Navigation überspringen?
  

Consultix GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche EDV / IT
Subnavigation überspringen?

Consultix GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren
Die Ausbilder
1,83
Spaßfaktor
1,83
Aufgaben/Tätigkeiten
1,67
Abwechslung
1,50
Respekt
2,17
Karrierechancen
2,00
Betriebsklima
2,50
Ausbildungsvergütung
2,17
Arbeitszeiten
1,67
Azubi Benefits

Folgende Azubi-Benefits werden geboten

Ausbildungsmaterialien bei 3 von 6 Bewertern kein bezahlten Fahrtkosten keine bezahlte Arbeitskleidung flexible Arbeitszeiten bei 1 von 6 Bewertern keine Essenszulagen keine Kantine betr. Altersvorsorge bei 1 von 6 Bewertern gute Anbindung bei 5 von 6 Bewertern keine Mitarbeiterrabatte Mitarbeiterevents bei 2 von 6 Bewertern Internetnutzung bei 3 von 6 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 1 von 6 Bewertern kein Betriebsarzt keine Barrierefreiheit kein Parkplatz kein Mitarbeiterhandy keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 04.Nov. 2017
  • Azubi

Verbesserungsvorschläge

  • Eine für den Beruf orientierte Lehre Mehr Rücksicht auf Bedürfnisse der Azubis Verschiedene Ausbildungsberufe nicht katalogisieren und andere Azubis besser behandeln

Pro

Relativ gute flexible Arbeitszeiten
Wasser, Tee, Obst und jeden Tag frische Brote sind sehr angenehm
Relativ modern eingerichtet

Contra

Keine Karrierechancen
Versprechen werden nicht eingehalten
Es wird sich nicht bemüht den Azubis eine Ausbildung zu geben, die auf den Beruf ausgerichtet ist, d. H. du machst keine Ausbildungsbezogene ausbildung, man macht ständig andere Sachen und ist mehr oder weniger ein Callcenter Mitarbeiter mit etwas technischen Know-How, der Beruf bräuchte für die Firma keine Ausbildung.

Die Ausbilder
3,00
Spaßfaktor
1,00
Aufgaben/Tätigkeiten
1,00
Abwechslung
1,00
Respekt
2,00
Karrierechancen
1,00
Betriebsklima
3,00
Ausbildungsvergütung
4,00
Arbeitszeiten
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flexible Arbeitszeiten wird geboten gute Anbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Consultix GmbH
  • Stadt
    Bremen
  • Jobstatus
    k.A.
  • Unternehmensbereich
    Design / Gestaltung
Wie ist die Unternehmenskultur von Consultix GmbH? Mit deinen Einblicken in das Unternehmen hilfst du anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
  • 27.Okt. 2013
  • Azubi

Die Ausbilder

Man hat keinen Ansprechpartner während der Ausbildung. Es gibt auf dem Papier zwar Ausbildungsleiter, allerdings fühlt sich dieser nicht verantwortlich oder kann einem auch nicht weiterhelfen, da dieser aus einem komplett anderen Aufgabengebiet kommt und mit dem Ausbildungsberuf dementsprechend auch nichts zu tun hat.
Fragen stellen als Azubi ist nach eigenen Angaben "immer möglich", wenn man es dann allerdings probiert, bekommt man selten eine Antwort. Meistens heißt es nur man habe für sowas "keine Zeit".
Außerdem traut man sich oft auch gar nicht mehr Fragen zu stellen, da man auch Antworten wie "Wenn du das nicht verstehst, fehlt dir wohl das Verständnis dafür" bekommt.

Spaßfaktor

Die Arbeit war trotz ihrer Einseitigkeit interessant.

Aufgaben/Tätigkeiten

Eine wirkliche Ausbildung findet bei Consultix gar nicht statt. Viel mehr geht es darum, dass die tägliche Arbeit erledigt wird. Eine Einarbeitung gibt es nicht. Natürlich sollte man als Azubi ein gesundes Maß an Eigenständigkeit mitbringen, allerdings ist dies ohne gezielte Einarbeitung nicht ohne Weiteres möglich.
Im Prinzip ist es egal, welchen Ausbildungsberuf man lernt, denn man wird dort eingesetzt, wo man gerade gebraucht wird. Dort bleibt man dann auch die vollen drei Jahre. Ein Abteilungswechsel findet nicht statt und auch der Ausbildungsrahmenplan wird völlig ausser Acht gelassen.
Macht man die Verantwortlichen auf die Mißstände aufmerksam, wird Besserung gelobt, allerdings hat sich eigentlich nie etwas geändert. Obwohl, und das möchte ich an dieser Stelle betonen, es vllt. von Kollegenseite wirklich gerne geändert werden würde, allerdings haben diese aufgrund von Überlastung selber keine Zeit für sowas.
Ca. 1 Mal pro Woche muss man einen sogenannten Küchendienst machen (Geschirrspüler an- und ausstellen und diverse andere Arbeiten)
Damit ist man dann ebenfalls mind. 2 Stunden am Tag beschäftigt, obwohl die tägliche Arbeit natürlich trotzdem geleistet werden muss.
Während der Schulwochen/ an Schultagen muss man nach der Schule zur Arbeit. Auch wenn es nur 45 Min. sind.
Wenn die Schule um 08.10 Uhr beginnt, wird einem die Zeit nicht angerechnet, weil die Arbeitszeit erst ab halb 9 beginnt.
Wenn die Schule dann allerdings erst um 10 Uhr anfängt, arbeitet man die Zeit nach.
Man hat keine Möglichkeit sich auf die Schule zu konzentrieren, da man während der Schulwochen/ Schultagen genau die gleiche Arbeit zu erledigen hat, wie an schulfreien Wochen/ Tagen.
Dementsprechend macht man an diesen Tagen eigentlich immer Überstunden und sitzt als Azubi auch oft länger als seine Vorgesetzten im Büro.
Und nach der Schule und Arbeit muss man sich dann auch noch auf Präsentationen/ Klausuren in der Schule vorbereiten.
Auch der Druck ist sehr hoch. Man übernimmt bei Consultix als Azubi teilweise auch sehr viel Verantwortung, sodass Fehler eigentlich gar nicht passieren dürfen.

Abwechslung

Da ein Abteilungswechsel nicht stattfindet, ist die Arbeit sehr einseitig und man lernt nach einiger Zeit eigentlich nichts mehr dazu. Die geforderten Ausbildungsinhalte lernt man nur in der Theorie durch die Berufsschule kennen.
Ungeliebte Aufgaben werden von den Kollegen oftmals an die Azubis abgeschoben. Dies gilt auch für diverse Botengänge, Lagerarbeiten oder Küchendienst.

Respekt

Der Umgang unter den Kollegen ist größtenteils freundlich und sie sind weitestgehend hilfsbereit, auch wenn dafür eigentlich keine Zeit vorhanden ist.
Der Respekt des AG lässt oftmals zu Wünschen übrig. Man vermisst außerdem grundsätzliche Umgangsformen wie das Grüßen oder eine Gratulation bei bestandener Ausbildung.

Karrierechancen

Die meisten Auszubildenen haben die Chancen auf Übernahme, sofern dies gewünscht ist.

Betriebsklima

Es gibt viele Auszubildende bei Consultix und der Kollegenzusammenhalt ist sehr gut. Allerdings wird man von den Kollegen oftmals nicht als Azubi und somit als jmd. der noch lernt wahrgenommen, sondern vielmehr als volle Arbeitskraft und dementsprechend wird man auch so behandelt...

Ausbildungsvergütung

Die Bezahlung als Azubi ist sehr niedrig, da man im Prinizip die gleichen Tätigkeiten wie eine Vollzeitkraft übernimmt. Allgemein ist die Vergütung in allen Bereichen das Branchenminimum.

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeit für Azubis beträgt 40 Wochenstunden und die oft anfallenden Überstunden sind hier noch nicht eingerechnet. Überstunden darf man lt. eigenen Angaben ausgleichen, wenn man dann allerdings konkret fragt, heißt es oft "Sonst gerne, HEUTE allerdings passt es gerade nicht". Leider passt es so gut wie nie und nach vier Wochen sind die Überstunden verfallen...

Die Ausbilder
1,00
Spaßfaktor
3,00
Aufgaben/Tätigkeiten
1,00
Abwechslung
1,00
Respekt
2,00
Karrierechancen
2,00
Betriebsklima
3,00
Ausbildungsvergütung
1,00
Arbeitszeiten
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten gute Anbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Consultix GmbH
  • Stadt
    Bremen
  • Jobstatus
    Ausbildung abgeschlossen in 2013
  • 11.Sep. 2013
  • Azubi

Die Ausbilder

Nicht vorhanden.
Es besteht, im Rahmen der Ausbildung zum Anwendungsentwickler, aber durchaus die Möglichkeit sich detailliert über alles zu informieren und zu üben, wofür man sich interessiert - wenn mann sich diese Freiheit nimmt.

Spaßfaktor

Variiert stark nach Abteilung.

Aufgaben/Tätigkeiten

Nicht allzu abwechslungsreich, es sei denn, man kümmert sich darum.

Karrierechancen

Wenn man will, wird man übernommen.

Betriebsklima

Variiert Stark nach Jahreszeit und Abteilung.

Arbeitszeiten

Sehr abwechslungsreich.

Verbesserungsvorschläge

  • Kümmere dich mehr um deine Mitarbeiter. Sie tragen die Firma. Sonst leidet die Arbeitsmoral und damit die Qualität.

Pro

Flexibilität

Contra

Die Arbeit benötigt ein zu starkes Rückgrad, um nicht unter zu gehen.

Die Ausbilder
1,00
Spaßfaktor
3,00
Aufgaben/Tätigkeiten
4,00
Abwechslung
4,00
Respekt
3,00
Karrierechancen
3,00
Betriebsklima
3,00
Ausbildungsvergütung
4,00
Arbeitszeiten
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

betr. Altersvorsorge wird geboten gute Anbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten
  • Firma
    Consultix GmbH
  • Stadt
    Bremen
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 10.Apr. 2013
  • Azubi

Die Ausbilder

Ausbilder existieren nur auf dem Papier. Ein Ausbilder war für weit mehr als 10 Azubis zuständig, zu dem Zeitpunkt der einzige Ausbilder.

Aufgaben/Tätigkeiten

Die Tätigkeiten hatten nichts mit dem zu erlenenden Beruf zu tun. Man wird nicht in verschiedenen Abteilungen eingesetzt.

Respekt

Respektlosigkeit gegenüber den Mitarbeitern. Mitarbeiter werden in einem Meeting vor versammeltem Kollegium persönlich beleidigt.

Arbeitszeiten

Auch Auszubildende müssen oftmals überstunden machen.

Die Ausbilder
3,00
Spaßfaktor
1,00
Aufgaben/Tätigkeiten
1,00
Abwechslung
1,00
Respekt
1,00
Karrierechancen
2,00
Betriebsklima
1,00
Ausbildungsvergütung
2,00
Arbeitszeiten
1,00
  • Firma
    Consultix GmbH
  • Stadt
    Bremen
  • Jobstatus
    k.A.
  • 24.Feb. 2013
  • Azubi

Die Ausbilder

Sie existieren leider nur auf dem Papier.

Spaßfaktor

Kollegen sind häufig demotiviert und beschweren sich über den Betrieb oder ihre aktuelle Tätigkeit. Dies ist meist ein Resultat aus Stress oder merkwürdigen Entscheidungen seitens des AG. Das drückt die Stimmung. Lachen am Arbeitsplatz wird von manchen Mitarbeitern sogar als unproduktiv empfunden.

Aufgaben/Tätigkeiten

Leider kommt die Bildung zu kurz. Azubis vollrichten die gleichen Aufgaben wie die Angestellten. Hausaufgaben dürfen nicht während der Arbeitszeit gemacht werden. Die Hardware-Ausstattung ist gut - es mangelt an nichts. Die Software könnte besser sein. Die Büros sind schmutzig und die Küche wirkt wie eine Abstellkammer.

Abwechslung

Die Aufgaben sind teils abwechslungsreich, teils monoton. Andere Abteilungen lernt man nur über eine PowerPoint-Präsentation kennen.

Respekt

Die Kollegen sind freundlich. Unliebsame Aufgaben werden oft Azubis aufgedrückt. Azubis fühlen sich als billige Arbeitskräfte wahrgenommen. Leider kommt es hin und wieder zu Beleidigungen seitens des AG.

Karrierechancen

Viele Azubis werden nach der Ausbildung übernommen, aber zu schlechten Konditionen. Es heißt, dass man sich erst beweisen müsse. Aufstiegschancen bieten sich nur, wenn ein Kollege geht und jemand seine Tätigkeiten übernehmen muss.

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung ist knapp über dem gesetzlichen Minimum. Zudem gibt es Weihnachtsgeld, auf das aber keinen Anspruch besteht. Die Vergütung ist immer pünktlich auf dem Konto.

Arbeitszeiten

Azubis müssen auch nach der Berufsschule zum arbeiten in die Firma. Die Arbeitszeit wird erst ab 08:30 Uhr angerechnet, auch wenn die Berufsschule früher anfängt. Überstunden lassen sie sich schwer ausgleichen.

