Welches Unternehmen suchst du?

Workplace insights that matter.

Login
BeOne Hamburg Logo

BeOne 
Hamburg
Bewertungen

27 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,4Weiterempfehlung: 47%
Score-Details

27 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

8 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 9 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von BeOne Hamburg über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Toller und fairer Arbeitgeber!

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Kommunikation

Immer offen und ehrlich!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Kleinere Beratung für Individualisten mit Herz!

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nach einer längeren Auszeit bin ich als Berater zurück zur BeOne Hamburg gekommen. Warum? Weil ich eigenständig agieren kann, weil mit der GF sowas wie ein familiäres Band besteht - und in der Familie kann man auch gerne mal seine Meinung sagen!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wer an die Hand genommen werden möchte ist hier wahrscheinlich nicht richtig aufgehoben.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Teilen

Ein dynamisches Unternehmen mit Spaß an der Arbeit

4,6
Empfohlen
Führungskraft / Management

Gut am Arbeitgeber finde ich

die Vielfalt der Projekte mit großem Entfaltungs- und Gestaltungspotential bei hoher Eigenverantwortung


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Die Mitmacherfirma: Mit dem richtigen Spirit ist hier alles möglich

4,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Freiheitsgrade, hohe Eigenständigkeit, freundliches Management

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Man sieht sich zu selten...

Verbesserungsvorschläge

Intra- und Internetauftritt.

Karriere/Weiterbildung

Ich bin viele Jahre bei der BeOne beschäftigt gewesen und bin nun mit etwas schweren Herzen zu einem anderen Unternehmen gewechselt, dessen Angebot einfach zu gut war... . Dennoch möchte ich in Dankbarkeit hervorheben, woran ich mich besonders gerne erinnere: Flache Hierachien, sehr familiäres und freundliches Umfeld, große Freiheitsgrade und vor allem: spannende und herausragende Projekte: Ich war vorwiegend in der Luft- und Raumfahrt im Veränderungsmanagement tätig, eines der Projekte brachte mich sogar mit der europäischen Raumfahrtbehörde in Schwetelosigkeit. Consulting bei BeOne bedeutet ein eigenständiger Berater zu sein - und das bedeutet man ist auch seines eigenen Glückes Schmied. Hier wird nicht Zeitarbeit verteilt, sondern Türen zu Kunden geöffnet, und in den Projekten kann man sich meist so profilieren, dass für einen selbst aber auch für das Unternehmen weiteres Geschäft und neue Aufgaben entwickelt werden. Einige Bewertungen hier scheinen auf dem Missverständnis zu fußen, dass BeOne einem aus dem Nichts Superprojekte andient - das kann klappen, aber es ist im Kern Beratungsgeschäft und eine Mitmacherfirma. Wer den Spirit hat, findet keine Grenzen und hat viel Spaß.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Gescheitert

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2017 im Bereich Design / Gestaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Teils bemühte Führungskräfte

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Teils völlig gestörte Führungskräfte.
Eine Inhaberteam, dass sich permanent bekriegt

Verbesserungsvorschläge

Projekte erfüllen nicht, was versprochen und vereinbart wurde. Das sollte anders gehen.
Das Management muss erst mal intern aufräumen, damit wieder Vertrauen einziehen kann.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

Teilen

Unternehmen auf Schlingerkurs

3,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Den normalerweise sehr freundlichen Umgangston der Geschäftsführung.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Unzuverlässigkeit und vielen Kurs- und Ideenwechsel der Geschäftsführung. Die Teilweise sehr schlechte Stimmung interner Mitarbeiter, insbesondere im Bereich Marketing, Vertrieb und Personal.

Verbesserungsvorschläge

Entscheidungen treffen. Mehr sachliche Diskussion. Transparentes Controlling und nachhaltige Ausrichtung des Unternehmens. Mehr Neukundenakquise.

Arbeitsatmosphäre

Wenn man im Projekt ist gut bis sehr gut. Wenn man im Büro ist, ist die Stimmung manchmal etwas angespannt. Teilweise Spannungen zwischen den Kollegen die interne Aufgaben haben.

Image

Intern wird eher am Erfolg gezweifelt. Zu viele Kurswechsel und wenig Nachhaltigkeit. Kaum Neukunden.

Work-Life-Balance

Ist jeder selber für verantwortlich. Stichwort Zeitmanagement.

Karriere/Weiterbildung

Von alleine geht nicht viel aber es ist alles Verhandlungssache.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Firma schrumpft im Moment, dadurch sind auch keine großen Sprünge möglich.

Kollegenzusammenhalt

Hängt von den Kollegen ab. Der Zusammenhalt der Kollegen die regelmäßig in Projekten sind ist meistens sehr gut.

Umgang mit älteren Kollegen

Tendentiell unterstützen ältere Mitarbeiter mit ihrer Erfahrung und Know-How jüngere Kollegen.

Vorgesetztenverhalten

Freundlich aber meistens völlig chaotisch.

Arbeitsbedingungen

Hängt vom Projekt und Kunden (Branche) ab aber meistens gut. Stichwort Compliance.

Kommunikation

Proaktive Kommunikaton seitens des Managements Fehlanzeige aber wer fragt führt.

Interessante Aufgaben

In die Projekte wird man meistens hineingeworfen. Wenn es dann läuft macht es Spass. Kann aber auch schief gehen.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Teilen

Drum prüfe wer sich ewig bindet ob sich nicht ein anderer Arbeitgeber findet

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2015 für dieses Unternehmen gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das die finanziellen Risiken und Abstriche seitens der Kunden immer von den Angestellten ausgebadet werden müssen.

Verbesserungsvorschläge

Lebt die Dinge die Ihr auf der Homepage beschreibt. Ein Versuch wäre es doch wert.

Work-Life-Balance

Ist doch eh nicht wichtig, oder?

Karriere/Weiterbildung

Welche Weiterbildung? Das ist eher Theorie.

Kollegenzusammenhalt

Leider weiß man nie wer Freund ist oder Informant.

Vorgesetztenverhalten

Leider gibt es bei BeOne nicht sehr professionelle Vorgesetzte. Die Angestellten unterliegen hier eher der Angst den Arbeitsplatz zu verlieren als das man sich gut fühlen könnte.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist nicht wirklich gut. Projektzulagen werden erst ab dem 2Monat ausgezahlt. Aussage: Unsere Kunden zahlen erst so spät. Die Verantwortung bzw. das Risiko wird an die Angestellten weitergereicht.


Arbeitsatmosphäre

Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

eine spannende Firma mit vielen Herausforderungen

4,5
Empfohlen
Führungskraft / Management

Gut am Arbeitgeber finde ich

die abwechslungsreichen Projekte, den engen Kontakt zur Geschäftsführung

Verbesserungsvorschläge

engagiertere interne Fortbildung
klar definierte Karrierechancen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Sehr gutes Arbeitsumfeld , spannende Projekte, dynamische Strukturen

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flache Hierarchien. Die Freiheitgrade und Mitbestimmung für die Angestellten. Das Unternehmen kann bei sehr guten Leistungen und Ideen auch von einfachen Angestellten mitgestaltet werden.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Manchmal ein etwas inkonsistentes Auslegen und Ausleben neuer Prozesse und Vorgänge.

Verbesserungsvorschläge

Das Top-Management sollte mehr operativ an Anpassungen bei internen Strukturen mitwirken.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Kaum Perspektive! Nasenfaktor ist entscheidend!

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es wird gerne über die Mitarbeiterziele gesprochen. Die Aktionen zum Erreichen dieser Ziele werden in seltenen Fällen umgesetzt. Damit findet kaum eine Mitarbeiterentwicklung (Projekte, Schulungen) statt. Idealerweise bleiben Mitarbeiter jahrelang in einem Projekt.
Das mittlere Management bemüht sich in vielen Sachen. Es fehlt aber die Kompetenz und Erfahrung.
Die Geschäftsführung hat eine Zwei-Klassen-Gesellschaft etabliert. Die eine wird gelobt und gefördert und die andere sollte sich glücklich schätzen, dabei zu sein.
Der Zusammenhalt der Mitarbeiter ist noch vor einem Jahr deutlich besser gewesen. Momentan macht sich ein großes Misstrauen breit.
Die Kommunikation erfolgt unprofessionell, differenziert und unvollständig. Man merkt, dass viele Sachen geheim gehalten werden, was das Misstrauen noch mehr verstärkt.

Vorgesetztenverhalten

Über Ziele wird es gerne gesprochen. Die Aktionen zum Erreichen dieser Ziele werden nicht umgesetzt. Damit findet kaum eine Mitarbeiterentwicklung statt. Idealerweise bleiben Mitarbeiter ewig lange in einem Projekt. Das ist wohl Anlass genug, um Mitarbeiter nicht weiter entwickeln zu müssen.
Das mittlere Management bemüht sich in Konflikt- oder Stesssituationen professionell und souverän zu verhalten. Es fehlt allerdings die Kompetenz und Erfahrung. Die Geschäftsführung hat eine Kultur Zwei-Klassen-Gesellschaft geschaffen. Die eine wird gelobt und unterstützt. Die andere muss sich glücklich schätzen, Geld zu verdienen und dabei zu sein.
Der Kollegenzusammenhalt früher (noch vor einem Jahr) war deutlich besser. Momentan macht sich ein großes Misstrauen breit. Es gibt teilweise gute und passende Projekte (Mitarbeiterziele, Herausforderung, Lerneffekt, vorhandene Kompetenz). In den meisten Fällen kommt es so, wie es kommt.
Extra Punkt ist die Kommunikation bzw. fehlende Kommunikation. Sie ist sehr differenziert und unvollständig, was das Misstrauen gegenüber der Führungsetage noch mehr verstärkt.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN