Clark Germany GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

45 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,0Weiterempfehlung: 76%
Score-Details

45 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

34 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Clark Germany GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Wenig Gehalt für viel Aufwand.

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die wöchentliche Obstlieferung und den Kaffee.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu viel Druck.

Verbesserungsvorschläge

-Höhere Fixgehälter
-Qualifizierte Führungskräfte
-Einführen von Zeiterfassungssystemen
-Weniger spontane Meetings

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre hängt davon ab ob die monatlichen Zahlen erreicht werden.

Work-Life-Balance

Wird zwar oft darüber gesprochen doch am besten soll man auch nach der Arbeit von Zuhause aus mit seinem eigenen Smartphone Verkaufsgespräche führen.

Karriere/Weiterbildung

Aufstiegsmöglichkeiten gibt es keine. "Weiterbildungen" und Produktschulungen werden intern von selbsternannten Profis abgehalten.

Gehalt/Sozialleistungen

Geringes Fixgehalt für die Arbeitsstunden die man leisten muss. Keine Zeiterfassung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Komplett digital. Kein Papier.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen helfen sich untereinander.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Kollegenzusammenhalt ist groß.

Vorgesetztenverhalten

Die "Vorgesetzten" sind keine ausgebildeten Führungskräfte. Sie sind einfach nur lange genug dabei und verhalten sich dementsprechend. Steht man nicht gut mit dem Vorgesetzten, dann bekommt man weniger gute Kundenanfragen zugeschlüsselt.

Arbeitsbedingungen

Laptop wird zur Verfügung gestellt. Laute Callcenteratmosphäre in den Büros. Kaum Rückzugsorte. Alle Männer teilen sich eine kleine Toilette!!!

Kommunikation

Jeden Tag wird ein Meeting zwischen 5 - 15 Min. abgehalten.

Gleichberechtigung

Überwiegend Männerhöhle. Frauen werden gern gesehen, wenn Sie verstehen.

Interessante Aufgaben

Nur telefonsicher Verkauf. Prio liegt bei Berufsunfähigkeitsabsicherungen, Altersvorsorgen, privaten Krankenversicherungen und nebenbei vielleicht etwas KV-Zusatz. Andere Sparten bringen keine aufwandsgerechten Provisionen ein.


Image

Sehr fordernder aber auch sehr fördernder Job

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Angenehme Atmosphäre, Open Spaces aber man hat dennoch die Möglichkeit sich zurück zu ziehen

Work-Life-Balance

Es gibt sehr viel zu tun, hin und wieder müssen manche Aufgaben auch mal vor oder nach der Arbeit von zuhause aus erledigt werden, was für ein Unternehmen in dem Alter relativ normal ist. Es gibt dennoch die Option auf Home Office, und wichtigere Termine außerhalb der Arbeit können meist problemlos wahrgenommen werden

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Unternehmen selbst ist 100% digital, dementsprechend wird wenig Papierverschwendung betrieben.

Kollegenzusammenhalt

Teamarbeit innerhalb der Teams wird groß geschrieben, hin und wieder hapert es zwischen verschiedenen Teams aber das ist meist schnell geregelt!

Vorgesetztenverhalten

Mit allen Kollegen ist man per Du, auch mit den Gründern und den höheren Vorgesetzten.

Kommunikation

Es wird viel darauf geachtet, dass alles kommuniziert wird und transparent bleibt. Kommunikationswege sind meist kurz und nicht umständlich.

Interessante Aufgaben

Eine große Bandbreite an Aufgaben, dadurch wird es nicht langweilig


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Clark does a lot of things good but also misses quite a lot of possible improvements

3,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Homeoffice decision quick and swift
Making Homeoffice work in communication and meeting
Good constant communication

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Well as mentioned equipment
If my PC would break i would have a big problem

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

The PCs/Mac you can take home from work, got a lot of restriction in access, so it's nearly impossible to make any changes to it without the IT-Admins, which are not coming to your home obviously. So after a week i am started working from my home pc, since a firmware update needs to be done on the work laptop.
So now i need to use my private things to work, we had no support there.
I know some companies got budgets to support homeoffice, but well i got a unusable laptop.

Arbeitsatmosphäre

Overall the colleagues make it a good environment and you get along with the team

Work-Life-Balance

Probably depends on your position
Mostly swamped with tasks and there seems no aknowledgment how much it really is, so timeline and dates are added in the middle without even knowing what is going on

Karriere/Weiterbildung

Had no chance to take any courses or get time off to check a workshop
you need to do it in your free time
Probably depends in which area you working

Kollegenzusammenhalt

Amazing people to work with

Umgang mit älteren Kollegen

A lot of older colleagues
valuable members and no different treatment

Vorgesetztenverhalten

Totally possible that you get cut off/shut down by management
Mostly you are just the one who does stuff for your supervisor, without having a say on the how and when
The structre is a lot like "old" companies were you need a sign off for everything you do and need also to receive your next task

Kommunikation

The communication is mostly open and transparent
Sometimes HR tries to hide who is leaving the company and that is just weird, also the way they talk about that

Gleichberechtigung

Overall equality
I didnt hear any complains about bad treatment or payment of women
And there is a lot of effort going into hiring women


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Toller Berufseinstieg!

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

flexible Arbeitszeiten, Homeoffice, moderne Laptops etc.
Viele Events und Möglichkeiten, die KollegInnen kennenzulernen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenn man telefonisch erreichbar sein möchte, muss man sein privates Handy mit privater Rufnummer nutzen --> ist aber keine Pflicht
Für Kundenkontakt allerdings weniger schön

Verbesserungsvorschläge

Kommunikation könnte besser sein, weniger Micromanagement, Meetings mit klarer Agenda

Work-Life-Balance

Überstunden sind nichts ungewöhnliches

Karriere/Weiterbildung

Das Thema Personalentwicklung ist gerade erst gestartet worden

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wenn möglich wird Papier vermieden

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro ist sehr laut, Umzug in neues Büro steht bevor


Arbeitsatmosphäre

Image

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Unterdurchschnittliche Bezahlung, wenige Urlaubstage aber Anforderungen wie in einem Konzern

2,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Angemessen bezahlen und die Arbeitsplätze sollten einladen und nicht abschrecken

Arbeitsatmosphäre

Sehr lautet hecktische Umgebung

Work-Life-Balance

Es wird lediglich ein Homeofficetag gegeben und bei diesem muss man sich schon rechtfertigen

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen sind das positive

Arbeitsbedingungen

Zu laut und zu hektisch. Alte Bürostühle bei denen der Rücken schmerzt und sehr kleine schriebtische

Kommunikation

Informationen werden mangelhaft weitergegeben


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Bogen machen!

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Image

- Außen Hui, innen pfui

Work-Life-Balance

- Überstunden
- Arbeiten am Wochenende
- Immer erreichbar sein

Kollegenzusammenhalt

Man bekommt gesagt "ONE Team", die Realität sieht anders aus

Umgang mit älteren Kollegen

- Jede Altersklasse vertreten, auch wenn die Jungen überwiegen

Vorgesetztenverhalten

- Herablassend und ungeeignete Führungskräfte

Arbeitsbedingungen

- Lautes und enges Büro. Konzentration unmöglich
- Zu viele unnötige, spontane Meetings

Gehalt/Sozialleistungen

- Keine Sozialleistungen
- Keine Benefits
- Gehalt ist OK


Arbeitsatmosphäre

Karriere/Weiterbildung

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Toxic and chaotic

1,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

-There are good and smart people at your peer-level who are amazing to work with everyday.
- Pay is ok.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- For a 5 year old startup, organisation and management should be a lot better.
- Do not expect a “New Work” style here.
- Hard to learn or grow and no internal promotions structure or internal
definitions of how to get promoted.
- Noisy office environment makes it hard to concentrate.
- Quite long working hours and overtime is not paid.
- Many meetings to attend with no clear agenda or an agenda at all.
- You will get like only 10% of their advertised perks. Low spending on team events and work equipment or tools.

Verbesserungsvorschläge

Experts are hired to improve the company, give them room and trust to do their work. Think Long term, and adapt to the ever changing market quickly.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Do not expect a “New Work” style here

Kollegenzusammenhalt

There are good and smart people at your peer-level who are amazing to work with everyday

Arbeitsbedingungen

For a 5 year old startup, organisation and management should be a lot better.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Tolles Team, spannende Aufaben, steile Lernkurve

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Eine unglaublich hohe Produktivität und ein tolles Team

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Verbesserungsvorschläge

Alles was man anders machen sollte ist in Arbeit


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Große Baustellen auf dem Weg zum Mittelständler

3,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Weiterbildungsmöglichkeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Zu lautes Office
- Viel Planung, wenig Delivery
- Große Unterschiede im Management-Style
- Sehr schlechter Austausch innerhalb der Departments
- Reine (investorengetriebene) Top-Down Entscheidungen
- Mehr Corporate als Start-Up
- Vision wird nicht gelebt
- es gibt keine Unternehmenswertw

Verbesserungsvorschläge

- Innovative Arbeitsformen einführen (35 Stunden Woche)
- Home Office ausnahmslos akzeptieren
- Kommunikation und Austausch fördern
- Mitarbeiter vor Arbeit stellen
- Mitarbeiter mehr in strategische Entscheidungen einbeziehen

Arbeitsatmosphäre

Kleine Tische und vollgepackte Räume sind der Alltag. Teils sehr laut.

Image

Das Image hat in den letzten Monaten / Jahren stark gelitten. Das hat zum einen mit negativen externen Bewertungen aber auch internem Frust zu tun.

Work-Life-Balance

Work life balance besteht prinzipiell. Allerdings sind die Arbeitszeiten für ein Start up doch sehr Starr. Klar kann jeder gehen wann er will, doch man wird doch eher schon beäugelt wenn man früher geht. Präsenz steht über Delivery.

Karriere/Weiterbildung

Karriere und Weiterbildungswünsche werden unterstützt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sehe ich nicht

Kollegenzusammenhalt

Naja ist mit der Zeit und Größe eher weniger geworden.

Vorgesetztenverhalten

Ziele und Projekte sind selten realistisch geplant. Es mangelt durchgehend an Entwicklungsschnelligkeit. Entscheidungen sind Top-Down getrieben.

Arbeitsbedingungen

Wie schon beschrieben ist es oft zu laut. Es wird an allen Enden und Ecken gespart.

Kommunikation

Es findet so gut wie keine Kommunikation zwischen den Departements statt. Das sorgt zu Frust und Missverständnissen.

Gleichberechtigung

Stark männerdominiertes Unternehmen. Besserung in Sicht.

Interessante Aufgaben

Spannende Aufgaben nehmen mit Größe ab.


Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Oberflächlich gesehen gut, wandelt sich von Start-up zu Mittelständler

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kollegen untereinander, ein internationales Team, Mitarbeiter lehren Mitarbeiter durch coding-Sessions bitte mehr ausbauen und vor allem für ALLE zugänglich machen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

viele Versprechungen die nur träge oder gar nicht umgesetzt werden. Ansonsten schon weiter oben immermal erwähnt.

Verbesserungsvorschläge

Wen man eine "schlechte Phase" hat, den Mitarbeiter wieder aufbauen und motivieren statt zu sanktionieren. Bereits erdiente Erfolge besser honorieren, Work-Life-Balance ausbauen, denn dafür seit ihr Start-Up und solltet diese Kultur eher vorbild für etablierte Unternehmen sein. Für mehr ruhe im Tagesgeschäft sorgen. Teamleiter sollten zwingend Führungskräfteschulungen erhalten und wesentlich besser ausgewählt werden.

Arbeitsatmosphäre

Kollegen sehr gut, viele Events, aber Großraumbüros, Charme eines Call-Centers, zu laut

Image

nach aussen gut. Reitet jedoch schwer auf der Start-Up-welle die Clark sehr gut umsetzt disruptiv zu sein. Jedoch ist eins der Kerngeschäfte "Versicherungsvertrieb" per Telefon und ggf. video-Chat etwas was jeder andere Makler auch anbieten kann. Disruptiv sind lediglich die APP. Um weiter eine Disruption auszulösen muss noch sehr viel getan werden.

Work-Life-Balance

durch die Vertrauensarbeitszeit wirkt es ausgeglichen, ist es aber nicht wirklich, man sollte am liebsten 24/7 parat stehen. Das Modell sieht vor, je mehr du arbeitest desto mehr verdienst du auch . Deine WLB ist nicht Problem der Firma.

Karriere/Weiterbildung

ganz schlecht. Weiterbildungen werden gar nicht angeboten. Im Rahmen der Gesetzgebung jedoch zwingend notwendig. Dem kommt Clark auch nach wenn auch eher weil es eben sein Muss mit dem absolut möglichsten Minimum.

Gehalt/Sozialleistungen

eher unterdurchschnittlich. Durch Bonussystem kann man im Vertrieb aber ordentlich on Top dazu erhalten. Da es einige Kollegen gibt die gute Umsätze machten wurden die Benchmarks jedoch immer weiter nach oben hin angepasst. Motto: Gute Arbeit aber zu teuer dürft ihr nun auch nicht werden.

Kollegenzusammenhalt

grundsätzlich gut, aber wie es im Vertrieb eben ist, man ist sich selbst dann doch eher der Nächste, und einige Prahlhansel gibt es auch die nochmals extra von allen gelobt werden wollen wie toll sie doch sind.

Umgang mit älteren Kollegen

anstandslos.

Vorgesetztenverhalten

im Kern fair, aber es wirkt im ersten Augenblick zuvorkommend, hat aber vermehrt auch "autoritäre" Züge. Top Leistungen die in der Vergangenheit erbracht wurden sind schnell vergessen und im "Hier und Jetzt" völlig irrelevant.

Arbeitsbedingungen

Grossraumbüros, einfach zu laut. Maßnahmen um die Lautstärke einzudämmen sind nu unzureichend. Es gibt jedoch einen Silent room, der von allen genutzt werden kann. Hier kann man ungestört arbeiten, außer man ist im Telefonvertrieb, dann muss man mit der Lautstärke eben klarkommen.

Kommunikation

man wirkt transparent, jedoch werden wichtige Entscheidungen nur unzureichend nach unten weitergegeben. Auch nach oben hin wird zwar zugehört aber nicht umgesetzt oder nur schleppend

Gleichberechtigung

absolut. internationales Flair, und alle arbeiten sehr gut miteinander. Das ist sehr vorbildlich.

Interessante Aufgaben

Fokus liegt auf dem Verkauf, und das wird immer mit Nachdruck auch an die Mitarbeiter getragen. Es wird zwar gesagt man könne sich frei gestalten, aber dennoch sollte man am liebsten 24/7 verkaufen. Die eigentlichen Chefs sind die Investoren, und da müssen eben erstmal die Zahlen stimmen. Vertrieb ist hier im Endeffekt einer der Aggressivsten innerhalb der Branche. Wachstum sofort und schnell ist die Devise.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mehr Bewertungen lesen