DaWanda GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

22 Bewertungen von Bewerbern

kununu Score: 2,9
Score-Details

22 Bewerber haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Läuft hier alles rund?

2,6
Absage
Bewerber/inHat sich 2017 als Eventpraktikant beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Man fragt sich beim Unternehmen DaWanda, ob hier alles rund läuft. Die Arbeitnehmerfluktuation dürfte hoch sein, da viele offene Jobs auf der Webseite ausgeschrieben sind und intern dürfte man nicht wissen welche Stellen demnächst angeboten werden. Beworben habe ich ich mich für einen Posten im Marketing. Ich wurde dann aber zu einem Interview für einen Eventmanagementposten eingeladen. Für mich war das in Ordnung, da ich mit beiden Bereichen zu tun hatte und schon länger für diese Marke schwärmte. Zeitgerecht bekam ich die erste Rückmeldung und das Interview war auch okay bis fair.
Man versprach mir eine Rückmeldung innerhalb von 2 Wochen und es wurde noch einmal explizit angemerkt, dass es in den nächsten Monaten plötzlich keine freie Stelle im Marketing geben wird. Nun nach 4 Wochen kam dann die Absage und plötzlich wurde auch eine Marketingstelle online ausgeschrieben. Da fragt man sich schon: Was ist da los? Mangelt es hier an interner Kommunikation?
Der Ruf von DaWanda brökelt etwas, wenn man sich umhört. Ich bin mittlerweile froh, dass ich hier nicht arbeiten muss.

Bewerbungsfragen

  • Motivation, Ziele, wofür brenne ich
  • bisherige Projekte im Marketing und Eventmanagement
  • ein kreatives Event aus der Tasche ziehen und Abläufe erklären - ohne Vorbereitung

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Gut mit Luft nach oben

3,9
Absage
Bewerber/inHat sich 2016 als Praktikant beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Freundlicher Kontakt per E-Mail, leider vorab trotz Aufforderung in der Einladung zu einem Skype-Interview keinerlei Fragen dazu beantwortet, wurde einfach übergangen. Sehr angenehmes Gespräch, schon fast auf freundschaftlicher Basis. Frage nach Gründen der Absage/Feedback seit fast zwei Wochen unbeantwortet...


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Negative Erfahrungen anderer Bewerber haben sich leider bestätigt

2,2
Absage
Bewerber/inHat sich 2015 als Online-Marketing beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Die Ausschreibung war interessant mit spannenden Aufgaben. Nach einer Bewerbung über das Online-Formular kam auch direkt eine Einladung zum Gespräch.
Das Internet bestand sehr viel aus Fragen zu Verbesserungen für den Shop/die Seite/den Newsletter etc.
Es wurden auch persönliche Dinge gefragt, aber im großen und ganzen ging es nur um Verbesserungsvorschläge.
Am Ende des 40Min. Gespräch gab es noch eine 20-minütige Aufgabe zu neuen Trends und Ideen für Weihnachten. Die Ideen wurden kurz vorgestellt, aber nicht diskutiert. Dann hieß es man würde sich spätestens in der kommenden Woche zurückmelden. Eine Rückmeldung erfolgte tatsächlich; aber erst 5 Wochen nach dem Gespräch.
Ich find es sehr schade, dass sich der Eindruck der anderen Bewerber bestätigt hat.

Bewerbungsfragen

  • Es wurde viel über persönliche Interessen gefragt. Am Ende des 40 minütigen Gesprächs gab es einen 20minütigen Test zu Trends und Ideen für Weihnachten. Die Ideen wurden anschließend vom Bewerber vorgestellt, aber nicht diskutiert.
  • Nach dem Gespräch hieß es, dass man sich zeitnah bzw. in den kommenden Tagen melden würde. Tatsächlich erfolgte eine Rückmeldung dann aber erst 5 Wochen später per Mail

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Nettes Gespräch

4,1
Bewerber/inHat sich 2015 bei diesem Unternehmen beworben.

Verbesserungsvorschläge

Es war ein Nettes Gespräch, ein wenig ungewöhnlich da gleich 3 Vertreter der Firma aber auch sehr interessant da die Themen dadurch sehr durcheinander waren :-) junges dynamisches Team -alle sind per Du was die Gesprächsklima sehr angenehm machte

Bewerbungsfragen

Stärken , besondere Leistung , Einstellung zur Tätigkeit.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Gute Gespräche, dann Funkstille

3,7
Bewerber/inHat sich 2015 als Manager beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

Es war ein sehr zwiespältiger Bewerbungsprozess. Erst gab es gute und spannende Gespräche direkt mit den relevanten Entscheidungsträgern und man sagte mir schnelles Feedback zu. Dann komplette Funktstille. Auch auf dreimaliges Nachfassen habe ich nicht mal eine Absage in irgendeiner Form bekommen.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Einladung mit Versprechen, dann keinerlei Rückmeldung und nicht erreichbar

3,7
Bewerber/inHat sich 2014 bei diesem Unternehmen beworben.

Verbesserungsvorschläge

Meine Bewerbung wurde schnell durch eine Einladung zum Bewerbungsgespräch beantwortet.

Bewerbungsfragen

Ich wurde zum Shop befragt, wie ich den Shop finde, was ich ändern würde - was ist userfreundlich, was nicht.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Noch nie so eine freche Ausnutzung der Bewerber erlebt

2,1
Bewerber/inHat sich 2015 als Werkstudent Online Marketing beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

Unglaublicher Umgang mit Bewerbern.
Das Gespräch bestand zu gefühlt 80% aus Fragen a la "Wie würdest du unseren Newsletter verbessern?" "Wie sollten wir unsere Website verbessern?" etc. - also schön Ideen abgreifen und diese dann im Unternehmen umsetzen, ohne aber den Bewerber für seine Ideen mit einer Einstellung zu entlohnen.

Im Gespräch stellt sich heraus, dass über die Hälfte der in der Stellenausschreibung beschriebenen Aufgaben gar nicht verlangt wird, sondern im Schwerpunkt eine einzige, die als letzte aufgelistet wurde, und für die ich mich kaum vorbereitet hatte, da ich ganz klar den Schwerpunkt vorher bei den anderen Aufgaben sah.

Am Ende des Gesprächs folgte überraschend eine 20minütige Aufgabe, die so sicherlich auch in der Praxis vorkommt, was an sich großartig war. Nach dem Ablauf der Zeit hatte ich aber nicht die Möglichkeit bekommen, meine Ideen zu diskutieren, sondern sollte einfach nur die beschriebenen Blätter abgeben und wurde schnell verabschiedet. Und was ist passiert? Einen Monat später sehe ich einige davon auf der Website. Vielleicht wurde im Endeffekt niemand eingestellt, sondern nur Input gesammelt? Das werde ich nicht mehr erfahren. Wenigstens habe ich so aber den Beweis, dass meine Ideen scheinbar ganz gut waren... Muss aber jeder für sich entscheiden, ob er das auf diese Weise herausfinden will oder vielleicht nicht doch lieber als respektiertes Mitglied der Organisation.

Bewerbungsfragen

  • Viel zu passenden Hobbys und Online-Vorlieben, was mir zwar logisch erscheint, aber schon fast von der Betonung her als DAS entscheidende Kriterium für die Einstellung wirkte
  • Nichts außergewöhnliches
  • Viel zum Thema - wie kann man welche Kommunikationsinstrumente vom Unternehmen verbessern - und hierbei fast alle (Website, Newsletter, Social Media, Events, Kooperationen, Produktlisten etc.)

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Katastrophales Bewerbermanagement

1,0
Bewerber/inHat sich 2015 bei diesem Unternehmen beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

Ich hoffe, das Bewerbermanagement spiegelt nicht die komplette Firmenkultur wider.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Bewertung Top, dann ein Flopp

1,3
Absage
Bewerber/inHat sich 2015 als IT Mitarbeiter beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Schade, hätte besser laufen können. Laut Wikipedia ist seit Januar 2015 eine neue Firma bei Dawanda eingestiegen.

Nach 4 Wochen gab es per E-Mail eine anfrage zu einem Skypecall. Dies wurde dann bestätigt. Leider hat keiner Angerufen (wie auch, keiner hatte nach meinem Skype Namen gefragt). Dazu kommt, das auch keiner Angerufen hat auf dem Handy. Daraufhin hab ich Dawanda nochmals geschrieben was da los war, darauf hin wurde mir gesagt, das Sie einen neuen Termin zusenden, da meine Aktuelle Arbeitszeit nichts anderes zulässt. ( ab 18uhr )

Heute kam eine Standard Absage, das es ihnen leid tut............
Für mich war das sehr schlecht wie hier gearbeitet wurde.


Zufriedenstellende Reaktion

Erwartbarkeit des Prozesses

Schnelle Antwort

Bürosprache Englisch! keine Erwähnung im Stellengesuch wert???

2,9
Bewerber/inHat sich 2015 als IT-Supporter beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

Um es kurz zu machen: sehr unprofessionell
Zitat aus dem Stellengesuch (Bereich Kompetenzen / Anforderungen):
"Deutschkenntnisse auf muttersprachlicher Niveau und gute Englischkenntnisse"

Im Skype-Interview stellte sich dann jedoch heraus, dass im Büro aus Rücksicht auf anderssprachige Kollegen nur Englisch gesprochen werden darf!
Die Büro-Sprache kann natürlich jedes Unternehmen für sich frei festlegen, auch wenn ich es persönlich für einen fragwürdigen Trend halte die Landessprache zu verbieten... diese Tatsache, dann aber nicht mal im Stellengesuch zu erwähnen halte ich für äußerst unprofessionell.

Zum Skype-Interview selbst:
Der Gesprächspartner legte kein Wert auf eine Videokonferenz - wozu dann ein Skype-Interview führen und vom Bewerber verlangen sich Software+Account einzurichten???
Darüber hinaus hatte ich den Eindruck, als ob meine Vita der Person völlig unbekannt war.

Auch dawanda hat sich leider dem unschönen Trend hingegeben, Bewerbungen nur noch über ein absolut schlecht konzipiertes Online-Bewerberportal zu akzeptieren.

Die Reaktion auf meine Bewerbung dauerte ca. 3 Wochen.
Nach dem Skype-Gespräch gabs innerhalb von 12h eine Einladung zum direkten Gespräch vor Ort.

Bewerbungsfragen

  • "Werdegang"
  • "Bild der Firma"
  • "Grund der Bewerbung"

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Mehr Bewertungen lesen