Navigation überspringen?
  

AutoVision GmbHals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

AutoVision GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Vor dem Bewerbungsgespräch

Zufriedenstellende Reaktion
2,33
Schnelle Antwort
2,55
Erwartbarkeit des Prozesses
2,00

Nach dem Bewerbungsgespräch

Zeitgerechte Ab- / Zusage
2,16

Während des Bewerbungsgesprächs

Professionalität des Gesprächs
2,47
Vollständigkeit der Infos
2,53
Angenehme Atmosphäre
2,22
Wertschätzende Behandlung
2,17
Zufriedenstellende Antworten
2,44
Erklärung der weiteren Schritte
2,58
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 04.Juni 2017 (Geändert am 05.Juni 2017)
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • Ja es wurde nach deinen Stärken und Schwächen gefragt , welches heute sicherlich zu jedem Gespräche gehört
  • Bei der Frage zum Werdegang hatte ich genug Zeit und könnte mich ausführlich beschreiben.
  • Diverse Fragen waren gut formuliert und es gab genug Zeit für die Beantwortung

Kommentar

Es ist sehr einfach sich zu registrieren und die Bewerbungsunterlagen hochzuladen

  • 03.Mai 2017
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • Es gab keine Fragen zu stärken und Schwächen oder zu den Aufgaben in den bisherigen Firmen, da nur auf dem Lebenslauf rumgeritten wurde.
  • Es kam gar nicht zu den Fragen, warum man wechseln möchte. Es wurde wie gesagt nur auf den Leerzeiten im Lebenslauf rumgeritten.
  • Die Absage kam absolut unprofessionell und nur per Mail. Noch nicht einmal eine persönliche Absage. Als Bewerber ist man hier nur ein Stück Ware und kein Mensch.

Kommentar

Es wurde auf dem Lebenslauf herumgeritten, wieso hier eine berufliche Lücke, wieso da eine berufliche Lücke.

  • 30.März 2017
  • Bewerber

Kommentar

Guter Ablauf womit ich zufrieden bin.

  • 05.Juli 2016
  • Bewerber

Kommentar

Nach meiner Bewerbung über das Online Portal kam relativ schnell eine Rückmeldung. Leider hat es knapp 2 Wochen gedauert bis ich den zuständigen Herrn erreichen konnte, da er entweder gar nicht oder nicht mehr im Hause war. Berufstätige Menschen mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von mehr als 35 Stunden haben es da bereits schon schwer.
Der absolute Hammer war aber das mit dem Herrn geführte Telefoninterview...nach kurzer Beschreibung der früheren und aktuellen Tätigkeiten sowie der Aussage, dass ich mich beruflich gern verändern möchte und eine höhere Position anstrebe wurde das Interview sofort unterbrochen, mit der Aussage das er die Stellen die ich mir vorstelle nicht anbieten könnte. Auf die Frage welche Stellen er denn überhaupt anbieten kann antwortete er, dass es gar keinen Sinn hätte das Gespräch weiterzuführen.
Anscheinend sind gut ausgebildete Leute mit Zukunftsvisionen nicht das was Autovision sucht!

  • 01.Aug. 2015
  • Bewerber
Zufriedenstellende Reaktion
1,00
Schnelle Antwort
0,00
Erwartbarkeit des Prozesses
1,00
Professionalität des Gesprächs
0,00
Vollständigkeit der Infos
1,00
Angenehme Atmosphäre
0,00
Wertschätzende Behandlung
0,00
Zufriedenstellende Antworten
0,00
Erklärung der weiteren Schritte
0,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
0,00
  • 23.Sep. 2014
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • Keine, mein gegenüber am anderen Ende war schwer während unseres Gesprächs mit meinem Lebenslauf erstmal beschäftigt.
  • Eher Fragen rundum um das Lebenslauf, da Mitlesen des Lebenslauf mit dem Zuhören nicht im Einklang war.
  • Auf meine Frage zur genaueren Tätigkeit an der Stelle wurde dies als ein Angriff aufgenommen, und im Anschluss gab es dann direkt die klassische veraltete Frage "...und was wissen Sie über unser Unternehmen..?"

Kommentar

Wie soll sich sagen..es war einer der unangenehmsten Bewerbungsgespräche...auf jeden Fall Top 3. Als Bewerber habe ich versucht mein Lebenslauf fachgerecht wiederzuspiegeln und um mich zu werben, jedoch wurde das Gespräch zu einem persönlichen Wettbewerbs- bzw. Leistungsvergleich mit meinem gegenüber. Bereits nach meinen ersten Sätzen wurde ich unterbrochen mit Sätzen wie "...stopp wann war das nochmal.." und später mit sowas wie "...und was haben Sie da gemacht..". Hier sei angemerkt, dass alles bereits im Lebenslauf steht und nicht dass man sich dies auswendig merken müsste. Es war glatt auf der Hand dass mein gegenüber sich nicht mal die Mühe gemacht hatte mein Lebenslauf sich auch nur mal anzusehen.

Manchmal ist es ebenso dass man in jungen Jahren bereits in guten Unternehmen große Erfahrungen sammeln konnte und somit sich ein stabiles Fachwissen ergibt. Mein gegenüber jedoch wollte dies irgendwie nicht hinnehmen. Das Gespräch hatte zahlreiche Unterbrechungen und trotzdem hielt ich die Fassung und habe versucht das Gespräch hinter mich zu bringen.

Am ende des Gesprächs hatte ich auch mal die Möglichkeit eine Frage zu stellen, bei dem ich mehr Informationen über die Stelle wissen wollte. Auch da hat man im großen und ganzen keine stellenspezifische Information geben können. Klang förmlich so, als ob man die Stelle besetzt damit da irgendjemand sitzt. Oder mein gegenüber an der anderen Leitung hatte über die Stelle nicht ausreichend Wissen über die Stelle - was nicht gerade vom Audi Konzern (dafür machen die das u.a. auch) überzeugt.

Kleiner Tipp am Rande: Wenn beim nächsten Mal Sie Bewerber auswählen sollten Sie mal einen genaueren Blick in die Bewerbungsunterlagen werfen. Denn dann können Sie sich solche Sprüche wie "..naja eigentlich braucht man dafür bei uns im Konzern einen Studiumabschluss.." sparen. Und es spart auch allen beteiligten auch Zeit.

Die Absage nach etlichen Wochen hat mir aber das unangenehme Absagen meinerseits erspart.

  • 31.Juli 2014
  • Bewerber
Zufriedenstellende Reaktion
1,00
Schnelle Antwort
1,00
Erwartbarkeit des Prozesses
1,00
Professionalität des Gesprächs
1,00
Vollständigkeit der Infos
1,00
Angenehme Atmosphäre
1,00
Wertschätzende Behandlung
1,00
Zufriedenstellende Antworten
1,00
Erklärung der weiteren Schritte
1,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
1,00
  • 27.Feb. 2014
  • Bewerber

Kommentar

Nach der Bewerbung über ein Tool bekommt man eine Eingangsbestätigung per Mail.

Danach allerdings hört man nie wieder etwas.

Die Stelle ist schon lange nicht mehr ausgeschrieben, aber niemand schafft es, eine Absage-Mail mit Standard-Text zu verschicken. Nicht mal auf Nachfrage. Auf die wurde bis heute gar nicht reagiert.

  • 18.Okt. 2013 (Geändert am 10.Nov. 2013)
  • Bewerber

Kommentar

Obwohl ich sämtliche Anforderungen im Stellenprofil erfüllt habe (Studium, guter Abschluss, Berufserfahrung etc.), bekam ich kurze Zeit nach meiner Bewerbung eine Absage mit der Begründung, dass man meine Bewerbung bei der engeren Auswahl nicht weiter berücksichtigen konnte. Die Position ist aber nach wie vor ausgeschrieben. Auch werden Stellen bereits nach kurzer Zeit erneut angeboten. Sehr merkwürdig. Es wird viel erwartet und wenig geboten.
Traurig genug, dass man in der heutigen Zeit trotz guter Ausbildung auf Zeitarbeitsfirmen ( in diesem Fall sogar eine VW-Tochter) angewiesen ist.
Man wird ausgepresst wie eine Zitrone mit den ganzen Nachteilen der Zeitarbeit (Perspektivlosigkeit, befristetes Arbeitsverhältnis, kein Kündigungsschutz, keine Weiterbildung, deutlich weniger Gehalt). Am Ende darf man dann wieder gehen und sich arbeitslos melden. Von wegen Sprungbrett in den ersten Arbeitsmarkt.

  • 26.Aug. 2013
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • alle Klassiker aus den einschlägigen Foren - wenn man hier punkten will, schöne passende Antworten vorlügen, nur kein Profil zeigen
  • alle Klassiker aus den einschlägigen Foren - wenn man hier punkten will, schöne passende Antworten vorlügen, nur kein Profil zeigen

Kommentar

Das Gespräch wurde in einer sehr unangenehmen Art geführt. Ständige herablassende Fragen und Blicke. Ich bekam zu keiner Zeit in diesem Gespräch auch nur den kleinsten Eindruck davon warum ich dort arbeiten sollte. Wollte schon nach 10 Minuten den Raum schreiend verlassen, aber aus Höflichkeit hab ich das Gespräch durchgezogen. Höflichkeit konnte man vom Gegenüber allerdings nicht erwarten, da wurde dann mal so eben mit den Handy gespielt. Die Stellenbeschreibung war nach dem Gespräch gesehen ein absoluter Witz. Ich habe beruflich selbts viel mit Bewerbungen zu tun und ich kann nur sagen dass das was ich dort erlebt habe das niveauloseste war was ich je gesehen habe.