Welches Unternehmen suchst du?

Workplace insights that matter.

Login
Bockermann Fritze IngenieurConsult GmbH Logo

Bockermann Fritze IngenieurConsult 
GmbH
Bewertung

Nicht ganz schlecht, aber auch nicht super - mit Luft nach oben, sagt man bei BFI!

3,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Immer pünktliche Gehaltszahlungen. Junge, motivierte Belegschaft. Nachwuchsförderung = hohe Anzahl an Auszubildende, Praktikanten und Studenten.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das entgegengebrachte Vertrauen den unerfahrenen Berufseinsteigern Projekte zuzumuten, welche aufgrund fehlender Erfahrung nicht reibungslos bearbeitet werden können. In der Projektbesprechung wird erwähnt, dass der Erfahrungsschatz bei der Bewertung berücksichtigt wird, im Nachgang meistens jedoch vergessen. Ich glaube, es ist der Tatsache, zu viele Aufgaben auf zu wenigen Schultern verteilen zu können, geschuldet. Die Unterstützung müsste priorisiert und in den Vordergrund gestellt werden!

Verbesserungsvorschläge

Den Kontakt zur Basis wiederherstellen. Die Prozesse wurden dem Wachstum nicht angepasst.

Arbeitsatmosphäre

Hochgepriesen - in der Realität steht dann doch der schnöde Mammon im Vordergrund. Eher Kritik; weniger Lob.

Kommunikation

Verbesserungswürdig, einiges bleibt auf der Strecke durch die diversen Hierarchieebenen

Kollegenzusammenhalt

So lala, von tatkräftigster Unterstützung bis zur totalen Ignoranz. Wie immer hängt es von jedem einzelnen Charakter und Fachbereich ab.

Vorgesetztenverhalten

Nicht immer objektiv – viel hängt von der Chemie ab.

Interessante Aufgaben

Umfangreiches Portfolio – außerordentliche tolle Herausforderungen! Jeder soll fast alle Disziplinen bearbeiten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Sozialengagement ist fester Bestandteil der Unternehmenskultur und wird von der Geschäftsführung gelebt.

Gehalt/Sozialleistungen

In diesem Jahr gab es in der langjährigen Unternehmensgeschichte erstmalig eine Bonuszahlung für alle angestellten Mitarbeiter. Diese wird jedoch vom Verdienstniveau im Vergleich zu anderen Ingenieurbüros dieser Größenordnung getrübt.

Image

Insgesamt ist das Image lokal begrenzt. Bei Weitem noch nicht national bekannt.

Karriere/Weiterbildung

Mit individueller Fortbildung wird geworben, ist aber ein stetiger Kampf diese einfordern zu müssen und genehmigt zu bekommen. Karrierestufen wurden eingeführt, sind bis jetzt nur vereinzelt in höheren Positionen umgesetzt worden. Die Aussicht einer Diversifizierung bis auf die unterste Ebene lässt auf sich warten.


Work-Life-Balance

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Dein BF-Personal-Team

Liebe Kollegin/ lieber Kollege,

herzlichen Dank für deine persönliche Einschätzung und Stellungnahme zu unserem Unternehmen. Mit etwas Verspätung möchte ich gerne auf diese zurückkommen.

Wir sind uns natürlich darüber im Klaren, dass immer und überall noch Luft nach oben ist. Damit hast du Recht und genau deshalb ist es für uns wichtig, regelmäßig mit allen Kolleginnen und Kollegen unseres Unternehmens in den Austausch zu treten. Auch wir freuen uns über Feedback und nehmen ebenso gerne konstruktive Kritik entgegen, um uns in unserem Tun ständig zu verbessern.

Mir ist in deiner Bewertung insbesondere deine Einschätzung der Arbeitsatmosphäre, des Vorgesetztenverhaltens als auch Kollegenzusammenhalts aufgefallen. Ein wertschätzender Umgang ist in unserem Unternehmen sehr wichtig und natürlich auch, dass man sich unter Kollegen/innen hilft. Schade, dass du dies in deinem Team nicht so empfindest. Gerne biete ich dir an, dass wir uns einmal zusammensetzen und du mir mehr berichtest. Wir könnten gemeinsam überlegen, was die Ursachen sind und genau dort ansetzen, ggf. eine Änderung herbei zu führen.

Du hast auch sehr ausführlich zum Punkt Karriere/Weiterbildung geschrieben. Deine Einschätzung ist richtig, dass bisher nur vereinzelt und auch tatsächlich eher in höheren Positionen die neuen Laufbahnmodelle Anwendung gefunden haben. Die neuen Karrieremodelle mit Leben zu füllen, hat etwas gedauert. Denn viele Punkte und Themen sind uns erst bei genauerer Betrachtung richtig klar geworden. Und die Einführung neuer „Modelle“ und Strukturen nimmt immer etwas mehr Zeit in Anspruch. Nun haben wir zum Jahresbeginn die Diversifizierung bis hin zur Basis durchgeführt. Gerne kann ich dir auch zu dem Thema ausführlich berichten. Sprich mich gerne an.

Dass wir unerfahrenen Berufseinsteigern Projekte zumuten, welche sie auf Grund ihrer fehlenden Praxis noch nicht bearbeiten können, ist nicht unsere Intention und ich glaube, dass es auch sehr personenabhängig ist. Aber mir ist bewusst, dass wir hier in jedem Falle genauer hinschauen und neue Kollegen und Kolleginnen noch intensiver begleiten müssen. Deine Gedanken nehme ich auf jeden Fall als Anregung und Ansporn, auch die Einarbeitung weiter zu optimieren.

Ich freue mich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Beste Grüße
Dein Personal-Team