Verbesserungsvorschläge

  • Es sollte Ausbilder geben, welche sich um die Einhaltung der Ausbildungspläne kümmern.
  • Den Azubis sollte auch nach der Ausbildung eine gute Perspektive geboten werden.
  • Verbesserungsvorschläge sollten auch wahrgenommen werden.
  • Mitarbeiter sollten in Entscheidungsprozesse eingebunden werden.
Die Ausbilder
1,00
Spaßfaktor
1,00
Aufgaben/Tätigkeiten
1,00
Abwechslung
1,00
Respekt
3,00
Karrierechancen
3,00
Betriebsklima
2,00
Ausbildungsvergütung
1,00
Arbeitszeiten
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten gute Anbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Consultix GmbH
  • Stadt
    Bremen
  • Jobstatus
    k.A.
  • 04.Sep. 2012
  • Azubi

Die Ausbilder

Ausbilder sind nur auf Papier vorhanden. Einen direkten Ausbilder für die eigenen Bereiche sind selten vorhanden. Zeit, nehmen sich die (falls vorhandenen) Ausbilder selten für die Auszubildenden. Sind aber persönlich meistens nett.

Spaßfaktor

Ausbildung nicht vorhanden, man wird unmotiviert weil man nicht gefordert wird und die Ausbildung für die Kollegen und Arbeitgeber irrelevant sind.

Aufgaben/Tätigkeiten

Der Ausbildungsrahmen interessiert niemanden und wird nicht berücksichtigt. Man muss die Arbeit nachgehen, die grade gemacht werden muss und wird dementsprechend auch in Bereiche eingesetzt, mit denen man nichts zu tun hat. Auch gerne die ganze Ausbildung durch, dass man die Ausbildung eigentlich nur über die Berufsschule kennenlernt. Schularbeiten darf man nicht während der Arbeitszeit verrichten.

Abwechslung

Man bleibt in einer einzigen Abteilung und kriegt keine Einblicke in andere Abteilungen, die eigentlich notwendig für die Ausbildung sind. Nur falls in einer anderen Abteilung Not am Manne ist, könnte es sein dass man dafür einbezogen wird, wenn der Bereich ähnlich oder leicht zu handlen ist.

Respekt

Die Kollegen sind nett, allerdings wird von ihnen auch immer vorausgesetzt dass die Azubis die gleiche Arbeit verrichten müssen wie sie selbst und Überstunden annehmen müssen. Gerne geben sie den Auszubildenden auch die Aufgaben auf die sie keine Lust haben.
Der Arbeitgeber äußert sich gegenüber den Auszubildenden oft unprofessionel und auch verletzend oder drohend.

Karrierechancen

Nach der Ausbildung wird man oft übernommen, meist befristet mit der Aussage dass man sich noch beweisen muss. Aufstiegschancen gibt es keine, ausser Kollegen kündigen und man übernimmt deren Aufgaben.

Betriebsklima

Es gibt einige Auszubildende. Untereinander versteht man sich gut.
Aktivitäten gibt es aber innerhalb der Firma keine. Anders als in anderen Beiträgen, gab es die früher häufiger, nur dies hat sich sehr geändert.
Die immer mal wieder vorhandene schlechte Laune des AG drückt das Betriebsklima.

Ausbildungsvergütung

Das Gehalt wird pünktlich gezahlt. Ist allerdings in allen Bereichen das Minimum der Branche. Dafür, dass man oft auch die gleiche Arbeit verrichtet wie Festangestellte, ist die Entlohnung mehr als unfair.

Arbeitszeiten

Überstunden fallen an, die oft nicht ausgeglichen werden können. Wochenarbeitszeit beträgt 40 Std. und man muss nach der Berufsschule zur Arbeit kommen, selbst wenn es nur 40 Minuten Aufenthalt sind.

Verbesserungsvorschläge

  • Richtige Ausbilder anstellen, die sich für die Auszubildenden einsetzen, und den Ausbildungsrahmenplan einhalten.

Contra

die korrekte betriebliche Ausbildung fehlt

Die Ausbilder
2,00
Spaßfaktor
2,00
Aufgaben/Tätigkeiten
2,00
Abwechslung
1,00
Respekt
2,00
Karrierechancen
1,00
Betriebsklima
3,00
Ausbildungsvergütung
1,00
Arbeitszeiten
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten gute Anbindung wird geboten
  • Firma
    Consultix GmbH
  • Stadt
    Bremen
  • Jobstatus
    k.A.
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung