegend interessant. Über den Tellerrand blicken ist erlaubt und erwünscht!
Man hat regelmäßig neue Projekte, die den Arbeitsalltag spannend machen.


Image

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Gemeinsam zum Erfolg

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Assmann Electronic GmbH in Lüdenscheid gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr gutes "Corona"-Management; sehr gute Unterstützung von Home-Office-Aktivitäten; positive Grundeinstellung; Vertrauen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

1:1 Kommunikation

Verbesserungsvorschläge

es wird zu viel Verantwortung auf Auszubildende übertragen anstatt weitere Mitarbeiter einzustellen; zu viele "Häuptlinge" im Verhältnis zur Anzahl der "Indianer" bzw. die Span of Control könnte verbessert werden; anstatt Gehalt werden Titel verteilt.

Arbeitsatmosphäre

kollegial

Kommunikation

aktuell zu digital


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Sehr Gute Ausbildungsstätte

4,8
Empfohlen
Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Produktion bei Assmann Electronic GmbH in Lüdenscheid gemacht.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das die Mitarbeiter, Auszubildende und Ausbilder sehr nett sind und dir immer Helfen.
Man sehr viele möglichkeiten hat, neue Bereiche im Betrieb zu sehen.
Das man auch Betriebsaktivitäten hat.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

kein Weinachtsgeld

Arbeitsatmosphäre

Ja wir sind ca 20 Auszubildende die sehr nett sind.
Ernst genommen wird man immer, wenn man sich anstregt und zeigt, dass man sich mühe gibt.

Karrierechancen

Ja, wenn man gut in der Schule mitarbeitet und sich im Betrieb mühe gibt.

Arbeitszeiten

Wird arbeiten insgesamt 8 Stunden, wenn man mehr als 8 Stunden arbeitet dann kriegt man dies gutgeschrieben. Wenn du die Stunden sammelst kannst du dir Tage frei nehmen oder wenn du einen Tag 1 Stunde länger da warst, machst du eine Stunde früher schluss im nächsten Tag.

Ausbildungsvergütung

Weinachtsgeld gibt es leider nicht, aber die Ausbildungvergütung ist fair.

Die Ausbilder

Die Ausbilder sind total freundlich, nett und cool. Bei jeder Frage sind die Ausbilder behilflich.

Spaßfaktor

Wir haben sehr nette und coole Mitarbeiter, mit denen man gemeinsam die Aufgaben löst.

Aufgaben/Tätigkeiten

vielfältige und abwechslungsreiche Aufgaben

Variation

Ja, viele Variationen von den Arbeitsaufgaben oder auch Abteilungen

Respekt

Ja sehr nett und der umgang ist respektvoll.

Sehr gut

4,1
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich IT bei Assmann Electronic GmbH in Lüdenscheid absolviert.

Ausbildungsvergütung

die Löhne Pünktlich 5*


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Teilen

Ich kam, sah und wollte wieder weg.

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2018 bei Assmann Electronic GmbH in Lüdenscheid gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt kommt pünktlich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sehr Zahlenorientiert, kein Sinn für Empathie.
Führungsstil im Jahre 2018 nicht mehr Zeitgemäß!

Verbesserungsvorschläge

- Schulungsmaßnahmen für Führungskräfte
- Mehr Anreize für Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

- Nicht geschimpft ist Lob genug.

Image

Außen hui. Innen pfui.

Work-Life-Balance

- In meinem Fall 40-Stunden-Woche mit 25 Urlaubstagen
- Es wird vertraglich festgelegt, wie viele Überstunden "inklusive" sind
- Kernarbeitszeit von 9 bis 15:30

Karriere/Weiterbildung

- Aufstieg kurz- bis mittelfristig nicht gegeben.
- Weiterbildung in der Freizeit.

Gehalt/Sozialleistungen

- Gehalt kommt pünktlich.
- Teil des Gehalts wird monatlich einbehalten und je nach Zielerreichung am Quartalsende ausgezahlt.
- Gehaltsverhandlungen werden mit Urlaubstagen kompensiert

Umwelt-/Sozialbewusstsein

- Keine Mülltrennung
- Ab und zu Sachspenden für soziale Projekte

Kollegenzusammenhalt

Starker Zusammenhalt abteilungsübergreifend.

Umgang mit älteren Kollegen

Rentner werden zu Firmenevents eingeladen.

Vorgesetztenverhalten

- Autoritär - kritische Fragen sind nicht erwünscht.
- Kein offenes Ohr bei Problemen.
- Mitarbeiter haben sich strickt an Kernarbeitszeiten zu halten, während Vorgesetzte eher gehen (Lead by Example)

Arbeitsbedingungen

- Großraumbüros (Pegel ok)
- Im Sommer mit Ventilatoren
- Einige PCs besitzen noch MS Office 2013

Kommunikation

- Unternehmenszahlen werden quartalsweise präsentiert, Mitarbeiter sollen dafür jedoch ihre Pause opfern.
- Bei der Aufgabenverteilung wird das WAS? kommuniziert, Informationen zu dem WARUM? werden nicht gegeben.

Gleichberechtigung

Anteil Männer/Frauen ungefähr gleich.

Interessante Aufgaben

Hauptsächlich Dienst nach Vorschrift - Eigeninitiative wird oft im Keim erstickt.

MEHR BEWERTUNGEN LESEN