Cadman GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Groß in der Außendarstellung, winzig bei der Arbeitnehmerfreundlichkeit

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2015 bei CADMAN GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es ist ein Arbeitgeber. Man kann dort arbeiten. Muss man aber nicht.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Puh....

Verbesserungsvorschläge

Eine 180-Grad-Wendung was Mitarbeiterführung und Personalmanagement angeht wäre noch zu wenig. Außerdem sollte gelegentlich auch mal die "obere" Etage auf Wissen & Können getestet werden.. würde nicht schaden. Oder wahlweise: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die...

Arbeitsatmosphäre

Das einzige, was gut ist, sind die Kollegen.. immerhin sitzt man im selben Boot. Ansonsten wird man von der oberen Etage, die keine Ahnung von Tuten und Blasen hat, von rechts nach links gescheucht, darf sich unqualifizierte Kommentare anhören oder großspuriges Gerede ertragen. Ständig muss man den Arbeitsplatz wechseln, weil es "oben" ohne ersichtlichen Grund so wünscht, es ist laut im Großraumbüro und die Gerüchteküche brodelt. Viel Arbeit für wenig Geld, Überstunden und verspätete Gehaltszahlung. Für ein Unternehmen mit einem so "guten" Außenruf ist das echt ein Witz!

Kommunikation

Hier weiß die eine Hand nicht, was die andere Tut. Besonders in der Chefetage will jeder nur sein eigenes Ding durchdrücken und sich nach Außen hin möglichst gut präsentieren. Auf das "Niveau" der Mitarbeiter lässt sich einjener nicht hinab, deswegen weiß auf dieser Etage auch niemand, was wirklich im Unternehmen passiert. Bescheidene, viel zu eng gestrickte Timings, und auch hier wieder - viel großspuriges Gerede, nur um die Kunden schnellstmöglich glücklich zu machen. Auf Kosten der Mitarbeiter, versteht sich. Chaotischer geht's gar nicht.

Kollegenzusammenhalt

Wie gesagt, man sitzt im selben Boot. Die Kollegen sind so ziemlich das einzie, was einen den Tag überstehen lässt. Trotzdem kann man nicht zu 100% offen sein, da sonst die Angst zu groß ist, gegebenenfalls gekündigt zu werden.. Maulwürfe gibt es leider auch bei Cadman.

Work-Life-Balance

Überstunden stehen hier an der Tagesordnung. Teilweise werden um 18 Uhr sogar Aussagen getroffen wie "Wieso macht ihr jetzt schon Feierabend?"
Es wird zu viel verlangt, ohne Rücksicht darauf zu nehmen, dass Mitarbeiter auch noch ein eigenes Privatleben haben. Urlaube werden einfach ohne Grund abgelehnt oder gestrichen, bei "pünktlichem" Feierabend wird dumm geguckt. Und das Beste: Selbst wenn man krank ist, ist man vor der Kündigung nicht sicher!

Vorgesetztenverhalten

Unterste Schublade, auch hier wieder - Teamleiter okay, Rest Katastophe. Großspurig, realitätsfern, arrogant und das, ohne je selbst einen Finger krumm oder eine Überstunde mehr gemacht zu haben. Geld liegt eben in der Familie, das hat Düsseldorf drauf. Können muss hier eigentlich niemand was. Das merkt man auch.
- Benehmen wie ein Kleinkind, wenn auf berechtigte Einwände jetzt schon mit "Lalalalalalalala, ich kann Sie nicht hören, lalalalala.", reagiert wird... ohne Worte.

Interessante Aufgaben

Wiederkehrende Aufgaben, aber immerhin oft auch spannende Projekte – allerdings für die immer gleichen Kunden. Mit viel zu knappen Timings. Ohne Rücksicht auf Überstunden. Teilweise auch für private Zwecke, weil man "oben" gerade noch ein Geburtstagsfilmchen "für morgen" benötigt. Aha.

Gleichberechtigung

Jeder wird gleich schlecht behandelt. Außer du sitzt ganz oben.

Arbeitsbedingungen

Überstunden, verzögerte Lohnzahlung, Urlaubssperre, unnötiger Stress bei Gehaltsnachverhandlungen, großspuriges und herabwürdigendes Gerede von Seiten der Chefetage, "Petzen" unter den Kollegen, Kündigung nach längerer Krankheitsphase.. um mal nur einiges zu nennen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

"Sozial" ist bei Cadman ein unbekanntes Wort, insbesondere, was Mitarbeiter angeht. Nach außen hin wird immer nur positiv getönt und sich als Weltverbesserer dargestellt. Verblendung pur.

Gehalt/Sozialleistungen

Keine Extras, Gehalt am Existenzminimum - außer du sitzt in der Leitung. Bei Gehaltsnachverhandlungen wird jahrelang vertröstet und pünktlich Miete bezahlen ist auch nur dann möglich, wenn man noch Reserven auf dem Konto hat, da das Unternehmen öfter mal vergisst, das Gehalt pünktlich zu überweisen.

Image

Außen hui, innen pfui.

Karriere/Weiterbildung

Ach, kommt schon... dazu muss ich wohl kaum noch etwas sagen.


Umgang mit älteren Kollegen