Welches Unternehmen suchst du?
DER Touristik Logo

DER 
Touristik
als Arbeitgeber

Wie ist es, hier zu arbeiten?

3,4
kununu Score478 Bewertungen
61%61
WeiterempfehlungLetzte 2 Jahre
Details anzeigen

Mitarbeiterzufriedenheit

    • 3,3Gehalt/Sozialleistungen
    • 3,7Image
    • 3,1Karriere/Weiterbildung
    • 3,6Arbeitsatmosphäre
    • 3,4Kommunikation
    • 3,9Kollegenzusammenhalt
    • 3,5Work-Life-Balance
    • 3,4Vorgesetztenverhalten
    • 3,8Interessante Aufgaben
    • 3,5Arbeitsbedingungen
    • 3,7Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 3,8Gleichberechtigung
    • 3,8Umgang mit älteren Kollegen

Gehälter

48%bewerten ihr Gehalt als gut oder sehr gut (basierend auf 390 Bewertungen)


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Reiseberater69 Gehaltsangaben
Ø34.300 €
Produktmanager:in40 Gehaltsangaben
Ø50.200 €
Tourismusfachmann14 Gehaltsangaben
Ø30.200 €
Gehälter für 30 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle
Kultur
Moderne
Kultur
DER Touristik
Branchendurchschnitt: Tourismus/Gastronomie

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Wenn nötig länger bleiben und Kollegen helfen.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
DER Touristik
Branchendurchschnitt: Tourismus/Gastronomie
Unternehmenskultur entdecken

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Die DER Touristik zählt mit 6,3 Milliarden Euro Umsatz und rund 10.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den führenden Reisekonzernen in Europa. 7,1 Millionen Gäste aus 14 europäischen Ländern verreisen pro Jahr mit den Veranstaltern der DER Touristik in 179 Reiseländer weltweit.

Zu den deutschen Reiseveranstaltern zählen im Volumengeschäft die Marken ITS, Jahn Reisen, Travelix, Dertour, Meier’s Weltreisen und ADAC Reisen. Hinzu kommen Spezialisten wie camperboerse.de oder Clevertours. Im Reisevertrieb ist die DER Touristik mit rund 2.100 Vertriebsstellen, dem Online-Reiseportal der.com und zahlreichen Veranstalter-Onlineportalen deutschlandweit Marktführer. Hierzu gehören die Vertriebslinien DER Reisebüro, das Franchisesystem Derpart sowie die Organisation der mittelständischen inhabergeführten Reisebüros unter dem Dach des DER Touristik Partner-Service (DTPS).

Mehr über die Vielfalt in unserem Unternehmen erfahren Sie auf unserer Unternehmenswebseite: www.dertouristik.com

Produkte, Services, Leistungen

Die DER Touristik bietet Chancen, Herausforderungen und Entwicklungsmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Tätigkeitsfeldern, zu denen Sie unter dem jeweiligen Punkt detaillierte Informationen finden können:

1. Reiseveranstalter

2. Vertrieb Reisebüro

3. Online-Bereich

4. Zentralbereiche: z.B. Controlling, IT, Marketing, Personal, Unternehmenskommunikation

5. Ausbildung

6. Duales Studium

Im Anschluss: Perspektiven für die Zukunft

1. DER Arbeitgeber für eine wegweisende Karriere bei den Reiseveranstaltern
In Köln werden die namhaften Marken ITS, Jahn Reisen und Travelix geführt. Sie stehen für das klassische Pauschalreisegeschäft und bieten vor allem Badeurlaub und Autoreisen an. Individual- und Fernreisen werden am Standort Frankfurt entwickelt und betreut. Hier ist das Veranstaltergeschäft der Marken Dertour, Meiers Weltreisen und ADAC Reisen zu Hause.
Hinter den Kulissen sind es an beiden Standorten Produktkoordinatoren und Produktmanager, die passgenaue Reisen für die Kunden zusammenstellen, nach neuen Ideen für Ausflüge oder nach besonderen Unterkünften suchen. So werden die Produkte für länder- oder themenspezifische Kataloge und für die Webseiten immer weiter entwickelt und über das eigene Buchungssystem letztendlich mit Verfügbarkeiten und Preisen auf den Markt gebracht.

2. DER Arbeitgeber mit besten Aussichten für Reiseexperten im Vertrieb

Mit über 550 eigenen DER Reisebüros ist die DER Touristik deutschlandweit vertreten. Ob Kreuzfahrt, Afrikasafari oder Strandurlaub mit der Familie – fundiertes Fachwissen, erstklassiger Service und persönliche Beratung – für dieses Leistungsversprechen stehen die Mitarbeiter am Counter. Sie stellen die Wünsche der Kunden in den Mittelpunkt, um den ganz persönlichen Reisetraum zu erfüllen. Passend zum Slogan der aktuellen Kampagne: Nicht irgendein Urlaub – DER Urlaub.
Dazu braucht es in erster Linie kommunikatives Geschick und ein offenes Ohr. Von der komplexen Campertour bis hin zur schnell gebuchten Städtereise – die Mitarbeiter decken ein breites Portfolio ab und kennen sich bei den Angeboten und in der Produktwelt bestens aus. Dafür sorgen zahlreiche Fortbildungen und Inforeisen. Davon profitiert am Ende der Kunde, der sich über top-aktuelle Empfehlungen und Tipps aus erster Hand freuen kann.
Die immer engere Verzahnung von Reisebüro- und Onlinevertrieb sorgt auch dafür, dass die Mitarbeiter mehr und mehr zu wichtigen Experten werden. Der Kunde greift so auf ein Netzwerk zurück, das sich austauscht und dadurch klare Empfehlungen geben kann.

http://www.der-sucht-dich.de

3. DER Arbeitgeber mit vielfältigen Perspektiven im Online-Bereich

Seit 2014 bündelt die DER Touristik am Standort Frankfurt am Main die gesamte Kompetenz des Onlinevertriebs in der DER Touristik Online GmbH (DTO). Sie versteht sich als Ideenschmiede für modernste Webauftritte auf der Basis von Mobile First. Um Reisebürovertrieb und Onlinevertrieb eng miteinander zu verzahnen, richten sich die Aktivitäten außerdem an einer Omni-Channel-Strategie aus.
Das Online-Startup mit derzeit rund 150 Mitarbeitern hat sich rasant entwickelt und arbeitet daran, die DER Touristik mit auf die Reise der Digitalisierung zu nehmen. Die crossfunktionalen Teams sind breit aufgestellt und arbeiten in einem agilen Arbeitsumfeld. Vom Front- und Backendentwickler, über Art Director und Informationsarchitekten bis hin zu Experten im Online Marketing – die DTO deckt alle Facetten des Onlinegeschäfts ab, um Neuerungen auf den Websites schnell umzusetzen, aus den Erfahrungen im Echtbetrieb zu lernen und die Onlineauftritte weiter zu optimieren. Zusammenarbeit, Austausch und das voneinander Lernen stehen dabei im Mittelunkt. Dazu passt auch die offene Arbeitsatmosphäre in ansprechenden Open Space-Büros und Meeting-Räumen. Gefragt sind hier kreative und innovative Köpfe, die sich mit ihrer fachlichen Expertise einbringen und das Ziel verfolgen, das Onlinegeschäft der DER Touristik weiter auszubauen.

4. DER Arbeitgeber für abwechslungsreiche Einblicke in den Zentralbereichen

In der Touristik spielen auch die zentralen Unternehmensbereiche eine wichtige Rolle. Sie bilden den Rahmen für die optimale Erstellung und den Vertrieb der touristischen Produkte.
So schaffen die Mitarbeiter des Personalbereichs die Basis, indem sie Bewerber rekrutieren und Mitarbeiter bei ihrer Karriereplanung begleiten.
Die Grafik setzt die Produktpalette der DER Touristik in den Katalogen ansprechend in Szene, gestaltet Werbemittel und Broschüren und gehört zu den kreativen Arbeitsplätzen im Unternehmen.
Im kaufmännischen Bereich geht es darum, die DER Touristik in allen finanziellen Angelegenheiten optimal zu betreuen. Wer sich mit betriebswirtschaftlichen Herausforderungen auseinandersetzen kann, dafür neue Lösungen entwickelt und ein gutes analytisches Verständnis hat, ist hier genau richtig.
Die Mitarbeiter liefern aktuelle und zuverlässige Informationen zur betriebswirtschaftlichen Steuerung der Unternehmen, bilden das externe Rechnungswesen für die Shareholder und der weiteren Stakeholder ab, sorgen für den optimalen Ablauf des weltweiten Zahlungsverkehrs und verantworten das finanzielle Risikomanagement der Unternehmensgruppe.
Ob Unternehmensentwicklung, IT, Unternehmenskommunikation oder Brandmanagement – für die verschiedenen Zentralbereiche ist spezielles Fachwissen gefragt, das man in einem Unternehmen einbringen kann, das die ganze Welt des Reisens bietet.

5. DER Arbeitgeber für eine Ausbildung mit Perspektive

Die berufliche Ausbildung hat bei der DER Touristik in Deutschland einen sehr hohen Stellenwert, eine lange Tradition und den für eine qualifizierte Ausbildung nötigen Background. Die DER Touristik ist in der Reisebranche eine der hoch anerkannten Ausbildungsadressen: Ob im Schwerpunkt Reiseveranstaltung in Frankfurt oder Köln oder Reisevermittlung in einem der 500 bundesweiten DER Reisebüros. "Mein DER - Meine Zukunft": Beim neuen Azubi-Film standen Kollegen vor der Kamera, die aktuell in der Ausbildung sind. Sie wecken mit emotionalen Bildern Lust auf die Touristik. https://www.youtube.com/watch?v=FJpU-FAu590

http://www.der-sucht-dich.de
6. DER Arbeitgeber mit besten Aussichten

Wer studieren und gleichzeitig Praxiserfahrung in einem international agierenden touristischen Unternehmen sammeln möchte, ist ebenfalls bei der DER Touristik richtig. In Kooperation mit Hochschulen und einer privaten Bildungseinrichtung bietet die DER Touristik derzeit folgende duale Studiengänge an:

Am Standort Frankfurt am Main:

  • Tourismusmanagement
  • BWL - Messe-, Kongress- und Eventmanagement

Am Standort Köln:

  • Tourismusmanagement
  • Reiseverkehrsmanagement
  • Wirtschaftsinformatik - IT Consulting oder Software Engineering

Die meist 6-semestrigen Studiengänge bestehen aus 3-monatigen, jeweils im Wechsel angelegten Theorie- und Praxisphasen: An den Hochschulen werden Kompetenzen im Bereich des wissenschaftlichen Arbeitens, Fach- und Methodenwissen sowie Kenntnisse in der jeweiligen Vertiefung des Studiengangs vermittelt. Die Praxis steht dann in den betriebspraktischen Phasen an den Standorten in Frankfurt am Main und Köln im Fokus. Hier werden erworbene theoretische Kenntnisse in ersten eigenen Projekten in den Fachabteilungen in die Tat umgesetzt und mit der Arbeitsrealität zusammengebracht.
Weitere Informationen auch unter:
http://www.dertouristik.com/de/karriere/schueler/

Perspektiven für die Zukunft

Die DER Touristik ist international aufgestellt und unter ihrem Dach agieren zahlreiche Geschäftsmodelle. Die Vielseitigkeit der Aktivitäten im Veranstalter- und Vertriebsgeschäft macht die DER Touristik aus und so vielfältig sind auch die Arbeitsplätze.
Dementsprechend qualifiziert die DER Touristik ihre Mitarbeiter und eröffnet ihnen Karrierewege. Das Unternehmen bietet Entwicklungsperspektiven – ganz konkret werden diese beispielsweise im jährlichen Mitarbeitergespräch mit den Vorgesetzen festgehalten. Denn letztendlich profitiert das Unternehmen im Rahmen der Karriere- und Nachfolgeplanung selbst davon, die richtigen Leute auf der richtigen Stelle zu wissen.
Die DER Touristik Akademie ist ein Angebot, das dabei unterstützt, fachliche, persönliche und soziale Kompetenzen weiter auszubauen. Das umfassende Seminarprogramm der DER Touristik Akademie wird im Unternehmen entwickelt und richtet sich an den Bedürfnissen der Mitarbeiter aus. Auch E-Learnings gehören zum Arbeitsalltag. Sie schulen vor allem zu praxisrelevanten Themen und sind eine gute Möglichkeit, um Fremdsprachen zu erlernen, aufzufrischen oder zu verbessern.

Kennzahlen

Mitarbeiterrund 6.500

Social Media

Was wir bieten

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 429 Mitarbeitern bestätigt.

  • RabatteRabatte
    75%75
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    65%65
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    50%50
  • KantineKantine
    49%49
  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    48%48
  • ParkplatzParkplatz
    38%38
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    37%37
  • BetriebsarztBetriebsarzt
    36%36
  • InternetnutzungInternetnutzung
    34%34
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    34%34
  • HomeofficeHomeoffice
    32%32
  • EssenszulageEssenszulage
    28%28
  • CoachingCoaching
    25%25
  • BarrierefreiBarrierefrei
    23%23
  • KinderbetreuungKinderbetreuung
    20%20
  • DiensthandyDiensthandy
    14%14
  • FirmenwagenFirmenwagen
    12%12
  • Mitarbeiter-BeteiligungMitarbeiter-Beteiligung
    11%11
  • Hund erlaubtHund erlaubt
    6%6

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Die DER Touristik in Deutschland ist Teil eines international aufgestellten Reisekonzerns. Sie steht für einen verlässlichen Geschäftspartner. Dabei agiert das Unternehmen innerhalb einer sehr dynamischen Branche. Auch sie hängt von politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen ab.
Technischer Fortschritt und die Herausforderungen der Digitalisierung sind Themen, die das Unternehmen aktiv mitgestaltet, um langfristig nachhaltig erfolgreich zu sein. Hier beweist die DER Touristik Zukunftsorientierung, setzt auf ein positives Arbeitsklima, ein partnerschaftliches Miteinander und investiert in ihre Arbeitnehmer. Denn die Mitarbeiter sind der entscheidende Faktor für den Unternehmenserfolg.

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Über aktuelle Vakanzen und die damit verbundenen Aufgabengebiete informiert die Jobbörse der DER Touristik in Deutschland unter: Jobportal oder unter DER sucht DICH

Für Bewerber

Hilfreiche Informationen zum Bewerbungsprozess bei DER Touristik.

  • Den jeweiligen Ansprechpartner finden Sie in der entsprechenden Stellenausschreibung.

  • Die Bewerbung ist die erste Visitenkarte. Deswegen ist es wichtig, dass die dafür nötigen Unterlagen sorgfältig und einwandfrei zusammengestellt sind. Dazu gehören das Anschreiben, ein tabellarischer Lebenslauf (ggf. mit einem professionellen Bewerbungsfoto) sowie Zeugnisse und Qualifikationsnachweise. Gerade aus dem Bewerbungsschreiben sollte hervorgehen, dass sich der Bewerber mit der gewünschten Stelle und der DER Touristik eingehend auseinandergesetzt hat. Und hier ist auch relevant, was der Bewerber gegebenenfalls an Know-how und Erfahrung mitbringt oder warum er gut zur DER Touristik passen würde.

    Nachgefragt:

    Wie wichtig sind Fremdsprachen in der Touristik?
    An den Standorten der DER Touristik in Deutschland ist die Konzernsprache Deutsch. Sie ist Teil der international agierenden DER Touristik Group mit Aktivitäten in 14 Ländern – hier ist die Konzernsprache Englisch. Weitere Fremdsprachen sind beispielsweise für den Einkauf im Ausland von Vorteil.
    Bietet die DER Touristik auch Arbeitsplätze in Reiseländern an?
    Wer Interesse an einer Tätigkeit im Ausland hat, kann sich als Reiseleitung bewerben. Als Ansprechpartner steht hier die REWE-Destination-Service AG zur Verfügung.

    Kontakt:
    REWE-Destination-Service AG
    Touristik
    Sandra Schmutz
    Etzelstr. 11
    8832 Wollerau
    Schweiz
    E-Mail: reiseleiter@rewe-touristik.com

  • Bevorzugt werden Online-Bewerbungen, die auf ausgeschriebene Positionen in der DER Touristik-Stellenbörse bequem über den Bewerbungsassistent vorgenommen werden können. So wird über ein kurzes Formular die Online-Bewerbung erstellt.
    Wer sich initiativ bei der DER Touristik vorstellen möchte, kann die Bewerbungsunterlagen an die jeweilige Personalabteilung

    in Frankfurt (personalabteilung.frankfurt@dertouristik.com)
    oder Köln (personalabteilung.koeln@dertouristik.com) senden.

  • Je nach Position variieren auch die Besetzungsverfahren: Vom klassischen Personal- und Fachgespräch mit dem künftigen Vorgesetzen, über Online-Tests für angehende Trainees, duale Studenten und Auszubildende bis hin zu speziellen Auswahlverfahren für Führungskräfte passen wir die Formate je nach Stelle und Bewerberanzahl an.

Standorte

Standorte Inland

Unsere Zentralstandorte finden Sie in Frankfurt und Köln (siehe oben), unsere deutschlandweiten Reisebüros hier: www.der.com/reisebuero

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Kostenfreier Parkplatz
Kantine mit frischen Essen
internationale Unternehmen mit (teils eingeschränkten) Entwicklungsmöglichkeiten
Bewertung lesen
Arbeitsklima unter den Kollegen
Bewertung lesen
Im Büro angenehmes arbeitsklima
Es gibt eine Betriebskita
Bewertung lesen
Großer Arbeitgeber, sicherer Arbeitsplatz, Mitarbeiter Benefits
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden? 231 Bewertungen lesen

Was Mitarbeiter schlecht finden

Den Zwang die Leute zurück ins Büro zu holen. Das wirkt wie Kontrolle.
Bewertung lesen
Gehalt und Entwicklungsförderung sowie Arbeitnehmer Bindungsbemühungen
Bewertung lesen
Schlechte Kommunikation
Bewertung lesen
Gehalt
Ausstattung. Durch den Umbau nur gering verbessert
Bewertung lesen
Schon beim Vorstellungsgespräch werden zu persönliche Fragen gestellt wie beispielsweise ob man Kinder haben möchte.
Urlaube, Feiertage, Feierabende und Wochenenden werden oft nicht berücksichtigt. Chefs rufen zu allen Zeiten auf dem privaten Handy an. Man bekommt mein Firmenhandy oder Laptop für das Home Office.
Was Mitarbeiter noch schlecht finden? 195 Bewertungen lesen

Verbesserungsvorschläge

Bessere Kommunikation zwischen Ausbildungsleitung, Ausbildern und Azubis. Ausbildungsleitung sollte regelmäßig überprüfen, ob Azubis auch das lernen, was sie lernen sollen. Ausbildungsleitung und Ausbilder sollten wissen, was der Azubi zu lernen hat und sich Zeit nehmen ihnen das auch beizubringen. Wenn eine Abteilung keine Zeit für einen Azubi hat, dann sollte sie keinen nehmen! Wir sind da um etwas zu lernen und nicht nur um die Drecksarbeit zu erledigen.
Bewertung lesen
Endlich mal die Gehälter anheben. Hier ist seit Jahren nichts mehr passiert. Alle anderen Branchen haben immer mal wieder Erhöhungen, sind der Reisebranche seit Jahren schon weit voraus. Man verdient fast überall mehr als im Reisebüro!
Die Eingruppierung sollte überdacht werden, Tarifverhandlungen sind dringend notwendig, sonst wechseln alle in andere Branchen.
Bewertung lesen
Man sollte dem Führungsstil in den unteren Ebenen mehr Aufmerksamkeit schenken und es empfehlen sich dringend Verbesserungen
Bewertung lesen
Seine Mitarbeiter wertschätzen. Das sind die Menschen, die die Firma ausmachen und oben halten.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen? 169 Bewertungen lesen

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Kollegenzusammenhalt

3,9

Der am besten bewertete Faktor von DER Touristik ist Kollegenzusammenhalt mit 3,9 Punkten (basierend auf 75 Bewertungen).


Nur durch die Kollegen und den Zusammenhalt hat man durchgehalten.
4
Bewertung lesen
tolle Kollegen, toller Zusammenhalt, gute Zusammenarbeit
5
Bewertung lesen
Funktionierender Betriebsrat, der sich einsetzt
4
Bewertung lesen
Innerhalb der Kollegen im Team sehr gut
5
Bewertung lesen
Lange Zeit super , in den letzten 5 Jahren viele Abgänge, da es keinen Plna vom Management gibt wie man grundsätzlich das Unternehmen in die Zukunft bringt. Alibi-Zielbilder , immer stärkeres Ellenbogenverhalten und Politik
4
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Kollegenzusammenhalt sagen? 75 Bewertungen lesen

Am schlechtesten bewertet: Karriere/Weiterbildung

3,1

Der am schlechtesten bewertete Faktor von DER Touristik ist Karriere/Weiterbildung mit 3,1 Punkten (basierend auf 73 Bewertungen).


Gut, aber man muss sich selbst kümmern und bei Allem um Erlaubnis bitten und mehrfach nachfragen bis eine Antwort kommt
3
Bewertung lesen
Durch Corona sind viele Weiterbildungsmöglichkeiten weggefallen oder ausgesetzt. Das sollte wieder eingeführt werden
2
Bewertung lesen
Ich schätze die Karrierechancen ganz ok ein. Möchte aber tatsächlich gar nicht bleiben.
3
Bewertung lesen
Möglichkeiten gibt es, bei mir persönlich ist das Ergebnis jedoch nicht befriedigend
3
Bewertung lesen
Von nix kommt leider auch nix.
1
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen? 73 Bewertungen lesen