Navigation überspringen?
  

CITYSCHUTZals Arbeitgeber

Deutschland Branche Sonstige Branchen
Subnavigation überspringen?

CITYSCHUTZ Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
2,25
Vorgesetztenverhalten
1,71
Kollegenzusammenhalt
2,50
Interessante Aufgaben
2,71
Kommunikation
1,75
Arbeitsbedingungen
2,29
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,40
Work-Life-Balance
2,29

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,50
Karriere / Weiterbildung
1,50
Gehalt / Sozialleistungen
2,50
Image
1,33
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

keine flex. Arbeitszeit kein Homeoffice keine Kantine keine Essenszulagen keine Kinderbetreuung keine Betr. Altersvorsorge keine Barrierefreiheit keine Gesundheitsmaßnahmen kein Betriebsarzt kein Coaching kein Parkplatz keine gute Verkehrsanbindung keine Mitarbeiterrabatte kein Firmenwagen Mitarbeiterhandy bei 1 von 8 Bewertern keine Mitarbeiterbeteiligung keine Mitarbeiterevents keine Internetnutzung keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 14.Aug. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Wenn man seinen Dienst über alleine Arbeitet, ist es gut. Ansonsten kann man nur hoffen mit den richtigen Kollegen eingeteilt zu werden. Trotzdem wird viel hinterm Rücken geredet, jeder möchte seinen hintern retten. Teilweise wird anderen geschadet zum eigenen Vorteil.

Vorgesetztenverhalten

Man muss sich genau überlegen mit wem man spricht, denn nicht jeder hält sein Wort. Bei Problemen muss erst der Dienstweg eingehalten werden. Alles per E-Mail. Selbst wenn man sein Auftragsmanager anruft wird grundsätzlich auf E-Mail Verkehr zurückgewiesen. Ebenfalls muss man über andere Kollegen erfahren, wie bestimmte Vorgesetzte über einen denken ohne einen Persönlich zu kennen geschweige denn mit einem selbst gesprochen zu haben. Probleme erfährt man immer von anderen. Wenn dem Vorgesetzten eine Nase nicht passt, wird sie auch so behandelt. Viele Mitarbeiter haben auch Anzeichen eines burnouts. Sobald diese nervlich und körperlich nicht mehr können, wird einfach ausgetauscht. Diese Firma fährt auf Verschleiß! Ebenfalls wird die Kleiderordnung strikt durchgesetzt, der Auftragsmanager jedoch kommt mit Jogginghosen zum Treffen mit den jeweiligen Auftraggebern.

Kollegenzusammenhalt

Jeder schimpft aber kaum einer tut was.

Interessante Aufgaben

Mir hat die Arbeit an sich sehr viel Spaß gemacht. Es gab immer etwas anderes zu erledigen und durch verschiedene Aufträge wurde es auch nie langweilig.

Kommunikation

Über die Kommunikation kann ich nur sagen, dass es eine Katastrophe ist, wenn man nicht gleich bei dem richtigen Vorgesetzten anruft. Dispo ist komplett überfordert, E-Mail Verkehr auch nur bedingt möglich wenn man mehrere vorgesetzte in cc setzt.

Dafür muss aber der Angestellte 24/7 sofort erreichbar sein und abrufbereit, wenn die Firma dringend wieder Dienste belegen muss. Selbst im Urlaub wird kaum Rücksicht genommen.

Gleichberechtigung

Jeder muss wirklich die gleiche Arbeit leisten. Egal ob Frau , Mann , alt oder jung. Gerade für die älteren manchmal ziemlich unangenehm. Wer will schon als Rentner mit Hörgerät in einer Diskothek eingesetzt werden wenn es doch auch andere Aufgaben gibt.

Umgang mit älteren Kollegen

Wird kaum Rücksicht genommen.

Karriere / Weiterbildung

Es wird einiges angeboten, was ich wirklich gut fande. Allerdings muss man sich dafür rechtzeitig anmelden und hoffen, dass es Genehmigt wird.

Gehalt / Sozialleistungen

Lohn kam immer pünktlich, leider sehr sehr wenig zuschläge wo man am Ende auch nicht viel von seinem Geld hat, trotz dass man viel Arbeitet. Und von dem bisschen was man raus hat, muss man noch einiges aus eigener Tasche zahlen für die Firma. Aber für Leute die dringend Arbeit brauchen oder als Übergangslösung für eine kurze Zeit, ist es annehmbar und okay.

Arbeitsbedingungen

Es wird überall gespart. Der Arbeitnehmer muss sehr viel aus eigener Tasche zahlen. Bei zb. Abstellungen wird wirklich nur das nötigste gestellt. Ein Dixie für 28 Arbeitnehmer zb. Wasser musste man sich zu Hause in Kanister abfüllen damit man Händewaschen kann. Von Klopapier will ich garnicht erst anfangen. Es geht bei den Fahrtkosten weiter, welche wir nur von der Steuer absetzen können. Die Firma schickt ihre Arbeiter je nach Auftrag quer durch Deutschland ohne sich Gedanken zu machen, ob und wie man dort hin kommt. Spesen sind ebenfalls ein Fremdwort bei 12 std Dienste wo man mit Fahrzeit locker 15 std unterwegs ist. Und meistens das Objekt in der Pause nicht verlassen kann/darf. Wobei Pausen sowieso meistens nicht möglich sind, diese aber trotzdem abgezogen werden vom Lohn.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Umgang mit Menschen sollte geschult werden.

Work-Life-Balance

10 Tage je 12std Dienste sind zumutbar wurde damals gesagt. Manche Vollzeitjober bekommen im Monat grade mal 70 std zusammen und müssen betteln, andere dagegen kriechen auf dem Zahnfleisch bei teilweise 250 std im Monat. Zudem wie schon geschrieben, man muss permanent abrufbereit sein, selbst im Urlaub. Zudem ist es für die Firma normal, dass man im Monat rund 8-12 Dienstplan änderungen bekommt und man vorher auch nicht gefragt wird ob man an einem bestimmten Tag frei braucht weil man da evtl ein Termin hat. Dann muss man eben den Termin absagen weil kurzfristig der Dienstplan geändert wurde. Vorallem Wochenenden sind eine Seltenheit. Mit Kindern eine Katastrophe.

Image

Eher schlecht als recht

Verbesserungsvorschläge

  • Statt auf Verschleiß zu fahren, könnte man mehr Rücksicht auf die Arbeitnehmer nehmen. Evtl auch verlockendere Angebote und höhere Zuschläge anbieten. Vorallem für die Nachtarbeiter und die, die Feiertage ran müssen, sonst könnte man auch einfach zuhause bei den Kindern bleiben, wenn sich der Weihnachtsdienst finanziell sowieso nicht lohnt. Bei Pendlern wäre es sicher ebenfalls verlockend, wenn ein Teil der Fahrkosten übernommen werden würden. Die Firma kann diese ja sowieso absetzen, genauso wie Spesen bei 12std Diensten, wenn man schon seine Pause nicht vernünftig machen kann. Schließlich erarbeiten die Arbeitnehmer das Geld, womit die Firma am Ende arbeitet und existiert.

Pro

Es ist schön, dass fast jeder eine Chance bekommt. Die Firma stellt so gut wie jeden ein der Arbeiten will. Egal welche Hautfarbe oder alter.

Contra

Ich denke, ich habe genug geschrieben.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    CITYSCHUTZ
  • Stadt
    Naumburg (Saale)
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
Wie ist die Unternehmenskultur von CITYSCHUTZ? Mit deinen Einblicken in das Unternehmen hilfst du anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
  • 13.Juli 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Gibt es viel zu verbessern

Vorgesetztenverhalten

Kaum Kontakt da niemals Zeit

Kollegenzusammenhalt

80% gut

Interessante Aufgaben

Unter interessant stellt man sich was anderes vor

Kommunikation

Stimmt nach oben gar nicht

Gleichberechtigung

Mann wie Frau egal

Umgang mit älteren Kollegen

Manchmal gut ,Manchmal schlecht

Gehalt / Sozialleistungen

Geld nach Tarif immer pünktlich
Verbesserung Bereitschaft bezahlen und nicht so oft Kranken und Urlaubsgeld nicht im Durchschnitt sondern nach Tarif 8 Stunden wäre den koll gegenüber gerechter

Arbeitsbedingungen

Zur Zeit sehr schlecht keine Rückendeckung von oben

Verbesserungsvorschläge

  • Hab ich oben schon erwähnt

Pro

Die pünktliche Bezahlung

Contra

Kaum vernünftige Kommunikation

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
1,00
  • Firma
    CITYSCHUTZ
  • Stadt
    Naumburg (Saale)
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 15.Mai 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Lässt zu wünschen übrig.

Vorgesetztenverhalten

Lässt zu wünschen übrig und müsste sich bessern.

Kollegenzusammenhalt

Man ist auf sich selbst gestellt ohne festen rückenhalt

Interessante Aufgaben

Meine Aufgaben entsprechend nicht meinen Vorstellungen eines MA eines Sicherheitsmitarbeiter im Unternehmen.

Kommunikation

Ist noch sehr zu wünschen übrig und müsste sich bessern.

Gleichberechtigung

Würde mir nur beim Vorstellungsgespräch zugesichert, aber es hatte nichts getan.

Umgang mit älteren Kollegen

Kein Kommentar

Karriere / Weiterbildung

Könnte sich bessern

Arbeitsbedingungen

Man habe sich selbst vieles angeeignet was auch nur eventuell irgendwie Chef getan hat am Anfang

Image

Nicht sehr gut

Verbesserungsvorschläge

  • Den Kontakt zu den Angestellten von Leitung

Pro

Regelmäßig wird der Lohn am 15 des Monats gezahlt

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00
  • Firma
    CITYSCHUTZ
  • Stadt
    Naumburg (Saale)
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 04.Feb. 2019 (Geändert am 11.Feb. 2019)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre unter den meißten Mitarbeiter/Innen ist hervorragend in allen Altersgruppen, solange man "mitläuft" und nichts sagt zu den teilweise untragbaren Misständen und Fehlverhalten von mittelbaren und unmittelbaren Vorgesetzten.

Vorgesetztenverhalten

Sehr schnell mußte ich feststellen, daß es in der Firma Vorgesetzte gibt die alles ander als Führungsquallitäten haben und im Besonderen ihre "Lieblinge" haben die tun und lassen können was sie wollen, sogar Straftaten begehen können, und trotzdem weiterarbeiten können. als sei nichts passiert.

Kollegenzusammenhalt

ich habe in den ersten 11 Monaten meiner 16 monatigen Zugehörigkeit in der Firma mit 99% aller Mitarbeiter/Innen ganz hervorragend zusammen gearbeitet. Besonderst sei hier erwähnt, das ich Kollegen/Innen hatte, die nicht alle aus Deutschland stammen, sondern aus vielen arabischen Staaten, sowie Osteuropa.Durch diese Zusammenarbeit entstanden Freundschaften, die bis heute andauern. Ich kann nur positive Aussagen zum Zusammenhalt der Kollegen/Innen mir Gegenüber sagen. Nich umsonst war es eine Tatsache, daß ich bei 99% aller Kolleg/Innen als DER BESSTE bezeichnet und behandelt wurde.

Interessante Aufgaben

Ich habe an meinem Einsatzort anfangs sehr interesannte Aufgaben bekommen, soga rals Schichtleiter durfte arbeiten, diese Aufgabe war es letztendlich auch die mir den Ruf DER BESSTE einbrachte.

Kommunikation

Aus meiner Erfahrung in der Firma, die ich 16 Monate erlebt habe, kann ich sagen, daß ich wirklich selten in einer Firma gearbeitet habe in der die Kommunikation unter den Kolleg/Innen so intensiv, ernsthaft, vertraut und kammeratschaftlich war wie bei City Schutz. Es wird aber seitens der Vorgesetzten, der Geschäftsführung und sonstigen "Vorgesetzten" alles getan, das sich diese Ebene in das Negative ändert, wenn man als Mitarbeiter "auffällig" im Sinne der Geschäftsleitung geworden ist .

Gleichberechtigung

Oha, ich bin davon überzeugt, das die Leute von der "oberen" Etage" in der Firma City Schutz das Wort Gleichberechtigung nicht mal mehr schreiben können, geschweige denn dem entsprechend handeln. Da werden minderquallifizierte Miarbeiter/innen befördert und frag man nach wie es sein kann das diese Mitarbeiter/Innen vorgezogen werden, wird u.a. gesagt, in der Firma zählt nicht nur die Qualifikation, sonder das Maß an Menschlichkeit.

Umgang mit älteren Kollegen

Nicht nur mit älteren Kollegen, sondern sehr häufig ist es vorgekommen, daß die Kollegen generell der Willkür und der Einflußnahme eines bestimmten Kollegen ausgesetzt sind und völlig unterschiedlich behandelt werden.

Karriere / Weiterbildung

Ich habe keine Weiterbildung angeboten bekommen und muß auch zugeben die Quallität der Weiterbildung spricht für sich wenn man sich die Zahlen der Kollegen anschaut, die eine Weiterbildungsmaßnahme mit Erfolg abgeschlossen haben.

Gehalt / Sozialleistungen

Ich habe es 3 mal erlebt, das das Gehalt verspätet gezahlt wurde. Beim 1. Mal war es nach Aussage des Vorgesetzten, ein fehler in der Buchhaltung. Beim 2. + 3. Mal wurde mir von der Buchhalterin, die ich 2 Tage lang immer und immer wieder angerufe habe, gesagt, das sei ein Fehler meiner Bank. Wie auch sonst, die Buchhaltung der Firma City Schutz macht nur einmal einen Fehler.

Arbeitsbedingungen

Ich weis nicht wie man die Arbeitsbedingungen in der Firma bewerten soll, wie ich sie dort erlebt habe. Wenn man miterleben muß das sich im Besonderen ein Mitarbeiter, der auch noch als Schichtleiter eingesetzt war, sich dahingehend hervorgetan hat, dass er beinahe täglich seine eigenen Kollegen massiv gemoppt hat, massiv hänselt und besonderst beim direkten Vorgesetzten denunziert hat und damit seine "Führungspossition" gefestigt hat. Ein Mitarbeiter beinahe täglich, über die Mitarbeitern aus überwiegend arabischen Staaten, gehetzt hat, Hassreden verbreitet hat und in Gesprächen unter Kollegen sie massiv beleidigt und gedemütigt hat. Wie kann man die Arbeitsbedingungen der Firma bewerten die sich damit brüstet einen "Betriebsrat" zu haben der sich für die Belange der Kollegen/Innen einsetzt.Ich selber habe die Erfahrung gemacht, dass der "Betriebsrat" der Firma City Schutz nichts anderes ist als die "Marionette" der Geschäftsführung.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es spricht für das "Sozialbewusstsein" der Firma City Schutz, wenn man am die Erfahrung machen muss, das das Arbeitsrecht zumindest in meinem Fall wortwörtlich mit Füssen getreten wir. Beschwerden werden von Seiten der Geschäftsleitung, den Betriebsrat garnicht oder erst nach 3 Monaten vorgelegt, der Betriebsratsvertreter vom eigenen Einsatzort erzählt zwar, er habe den Betriebsrat über Beschwerden informiert, ruft man beim Betriebsrat an wird gesagt, davon weis ich nichts, ich mache mich sofort kundig. Eine Woche später hat es das Betriebsratsmitglied immer noch nicht geschafft, die notwendigen Informationen zu bekommen. Nach 3 Monaten weis nichtmal die Betriebsratsvorsitzende etwas genaues über den Vorfall, sie hat nur mal so nebenbei etwas gehört, wurde mir am telefon gesagt. In der Zwischenzeit versetzt die Geschäftsleitung mich, der die Beschwerde verfasst hat, ohne den betriebsrat an der Entscheidung beteiligt zu haben. Ich weis auch nicht wie ich es bewerten soll, wenn man ein vertrauliches Gespräch mit dem Vertreter des Betriebsrats führt, und dessen Inhalt noch am selben Tag weitergegeben wird. Ist das Sozialbewusstsein?

Work-Life-Balance

ich habe mich auch privat mit Kollege/Innen getroffen und konnte so die Freundschaften ausbauen und auch privat geniesen

Verbesserungsvorschläge

  • Zunächst dafür sorgen, daß Mitarbeiter, die massiv gegen Recht, Ordnung und Gesetzte verstoßen, zu entlassen. Den Betreibsrat in alle relevanten Entscheidungen von Anfandan mit einzubeziehen. Weiterbildungsmaßnahmen quallitativ auf ein angebrachtes Maß zu bringen. Es muß möglich sein, das massive Fehler in der Buchhaltung schneller, bzw. sofort behoben werden müssen und nich erst nach unzhligen Versuchen den Fall mit der Buchhaltung zu besprechen und dann oftmals mit absolut unquallifizierten Äußerungen seitens der Buchhaltung abgespeist werden.

Pro

ich kann im nachhinein nichts Gutes über den Arbeitgeber City Schutz sagen

Contra

Es besteht grundsätzlich keine Gleichbehandlung in der Firma, sogar Vorgesetzte werden nicht gleich behandelt ja sogar ausgenutzt. Es gibt zwar einen betriebsrat, aber nur auf dem Papier.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    CITYSCHUTZ
  • Stadt
    Naumburg (Saale)
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 18.Dez. 2018
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Welcher Vorgesetzter?

Kommunikation

Nur wenn sie was wollen.

Karriere / Weiterbildung

Verheitzt werden.

Gehalt / Sozialleistungen

Pünktlich aber Fehlerhaft

Verbesserungsvorschläge

  • Nicht jeden Gärtner zum Vorgesetzen machen.Die Versprechen nicht einhalten können.

Pro

Nichts.

Contra

Alles schön reden.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    CITYSCHUTZ
  • Stadt
    Naumburg (Saale)
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 06.Juni 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Ohne Worte

Arbeitsbedingungen

Sauberkeit, Hygiene sind Fremdworte.Arbeitskollegen sind unfassbar ungepflegt, schimmelige Lebensmittel im Gemeinschaftskühldchrank

Pro

Das es mein EX- Arbeitgeber ist

Contra

Durchweg Alles: von Arbeitsbedingungen bis Zusammenhalt

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Work-Life-Balance
1,00
  • Firma
    CITYSCHUTZ
  • Stadt
    Naumburg (Saale)
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 15.Sep. 2016
  • Mitarbeiter

No way

1,50

Contra

Leider kann ich zu dieser Firma kaum etwas Gutes berichten. Pünktliche Zahlung vielleicht.
Die Arbeitsbedingungen sind mies, Ausrüstung verschlissen. Der Ruf des Unternehmens ist angeschlagen und ich glaube die Motivation der MA ist sehr weit unten. Dort zu arbeiten macht keinen Spaß, Arbeitsunfälle, Geldstreitigkeiten und Inkompetenz.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Kommunikation
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
  • Firma
    CITYSCHUTZ
  • Stadt
    Naumburg (Saale)
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2016
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • 21.Apr. 2016
  • Mitarbeiter

Es geht

1,69
Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00
  • Firma
    CITYSCHUTZ
  • Stadt
    Naumburg (Saale)
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe