Workplace insights that matter.

Login
Bavaria Film GmbH Logo

Bavaria Film 
GmbH
Bewertungen

51 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,3Weiterempfehlung: 52%
Score-Details

51 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

23 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 21 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Bavaria Film GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Viel Freiheit, Viel Gestaltungsspielraum & Unternehmen im Wandel!!

4,6
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Bavaria Film GmbH in Geiselgasteig gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Tolles offenes Gelände im Grünen am Stadtrand!

Work-Life-Balance

Ergebnisorientiert und nicht reines Absitzen von Zeit. Eigenverantwortliche Einteilung der Arbeit ist gewünscht.

Gehalt/Sozialleistungen

Kann immer mehr sein und eher Durchschnitt, aber am Ende überwiegen die sonstigen Vorteile.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Green Studios sollte noch ganzheitlicher umgesetzt werden!

Kollegenzusammenhalt

Familiär & vertrauensvoll

Umgang mit älteren Kollegen

Immer fair und wertvolles Wissen & Miteinander.

Vorgesetztenverhalten

Ab und an etwas mehr Kommunikation und Strategie/Ziele von oben wären gut. Ansonsten per Du und immer fair/transparent.

Kommunikation

Sehr offen und direkt - abhängig von der Abteilung

Gleichberechtigung

Tolle Mischung - und aktuell gibt es einen Generationswechsel.

Interessante Aufgaben

Jeder Tag ist anders!!


Image

Karriere/Weiterbildung

Arbeitsbedingungen

Teilen

Freibier und Firmenfeste, super freundlicher Umgang, da macht arbeiten Spaß

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Bavaria Film GmbH in Grünwald gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Super nette Mitarbeiter und ein immer gerne zusammen getrunkenes Feierabendbierchen

Work-Life-Balance

Zwar gibt es Tage wo viel zu tun ist, aber es gibt auch Tage wo es sehr still ist. - man arbeitet aber nie mehr als 7 Stunden und kann den Feierabend und auch die Arbeitstage (wie oft man Arbeiten will) frei einteilen

Kollegenzusammenhalt

auch ausserhalb der Arbeit treffen wir uns zum Wandern, Biergarten o.ä. - die Beziehung ist mehr freundschaflich als Geschäftlich

Vorgesetztenverhalten

die Chefs sind stets nett und hilfsbereit, oft ratschen sie auch mit einem, interessieren sich auch für das Wohlbefinden der Mitarbeiter. Es ist eher eine Freundschaftliche Beziehung

Kommunikation

Wenn es Probleme gibt, redet man offen darüber und das Problem ist nachher gelöst und kein Knatsch mehr da

Interessante Aufgaben

Es gibt immer neue Aufgaben und Momente, und wird nie langweilig


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Verschwendet nicht euer Leben und Ideen

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Bavaria Film GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Obst und kaffe

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zusammenhalt, Management, Arbeitsbedingungen, Kollegen, Kollegialität gibt es nicht, Homeoffice Möglichkeiten sind nur Marketing.

Verbesserungsvorschläge

Ja GF ich weß nicht ob Sie das lesen aber (Verbesserung) Junge Menschen förderdern.

Arbeitsatmosphäre

Schlecht leider ich hatte mehr erhofft als ich hier angefangen hatte.

Image

Das Image ist schon seit dem 01.04.2019 nicht mehr so gut.

Work-Life-Balance

Es ist so das hier sehr viel gesprochen wird WLB gibt es nicht so wie man es erwartet

Karriere/Weiterbildung

Viel gerede aber nichts dahinter, Vertrau niemanden

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist OK aber wenn neue Projekte die Teuer sind werden Kollegen entlassen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kein Kommentar sonst wird es sehr ausführlich alles

Kollegenzusammenhalt

gibt es leider nicht, man kann mit den kollegen leider auch nicht im Team arbeiten. Wenn man ein Fehler gemacht hat wird das ständig einem an die Nase gebunden. Vertrauen gibt es hier nicht. Beleidigugen von Kollegen richrtige Ausdrücke ausgesprochen an Kollegen.

Umgang mit älteren Kollegen

ich hoffe gut weis nicht wie der Umgang mit Älteren Menschen ist.

Vorgesetztenverhalten

sehr hinterhältig ich denke das die Firma ihr image behalten will und keine Veränderung hier haben will. Es wird immer wieder in der Betriebsversammlung angesprochen warum viele das Unternehmen verlassen das sind die Gründe warum hier sehr viele Unglücklich sind. Man sieht wie schlecht das management ist und man hat keine Lust seine Kreativität auszuleben und seine Ideen die Wirklich was bedeuten einzubringen.

Arbeitsbedingungen

Sehr Chaotisch.

Kommunikation

Die kommunikatuion ist sehr hinterhältig. Es wird viel gesprochen Kollegen werden hier nicht gefördert Weiterbilden werden in der Stellenausschreibungen ausgeschrieben aber das nur Marketing für bewerber.

Gleichberechtigung

keine Gleichberechtigung für Menschen die nicht aus DE sind. Man wird wegen seinem Herkunft angesprochen und wenn man eine falsche Religion hat ist man ein außenseiter.

Interessante Aufgaben

Aufgaben für die man sich interessiert oder Projekte die man machen möchte ist werden vom Vorgesetzten so gehalten das man diese nie zu ende bringen kann weil die größten hindernisse hier sind die Vorgesetzten. Es wird so dargestellt wird das man dafür verantwortlich gemacht wird das, dass Projekt nicht abgeschlossen wurde weil es zu lange dauert usw.

Möchtest Du Karriere machen oder bei der Bavaria arbeiten ?

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf bei Bavaria Film GmbH in Geiselgasteig gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexibilität der Arbeitszeit

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Führungskräfte
Mitarbeiter Strategie
Kommunikation
Ausstattung
Keine Benefits (bis auf die Hütte (teuer ) und joga
Arbeitsbedingungen

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter mehr befördern und Supporten
Mit etwas mehr Geld belohnen
Mehr in Equipment investieren
Homeoffice ermöglich (gesetzte achten)

Arbeitsatmosphäre

Arbeitsklima ist nett / freundschaftlich wie bei der Wiesn !

Image

Das Image ist schlecht Mitarbeiter / Kollegen reden nicht mehr gut von dieses Firma.

So schnell kann man 100 Jahre wegwerfen!

Work-Life-Balance

Veraltete Büroräume veraltete processe veraltete Technik zb Telefone , kein WLAN etc...

Karriere/Weiterbildung

Absolut keine Karriere möglich!
Ständige Fluktuation in der Geschäftsleitung.
Die Mitarbeiter auf der „oberen Etagen“ sind nur Egoistisch und schauen dass sie selbst immer weiter kommen und größten Teil vom Kuchen abbekommen.

Nach unten fallen nur die Ränder vom
Kuchen!

Gehalt/Sozialleistungen

1% im Jahr 2019 für alle Mitarbeiter , das sollte Jahre lange Beschwerde eindämpfen.

Unterdurchschnittliche Gehälter Einstiegsgehälter und nicht zeitgemäß anpassungsfähig!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird top gepunktet nach außen zum Thema Umwelt und Öko etc. die Wahrheit ist aber eine andere ,es findet keine mülltrennung statt unerlaubte Giftstoffe teilweise Batterien in dem
Hausmüll etc.
Keine Energieeffizienzte Anlage teilweise überaltert
Die Heizungen sind alt und funktioniert nur sporadisch.
Aggregat am Studio verschmutzen die Luft.

Kollegenzusammenhalt

Zu viele Einzelgruppe keine Offenheit keine Transparenz, untereinander guter Zusammenhalt !
Die Abteilungen sind so ne Art unterschiedliche Parteien politisch gesehen.

Umgang mit älteren Kollegen

Alte Firma alte Mitarbeiter, hier ist keine Evolution / Generationswechsel in Sicht.
Ältere Kollegen sind schwer umgänglich blocken neue Vorschläge und lassen Niemand ran.

Vorgesetztenverhalten

Man bekommt nie ein Lob und keine Anerkennung.
Sie sind Ständig unter Zeitdruck , die Hauptaufgabe werden komplett verfehlt.
Urlaube werden nach dem Rückkehr genehmigt.
reagieren Selten auf Emails und sind ständig zu spät.
Sind nie griffbereit von Personalführung ist hier wirklich nichts zu erkennen.
Gute Mitarbeiter werden total falsch eingeschätzt und werden nicht befördert.
Auf gut deutsch du kannst alt werden und dumm bleiben aber kommst nie weiter.

Arbeitsbedingungen

Miserabel ! Keine Laptops somit kein Homeoffice ! Veraltete Telefone ! Alte Gebäude schlechte Technik .
Teilweise defekte Türen , undichte Dächer es wird einfach kein Geld ausgegeben um die Arbeitsbedingungen zu verbessern.
Mit dem Ziel zu sparen.
Schlechte Sani Anlagen die Hygiene ist ein Fremdwort.

Kommunikation

Die Kommunikation ist nicht vorhanden, und wenn dass verstehst die meisten sowieso nicht.

Gleichberechtigung

Für neue MA gibt es keine Gleichberechtigung , zb
Neue Mitarbeiter 40 vs 38 Stunden Woche / keine Zulagen vs MIT / kein Weihnachtsgeld vs MIT/ kein Urlaubsgeld vs MIT / keine betriebliche AV vs. MIT

Interessante Aufgaben

Relativ

Toller Arbeitgeber im Grünen

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Bavaria Film GmbH in Geiselgasteig gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexible Arbeitszeiten, flache Hierarchie, tolle Kantine


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

100 Jahre - man merkt es.

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei Bavaria Film GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Dadurch, dass viel in Teams gearbeitet wird besteht die Möglichkeit auf einen humanen Arbeitstag, der aber - natürlich- von GF leicht erschwert wird.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

sehr weiß, sehr männlich (Bavaria-Kosmos Blickpunkt Film Sonderheft - warum die Person dafür noch nicht gefeuert wurde: Weils wahr ist!), sehr politisch ( wenn du im falschen Team bist, bist du raus).

Verbesserungsvorschläge

Offene Kommunikation, FÖRDERUNG von JUNGEN TALENTEN. Dann muss man sich nicht wundern warum diese bei der UFA o.a. landen. Diese ganze Vertragsstruktur ist auch ein Witz. Jahresverträge für Producer? Wenn man diese unterschreibt, kann man gleich die Clownsmaske auch noch jeden Tag tragen.

Arbeitsatmosphäre

Innerhalb der Teams war es super, meistens. Dennoch unter den Kollegen viel Getuschel, viel Ellenbogen-raus. Das kann aber auch keine HR ändern, ist eher Typsache.

Work-Life-Balance

Da kann man Glück haben und viel Ausgleich nehmen.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Teams ok, aber erstaunlicherweise besonders unter den Frauen: gehässig.

Vorgesetztenverhalten

Sehr autoritär, kein kreativer sondern nunmehr wirtschaftlicher Konzern. Die direkten Vorgesetzten waren aber meist super, die GF ist eine Katastrophe.

Kommunikation

Absolut null. Viel Lärm um nichts. Viele Mitarbeiter werden schnell verabschiedet, wenn sie nicht in den richtigen Büros sitzen. (d.h. die richtigen Vorgesetzten haben), und dann "bedauert" man dieses Ausscheiden - wenn man diese dann selbst gefeuert hat. WTF?

Gleichberechtigung

Frauen sind hier in einem KONZERN der von Männern gelenkt wird. Man wird nicht wirklich ernst genommen. Und Compliance / HR ist für die FIRMA, nicht für die Mitarbeiter.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber mit seltsamer Personalpolitik

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei Bavaria Film GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kolleg*innen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

On boarding / off boarding nicht vorhanden. Keine funktionierende Betreuung der Mitarbeiter*innen durch HR. Es gibt da übrigens kompetente Schulungen.
Vernünftiges Arbeitsmaterial ist nur mit einem extrem hohen bürokratischen Aufwand zu bekommen. Die Firma wird kaputt gespart und Personalentwicklung ist ein Fremdwort. Vorallem bei jungen Mitarbeiter*innen gibt es eine extrem hohe Fluktuation. Entweder werden die Verträge nicht verlängert, die Gehälter nicht erhöht, oder versprochene Positionen nicht gegeben.
Dennoch: es kann besser werden - bleibt positiv!
Edit.: die Antwort der Bavaria ist sehr zeichnend. Viele Worte und große Pläne. Schaut doch einfach zuerst mal auf die Talente, die ihr schon da habt und fördert die. Wünsche es denen und euch.

Verbesserungsvorschläge

Mehr tun, weniger reden.

Arbeitsatmosphäre

Oberflächlich gut.

Image

War mal gut und angesehen. Die Betonung liegt auf war. Kann aber wieder werden, drücke die Daumen!

Work-Life-Balance

Work-Life-was?

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wir üben noch.

Karriere/Weiterbildung

Ganz großes Kino. Die Bavaria eignet sich hervorragend für Leute, die die große Ambition haben 1 - max. 2 Jahre in der selben Position zu bleiben um dann zu einer anderen Firma zu wechseln.

Kollegenzusammenhalt

Die Kolleg*innen sind super. Der Zusammenhalt ist ok, am Ende des Tages schaut natürlich jede*r wo man bleibt.

Vorgesetztenverhalten

Mann sitzt halt so auf seinem Thron, da bleibt Mann gerne.

Arbeitsbedingungen

Passabel. Aber alles andere als modern - digitales Steinzeitalter.

Kommunikation

Kommunikation würde technische Möglichkeiten beinhalten, die hier leider eher Zukunftsmusik sind. Es ist praktikabler sich unter Kolleg*innen ein Fax zu schicken. Oder einen Brief schreiben per Hauspost.

Gehalt/Sozialleistungen

Unterdurchschnittlich.


Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Mitarbeiter von Bavaria Film GmbH

Liebe/r ehemalige/r Kollege/in,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns ein offenes Feedback zu geben! Wir bedauern, dass Sie ihre Situation nicht zufriedenstellend wahrgenommen haben.

Seit mittlerweile einem Jahr begrüßen wir unsere Kolleginnen und Kollegen mit einem neuen Onboarding-Konzept. Die gruppenweiten „Welcome Days“ finden monatlich in einer on-/offline Kombination statt. Beim Format „Mitarbeiter-Keynote“ berichten monatlich wechselnde Kolleginnen und Kollegen aus ihren Arbeitsbereichen, Herausforderungen und Trends. Ziel ist die Förderung von Vernetzung und Austausch, weshalb an diesem Format nicht nur die „Neuen“, sondern alle Kolleginnen und Kollegen teilnehmen können.

Um alle Themen rund um Karriere, Fort- und Weiterbildung kümmert sich unsere Abteilung Personalentwicklung. Im Intranet finden sich alle Trainingsangebote, die sich an alle Kolleginnen und Kollegen in der Unternehmensgruppe richten. Ziel ist stets gemeinsam mit den Führungskräften Entwicklungsperspektiven für unseren Nachwuchs zu gestalten. Bei unserer Tochtergesellschaft Bavaria Fiction wurde im 4. Quartal 2019 das Talentprogramm „Boxenstopp im Development Center“ als Pilotprojekt ins Leben gerufen. Alle festangestellten Mitarbeitenden hatten die Möglichkeit sich für dieses Programm zu bewerben.

Wir freuen uns zu hören, dass Sie der Kollegenzusammenhalt positiv gestimmt hat. Diese Meinung teilen wir: auf unsere starke Gemeinschaft über Generationen hinweg sind wir besonders stolz.

Dass Sie die Gegebenheiten in einigen Bereichen (noch) nicht so vorgefunden haben, wie Sie es sich gewünscht haben, bedauern wir. In solchen Situationen möchten wir noch einmal dazu motivieren, aktiv das Gespräch mit Vorgesetzten oder der Abteilung Human Resources zu suchen, nur so können wir gemeinsam rechtzeitig zufriedenstellende Lösungen finden. Für Ihren zukünftigen Weg wünschen wir Ihnen viel Erfolg!

Viele Grüße
Katrin (für Bavaria Film GmbH - Employer Branding)

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.

Es gibt besseres im Leben als für diese Firma zu arbeiten.

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Bavaria Film Interactive GmbH in Wolfsburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

mir fällt leider nichts ein

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

sehr viel

Verbesserungsvorschläge

Geld für was besseres investieren

Arbeitsatmosphäre

Die Kollegen sind sehr hinterhältig

Kollegenzusammenhalt

man kann niemanden vertrauen Zusammenhalt gibt es in dieser Abteilung nicht

Vorgesetztenverhalten

Kein Vorbildperson

Interessante Aufgaben

Langweilig


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Mitarbeiter von Bavaria Film GmbH

Liebe/r Kollege/in,

differenziertes Feedback schätzen wir jederzeit sehr. Ihre Bewertung können wir jedoch auf Basis Ihrer Angaben nicht nachvollziehen.

Sie geben z.B. an, dass Sie zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT der Bavaria Film Interactive GmbH in Wolfsburg gearbeitet haben. Allerdings haben wir bei dieser Tochtergesellschaft am Standort Wolfsburg keinen Fachbereich IT. Der Standort Wolfsburg wird bei IT-Fragen von Kolleginnen und Kollegen am Standort München betreut.

In Wolfsburg wurde beispielsweise im Juni die Hardware Technik der Postproduktion - in Zusammenarbeit mit den IT-Kollegen aus München – komplett neu aufgesetzt. Die Zusammenarbeit und der Support der Kolleginnen und Kollegen aus München haben hier - insbesondere auch aus der Sicht der BFI - reibungslos funktioniert.

Bei der kununu-Bewertungskategorie „Schlecht am Arbeitgeber finde ich“ geben Sie an „sehr viel“. Diese Angabe bietet uns leider keine Basis, um konkrete Verbesserungen anzustoßen.

Um Ihre Bewertung im Detail zu verstehen, bitten wir Sie uns nähere Infos dazu (gerne auch anonym) an employerbranding@bavaria-film.de zu senden.

Viele Grüße
Katrin (für Bavaria Film GmbH – Employer Branding)

Überlebenskampf, mangelnde Wertschätzung, wenig Struktur, Anonymität, kein Inflationsausgleich, schönes Betriebsgelände.

2,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Bavaria Film GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Im Gegensatz zu vielen anderen, trockenen Branchen geht es viel lässiger zu, insbesondere im Bezug auf Bekleidung und der Kommunikation. Auch wenn viele alte Sets mittlerweile - leider - vom Gelände verschwunden sind, hat "Geiselgasteig" nach wir vor das gewisse Etwas.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die um sich greifende Anonymität in der Firma, da helfen m.M.n. auch keine "Vernetzungs-Events". Keine regelmäßigen tarifliche Gehaltserhöhungen. Und wie hier auf der Plattform auf Kritik reagiert wird.

Verbesserungsvorschläge

Außer der Berufung zum Beruf sind die meisten Leute doch zum Geldverdienen da und dazu gehört auch, dass sich jährlich nicht nur die Lebenshaltungskosten erhöhen dürfen.
Es wird immer mehr "verdenglischt", also bitte weniger Anglizismen und mehr Deutsche Sprache in den internen Medien anwenden.

Arbeitsatmosphäre

Sehr viel "Vetternwirtschaft" und viel "Hintenrum". Manche Leute fühlen sich in einem Überlebenskampf und zittern oft schon sonntags daheim vor der kommenden Arbeitswoche. Im Gegensatz zu früher wird es immer anonymer auf dem Gelände. Wo in der Historie neue Mitarbeiter dem "ganzen Gebäude" vorgestellt wurden begegnet man sich nun teilweise mit Achtlosigkeit.

Image

Man spürt immer noch die Euphorie der Neulinge, jetzt auf einmal dort zu arbeiten, wo man gefühlt vorgestern noch mit dem Kindergarten und/oder der Schulklasse auf Ausflug gewesen ist.

Work-Life-Balance

Subjektiv sehr gut - mal noch.

Karriere/Weiterbildung

Subjektiv gibt es nur einen Stern. Da wird für die Novizen wohl mehr getan, was allerdings nicht ganz unlogisch ist. Die zuständige Abteilung wurde vor geraumer Zeit in Human Ressources umbenannt, was für mich nach "Menschliche Vorräte" klingt und eher unsymphatisch wirkt. Der Begriff Personalabteilung war mir da lieber, doch vielleicht passt es so gar besser.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich sag nur:"Wenigstens jährlich einen Inflationsausgleich, das wäre doch schon mal was!"
Nur eine einmalige Höherstufung, mit der gleichzeitigen Erfahrung, dass man zu den Geringverdienern im Unternehmen gehört, ist nicht so arg motivationsfördernd!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kolportiert sehr gut, also fairerweise die volle Punktzahl.

Kollegenzusammenhalt

Partiell und ein Stück weit sogar sehr gut, doch wenn es darauf ankommt werden die meisten doch zum Einzelkämpfer, denn es geht schließlich um die eigene Exitenz.

Umgang mit älteren Kollegen

"Neue Besen kehren gut - doch die alten kennen die Ecken besser!" So lautet mein Satz zum Thema "Generationenwechsel", der mitnichten eine Chance ist! Die Harmonie aus Alt und Jung wäre viel einträglicher für den Betrieb! "Undank ist der Welten Lohn", würde ebenso zu dieser Rubrik passen! Wertschätzung, außer bei den "ganz wichtigen" häufig eher Fehlanzeige!

Vorgesetztenverhalten

Man sollte eine größere Gruppe von Menschen zusammenhalten und fördern können. Sich eine Vertrauten-Clique zu halten, setzt die anderen automatisch zurück. Den Untergebenen den Rücken zu stärken, sowohl gen "Oben" als auch in die Breite, setzt Chuzpe voraus. Als Vorgesetzter sollte man die meisten praktischen Arbeiten zumindest in der Theorie beherrschen können, denn nur dann kann man den Zeitaufwand der Mitarbeiter zur Aufgabenbewältigung richtig einschätzen!
Die von oben eingeführte Duz-Kultur finden viele - auch ob ihrer eigenen Erziehung - nicht in Ordnung, denn Nähe und Vertrautheit im persönlichen Umgang miteinander wächst, oder eben auch nicht.

Arbeitsbedingungen

Neuester Stand bei der IT-Hardware und bei den Büroausstattungen. Bezüglich der Raum-Instandhaltungen gibt es gravierende Unterschiede. Es gibt Sequenzen wo Quartiere gefühlt halbjährlich geweißelt werden und andere seit Dekaden nicht!

Kommunikation

Offenes Miteinbeziehen von oft langjährigen Mitarbeitern bezüglich Umstrukturierungen kann man als Fehlanzeige verbuchen. Die Firma (!)könnte(!) so viel Input erhalten.

Gleichberechtigung

Sehr gut, mittlerweile müssten die Männer mehr gleichberechtigt werden. :-)

Interessante Aufgaben

Da manche Tätigkeiten vielfältig strukturiert sind, um es mal harmlos auszudrücken, bleibt den Mitarbeitern Freiraum zur Selbstgestaltung.

Arbeitgeber-Kommentar

Bavaria Film GmbH

Liebe/r Kollege/in,

wir respektieren Ihre Meinung und persönlichen Schilderungen.

Auf unsere 100-jährige Firmengeschichte sind wir stolz und richten stets den Blick nach vorne. Für einen klaren Blick brauchen wir alle Kolleginnen und Kollegen, um die Herausforderungen in der Film- und Medienbranche zu meistern. Wir freuen uns daher über die Beteiligungsquote von über 70% bei unserer konzernweiten Mitarbeiterbefragung im Herbst 2019 zu den Themen Kultur, Zusammenarbeit und Benefits. Es zeigt das hohe Interesse der Kolleginnen und Kollegen und die Bereitschaft zur Partizipation und Mitgestaltung.

Sie sprechen den Aspekt „Duz-Kultur“ an, den wir an dieser Stelle richtigstellen möchten. In der Mitarbeiterbefragung hat sich über alle Tochtergesellschaften hinweg die große Mehrheit der Befragten dafür ausgesprochen, dass die in der Medienbranche übliche „Du-Kultur“ auch zu uns passt. Als Antwort darauf wurde seitens der Geschäftsführung allen Mitarbeitenden das „Du“ angeboten. Wie jede/r Einzelne in seinem Umfeld mit diesem Angebot umgeht, ist allen Kolleginnen und Kollegen freigestellt. Wir stimmen unseren Kolleginnen und Kollegen aus der Befragung klar zu: Über das Du zum Wir!

Sie sprechen zum einen die zunehmende Anonymität an, die sie in ihrem beruflichen Umfeld wahrnehmen und zum anderen, dass die Firma von langjährigen Mitarbeitenden viel Input bekommen könnte. Von letzterem sind wir ebenfalls überzeugt. Das Thema Kommunikation und Vernetzung von und zwischen neuen und langjährigen Mitarbeitenden ist uns daher ein besonderes Anliegen. Wir haben dafür neue Formate etabliert: bei den Welcome Days für neue Mitarbeitende treffen sich alle Neuen monatlich in den ersten drei Werktagen. Darüber hinaus haben bestehende Mitarbeitende beim monatlichen Format „Mitarbeiter-Keynote“ die Möglichkeit die „Neuen“ aber auch bestehende Mitarbeitende kennenzulernen. Wir möchten hier noch einmal dazu motivieren und einladen, diese Gelegenheiten wahrzunehmen. Jede/r Kolleg/in kann sich als Speaker für die Mitarbeiter-Keynote gerne bei uns melden. Auf Vernetzung und Austausch zu businessrelevanten Themen, aber auch informelle After-Work-Events können wir nicht verzichten. Im Gegenteil: Es ist unsere Chance, das Wissen in unserem Konzern nutzbar zu machen und davon in allen Geschäftsbereichen zu profitieren.

Zur Thematik Benefits haben Sie selbst bereits viele unserer Angebote aufgelistet. Hinsichtlich des Themas Gehalt verstehen wir, dass insbesondere die Wohnungskosten in München in den vergangenen Jahren überdurchschnittlich angestiegen sind. Vor dieser Herausforderung steht der gesamte Standort München. Im Februar 2020 wurde für alle Mitarbeitenden der Bavaria Film GmbH eine prozentuale Gehaltserhöhung umgesetzt, die über der deutschlandweiten Inflationsrate liegt.

Wir freuen uns jederzeit über Vorschläge und Anregungen für das interne Employer Branding. Senden Sie hierzu gerne jederzeit eine Mail an: employerbranding@bavaria-film.de

Viele Grüße
Katrin (für Bavaria Film GmbH – Employer Branding)

Filmgelände mit Charme und Atmosphäre

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Bavaria Film GmbH in Geiselgasteig gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das kreative und vielschichtige Filmgelände mit den Events und ansässigen Firmen rund um die Medienbranche. Eine Turnhalle für Mitarbeiter, der Standort wird mit green Energy versorgt und es gibt Dinzler Kaffee.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Eine Herausforderung stellt momentan ein "Generationen Wechsel" da. Das ist aber eine große Chance für die Firma.

Verbesserungsvorschläge

Im Bereich HR wurde bereits ein Programm ins Leben gerufen um die Zusammengehörigkeit im Bavaria Konzern zu stärken und social Events wie "After Work" etc. anzubieten.

Arbeitsatmosphäre

Büro und Ausstattung sind top. Im Sommer steht das Filmgelände mit vielen Ecken und Nischen - Tischen, Liegestühlen etc. zur Verfügung um auch mal außerhalb des Büro Aufgaben wahr zu nehmen.

Work-Life-Balance

Funktioniert

Karriere/Weiterbildung

Insbesondere Schulungen werden stark gefördert nach Interesse.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Grüner Standort!

Kollegenzusammenhalt

Super - private Events, Weihnachtsfeier und auch mal ein Weißwürstchen ;)

Vorgesetztenverhalten

Offen mit Feedback und viel Unterstützung.

Arbeitsbedingungen

Höhenverstellbare Schreibtische, Büroräume werden sukzessive erneuert

Kommunikation

4 Sterne weil Kommunikation durch hohe Auslastung leidet.

Interessante Aufgaben

Insbesondere durch eine Vielzahl an neuen Softwareprojekten.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Bavaria Film GmbH

Liebe/r Kollege/in,

vielen Dank, dass Sie Ihre Meinung über die Bavaria Film als Arbeitgeber mit uns und allen Usern auf kununu geteilt haben, wir schätzen dies sehr!

Neben den vielen positiven Aspekten freuen wir uns auch immer über Verbesserungsvorschläge an employerbranding@bavaria-film.de, nur so können wir besser werden.

Viele Grüße
Katrin (für Bavaria Film - Employer Branding)

MEHR BEWERTUNGEN LESEN