CSCP – Competence & Service Center Personal AG als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

30 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,8Weiterempfehlung: 82%
Score-Details

30 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

9 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 2 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von CSCP – Competence & Service Center Personal AG über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Hoch zufrieden!

5,0
Empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich IT gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

offene, ehrliche und stets korrekte Zusammenarbeit!

Image

sehr guter Interims-Provider!

Kommunikation

schnelle und stets freundliche Kommunikation

Interessante Aufgaben

es wurde mir eine sehr interessante Aufgabe als Interims-CIO vermittelt. Danke nochmals!

Tolle Arbeitsatmosphäre

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Zeiteinteilung ist sehr gut. Als Arbeitnehmer kann man Morgens auch später ins Büro kommen und dafür Nachmittags länger bleiben, es gibt keine festen Arbeitszeiten. Auch Homeoffice ist möglich. Das Arbeitsklima ist sehr gut, die Kollegen untereinander sind hilfsbereit und unterstützen sich.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

In Teilzeit und Vollzeit ein empfehlenswerter Job

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Arbeitsklima im Hamburger Büro ist angenehm, der Kollegenzusammenhalt sehr gut. Regelmäßig backen Kollegen füreinander Kuchen, es wird zusammen gearbeitet, nicht gegeneinander.

Die Vorgesetzten haben Verständnis für berufstätige Mütter. Nach meiner ersten Elternzeit bin ich in Teilzeit zurück gekommen und konnte meine Arbeitszeiten frei wählen. Nach meinem zweiten Kind war die Elternzeit für ein Jahr vereinbart, da ich jedoch nach dem Jahr keine Betreuung für mein Kind hatte, konnte ich meine Elternzeit problemlos um einige Monate verlängern. Mein Arbeitgeber unterstützt mich auch mit Homeoffice und flexiblen Arbeitstagen, Job und Familie unter einen Hut zu bekommen.

Meetings und Firmenfeiern finden auch beim Vorstand zu Hause statt, weshalb die Grenze zwischen Beruflichem und Privatem fließend ist. Mir gefällt die gastfreundliche Art des Vorstands, dass Kinder und Partner bei Firmenevents und spontanen Weizenabenden willkommen sind. Wer allerdings eine klare Trennung zwischen Privatem und Geschäftlichem bevorzugt, wird hier vermutlich nicht glücklich.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es sollte mehr daran gearbeitet werden gute Mitarbeiter zu halten.
Schön wäre es auch, wenn Studenten mehr Anreize bekämen nach dem Studium direkt in eine Festanstellung zu wechseln.

Verbesserungsvorschläge

Die Kaffeemaschine hat ihre besten Jahre hinter sich und könnte mal ersetzt werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Mitarbeiter werden hier nicht gleich behandelt, sondern gerecht. Wer mehr Leistung erbringt, dem wird es mit Gehaltserhöhungen, diversen Benefits oder Genehmigung eines 4-wöchigen Urlaubs gedankt.

Gleichberechtigung

Die Führungsriege achtet darauf bei Geschlecht, Alter, Herkunft etc. gleich zu behandeln. Wenn Mitarbeiter sich ungleich oder ungerecht behandelt fühlen, sollte man hinterfragen ob die Behandlung aufgrund von Leistung oder der Rolle unterschiedlich ist.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Höchstens als Berufseinstieg empfehlenswert

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

-offen gegenüber Quereinsteigern und Berufseinsteigern
-flexible Aufgabenfelder
-flache Hierarchien
-familiäre Atmosphäre (falls man es denn so nah mag)
-zentrale Lage in der Altstadt
-interessante Projekte

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

-unterdurchschnittliche Bezahlung
-vereinbarte Boni werden teilweise gar nicht oder nicht in der vereinbarten Höhe/ Form bezahlt
-sexistisches Arbeitsklima (kein Meeting/ keine Veranstaltung vergeht ohne chauvinistische Kommentare; Prämie für High Heels; Mitarbeiterinnen werden Kunden mit Kommentaren über ihr Aussehen vorgestellt; wenn Mitarbeiterinnen sich für ihre Projekte einsetzen gelten sie als "zickig", bei männlichen Kollegen wird das gleiche Verhalten als "durchsetzungsstark" honoriert)
-teilweise unprofessioneller Ton der Führung (fachliche Konflikte werden persönlich/ beleidigend ausgetragen)
-teilweise unprofessioneller Umgang mit Zuständigkeiten (Projekte werden über Nacht neu besetzt; die Arbeit von Monaten wird zunichte gemacht)
-zu Veranstaltungen, die als Mitarbeiterfest angekündigt werden, werden Kunden eingeladen und die Mitarbeiter zu Kellnerschichten eingeteilt
-von Mitarbeitern aus anderen Niederlassungen wird erwartet, dass sie regelmäßig an Meetings in Hamburg teilnehmen, obwohl sie dafür nicht in Hotels übernachten dürfen, sondern bspw. im Keller eines Privathauses auf dem Fußboden schlafen sollen

Verbesserungsvorschläge

Professioneller führen


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Der beste Arbeitgeber der Welt?

3,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Allen Mitarbeitern werden möglichst viele Freiheiten eingeräumt. Gute Arbeitsatmosphäre, hohe Gleichberechtigung, nettes Team.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gewährte Freiheiten sind nicht immer umsetzbar. Regelmäßige Wochenend- und Nachtarbeit wird als selbstverständlich angesehen. Überstunden, Zuschläge oder Bonuszahlungen werden nicht gezahlt.

Verbesserungsvorschläge

Durch mehr Personal könnten die Überstunden aller Mitarbeiter reduziert werden und ein weiteres "ausbrennen" vermieden werden.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Chancen auf Selbstverwirklichung bei rascher Übernahme von Verantwortung - dies in einem Betriebsklima mit viel Spaß

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wer will kann viel ereichen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

die Parksituation in der Innenstadt

Verbesserungsvorschläge

Vielleicht wird zu wenig versucht, gute Leute zu binden und vom Wechsel abzuhalten; ist manchmal aber auch schwierig.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Es ist ziemlich egal, wo man arbeitet, denn nur das Team zählt.

4,8
Empfohlen
FreelancerHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Team, die Aufgaben und die offene wie auch ehrliche Kommunikation.
(Aus der Sicht eines Externen!)

Kollegenzusammenhalt

Ich habe selten so ein kollegiales Team erlebt.

Von der Führungsebene, zum Sekretariat und den Werksstudenten. Alle waren füreinander da und unterstützen sich laufend. Grossartig!


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Familiäre Atmosphäre, sehr mitarbeiterorientiert

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

sehr flexibler Arbeitgeber (egal in welcher Situation sich ein Angestellter befindet / was für Wünsche er hat, die Firma stellt sich soweit wie möglich darauf ein)
flache Hierarchien
entspannter Umgang miteinander
viel Gestaltungs-/ Mitbestimmungsspielraum


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Nicht empfehlenswert, nur als erster Step vielleicht

2,5
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

flexible Arbeitszeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

zu wenig Qualiätsbewusstsein, es wird nach Symapthie entschieden etc. , es herrscht schlechte Stimmung und absolute Demotivation

Verbesserungsvorschläge

mehr Teambulidingmaßnahmen, innerhalb der Arbeitszeit und nicht kostenpflichtig, offener und ehrlicher miteinander umgehen, Potential der Mitarbeiter sehen, greifen und ausbauen um die Fluktuation zu drosseln und Qualität- und Professionalität zu steigern

Arbeitsatmosphäre

Ich gehe gerne zur Arbeit, aber das Betriebsklima ist leider schlecht. Es herrscht totale Demotivation. Es wird oft von alten Zeiten gesprochen, aber nie an diese angeknüpft sondern nur daran festgehalten. Die meisten Kollegen, haben Wechselinteresse.

Image

Nein, ich würde die CSCP nicht weiter empfehlen. Nur wenn es um einen Studentenjob geht.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten kann man sich flexibel gestalten und somit top!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird auf Nachhaltigkeit geachtet und keine Resourcen verschwendet.

Karriere/Weiterbildung

nicht vorhanden!nur intern, sprich man tritt auf der Stelle

Kollegenzusammenhalt

pro:es wird viel für ein gemeinsames Wir-Gefühl getan, viele Veranstaltungen, offene Kommunikation, Wohlfühlatmosphäre,

Verbesserungsvorschläge: wenn man mal nicht an einer VA teilnimmt, sollte dies nicht als ausgrenzen o.ä. verstanden werden, die Events vielleicht mal in die Arbeitszeit integrieren und mehr Teambuilding-Events durchführen wo alle mitmachen können (finanziell, körperlich, Entfernung etc.)

Vorgesetztenverhalten

Verbesserungsvorschlag: es wird zu emotional und nach Symphatie gehandelt, fehlende Kommunikation, zu wenig Qualitätsbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Die Büroräume sind hell, modern, freundlich und mit moderner Technik ausgestattet.

Gehalt/Sozialleistungen

Viel zu geringes Gehalt, minimaler Bonus, und den Mindestzuschuss bei der BAV. Im Vergleich zu Mitbewerbern ist das Gehalt und die Sozialleistung(BAV) sehr schlecht und die Urlaubstage ebenso.

Gleichberechtigung

Es wird leider nach Sympathie entschieden.

Interessante Aufgaben

Verbesserungsvorschläge: Aufgabenverteilung immer wieder auf Status quo der Mitarbeiterwünsche- und/oder Weiterentwicklung abstimmen, sehr monotone Arbeit, es fehlt oft der nötige Ehrgeiz und Anspruch sowie Blick über den Tellerrand, es ähnelt eher einem komm ich heut nicht komm ich morgen Gefühl, wenig Antrieb


Kommunikation

Sehr nette Kollegen

3,0
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

nette Kollegen, guter Standort, entspannte Atmosphäre

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

seltsame Gehaltsvorstellungen, keine Verwendung für Teilzeitkräfte bzw. arbeitende Eltern

Work-Life-Balance

Ich glaube die Kollegen sind alle ziemlich entspannt und kommen und gehen wann sie wollen. Hauptsache, die Arbeit wird geschafft.

Umgang mit älteren Kollegen

Kann ich nicht beurteilen.

Arbeitsbedingungen

Die Räume sind ok, eher klein und eng, aber in Ordnung.

Gehalt/Sozialleistungen

Eher schlechtes Gehalt.

Gleichberechtigung

Als Teilzeitkandidat ist man "unflexibel" und raus, Qualifikation hin oder her. Sehr schade!


Arbeitsatmosphäre

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Mehr Bewertungen lesen