Workplace insights that matter.

Login

Ihr Unternehmen?

Jetzt Profil einrichten
Kein Logo hinterlegt

DELABIE 
GmbH
Bewertungen

Ihr Unternehmen?

Jetzt Profil einrichten

5 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,6Weiterempfehlung: 60%
Score-Details

5 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

3 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von DELABIE GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Zuverlässiger Arbeitgeber, jedoch sehr unflexibel

3,2
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Loyal und fair. Explizit auf das Team Dortmund bezogen: Familiär und freundschaftlich. Das Managemant in Dortmund tut viel für eine gute Stimmung.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Unflexibel, festgefahren. Interessante Stellen werden nur in Frankreich besetzt auch wenn Kompetenzen in den Tochterniederlassungen vorhanden wären. Kommunikation Vertriebsleitung/Außendienst - Innendienst.

Verbesserungsvorschläge

Flexible Arbeitszeiten, Homeoffice. Konzernleitung mehr "über den Tellerrand" blicken - globaler denken. Innendienst und Vertriebsleitung/Außendienst müssen zusammenarbeiten!

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist im Großen und Ganzen gut. Delabie ist ein sehr loyaler Arbeitgeber. Es ist natürlich auch abhängig von der Tätigkeit. Im Backoffice (meine derzeitige Position) sollte man sich zur Devise nehmen, wenn kein Feedback kommt, ist alles i.d.R. ok. Wer Annerkennung oder Lob braucht, sollte sich für eine andere Firma / Position entscheiden.

Image

Da Delabie noch recht neu auf dem deuschen Markt ist, ist das Image noch ausbaufähig. Es verbessert sich aber stetig!

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten Mo.-Do. 8-17h und Fr. 8-12h. Natürlich wird auf eventuell anfallende Arzttermine Rücksicht genommen. Homeoffice wird (trotz der theoretischen Möglichkeit) abgelehnt, auch zu Corona Zeiten. Urlaubstage werden z.T. mit unter (auch kurzfristig) von der Konzernleitung bestimmt. Man startet mit 25 Tagen Urlaub und bekommt jedes Jahr einen dazu, bis zu 30 Tagen.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt Schulungen, für eine wirklich "Karriere" muss man aber nach Frankreich zum Mutterkonzern umsiedeln und hoffen. Dafür ist das Sprechen der französischen Sprache natürlich unabdingbar.

Gehalt/Sozialleistungen

Für die Position und ihre Kopetenzen in Ordnung.
Kein Weihnachts-/oder Urlaubsgeld oder sonstige Bonuszahlungen für den Innendienst.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Papier ist geduldig und deshalb wird nahezu alles noch gedruckt.
Digitalisierung kommt ... aber sehr, sehr langsam.

Kollegenzusammenhalt

Ich würde 5 Sterne vergeben, ginge es um den Zusammenhalt des Innendienstteams in Dortmund. Da die Backoffice Position jedoch viel mit der Vertriebsleitung und dem Außendienst zusammenarbeiten muss, gibt es einen Stern Abzug. Tatsächlich hat man bei manchen Kollegen im Außendienst sogar das Gefühl, dass bewusst gegen den Innendienst gearbeitet wird. (Hängt wahrscheinlich viel mit dem Punkt Kommunikation zusammen).

Umgang mit älteren Kollegen

Absolut fair

Vorgesetztenverhalten

Das Management Dortmund ist topp, hat immer ein offenes Ohr und gibt konstruktive Kritik auch weiter an die Konzernleitung.

Arbeitsbedingungen

Das Gebäude ist neu. Die Anbindung hervorragend. Es gibt ausreichend kostenlose Parkplätze in der Tiefgarage. Schöne neue Küche. Ergonomische Stühle. Die IT ist ok. Punkt Abzug gibt es für das Mobiliar. Dieses ist veraltet, teilweise vermackt. Die Monitoraufhängung habe ich aus eigener Tasche bezahlt, andere Kolleen und Kolleginnen behelfen sich mit Kartons oder Katalogen.

Kommunikation

Die Kommunikation ist definitiv verbesserungswürdig. Intern läuft es noch ganz passabel, da der Innendienst aber zu keiner Zeit in Meetings oder Entscheidungen der Vertriebsleitung und des Außendienstteams involviert wird, können bis weilen extreme Kommunikationsdefizite auftreten. Daran sollte dringend gearbeitet werden.

Gleichberechtigung

Innendienst Team in Dortmund wird definitiv in jeglicher Hinsicht gleichberechtigt. Marketing hat eine Sonderstellung (z. B. Homeoffice).

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben im Backoffice sind hauptsächlich Datenbankpflege und Statistiken, der Vertriebsleitung zuarbeiten. Interessant ist das Organisieren von Tagungen und Soirees, die natürlich 2020 komplett ausgefallen sind. Es ist ein sehr eintönigis Aufgabenfeld, wenig abwechslungsreich mit noch weniger Kompetenzen. Alles muss angefragt und von der Vertriebsleitung "abgesegnet" werden.

Fairer Arbeitgeber & sicherer Arbeitsplatz

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Selbstständiges Arbeiten & viel Freiraum

Verbesserungsvorschläge

Teams zusammenlegen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ein Arbeitgeber der noch lernen muss wie der Markt läuft.

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die freie Zeiteinteilung,

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Umgang mit Mitarbeitern.
Versprechen sind nichts wert.
Kontrolle der Mitarbeiter.
Es wird alles mit der Hand gechrieben, dies ist Zeitaufwendig und wir befinden uns im 21. Jahrhundert.

Verbesserungsvorschläge

Augen auf und sich den Deuschen Markt anschauen. Einen Kundendienst zur Verfügung stellen, dies ist in Deutschland völlig normal und wird erwartet, es intressiert keinen das dies in Frankreich nicht so ist.

Arbeitsatmosphäre

Die Austellung sowie das Büro in Dortmund sind sehr schön gestaltet. Die Arbeit im Außendienst findet von daheim statt, man sollte einiges an Platz dafür zur verfügung haben.

Image

Kuhfuss genießt nochimmer einen guten Ruf aber das geht leider zurück. Delabie ist ein Französisches Unternehmen und Sie sind zwar in Frankreich Marktführer aber Sie haben noch lange nicht Verstanden was der Deutsche Markt für Anforderungen hat. Sie sollten aufhören sich mehr zu Feiern als die Abnehmer Ihrer Produkte. Lernvorgänge ziehen sich über Jahre hin. Es wird ein fehler nicht einmal begangen sondern mehrmals bevor man daraus lernt.

Work-Life-Balance

Es kommt auf das Gebiet an was man übernimmt.

Karriere/Weiterbildung

Man wird mit falschen Versprechen angelockt die dann nie eintreten. Weiterbildungen gibt es leider nicht ausser die der eigenen Firma über Ihre Produkte. Ihnen werden dann Produkte vorgestellt die es schon seit zwei Jahren geben sollte aber für die, die technik noch nicht mal entwickelt wurde. Diese Produkte finden sie auch schon in den Katalogen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist eher geing und Sozialleitungen gibt es nicht. Es werden zwar versprechen gemacht aber solange es nicht auf Papier steht ist das dann die Märchenstunde.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen im Außendienst waren super untereinander. Man hat sich gegenseitig geholfen.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich fande den Kontakt unter Kollegen immer sehr angenehm. Allerdings wurden von den Vorgesetzten und der Geschäftsführung auch Seitenhiebe an ältere Kollegen in Meetings oder Ansprachen verteilt, bei denen alle Anwesend waren und die unter die Gürtellinie gingen. Zum Teil waren Aussagen so helftig das Mitarbeiterinen Weinend den Raum verlassen haben.

Vorgesetztenverhalten

Man wird ständig Kontrolliert. Es werden Bewertungen geschrieben, und wenn man nichts findet dann erfindet man was, wo man wieder was zu munieren hat. Ebeso kommen Französiche Vorgesetzte die einen bei einem Gespräch auf Deutsch bewerten obwohl Sie nicht mal deutsch Sprechen. Es werden Sachen in Aussicht gestellt oder Versprochen die dann nicht eingehalten werden.

Arbeitsbedingungen

Ein Tag in der Woche war Home Office was sehr angenehm war. Die Autos waren mit Grundausstattung und zum Teil relativ Alt wenn man da die 1 % Regelung beachtet war dies nicht zufrieden Stellend. Die Ziele waren zum Teil nicht wirklich zu erreichen. Es sollten auf Biegen und Brechen fünf Termine am Tag erreicht werden, dies gestaltet sich schwierig.

Kommunikation

Die Kommunikation mit dem Büro ist super, allerdings mit den Vorgesetzten gestaltet sich das ganze sehr schwer. Die kommunikation mit Fankreich ist furchtbar.

Gleichberechtigung

Ich habe keinen Unterschied bemerkt wie mit uns umgegangen wurde.

Interessante Aufgaben

Man ist viel damit beschaftigt Probleme zu lösen die Hausgemacht sind, wie verspätete Lieferungen oder Produkte die nicht funktionieren.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Achtung vor "Fragebögen"!

3,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

...daß auch Kollegen 45+ eine Chance gegeben wird.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

...daß beim Einstellungstest mit Persönlichkeitstests ("Fragebögen") gearbeitet wird.


Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Freundlicher Arbeitgeber und harmonisches Arbeitsumfeld

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben