Navigation überspringen?
  

Bundesdruckerei GmbHals Arbeitgeber

Deutschland,  4 Standorte Branche Sonstige Branchen
Subnavigation überspringen?

Bundesdruckerei GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
2,95
Vorgesetztenverhalten
2,78
Kollegenzusammenhalt
3,51
Interessante Aufgaben
3,30
Kommunikation
2,55
Arbeitsbedingungen
3,13
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,24
Work-Life-Balance
3,58

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
3,36
Umgang mit älteren Kollegen
3,55
Karriere / Weiterbildung
2,76
Gehalt / Sozialleistungen
3,42
Image
3,02
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 92 von 130 Bewertern Homeoffice bei 37 von 130 Bewertern Kantine bei 108 von 130 Bewertern Essenszulagen bei 10 von 130 Bewertern Kinderbetreuung bei 18 von 130 Bewertern Betr. Altersvorsorge bei 94 von 130 Bewertern Barrierefreiheit bei 26 von 130 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 72 von 130 Bewertern Betriebsarzt bei 104 von 130 Bewertern Coaching bei 30 von 130 Bewertern Parkplatz bei 27 von 130 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 90 von 130 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 23 von 130 Bewertern Firmenwagen bei 14 von 130 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 42 von 130 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 29 von 130 Bewertern Mitarbeiterevents bei 39 von 130 Bewertern Internetnutzung bei 41 von 130 Bewertern Hunde geduldet bei 1 von 130 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 05.März 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Kollegialer Umgang, leider nicht immer durchgehend

Vorgesetztenverhalten

Sind auch nur Menschen

Kommunikation

Unternehmenskommunikation und unter den Mitarbeitern sehr gut funktionierend. Unterschiedliche Handhabung in verschiedenen Bereichen.

Umgang mit älteren Kollegen

Beruht halt auch ein bischen auf Gegenseitigkeit - wenn verbraucht dann halt schade, Möglichkeiten sich (trotzdem) einzubringen gibt es hier viele.

Karriere / Weiterbildung

Wer will der darf und soll. Freistellungen, Förderung usw. möglich und wird unterstützt.

Gehalt / Sozialleistungen

Überdurchschnittlich sicher und pünktlich. Die Liste ist lang und umfangreich.

Arbeitsbedingungen

Wir machen alles, und dann richtig ! Arbeitschutz, Datenschutz, Sicherheitsschulungen, Geräteprüfung, Bauarbeiten uvam. Leider führt das auch zu einem manchmal sehr präsenten Grundrauschen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Ist da.

Image

Nichts negatives bekannt.

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr "Risiko" eingehen - man kann sowas kalkulieren und absichern : also auch öfter was Neues voranbringen - es finden sich sicher Kollegen, die sich gerne eine ädequate Prämie erarbeiten würden.

Pro

Abwechslungsreich. Gutes Firmenimage. Gute Bezahlung und Leistungen.

Contra

Schlecht ? Parkplatzsituation

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Bundesdruckerei GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung
Du hast Fragen zu Bundesdruckerei GmbH? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!
  • 26.Feb. 2019
  • Mitarbeiter

Interessante Aufgaben

hängt stark vom persönlichen Engagement und den Projekten zusammen.

Verbesserungsvorschläge

  • flexiblere Gehaltsmodelle

Pro

zentrale Lage, Freundlichkeit im Alltag, Traditionsnternehmen

Contra

teilweise zu komplizierte&intransparente Prozesse

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Bundesdruckerei GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 19.Feb. 2019 (Geändert am 20.Feb. 2019)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Zunächst haben Führungskräfte gar nicht oder kaum gelobt und mittlerweile nur noch ein mechanisches „Ich möchte an alle Beteiligten danke sagen“ Wahre und ehrliche Wertschätzung findet nur zwischen den Mitarbeitern statt.

Vorgesetztenverhalten

Viele Vorgesetzte haben kaum Sozialkompetenz oder Verantwortungsbereitschaft. Sätze wie; „und was erwartest du jetzt von mir? was für eine Lösung schlägst du vor? Klärt das unter euch.“ gehören zum Repertoire der meisten Führungskräfte. Sie sagen ja selbst über sich „ich muss nur delegieren“ Mittlerweile sind Führungskräfte nicht mehr am „Führen“ sondern nur noch Manager.

Kollegenzusammenhalt

Wenn man ins Team passt wird man schnell aufgenommen, ansonsten wird man eher ausgeschlossen und ist einfach nur anwesend oder wird im schlimmsten Fall gemobbt. Wenn man den Vorgesetzten dann darauf anspricht, hat man das Gefühl man selbst ist wirklich schuld daran und der Betriebsrat kann ohne schriftliche Nachweise auch nichts machen. Also Aussage gegen Aussage oder Augen zu und durch.

Interessante Aufgaben

Abwechslungsreiche Tätigkeiten gestalten sich durch die Übernahme von liegengebliebener und unliebsamer Aufgaben anderer, höher gruppierter Abteilungen. Im Grunde mehr leisten was eigentlich andere erledigen sollten und das ohne Anerkennung oder Wertschätzung

Kommunikation

Wichtige Entscheidungen für neue Projekte werden ausschließlich von den schlauen und hochbezahlten Köpfen entschieden, die Angestellten müssen dann versuchen die unmögliche Theorie in die nicht funktionierende Praxis umzusetzen. Bei Einwänden und Ideen hört man eigentlich nie auf das Personal was sich am besten auskennt und damit arbeiten muss. Fehlende interne Kommunikation sowie Absprachen und fehlender Praxisbezug führt wie so häufig zu Fehlentscheidungen zulasten der Mitarbeiter. Die „exzellenten Kommunikationsfähigkeiten“ sind ähnlich wie die Reden von Politikern. Aus einem Kläger einen Angeklagten machen und am Thema vorbei kann inzwischen jede Führungskraft.

Gleichberechtigung

Es wird zwar von Gleichberechtigung und gleicher Tätigkeit geredet, aber jeder soll nur das machen was ihm liegt. Wo ist da die Gleichberechtigung? Manche Beförderung ist allein durch Sympathie und Vitamin B zustandegekommen.

Karriere / Weiterbildung

Alteingesessene Mitarbeiter mit Top Erfahrung haben ohne Diplom null Aufstiegschancen. Nicht jeder der einen Doktortitel oder Diplom-Ingenieur mitbringt, ist auch kompetent genug für seine Aufgaben.

Gehalt / Sozialleistungen

Vergleichsweise eine überdurchschnittliche Bezahlung als auf dem freien Markt. Gerade viele Mitarbeiter die seit zig Jahren dort angestellt sind, haben Gehälter wie Führungskräfte.

Arbeitsbedingungen

Von alt bis modern ist alles dabei. Irgendwas gibts immer was nicht ordentlich funktioniert oder bemängelt wird.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es wird zwar regelmäßig darüber geschult aber nicht jeder Mitarbeiter hält sich daran.

Work-Life-Balance

Gleitzeit und viel Urlaub, anders erträgt man es dort nicht.

Image

Eine alteingesessene Institution aber definitiv kein Marktführer

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr Fokus auf die Fähigkeiten und Interessen der Mitarbeiter. Loyalität und Vertrauen sollte nicht nur von den Mitarbeitern erwartet werden, sondern auch vom Unternehmen und deren Führungskräfte.

Pro

Als normaler Angestellter kann man theoretisch seine Zeit dort bis zur Rente absitzen ohne sich totzuarbeiten.

Contra

Nicht wirklich Wettbewerbsfähig und nur wenige Alleinstellungsmerkmale

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betriebsarzt wird geboten
  • Firma
    Bundesdruckerei GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Nach Wechsel des CEOs viel besser. Neuer legt Wert auf Kooperation und Kundenorientierung, wirbt für Kulturwandel. Erste Schritte in diese Richtung sind sichtbar und beeinflussen Atmosphäre positiv.

Vorgesetztenverhalten

Mehrzahl bemüht sich um angemessenes Führungsverhalten, wobei sich Ton und Stil unterscheiden. Feedback- und Fehlerkultur (aktuell eher Einbahnstr), Förderung und Weiterbildung ausbaufähig. Am Ende hohe Abhängigkeit von direkter Führungskraft (in meinem Fall Bereichsleitung). Der Schutz des Betriebsrates verhindert zum Glück die Machtfantasien mancher besonders ehrgeiziger Führungskräfte.

Kollegenzusammenhalt

In der Vergangenheit unter der Ebene der Bereichsleitung im Allgemeinen gut. Ab Bereichsleitung wird eher gegeneinander gearbeitet und Verantwortung abgeschoben, zB Produkte alle fertig, aber Vertrieb ist zu lahm, unfähig, ... um zu verkaufen.

Interessante Aufgaben

Das Potential der Firma ist riesig: IT-Sicherheit und Digitalisierung des Staates. Tolle Produkte, wie der Ausweis, die jeder im Portmonee hat.

Kommunikation

Wenig motivierend, eher nüchtern. Noch geprägt von Intransparenz, geringer Einsatz moderner Kommunikationsmitteln. Erste Anzeichen für Verbesserung, aktuell aber zumeist selektive und hierarchische Informationsweitergabe. Umgang mit Fehlern, nicht pro-aktiv. Mehr Offenheit könnte sich hier bestenfalls positiv auf das Unternehmen auswirken.

Gleichberechtigung

Karriere in Teilzeit so schwierig, wie überall - betrifft Frauen und Männer, zumeist aber weiterhin Frauen.

Umgang mit älteren Kollegen

Im Allgemeinen gut, wenn man nicht auf einen allzu ehrgeizige Führungskraft trifft.

Karriere / Weiterbildung

Angebote sind da und es ist gewollt. Wenn es die Führungskraft, die alles freigeben muss, es zulässt, ja. Wenn nicht, wirds schwer mit der Weiterbildung.

Work-Life-Balance

Gute Bedingungen für gute Arbeit. Gleitzeit und 35h-Woche für tarifliche Angestellte. Auch ich im Management abeite nicht wesentlich mehr als 40h. In der Produktion teilweise wohl recht ruppiger Umgang und Bedingungen (nur gehört).

Verbesserungsvorschläge

  • Sichtbarer und erfahrbarer Aufbruch. Fähige Führungskräfte extern holen oder intern fördern. Massiv in Weiterbildung investieren. Moderne Kultur und Zusammenarbeit einfordern. Hierarchien und Macht abbauen.

Pro

Potential und Stabilität, Kollegenzusammenhalt und Signale des neuen CEOs, des CFOs für einen Neuanfang.

Contra

Kontinuität in der zweiten Führungsebene, hier müssten Köpfe her, die glaubhaft den Wandel repräsentieren, oder wenigstens Kunden, Markt und Technologien kennen.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00
  • Firma
    Bundesdruckerei
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Marketing / Produktmanagement
  • 08.Dez. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Man läuft oft mit vollem Tempo gegen Wände, die durch ein undurchsichtiges Gewirr von Prozessen und Verantwortlichkeiten entstehen. Die Schuld wird dann ganz unten gesucht.

Vorgesetztenverhalten

Viele Führungskräfte sind wegen ihrer fachlichen Expertise im Amt. Es findet keine Entwicklung der Führungskräfte statt. Das Ergebnis ist eine wirklich komische Führungskultur, insbesondere im oberen Management (“Der König bin ich.“).

Kollegenzusammenhalt

Die Abteilungen halten in sich zusammen. Abteilungs- und bereichsübergreifend gibt es oft Konflikte. Das hängt auch mit der großen Macht des oberen Managements zusammen.

Kommunikation

Interne Kommunikation beschränkt sich auf Flurfunk. Dies ändert sich aber langsam.

Karriere / Weiterbildung

Mitarbeiterentwicklung findet nicht statt. Es gibt zwar Programme aber diese sind eher auf dem Papier vorhanden. Wer sich entwickeln möchte, muss selbst für alles kämpfen. Bei Umstrukturierungen wird keine Rücksicht auf das genommen, was man kann.

Arbeitsbedingungen

Technik ist nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Kein mobiler Zugriff auf Mails oder Kalender.

Work-Life-Balance

35-Stunden-Woche, Home Office etc. hängen vom Wohlwollen der Führungskräfte ab

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr Investitionen in die Entwicklung von Mitarbeitern. Das meint nicht Seminare, sondern wirkliche Entwicklung mit Perspektiven und Verbindlichkeit. Veränderungen mit einem Change Management begleitet werden, das Mitarbeiter mitnimmt und einbindet.

Pro

Viele gute Ideen und Ansätze, immer neue einzigartige Herausforderungen

Contra

Führungskultur, fehlende Vision

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten
  • Firma
    Bundesdruckerei GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 02.Dez. 2018 (Geändert am 09.Dez. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Mobbing... schlechte Atmosphäre.

Kollegenzusammenhalt

Hinterhältig.

Kommunikation

Kein Kommentar... es lohnt sich nicht

Verbesserungsvorschläge

  • Das arbetsklima soll verbesser werden. Mehr Führungskompetenz als inkompetente Führungskräfte.

Pro

Langweile und eintönig

Contra

Mein Führungskraft. Faul und schiebt seinen Aufgaben anderen... Leider wegen fehlende Gehaltszahlung muss geklagt werden. Habe die Notbremse gezogen. Gekündigt.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Bundesdruckerei
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 07.Nov. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

unterirdisch

Kollegenzusammenhalt

jeder lästert über jeden

Kommunikation

- unfreundlich, provokativ, bissig, "Alle gegen alle"

Gehalt / Sozialleistungen

durchschnittlich für Werkstudenten

Image

nach außen super innovativ und digitalisiert und "keinesfalls eine Behörde", nach innen komplett behördliche Strukturen, alles sehr langsam, langwierig und schwierig. Fragt man nach Hilfe, hört man "Dafür bin ich nicht zuständig".

Verbesserungsvorschläge

  • offener und direkter im Bewerbungsgespräch kommunizieren, welche Aufgaben einen erwarten und dass es kaum möglich ist, die Arbeitszeit neben der Vorlesungszeit selbst einzuteilen. Dies wird einem im Gespräch zwar suggestiert, in der Realität wird jedoch die Anwesenheit zu festen Termin verlangt, auch, wenn zu dieser Zeit wichtige Vorlesungen stattfinden. Im Gegenzug erhält man nichts zurück - keine Wertschätzung, keine Förderung. Hauptsache, die Aufgaben werden erledigt. Einarbeitung? Gab es nicht. Von Tag 1 an wurde erwartet, dass der Werkstudent mit allen Systeme und den (sehr behördlichen) Abläufen bestens vertraut ist. Werden vom neuen Werkstudenten Nachfragen gestellt, wird über einen gelästert, wie unfähig man ist. Ich habe nach Ablauf der Probezeit den Arbeitgeber gewechselt.

Pro

- sein Image nach außen, das nach Innen so leider überhaupt nicht widergespiegelt wird
- Ehrlicher Weise muss man sagen, ich glaube, die Abteilung, in der ich gearbeitet habe, spiegelt nicht das gesamte Unternehmen wieder und einige Mitarbeiter sind durchaus zufrieden in der Bundesdruckerei. Durch meine Erfahrung und die einiger weiterer Kollegen, sowohl festangestellt als auch Werkstudent, würde ich den Arbeitsplatz jedoch niemandem empfehlen, dessen Wohlergehen mir am Herzen liegt.

Contra

So gut wie alles. Es lässt sich kaum einzeln aufführen, wie unwohl ich mich als Werkstudentin bei der Bundesdruckerei gefühlt habe. Das ist absolut mit keinem der Jobs zu vergleichen, die ich bisher gemacht habe. Ich bin jeden Morgen mit Bauchschmerzen aufgewacht, wenn ich dort hingehen musste.
- Kommunikation sowohl unter den meisten Kollegen als auch zwischen Mitarbeiter und Vorgesetzten geht gar nicht - überall frustrierte Menschen, die sich gegenseitig ankeifen, provozieren, gegenseitig ausspielen, hinter dem Rücken lästern über andere, sodass man sich unwohl fühlt, wenn man einen Raum betritt, wie die Büroküche, weil man weiß, gerade wird (negativ natürlich) über einen gesprochen. Selbst Mittagspausen werden zu frustrierenden 20 Minuten.
- Arbeitszeit wird mit Aus- und Einchecken per Karte genau gemessen. 1 minütige Überschreitung der dadurch ausgerechneten Pause wird nicht geduldet. Einerseits wird man täglich mehrmals daran erinnert, gesetzliche Pausen auch zu nehmen, weil sonst der Arbeitgeber Stress bekommt, aber persönliches Interesse am Wohlergehen der Mitarbeiter steckt nicht dahinter.
- Werkstudenten werden null gefördert, sondern nur ausgebeutet.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Bundesdruckerei
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Werkstudent
  • Unternehmensbereich
    Marketing / Produktmanagement
  • 06.Nov. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

in meiner Abteilung gin es . nur das sie keine lust haben alle par Monate neue Anzulernen da sie immer die Mittarbeiter Wechseln wie ich meine unterhosen!!

Vorgesetztenverhalten

sollange du nicht Krank wirst ist alles ok

Kollegenzusammenhalt

jeder ist sich selbst der nächste

Interessante Aufgaben

selten bis Garnicht.

Kommunikation

es wird nur über belanglose Dinge gesprochen.

Umgang mit älteren Kollegen

sehr schwierig . da sie denken das sie durch Junge ersetzt werden, und demendsprechend handeln.

Karriere / Weiterbildung

Schlecht da man gekündigt wird bevor du deine 2 Jahre voll hast um das sie dich nicht fest einstellen müsen. und dann kommen die nächsten von der Leihfirma.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ist sehr gut. von den Älteren Läuten hört man nur das es zu wenig sei.

Arbeitsbedingungen

Es ist kalt in der Halle und es zieht permernent kalte luft von oben, das man nacken schmerzen und viel mit erkältung zu tun hat.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

??

Verbesserungsvorschläge

  • nicht alle immer gleich kündigen.

Pro

Die Bezahlung

Contra

zu schnelle Kündigungen und kein Verständniss für Mittarbeiter.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Bundesdruckerei
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion
  • 29.Sep. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Sehr negatives arbeitsklima unter Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Das schlimmste was ich bisher gesen habe

Kollegenzusammenhalt

Alle gegen allen

Interessante Aufgaben

Sehr eintönig

Kommunikation

Fand nicht statt

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Zuviel Papier in Zeitalter der Digitalisierung

Verbesserungsvorschläge

  • Alles. Kollegen unzufrieden. Dach dem Motto: mir ist egal.

Pro

Gar nichts.

Contra

Es fand keine direkte Kommunikation statt.
„Reden wir lieber über dich als mit dir“

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Bundesdruckerei GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 18.Juli 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar
Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten
  • Firma
    Bundesdruckerei GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Freelance/Freiberuflich
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung

Kommentar des Arbeitgebers

Sehr geehrte/r Kollege/in, vielen Dank für Ihr sehr positives Feedback. Wir wünschen weiterhin alles Gute! Mit freundlichen Grüßen,

HR-Abteilung

Bundesdruckerei GmbH