C. P. Schmidt GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

9 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,7Weiterempfehlung: 43%
Score-Details

9 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

3 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 4 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von C. P. Schmidt GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Über 40 Jahre im Unternehmen, keine Kurzarbeit, einige Überstunden, Schichtarbeit, Tolle Abteilung.

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Betriebsrat, Tariflicher Lohn, 30 Tage Urlaub, gesundes Unternehmen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Leistungsdruck und im Sommer zu heiß.

Verbesserungsvorschläge

Gerechter bezahlen.

Arbeitsatmosphäre

Kommt auf die Abteilung

Image

Könnte besser sein

Work-Life-Balance

Schichtbetrieb weniger möglich,
Angestelltenbereich flexible Arbeitszeiten

Karriere/Weiterbildung

Einige Möglichkeiten, in alle Welt.

Gehalt/Sozialleistungen

Geht von Lohngruppe 1-8

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Zertifiziert und sozial nicht mehr seit Konzern.

Kollegenzusammenhalt

Kommt darauf an, wie man selbst sich gibt.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden unterstützt mit Hilfe des Betriebsrates

Vorgesetztenverhalten

es gibt gute und weniger gute

Arbeitsbedingungen

Leistungsverhalten und im Sommer sehr warm.

Kommunikation

Verschieden

Gleichberechtigung

Egal ob Mann oder Frau

Interessante Aufgaben

Wenn man Maschinenführer ist und will dann ja.

Toll super schön achtsam weiter so sozial

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Aufmerksam nett sozial umweltbewusst

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Er macht alles gut asLso nichts negatives

Verbesserungsvorschläge

Ich habe keine verbesserungsvorschläge


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Toller Arbeitgeber in der Region Kaiserslautern

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Tolle Vorgesetzte

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Verbesserungsvorschläge

Keine


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Eine schlechtbezahlte Zumutung

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Schnelles Zustandekommen eines Arbeitsvertrags. Sonst nichts.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bei Verspätung, Krankmeldung oder um einfach nur etwas nachzufragen ist nie jemand telefonisch zu erreichen. NIE. Krankengeld wird einbehalten und der Lohn bleibt bei Krankheit aus.
Der Vorgesetzte bevorzugt Mitarbeiter, die auf ihre Pause verzichten um weitere Arbeitsprozesse vorzubereiten.
Die Mittagspause ist auf zweimal 15 Minuten aufgeteilt, wobei man effektiv etwa maximal 20 Minuten Pause hat, da noch entsprechende Laufwege zurückgelegt werden müssen, wenn man nicht noch auf Toilette geht. Im übrigen wird empfohlen nur in den Pausen die Toiletten aufzusuchen.
Die Raumtemperatur in der Produktionshalle ist unzumutbar, es ist immer sehr heiß und stickig.
Auch im Raucherbereich ist man während der Pause bei der Wahl des Getränks auf Wasser eingeschränkt. Selbst in einer verschlossenen Flasche darf man keinen Saft mit sich führen.

Arbeitsatmosphäre

Hoher Leistungsdruck, zu kurze Pausen um sich zu erholen.
Verpackt man nicht genügend Teile, da die Machinen schlecht oder nicht laufen oder die Produktionsgüter fehlerhaft sind, wird vom Vorgesetzten das laufband schneller eingestellt.

Work-Life-Balance

Der Großteil der mitarbeiter arbeitet im Wechselschichtbetrieb (früh + Samstag oder spät): Work-Life-Balance kaum vorhanden.

Kollegenzusammenhalt

Nicht vorhanden. An die Tische im Pausenbereich darf man sich nur setzen, wenn eknen die Kollegen, die seit Jahren immer am selben Tsich sitzen, mögen, ansonsten wird man unfreundlich verscheucht.

Vorgesetztenverhalten

Sie sind selten präsent und schwer erreichbar.

Kommunikation

Sie melden sich, wenn etwas gebraucht wird, es geht aber keiner ans Telefon, wenn man sich bei ihnen meldet. Auch Termine werden von Vorgesetzten nicht eingehalten.

Gehalt/Sozialleistungen

9,50€/Stunde, Zuschläge sind lächerlich

Interessante Aufgaben

Typisch für eine Produktion: Man macht alle paar Sekunden genau das gleiche.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Arbeitsbedingungen

Schlechter Arbeitgeber! Es gibt bessere Möglichkeiten!

1,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt und Leistungen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Führungskräfte, Soziales, Work Life Balance, Das unter Druck setzen von Mitarbeitern

Verbesserungsvorschläge

Austausch des Managements!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Nur als Durchgangsjob zu empfehlen. Bei diesem Arbeitgeber ist mittelfristig Vorsicht und erhöhte Wachsamkeit geboten!

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Zeitarbeiter/inHat bis 2016 im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

PRO: Bezahlung, Mitarbeiter sind stets bemüht

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

CONTRA: Direkte Manipulationen am Arbeitnehmer, Druck, Soziale Inkompetenz

Verbesserungsvorschläge

Ein zunehmend selbstkritischer Blick wird empfohlen. Das obere Managment sollte sich im Umgang mit Mitarbeitern hinterfragen. Getreu dem Motto: "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus!"

Arbeitsatmosphäre

Es mangelt an sozialer Kompetenz. Vor allem in der Führungsebene. Der Druck auf die Mitarbeiter ist enorm. Misstrauen und Mobbing in der Belegschaft gegenüber Aushilfen sind nicht selten. Gezielte Manipulationen sind leider an der Tagesordnung.

Gehalt/Sozialleistungen

Der Faktor Geld ist der Hauptmagnet für viele Arbeiter.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Großes Unternehmen - Gute Bezahlung

4,0
Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r gemacht.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die größe des Unternehmens, das Gehalt, die 35-Std-Woche

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Durch die vielen Abteilungen / Mitarbeiter hat man in dem täglichen Arbeiten nicht viel Abwechslung. Keine Unterstützung zu den Prüfungen

Arbeitszeiten

Flexible Arbeitszeiten mit Stechuhr.

Ausbildungsvergütung

Überdurchschnittliche Bezahlung

Die Ausbilder

In manchen Abteilung war es sehr angenehm, in anderen wurde man eher als Konkurrenz gesehen

Spaßfaktor

Es gab sehr nette Mitarbeiter, mit denen man Spaß machen konnte

Aufgaben/Tätigkeiten

Es wurde von jedem viel verlangt! Was sehr schön war.

Variation

Große Firma, viele Abteilungen = Eine Abteilung ein Themengebiet.


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Respekt

Geschäftsleitung

1,2
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Kein guter Arbeitgeber

1,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2008 im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben