Workplace insights that matter.

Login
Carl-Thiem-Klinikum Cottbus gGmbH Logo

Carl-Thiem-Klinikum Cottbus 
gGmbH
Bewertungen

13 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,9Weiterempfehlung: 23%
Score-Details

13 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

3 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Carl-Thiem-Klinikum Cottbus gGmbH √ľber den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Unmenschlicher Umgang, obwohl die Arbeit von Menschen lebt

3,2
Nicht empfohlen
Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r gemacht.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Schule und die Lehrkr√§fte - nochmal gro√ües Lob. Leider gen√ľgte dies nicht als Ausgleich, da es ein praktischer Beruf ist.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Eine der Schwesternschaft in der Hierarchie leicht sadistisch praktizierte √úberlegenheit gegen√ľber Azubis, Praktikanten etc.

Verbesserungsvorschläge

Schwierig; man geht davon aus, dass Menschen, die im sozialen Bereich arbeiten, imstande sein sollten, sich entsprechend sozial zu verhalten, anstatt die Azubis (die aufgrund des Personalmangels selbst Mangelware sind) nicht zu vergraulen... fail.

Arbeitsatmosphäre

Besser kein Kommentar

Karrierechancen

Gut - im Bereich Pflege unzählige Weiterbildungsmöglichkeiten...

Arbeitszeiten

Joa... Schichtdienst. Wer einer Tätigkeit im Krankenhaus zustimmt, weiß wohl, worauf er sich einlässt.

Ausbildungsverg√ľtung

Eine der bestbezahlten Ausbildungen

Die Ausbilder

Im Endeffekt nur zwei Sterne, weil die Einlernung, Geduld & Empathie in der Praxis mehr als zu w√ľnschen √ľbrig lie√ü. Schule hingegen top - sehr f√§hige Lehrkr√§fte, die auch Humor haben und gute P√§dagogen sind

Spaßfaktor

Wieder das Gleiche - Theorieunterricht super, der Krankenhausalltag aufrund von Unfreundlichkeit und wenig Toleranz eine sehr zehrende Sache

Aufgaben/Tätigkeiten

Nichts auszusetzen

Variation

Immer abwechslungsreich

Respekt

Auf Station teilweise sogar persönlich diffamierende oder beleidigende Kommentare von Alteingesessenen sowie keinerlei Wertschätzung

Ich f√ľhle mich gut auf Arbeit, ich hoffe sp√§ter auf einen Vollzeit Job

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Freundlich,fair,gute Arbeitsbedingungen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mein aktueller Arbeitgeber macht nach meiner Meinung nicht's falsch

Verbesserungsvorschläge

Ich habe zur Zeit keine Verbesserungsvorschläge


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

krank durch die arbeit im gesundheitswesen

2,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

zahlt p√ľnktlich das gehalt,zahlt betriebsrente

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

mitarbeiter immer auf hochspannung,kein lob,kein interesse an den meinungen der mitarbeiter,immer weniger sollen immer mehr machen,sehr schlechte stimmung unter den mitarbeitern,menschen zählen nicht

Verbesserungsvorschläge

kommunikation mit allen,bessere arbeitsbedingungen,lob,zusammenhalt fördern,alle gleich behandeln,mobbing unterbinden mit aller härte

Arbeitsatmosphäre

sehr schlecht

Image

schlecht

Work-Life-Balance

gut

Karriere/Weiterbildung

keine

Gehalt/Sozialleistungen

befriedigend

Umwelt-/Sozialbewusstsein

befriedigend

Kollegenzusammenhalt

nicht vorhanden

Umgang mit älteren Kollegen

sehr schlecht

Vorgesetztenverhalten

nicht akzeptabel

Arbeitsbedingungen

ungen√ľgend

Kommunikation

kaum

Gleichberechtigung

gut

Interessante Aufgaben

teilweise

Umstrukturierungen schmälern den Blick auf das Wesentliche

2,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Bezahlung
Urlaub
Kinderbetreuung
Mitarbeiterbeteiligung bei richtungsweisenden Entscheidungen
attraktive Mitarbeiterrabatte

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Basis aus den Augen verloren
es wird lieber diskutiert statt reagiert und gehandelt!

Verbesserungsvorschläge

- W√§hrend man in allen Bereichen Umstrukturierungen f√ľrchten muss, vergisst man leider die Arbeiter an der Basis, welche sich nicht wertgesch√§tzt und respektiert f√ľhlen
- Das Haus ist dem Meeting- und Besprechungswahn verfallen, viele Probleme werden am Tisch diskutiert, statt zu Handeln
- Bereiche wie Management und Qualit√§t werden ausgebaut, daf√ľr fehlen wichtige H√§nde bei der Arbeit am Patienten

Arbeitsatmosphäre

finanziell sind viele recht zufrieden, allerdings stimmen die Arbeitsbedingungen nicht damit √ľberein (Stress, viele Kurzzeit-Langzeitkranke, dessen Arbeitspensum zus√§tzlich mit bewerkstelligt werden muss, viele multimorbide Patienten)

Image

Vorgelebtes Images stimmen nicht mit dem Imagegedanken der Mitarbeiter √ľberein
Man setzt viel daran, nach draußen das Image aufzupolieren, vergisst dabei aber wieder die Arbeit an der Basis!

Work-Life-Balance

Wer Nein sagen kann, ist klar im Vorteil
Geplanter Dienstplan vs. Realität am Monatsende häufig anders

Karriere/Weiterbildung

Am Besten man hat Vitamin B oder stehlt sich gut mit seinem Vorgesetzten... dann kann man sich auch weiterentwickeln
Wer nicht passt, wird entweder gleich kalt gestellt oder muss f√ľr seine Ziele ordentlich ackern!

Gehalt/Sozialleistungen

Klar nach oben geht immer mehr, jedoch die beste Bezahlung in der Region
Allerdings werden nicht alle so bezahlt, wie sie es vom Arbeitsumfang auch verdient hätten (entw. zu viel Gehalt oder zu wenig)
Geh√§lter kommen stets p√ľnktlich, Sozialleistungen werden angeboten

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Der AG schafft die Bedingungen, jeder Mitarbeiter ist aber ein wesentlicher Bestandteil, um diese Vorgaben auch umzusetzen!

Kollegenzusammenhalt

Etliche Teams sind unschlagbar im Zusammenhalt, allerdings haben etliche noch nicht das gegenseitige Gr√ľ√üen gelernt oder empfinden sich als besonders wertvolle Mitarbeiter (ironisch gemeint)

Umgang mit älteren Kollegen

Naja... jung, dynamisch mit 30 Jahren Berufserfahrung bei max. 40 Altersjahren trifft den Kern
√Ąltere oder mit Behinderungen werden nur im Team respektiert/akzeptiert... schaut man weiter nach Oben in der F√ľhrungsstruktur gehen die Meinungen weit auseinander
Wertschätzung von langjähriger Betriebszugehörigkeit sieht deutlich anders aus!

Vorgesetztenverhalten

Viele geh√∂ren noch zum alten Schlag und passen damit nicht mehr in heutige F√ľhrungsqualit√§ten/-strukturen (in ALLEN Bereichen von Gesch√§ftsleitung bis zur Teamleitung zu finden)
Manche sind sichtlich √ľberfordert oder wirken eher so, als w√ľrden Sie l√§ssig ihr Geld verdienen wollen ohne Verantwortung √ľbernehmen zu wollen!

Arbeitsbedingungen

In Technik und den Fortschritt wird kräftig investiert

Kommunikation

regelmäßiger Newsletter, Infoblätter, Intranet, E-Mails...
allerdings verrennt man sich in unzähligen Workshops, Meetings, Besprechungen und verliert dabei die Basis

Gleichberechtigung

Frauen dominieren die F√ľhrungsebenen, mehr geht kaum
M√§nner spielen in F√ľhrungsrollen eher die untergeordnete Rolle

Interessante Aufgaben

Wer will kann sich entsprechend qualifizieren oder wächst mit den Jahren mit seinen Aufgaben

Schlechte Arbeits- und Weiterbildungsbedingungen f√ľr Assistenz√§rzte

2,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

+ Die faire Personalabteilungsleitung.
+ Die vielen engagierten loyalen Arbeitskollgen.
+ Relativ gute Bezahlung im Vergleich mit anderen Kliniken in der gleichen Region.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- die Kritikunf√§higen F√ľhrungskr√§fte.
- die Bereitschaftsdienste dauern 24/Tag und werden schlecht verg√ľtet.
- F√ľr die √úberstunden, die nur bis maximal 30 Minuten pro Tag erfasst werden d√ľrfen, kann nur Freizeitausgleich beantragt werden, jedoch keine Auszahlung.
- Schlechte Einarbeitung/ Weiterbildung/ Fortbildung.

Verbesserungsvorschläge

- Umstrukturierung der F√ľhrungsebene.
- Wertschätzung der Belegschaft.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte gehen respektlos mit den Ressourcen und mit der Belegschaft um.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ständige Befristungen

3,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2012 f√ľr dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Betriebliche Altersvorsorge
Kantine

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ständige Befristungen
Keine richtige Einsatzplanung und Durchstrukturierung von F√ľhrungskr√§ften, weil keine Ahnung haben wieviel Mitarbeiter wo ben√∂tigt werden.
Als 30 Stunden-Kraft eingestellt worden, aber auf Stellen gesessen wo man 40 Stunden-Kräfte vertreten musste - Überstunden in Massen wurden vorausgesetzt

Verbesserungsvorschläge

F√ľhrungskr√§fte sollten mal in den unteren Positinen tageweise mitarbeiten um so besser planen zu k√∂nnen! Abl√§ufe kennenlernen!

Arbeitsbedingungen

Ich war Springer und hatte somit einen √úberblick in s√§mtlichen Fachrichtungen.Die Arbeitskr√§fte in den Fachbereichen sind √ľberhaupt nicht sinngem√§√ü eingeteilt, Bsp. in einer Fachrichtung zu viele Mitarbeiter u langweilen sich teilweise u spielen ganzen Tag mit dem Handy u auf anderen Stellen fehlt es eindeutig an Arbeitskr√§ften u man macht sich kaputt, weil man nicht wei√ü was man allein zuerst machen soll weil so viele Arbeitsaufgaben/Patientendurchlauf aufeinander anfallen - definitiv keine richtige Einsatzplanung u Durchstrukturierung der F√ľhrungskr√§fte, weil sie definitiv nach unten hin anscheinend gar keine Ahnung haben!!! Dann zwei Jahre befristet ohne Grund, gedacht jetzt gibt es endlich eine Unbefristung, aber es wurde mit Grund immer weiter befristet, dass man irgendwelche Personen vertritt, auf deren Stellen man aber gar nicht sitzt.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ausverkauf medizinischer Leistung

3,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2012 f√ľr dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

... die vielen guten, loyalen Mitarbeiter, die den Patienten in den Fokus stellen ( möchten).

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

...dass die F√ľhrung sich wenig mit der Basis und deren Bed√ľrfnissen besch√§ftigt.

Verbesserungsvorschläge

... weniger Referenten, mehr Personal f√ľr die Patienten.

Image

Die Mitarbeiter an der Basis bleiben mangels Alternativen. Die F√ľhrung ist eher mit sich selbst besch√§ftigt.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

Schlechte Weiterbildung

2,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Verbesserungsvorschläge

Verbesserung der Weiterbildungsstruktur, Erweiterung des Fortbildungsangebotes


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

CTK

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

fast alles

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

---

Verbesserungsvorschläge

mehr geld


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Toller Arbeitgeber aber noch viel zu tun

3,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

MEHR BEWERTUNGEN LESEN