Caritaswerkstätten Hochrhein gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

4 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,7Weiterempfehlung: 100%
Score-Details

4 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

4 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Tolle Mitarbeiter, guter Zusammenhalt untereinander und jede Menge Entwicklungsmöglichkeiten im Unternehmen

4,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Großer Arbeitgeber, dadurch auch innerhalb gute Entwicklungsmöglichkeiten, toller und wertschätzender Umgang von Menschen mit und ohne Behinderung untereinander, viele Fortbildungsmöglichkeiten, kurze Entscheidungswege, viele Vergünstigungen und Zusatzleistungen für Mitarbeiter, Wohnung für Azubis

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nicht an allen Standorten gute Verkehrsanbindung, auch abhängig von Arbeitszeitmodell.

Verbesserungsvorschläge

Präsenz der Einrichtung mit den einzelnen Aktivitäten und vielen Arbeitsmöglichkeiten weiter ausbauen

Arbeitsatmosphäre

Offen und ehrlich. In belastenden Situationen wird zusammen gehalten und Unterstützung angeboten. Wir können miteinander lachen und genauso ernsthafte Diskussionen führen.

Image

Großer Arbeitgeber im Landkreis der sich als regionaler Arbeitgeber und Dienstleister verantwortlich sieht für die Umsetzung der Teilhabe von Menschen mit Behinderungen. Dies gelingt nur mit den vielen engagierten Menschen, die einer sinnstiftenden Arbeit bei uns nachgehen.

Work-Life-Balance

Angebote und Fortbildungen werden auch außerhalb der Arbeit angeboten und Kosten für Referent sowie Verpflegung vom Arbeitgeber übernommen im Bereich Gesundheit, Entspannung. Stellenumfang sehr flexibel verhandelbar, entsprechend der persönlichen Lebenssituation.

Karriere/Weiterbildung

Sehr gute Entwicklungsmöglichkeiten

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr gut, obwohl nach Tarif im Vergleich mit anderen Arbeitgebern im sozialen Bereich. Bei Interesse, im Rahmen der Hospitation, erhält auch jeder eine vorläufige Gehaltsberechnung, und je nach Einsatzbereich kommen noch Zuschläge dazu. Auch gibt es jede Menge Vergünstigungen für Mitarbeiter, tolle interne Fortbildungsangebote, Cariflex, Kinderbetreuung in den Ferien, Jobrad, und und und....

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Schon sehr gut unterwegs, da jeder Einzelne auch in seinem Bereich mitdenkt. Zukünftig sind weitere Schritte und der Ausbau geplant

Kollegenzusammenhalt

Sehr gut, ganz besonders auch in schwierigen Situationen wird zusammen gehalten

Umgang mit älteren Kollegen

Sind wertvolle Mitarbeiter, die ein wichtiger Teil des Unternehmens sind. Der „Mix“ von Mitarbeitern jeden Alters macht es bei uns aus, dass sich jeder mit seinen Erfahrungen und seinem Können einbringt und jeder etwas vom anderen lernen kann. Das empfinde ich als Bereicherung in den Teams.

Vorgesetztenverhalten

Personalentwicklungsmöglichkeiten werden regelmäßig im Blick behalten und besprochen, der persönliche Kontakt wird gepflegt und man weiß umeinander. Verlässliche Aussagen, klare Orientierung, offenes Ohr

Arbeitsbedingungen

Gute Ausstattung mit notwendigen Arbeitsmitteln, große moderne Fahrzeugflotte für Dienstfahrten, gute Ausstattung mit Hilfsmitteln in der Pflege, Kinästhetik für die Mitarbeiter in der Pflege und Betreuung, ansprechende Räumlichkeiten, sehr gute Einhaltung der Arbeitssicherheit. Bei neuem Ausstattungsbedarf oder Modernisierungsbedarf kurze Entscheidungswege über Vorgesetzten.

Kommunikation

Offen, Rückmeldungen werden gegeben, offenes Ohr für Vorschläge

Gleichberechtigung

Absolut gegeben

Interessante Aufgaben

Durch das breite Aufgabengebiet und die vielen verschiedenen Einsatzfelder gibt es immer die Möglichkeit, wenn gewollt, für neue Aufgaben verantwortlich zu werden, in Arbeitskreisen mitzuarbeiten, sich für bestimmte Aufgaben zu spezialisieren oder der Fachmann/ Fachfrau für innerbetriebliche Fragestellungen zu werden.

Bewertung von Caritas Hochrhein

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute Bezahlung, flexible Arbeitszeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hat sich immer fair und loyal verhalten

Verbesserungsvorschläge

Weiss nicht gibt es nichts auszusetzen

Arbeitsatmosphäre

Gut

Image

Gut

Karriere/Weiterbildung

Gut

Gehalt/Sozialleistungen

Luft nach oben

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sehr gut

Kollegenzusammenhalt

Sehr gut gut

Umgang mit älteren Kollegen

Mit Respekt

Vorgesetztenverhalten

Sehr gut

Arbeitsbedingungen

Gut

Kommunikation

Sehr gut

Gleichberechtigung

Voll und ganz

Interessante Aufgaben

Manchmal


Work-Life-Balance

Verwurzle dich in deinem Tun und bewege dich mit den Möglichkeiten

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die große Vielfältigkeit an sozialen Angeboten aller Lebensbereiche von Jung und Alt.
Daraus resultiert ein großer Arbeitsmarkt in verschiedenen Sozialen Bereichen

Verbesserungsvorschläge

Einzelne große Leitungsposten durch Vertretungen erleichtern

Arbeitsatmosphäre

Motto der Arbeitsumgebung: Ein Lächeln hilft oft weiter und ist der beste Weg die Atmosphäre zu verbessern

Image

Der Caritas Hochrhein hat durch seine vielfältigen Angebote für Mitmenschen aus der Region ein sehr gutes Image

Work-Life-Balance

Wir bekommen durch Weiterbildungskurse oder Seminare oder Sportangebote verschiedene Möglichkeiten geboten für Körper Geist und Seele einen Ausgleich zu schaffen.
Mit den Kollegen bei einer Kanufahrt Teamgeist zu erleben. Zwei bis drei Oasentage im Jahr bringen dem Team die Möglichkeiten sich in außerbetriebliche Situationen zu treffen , zu unterhalten und sich auch in einem anderen Umfeld kennenzulernen und auszutauschen.

Karriere/Weiterbildung

In meinem Bereich wurden bis jetzt alle Fortbildungen die einer verbesserten Arbeitsmöglichkeit dienten, bewilligt.

Gehalt/Sozialleistungen

Über Gehaltvorstellungen kann man reden. Gibt es gute Gründe seine Arbeit finanziell honorieren zu lassen, gibt es offene Ohren. Die Leitung und die MAV schauen gemeinsam auf gerechte Lohngruppierung.
Es gibt mehrere Möglichkeiten seine Sozialleistungen zu verbessern. Es gibt das Caritasflexmodell zum Ansparen von Zeitstunden für Rente , für Saabatzeiten oder Elternzeiten.
Es stehen einem Möglichkeiten zu , seine Rentenvorsorge zu gestalten. Man wird auch in Abständen auf Verbesserungsmöglichkeiten hingewiesen.
Es gibt ein Modell das einem ermöglicht ein neues Auto zu finanzieren.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mir gefällt es, das bei Fragen oder Auskünften zum Telefon gegriffen wird. Dadurch spart man sich unnötige Mailpost. Außerdem ist das Thema direkt angesprochen und kann erledigt werden.Es entstehen dadurch weniger Mißverständnisse und unnötige Interpretationen.
Bei erhöten Ausgaben werden wir auf Sparmöglichkeiten hingewiesen.
Durch vorgegebene Finanzierung ist der Spielraum geklärt.

Kollegenzusammenhalt

Es ist kein Thema für den Kollegen einen Dienst zu übernehmen oder auszuhelfen.Die Stärke jedes Einzelnen im Team einzubinden bringt Lösungen und Ideen hervor die zu guten Veränderungen und Entwicklungen führen. Die Waagschale zwischen geben und nehmen wird dadurch in Balance gehalten.Das Kind zur Arbeit mitbringen wenn das Betreuungspersonal ausfällt? Kein Thema. Ein Kollege hat frei- die Teamsitzung an dem Tag ist aber wichtig und er sollte dabei sein! Dafür kann der Kollege in der Zeit seinen Hund mitbringen, für den er sonst niemanden hätte. Ich muss mit einem Jugendlichen zum Arzt- habe aber im Anschluss einen wichtigen Banktermin? Kein Problem,es findet sich ein Kollege der übernimmt wenn es zeitlich nicht ausgeht. Supervisionssitzungen für das Team sind obligatorisch. Gibt es Einzelfälle zu besprechen finden wir offene Ohren und Möglichkeiten für Lösungsveränderungen.
Als das Unternehmen vor einigen Jahren kurzfristig unter finanziellen Druck geriet, haben die Mitarbeiter aus Zugehörigkeitsgefühl auf Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld verzichtet.Gemeinsam sind wir stark!

Umgang mit älteren Kollegen

Viele waren vor zwei Jahren als wir dieses Standbein neu erarbeiteten schon über 50 Jahre alt. Die Älteren Kollegen profitieren von der Leichtigkeit ,dem Schwung und dem Computerwissen der jungen Mitarbeiter. Die jüngeren Kollegen profitieren von der Ruhe und Gelassenheit der Älteren Kollegen und deren Lebenserfahrung. "Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird"

Vorgesetztenverhalten

Der Vorgesetzte bringt viel Vertrauen den Leitungspositionen entgegen. Er gibt viel Freiraum im Erarbeiten von kreativen Veränderungsvorschlägen oder Löungsstrategien. Er erwartet und unterstützt einen ressorcenorientierten Umgang von Finanzen und Energien zum Wohle der Mitarbeiter, den Klienten , der Gebäude und der Umgebung.
Sein Auftreten ist höflich, zugewandt und er hat ein offenes Ohr für Anliegen jeglicher Art. Er signalisiert Vertrauen und Wertschätzung. Er geht offen mit der Erwartungshaltung an andere oder sich selber um. Er unterstützt eine kritische Haltung wenn Sie dem Wohle des Unternehmens dient. Er zeigt Haltung und schaut in die Zukunft. Veränderungen die dem Zeitgeist dienen ist er offen zugewandt. Er steht hinter seinen Mitarbeitern auch dann,wenn sich eine Idee nicht bewährt.
Wertschätzung erfahren die Mitarbeiter öffentlich durch eine jährlich organisierte Jubelfete.

Arbeitsbedingungen

Der Arbeitsalltag hat flexible Zeiten. Von Vormittagsbetreuung - Nachmittagsbetreuung und Samstagdiensten. Dies erfordert auch die Flexibilität unter den Kollegen. Es ist kein Thema , wenn aus privaten Gründen mal ein Dienst getauscht werden soll.
Es wird darauf geachtet, das bei Überstunden ein zeitnaher Ausgleich stattfindet.
Dadurch haben wir wenig Ausfälle z. B.wegen Krankheit.
Da wir in dörflicher Umgebung wohnen und dadurch auch auf ein Auto angewiesen sind, steht uns ein Dienstauto und ein 9 Sitzer-Bus zur Verfügung.

Kommunikation

Was hat mir heute gut gefallen... mit diesem Satz verabschieden wir uns gerne und geben uns ein positives Feedback

Gleichberechtigung

Die Vielfalt und gute Mischung die sich aus den vorherigen Arbeitsfeldern der einzelnen Kollegen ergibt, ermöglicht es uns ,aus mehreren Erfahrungspools zu schöpfen. Wir schätzen die unterschiedlichen Herangehensweisen und können uns daher gut unterstützen. So manche schwierige Situation profitierte durch den anderen Blickwinkel des Kollegen.Von der Haushälterin bis zur Sozialpädagogin oder Therapeutin sitzen wir alle an Fallbesprechungen und schätzen den Erfahrungswert des Einzelnen.
Ich erfahre Gleichberechtigung zwischen den Generationen und zwischen Frau und Mann.

Interessante Aufgaben

In meinem Arbeitsfeld haben wir in den letzten zwei Jahren Wohngemeinschaften für junge Flüchtlinge aufgebaut. Besonderes Augenmerk wurde auf die Einbeziehung der Schulen und Handwerksbetriebe im Umfeld gelegt. Den jungen Menschen konnte dadurch schnellstmöglichst Schulplätze und Praktikumsplätze angboten werden. Ein Hauslehrer gibt zusätzliche Unterstützung im Schulischen Bereich und beim Erlernen der deutschen Sprache . Die Jungen Menschen werden auf vielen Ebenen auch durch spezielle Kurse und Fortbildungstage unterstützt. Die Mitarbeiter erfahren im gleichen Maße hohe Unterstützung durch Seminare, Kommunikationstrainings, Supervisionen und Teamsitzungen.
Die Möglichkeit sich rechtliches und politisches Wissen im Asylbereich anzueignen und darüber reden zu können, hilft dabei ,mit den Jugendlichen zusammen einen gangbaren Weg zu finden. Personal mit Hintergrundswissen in Traumatherapie, Gestalttherapie und guter pädagogischer Ausbildung und Erfahrung hilft den jungen Menschen dabei, sich schneller eingliedern und orientieren zu können. So verfügen wir über gute Basics die Jugendlichen auf ihrem neuen Weg zu unterstützten und sich auf Augenhöhe zu finden.

Ein Familienfreundlicher Arbeitgeber

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben