Navigation überspringen?
  

Biofrontera Pharma GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Medizin/Pharma
Subnavigation überspringen?

Biofrontera Pharma GmbH Erfahrungsbericht

  • 04.Jan. 2019
  • Bewerber

Gespräch in unangenehmer Atmosphäre

3,11

Bewerbungsfragen

  • Keine Fragen zum Werdegang
  • "Ich habe mir Ihre Unterlagen angeschaut. Augenscheinlich haben Sie wenig relevante Erfahrung, warum soll ich Sie dennoch einstellen?"

Kommentar

Positiv:
- Die Rückmeldung auf meine Bewerbung erfolgte innerhalb von 24 Stunden, was ich als sehr positiv empfand.
- Meine Fragen wurden offen und transparent beantwortet.

Negativ:
- Das Gespräch wurde von einem der Vorstände der Firma geführt. Er fragte mich zu Beginn, ob ich etwas trinken wolle. Als ich bejahte antwortete er mit "Dann nehmen Sie sich was". Hier hätte ich mir professionellere Umgangsformen gewünscht.
- Die Gesprächsatmosphäre empfand ich als kühl. Der Gesprächspartner stellte nur sehr wenige Fragen zu meiner Erfahrung und meiner Person. Dies wirkte sehr desinteressiert.
- Während des Gesprächs wurde mir wiederholt das Gefühl vermittelt, ich solle dankbar sein, überhaupt eingeladen worden zu sein. Ich kam mir durchgängig vor wie ein Bittsteller.
- Bei einer Zusage hätte es ein weiteres Interview gegeben. Auch hier entstand der Eindruck, nur der Bewerber bewirbt sich beim Unternehmen und dass nicht auch das Umgekehrte der Fall ist: "Wir schauen jetzt erstmal, ob Sie auf die Stelle passen. Wir haben natürlich sehr viele gute Bewerbungen erhalten. Wir melden uns in vier Wochen bei Ihnen". Ich habe meine Bewerbung am Folgetag zurückgezogen.

Zufriedenstellende Reaktion
5,00
Schnelle Antwort
5,00
Erwartbarkeit des Prozesses
4,00
Professionalität des Gesprächs
2,00
Vollständigkeit der Infos
3,00
Angenehme Atmosphäre
1,00
Wertschätzende Behandlung
1,00
Zufriedenstellende Antworten
4,00
Erklärung der weiteren Schritte
3,00
  • Firma
    Biofrontera Pharma GmbH
  • Stadt
    Leverkusen
  • Beworben für Position
    HR-Manager
  • Jahr der Bewerbung
    2018
  • Ergebnis
    selbst anders entschieden