Navigation überspringen?
  

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärungals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,11
Kollegenzusammenhalt
3,33
Interessante Aufgaben
2,78
Kommunikation
2,11
Arbeitsbedingungen
2,56
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,43
Work-Life-Balance
3,11

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
4,13
Umgang mit älteren Kollegen
3,43
Karriere / Weiterbildung
2,11
Gehalt / Sozialleistungen
2,63
Image
2,50
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 4 von 9 Bewertern Homeoffice bei 4 von 9 Bewertern Kantine bei 1 von 9 Bewertern keine Essenszulagen Kinderbetreuung bei 1 von 9 Bewertern Betr. Altersvorsorge bei 6 von 9 Bewertern Barrierefreiheit bei 6 von 9 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 3 von 9 Bewertern Betriebsarzt bei 1 von 9 Bewertern kein Coaching Parkplatz bei 6 von 9 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 3 von 9 Bewertern keine Mitarbeiterrabatte kein Firmenwagen Mitarbeiterhandy bei 2 von 9 Bewertern keine Mitarbeiterbeteiligung keine Mitarbeiterevents Internetnutzung bei 3 von 9 Bewertern Hunde geduldet bei 1 von 9 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 11.Sep. 2018
  • Mitarbeiter

Zufrieden

4,62

Contra

Befristete Verträge

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Barrierefreiheit wird geboten
  • Firma
    Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Beschaffung / Einkauf
Du hast Fragen zu Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!
  • 14.Juni 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Insgesamt ist die Arbeitsatmosphäre leider nicht so gut. Es sind viel zu viele Mitarbeiter befristet. Das frustriert die Befristeten, weil Sie keine Perspektive bei der BZgA haben, das frustriert die unbefristeten, weil sie immer wieder neue Leute einarbeiten müssen und sich an neue Kollegen gewöhnen müssen.

Vorgesetztenverhalten

Es mangelt leider absolut an dem Einsatz, Mitarbeiter zu entfristen. Sind die befristeten Mitarbeiter weg, wird wieder der nächste Mitarbeiter befristet eingestellt. Dies alles für Tätigkeiten, die absolut da sind und welche auch keine befristeten Projekte sind. Entscheidungen werden oft nicht transparent gemacht.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist sehr gut. Dadurch, dass fast alle befristete 2-Jahres-Verträge haben, sitzen alle im gleichen Boot und das schweisst zusammen.

Interessante Aufgaben

Die BZgA hat sicher eine Fülle von interessanten Aufgaben. Leider ist es jedoch oft nicht erwünscht, dass junge Leute neue Ideen miteinbringen oder die Aufgaben ein bisschen mehr zeitgemäß gestalten. Es gibt die typischen Beamten, die man sonst nur aus dem Fernseher kennt und die den typischen Spruch "das machen wir aber seit 30 Jahren so" wie eine Religion verinnerlicht haben.

Kommunikation

Kommunikation fehlt leider an vielen Stellen und macht Ziele, Vorhaben, Projekte etc. nicht gerade transparenter.

Gleichberechtigung

Ich glaube, gerade "wiedereinsteigende" Mütter werden nicht, wie evt. in anderen Unternehmen, benachteiligt.

Umgang mit älteren Kollegen

"Geschätzt" werden die Mitarbeiter im Allgemeinen nicht so sehr, wie sie es sollten

Karriere / Weiterbildung

Die Hälfte der Mitarbeiter ist nur befristet eingestellt und wird quasi alle 2 Jahre ausgetauscht. Hier kann man keine Karriere-Möglichkeiten erwarten.
Auch an der Weiterbildung der eigenen Mitarbeiter besteht nur wenig Interesse. Externe Schulungen, wie beispielsweise IT-Schulungen werden gar nicht angeboten.
Ab und zu werden Inhouse-Schulungen angeboten. Die Angebote sind jedoch sehr begrenzt.

Gehalt / Sozialleistungen

Positiv: Die Gehälter werden pünktlich gezahlt.
Hat man einen Bachelor-Abschluss, wird auch vernünftig bezahlt.

Ansonsten lebt man dort in einer 2-Klassen-Gesellschaft. Hat man 20 Jahre Berufserfahrung, ist dies nicht viel wert. Hat man einen Bachelor-Abschluss und noch nie eine Firma von innen gesehen, steigt man direkt sehr viel höher ein, auch wenn andere das gleiche oder gar mehr leisten.
Eine Gehaltserhöhung über die üblichen Erfahrungsstufen, die man automatisch irgendwann bekommt, ist nicht zu erwarten. Das passiert nur seeeehr selten mal.

Arbeitsbedingungen

Die Büros sind oft sehr klein, es fehlt eine Klimaanlage. Die Büros auf der Sonnenseite erreichen im Sommer unangenehm warme Temperaturen, in denen es sich kaum arbeiten lässt.
Es fehlen auch Standards, wie zB ein Feuermelder oder ähnliches. Auch Parkplätze gibt es leider nicht genug. Eine Kantine ist auch nicht vorhanden. Die Computer sind recht zeitgemäß.

Work-Life-Balance

Durch die Gleitzeitregel bekommt man gewisse Freiheiten eingeräumt. Mehr Work-Life-Balance gibt es aber auch nicht.

Image

Die BZgA hatte sicher mal ein besseres Image. Aber wenn man dort arbeitet, fällt einem auf, was alles schief läuft und man kommt aus dem Kopfschütteln nicht mehr heraus. Wäre dies ein Unternehmen in der freien Wirtschaft und würde nicht von den Steuergeldern der Gesellschaft leben, die BZgA wäre schon sehr lange vor die Wand gefahren. Aber Dank Steuergelder geht es immer weiter.

Verbesserungsvorschläge

  • Man sollte unbedingt von dieser hohen Anzahl der Befristungen herunter. Viele Dinge werden von sehr guten und fähigen Mitarbeitern angefangen, doch dann muss dieser gehene, jemand neues kommt und die Sachen werden nur noch teilweise fotgeführt. Es geht so unheimlich viel Wissen verloren und es ist für die fest angestellten Mitarbeiter unheimlich anstrengend, jedes Mal wieder jemand neues einzuarbeiten.

Pro

Die Gleitzeitregelung.

Contra

Die hohe Anzahl an Befristungen, die schlechten Aufstiegsmöglichkeiten.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 28.März 2018
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Selektieren: Die AN herauswerfen, die verhindern, dass produktiv gearbeitet wird.

Pro

Gleitzeit, Bezahlung nach TVöD

Contra

Die Einstellung vieler AN, die dazu beiträgt, dass bestehende, destruktive und unmotivierte Strukturen bestehen bleiben und sich durchsetzen.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 03.Jan. 2018
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Das Vorgesetztenverhalten ist mehr als enttäuschend. Selten gibt es Lob. Das Vertrauen in die eigenen Mitarbeiter ist so gut wie nicht vorhanden. Als Mitarbeiter fühlt man sich häufig deplatziert.

Interessante Aufgaben

Striktes Hierarchiedenken (oder die Angst vor Neuem?) ersticken interessante Entwicklungen im Nu.

Karriere / Weiterbildung

Karrierechancen sind so gut wie nicht vorhanden.

Gehalt / Sozialleistungen

Arbeitseinsatz entspricht nicht der Vergütung.

Work-Life-Balance

Viele Überstunden behindern eine ausgeglichene Work-Life-Balance.

Image

Ein verstaubtes Image, welches sich in den Arbeitsabläufen widerspiegelt.

Verbesserungsvorschläge

  • Grundlegende Neustrukturierung der Behörde und der Arbeitsabläufe. Karrierechancen bieten.

Contra

Das Festhalten an längst überholten Techniken.
Verschlafen der Digitalisierung.
Karrierechancen minimal.
Das Verhalten der Vorgesetzten.
Die Wertschätzung der Mitarbeiter.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 27.Nov. 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist überwiegend schlecht. Ein Lichtblick ist der kollegiale Zusammenhalt. Seitens der Vorgesetzten erfolgt wenig Lob oder Wertschätzung der geleisteten Arbeit. Destruktive Kritik dominiert weit vor konstruktiver Kritik. Verunsicherung gegenüber den Vorgesetzten ist größer als das Vertrauen.

Vorgesetztenverhalten

Wertschätzung durch die Vorgesetzten erfährt man selten. Neuerungen und Chancen werden in der Regel skeptisch betrachtet. Auch Entscheidungen werden häufig nicht nachvollziehbar getroffen. Das strikte Hierarchiedenken der Behörde erstickt Kritik und verhindert neue Impulse.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt der Kolleginnen und Kollegen ist meist gut. Gespräche untereinander zeigen, dass man allerorts mit denselben Problemen zu kämpfen hat. Je höher man in die Hierarchieebene schaut desto weniger ausgeprägt ist der Zusammenhalt.

Interessante Aufgaben

Die Arbeitsbelastung ist gelegentlich sehr ungleich verteilt. Freiräume für die eigene Ausgestaltung werden kaum zugelassen. Proaktives Mitarbeiten ist nicht erwünscht.

Kommunikation

Die interne Kommunikation erfolgt sehr schleppend und nicht immer zielführend. Teilweise werden antiquierte Methoden genutzt.

Gleichberechtigung

Die Gleichberechtigung ist voll und ganz gewährleistet.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden wertgeschätzt. Da keine Einarbeitung der jüngeren Kollegen erfolgt, ist man zwingend auf den Erfahrungsschatz der älteren Kollegen angewiesen.

Karriere / Weiterbildung

Fort- und Weiterbildungen innerhalb der Behörde werden regelmäßig angeboten. Als problematisch stellt sich jedoch die verhältnismäßig hohe Zahl an befristeten Arbeitsverträgen heraus. Karrierechancen sind dadurch sehr gemindert. Gleichzeitig geht stetig Wissen verloren bzw. muss sich neu angeeignet werden.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehälter werden pünktlich bezahlt. Ein Jobticket wird angeboten. Löhne und Gehälter entsprechen nicht immer Leistung und Verantwortung.

Arbeitsbedingungen

Die Hardware der Computer ist verhältnismäßig aktuell. Bei der installierten Software sind Abstriche zu verzeichnen, insbesondere beim Mail-Clienten. Die Räumlichkeiten sind seit der Renovierung gut nutzbar. Das Gebäude selbst ist hellhörig. In den Sommermonaten kommt es regelmäßig zu einem Hitzestau im Gebäude. Die Parkplatzsituation ist angespannt.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Das Umweltbewusstsein ist nicht sonderlich ausgeprägt. Es erfolgt beispielsweise keine Mülltrennung.

Work-Life-Balance

Viele Bereiche sind personell unterbesetzt. Dies führt zu häufigen Überstunden und einem hohen Stresslevel.

Verbesserungsvorschläge

  • Hierarchiedenken abschaffen, Kommunikations- und Entscheidungsprozesse modernisieren, die Mitarbeiter wertschätzen und als Chance begreifen

Pro

Nette Kollegen mit immensem Fachwissen

Contra

Der Umgang der Vorgesetzten mit den Mitarbeitern, ein Betriebsklima der Angst bzw. des Misstrauens, Mangelhafte Einbindung der Mitarbeiter, Potentiale der Mitarbeiter werden ignoriert

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Parkplatz wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 20.Sep. 2016
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Ein Beispiel an anderen zeitgemäßeren Behörden nehmen! Es geht auch ohne Papierwege und der Führungsstil hat sich mittlerweile auch geändert. Hier sind massive Reformen nötig und eine Umstrukturierung des Hauses wäre dringend nötig. Der einzelne Mitarbeiter wird wenig wahrgenommen und sollte mehr in den Fokus rücken, auch bezüglich der Umgangsart mit Mitarbeitern.

Pro

Tolle Persönlichkeiten mit sehr gutem Fachwissen auf Arbeitsebene, die sehr kollegial untereinander sind.

Contra

Die Behördenstruktur ist wie im Mittelalter. Nichts läuft auf digitalem Weg und erschwert dadurch jegliche Arbeitsabläufe, die dann schon mal wochenlang im Haus unterwegs sind oder auch unauffindbar werden. Die inhaltliche Arbeit wird über Dritte ausgeführt und daher managed man die meiste Zeit nur und arbeitet kaum inhaltlich, was auf dauer zu großer Unzufriedenheit bei den Mitarbeitern führt. Hier wird Hierarchie groß geschrieben und Wertschätzung ist den meisten Vorgesetzten ein Fremdwort, was leider zu noch mehr Resignation und Unzufriedenheit führt.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2016
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 09.Sep. 2015
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Strukturreform
Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Work-Life-Balance
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • 26.Nov. 2013
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Bessere Einarbeitung neuer Mitarbeiter. 

Pro

Viel Kreativität und Kompetenz.

Contra

Die Behördenmentalität wird teils wie ein Hermelin getragen. Die Lage und die Größe des Gebäudes sind der Aufgabe und der Zahl der Mitarbeiter nicht angemessen.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Parkplatz wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2013
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 27.März 2018
  • Mitarbeiter
Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung