Navigation überspringen?
  

DEKRA (Automotive+Industrial+Akademie)als Arbeitgeber

Deutschland Branche Dienstleistung
Subnavigation überspringen?

DEKRA (Automotive+Industrial+Akademie) Erfahrungsbericht

  • 28.Sep. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Die DEKRA Akademie hinkt der Digitalisierung hinterher

1,54

Arbeitsatmosphäre

Das Betriebsklima wird durch die nicht vorhandene Führung extrem gestört

Vorgesetztenverhalten

Mitarbeiter werden bei Entscheidungen so gut wie nie mit einbezogen, oftmals sogar gegeneinander ausgespielt. In Konfliktsituationen wird deutlich ungerecht entschieden.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt ist in unterschiedlicher Qualität vorhanden. Einige Gruppierungen halten zusammen, andere wiederum intrigieren ohne Ende

Interessante Aufgaben

Eigentlich könnte es ein interessantes und abwechslungsreiches Arbeitsgebiet sein. Man hat - bis zu einem gewissen Punkt - freie Hand. Die Arbeitsmenge ist nicht gerecht aufgeteilt; passieren Fehler, nutzt der Vorgesetzte sofort diese Situation, um Mitarbeiter klein zu machen, ihre Leistungen herabzusetzen, schlecht zu reden, häufig sogar in beleidigender, verletzender Form.

Kommunikation

diffus, häufig nicht einmal vorhanden

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung ist weitgehend vorhanden.....warum auch immer? Das liegt wohl auch an der Branche, wo sehr viele Frauen tätig sind

Karriere / Weiterbildung

NEIN, Weiterbildung wird angeboten, bei entsprechender erfolgreicher Tätigkeit wird die Leistung klein geredet, schlecht gemacht, um ja eine mögliche Nachfrage nach einer Gehaltsanpassung bereits im Vorfeld zu verhindern.

Gehalt / Sozialleistungen

erschreckend schlecht, mit ein Grund für eine extrem hohe Fluktuation und gleichzeitig auch ein Grund für DIE Mitarbeiterinnen, die nicht besonders qualifiziert, motiviert oder ambitioniert sind, hier hängen zu bleiben...

Arbeitsbedingungen

Alte, gebrauchte Möbel, schlecht klimatisierte Räume, Hardware und Software nur in sehr geringem Umfang und bei bestimmten Mitarbeitern auf dem allerneuesten Stand. Vorsintflutliche Software, extrem langsam.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Nein, nicht vorhanden

Work-Life-Balance

Ein zweischneidiges Schwert: NEIN, es entstehen kaum Überstanden. JA, diese sind absolut nicht erwünscht. Wenn doch, dann bitte OHNE Zeitausgleich. Unflexible, feste Arbeitszeiten, fester Arbeitsbeginn = extrem altmodisch

Image

Nach außen hat der Name noch einen großen Klang, tolles Image. In der näheren Umgebung und unter den Kolleginnen ist der Ruf äußerst schlecht.

Verbesserungsvorschläge

  • Sehr bedauernswert, dass die Führung so extrem schwach ist. Dadurch wird jedes Entwicklungspotenzial verhindert, Ambitionen und Motivation im Keim erstickt. Die wirklich extrem schlechte Bezahlung hindert gut ausgebildete, engagierte, mögliche neue Mitarbeiter am Bewerbungsprozess. - Fehlende bzw. altbackene Strukturen müssten schnellstmöglich umgesetzt bzw. schlechte Strukturen entfernt werden. MODERNE Prozesse und eine Ablauf-Orga wären sehr hilfreich.

Pro

Dass er eigentlich Marktpotenzial hat und alle Veränderungen noch nicht oder viel zu langsam umgesetzt werden.

Contra

Die weitverbreitete schlechte Führungskultur, die deutlich Schaden anrichtet und die man "ganz oben" nicht wahrhaben möchte.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Barrierefreiheit wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    DEKRA Akademie GmbH
  • Stadt
    Stuttgart
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin/ lieber Kollege, vielen Dank für Ihre kritischen und offenen Anmerkungen. Unser Ziel ist es, dass sich unsere Mitarbeiter bei DEKRA ernst genommen und gut aufgehoben fühlen. Leider ist uns dies in Ihrem Fall nicht vollständig gelungen, was wir ausdrücklich bedauern. Gerne würden wir mit Ihnen gemeinsam über Möglichkeiten zur Verbesserung der von Ihnen angesprochenen Punkte sprechen. Bitte senden Sie bei Interesse eine E-Mail an karriere@dekra.com. Wir leiten Ihre Kritik an die entsprechende Abteilung/ Gesellschaft weiter. Freundliche Grüße DEKRA Karriere-Team

Lea Baumeister
Referentin Personalmarketing
DEKRA