Workplace insights that matter.

Login
DESCH Antriebstechnik GmbH & Co. KG Logo

DESCH Antriebstechnik GmbH & Co. 
KG
Bewertungen

20 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,4Weiterempfehlung: 65%
Score-Details

20 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

13 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von DESCH Antriebstechnik GmbH & Co. KG √ľber den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

International aufgestelltes Unternehmen und ein tolles Team.

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

International aufgestellt, KollegInnen, Produkte, Unternehmenskommunikation, F√ľhrungsstil, Vertrauen in Mitarbeiter, St√§ndiger "Drive", sich und das Unternehmen zu verbessern, kein Stillstand, Proaktives Management, L√∂sungsorientiert.

Arbeitsatmosphäre

Mein Kommentar und Bewertung zur Firma DESCH m√∂chte ich auch als Gegenpol zu den vorherigen √Ąu√üerungen nutzen, da ich aufgrund meiner T√§tigkeiten bei DESCH die hier verfassten negativen Bewertungen und Kommentare absolut nicht nachvollziehen kann. Im Gegenteil: Ich erlebe bei DESCH eine Arbeitsatmosph√§re, die von respektvollem Umgang und von Vertrauen in die eigene Arbeit und Mitarbeiter gepr√§gt ist.

Image

International aufgestelltes Unternehmen mit tollem und vielfältigem Produktportfolio und super KollegInnen. Es macht Spass hier zu arbeiten. Also: Image gut ;-)

Work-Life-Balance

Verschiedene Möglichkeiten, flexible Arbeitszeiten, Homeoffice, kurfristige Termine können wahrgenommen werden (wenn bspw. ein Kinderarztbesuch kurzfristig gemacht werden muss)

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen sind möglich, sehr modern aufgestellt. Leistung lohnt sich.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt entspricht und liegt teilweise √ľber Branchendurchschnitt. Vielf√§ltige Sozialleistunngen, die √ľber den Standard hinaus gehen (Betriebliche Krankenversicherung, Weihnachts-, Urlaubsgeld, Gesundheitsvorsorge etc. >> siehe auch Unternehmensprofil auf kununu)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umwelt: Es gibt ein BHKW, E-Mobility wird aktuell umgesetzt, auf nachhaltige Materialien wird hier geachtet.
Sozial: Mitarbeiterevents, Umfassende Kommuikation an Mitarbeiter, Zusatzleistungen in vielen Bereich

Kollegenzusammenhalt

Guter Zusammenhalt zwischen den Kollegen. Wir arbeiten zusammen, auch abteilungs√ľbergeifend. "Inseldenken" ist teilweise noch vorhanden, wird aber immer weniger.

Umgang mit älteren Kollegen

J√ľngere und √§ltere KollegInnen arbeiten zusammen und erg√§nzen sich mit ihrem Wissen.

Vorgesetztenverhalten

Offener und respektvoller Umgang miteinander. Meine Meinung wird wertgesch√§tzt und ich kann mich mit meinem Know-how einbringen. Mitarbeitergespr√§che werden regelm√§√üig gef√ľhrt. Feedback-Kultur und Weiterentwicklungsm√∂glichkeiten sind klar vorhanden. Ich arbeite insbesondere in meinem Bereich mit einer super "Mischung" aus j√ľngeren und √§lteren KollegInnen - das macht eine Menge Spass und erm√∂glicht gute Projekte.

Arbeitsbedingungen

Modern eingerichtete B√ľros, moderner Maschinenpark. Gute Arbeitsbedingungen mit moderner IT und Softwarel√∂sungen erleichtern das Arbeiten.

Kommunikation

Bei DESCH wird ein internes Kommunikationssystem genutzt, das transparent, schnell und f√ľr jede/n zug√§nglich Informationen verteilt. Mitarbeiter k√∂nnen sich aus einer Vielzahl von Rubriken aktuelle Informationen usw. ansehen. Aus meiner Sicht ein Umgang und Verteilen von Informationen, das state-of-the-art ist.

Gleichberechtigung

Es gibt keinen Unterschied in der Behandlung zwischen Kolleginnen und Kollegen.

Interessante Aufgaben

Vielfältige Aufgaben. Es wird nicht langweilig ;-) Insbesondere durch die internationale Vernetzung der DESCH Gruppe spreche ich morgens mit KollegInnen aus Japan und China, ganztägig mein KollegInnen in Europa und nachmittags mit unseren KollegInnen aus Kanada und den USA - und das auch noch zu verschiedenen Themen.

Traurig, was da aktuell passiert

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Schwierig. Die GL sollte sich nicht nur auf die Kommunikation mit der F√ľhrungsebene beschr√§nken sondern auch die Informationen der Mitarbeiter als Chance sehen und nicht nur als l√§stiges √úbel.
Man sollte sich wieder auf seine alten St√§rken besinnen und zur√ľckkehren zu Qualit√§t und Kompetenz anstatt nur Zahlen zu betrachten.

Und liebes Personalwesen, euer Vorschlag, sich an euch zu wenden, ist sicher nett gemeint aber da man bei mehreren Kollegen mitbekommen hat, was dann mit denen passiert, wundert euch nicht, wenn das ausbleibt.

Arbeitsatmosphäre

Wird immer schlechter, da jeder nur noch Angst hat, dass es beim nächsten Mal ihn trifft.
Entsteht sch√§tzungsweise dadurch, dass die Kurzarbeit nicht gleichm√§√üig verteilt wird. Es werden Mitarbeiter in 100 % Kurzarbeit geschickt, w√§hrend die Kollegen, die noch arbeiten 'd√ľrfen' √úberstunden machen m√ľssen, um deren Arbeit mit zu schaffen (dank Vertrauensarbeitszeit kein Problem...)

Image

Spricht sich langsam herum. Da sich solche Vorgehensweisen mit Mitarbeitern nat√ľrlich auch auf die Qualit√§t auswirken, merken so langsam auch Kunden, dass da was nicht passt.

Work-Life-Balance

Unter den aktuellen Umständen sehr schlecht. Die einen arbeiten bis zum Umfallen, die anderen wissen Dank Kurzarbeit nicht mehr wie sie ihre Familien ernähren sollen.
Unter normalen Umständen gut, daher der Stern.

Karriere/Weiterbildung

Wird nicht mehr viel f√ľr getan.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt kommt immer p√ľnktlich. Allerdings werden immer mehr Mitarbeiter in die nicht Tarifgebundenen Tochtergesellschaften abgeschoben. Hei√üt wenn man Gl√ľck hat, bekommt man dasselbe Gehalt und muss daf√ľr nur 5 Stunden / Woche mehr arbeiten. Wenn man Pech hat, wird auch noch das Gehalt gek√ľrzt.
Ein Nebeneffekt ist au√üerdem, dass z. B. Vertriebler, die wechseln auch ihre Gesch√§ftsbereiche in die andere Gesellschaft 'mit nehmen'. Daraus folgt weniger Umsatz in der Hauptgesellschaft, die daraufhin dann wieder mehr Kurzarbeit geltend macht, weil ja die Ums√§tze zur√ľck gehen....

Umwelt-/Sozialbewusstsein

2 Sterne f√ľr das eigene Kraftwerk.
Sozialbewusstsein ist quasi nicht mehr vorhanden. Bei der Verteilung von Kurzarbeit z. B. Spielt der familiäre Hintergrund gar keine Rolle. Da scheint einem das Zertifikat 'Familienfreundliches Unternehmen' wie blanker Hohn.

Kollegenzusammenhalt

Wird aus genannten Gr√ľnden immer schlechter. Die Kollegen, die die √úberstunden machen, denken nur daran, dass sie m√∂glichst gut da stehen, und denken nicht dar√ľber nach, dass dadurch die immer mehr werdende Kurzarbeit der Kollegen legitimiert wird.

Vorgesetztenverhalten

Abgesehen von wenigen Ausnahmen wird nach oben gebuckelt nach unten getreten. Das scheint aber von der Gesch√§ftsleitung so gew√ľnscht.
Selbst wenn Mitarbeiter den Mut haben, sich bei Problemen mit den Vorgesetzten an die Personalabteilung zu wenden, sind diejenigen meist schnell weg vom Fenster, entweder in Kurzarbeit oder gleich ganz weg.

Arbeitsbedingungen

Man bem√ľht sich seit einigen Jahren durch Modernisierungen zu verbessern.

Kommunikation

Wird besser, da mittlerweile die internen Medien mehr genutzt werden

Gleichberechtigung

Wenig M√∂glichkeiten f√ľr Frauen

Interessante Aufgaben

Viele unterschiedliche Produkte und somit auch Herausforderungen


Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Gute Zeiten, schlechte Zeiten (Update)

1,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mittlerweile sehe ich keine wirklichen Benefits mehr.

Verbesserungsvorschläge

Wenn ihr schon Bewertungen kommentiert, geht wenigstes auf die Kritik ein und streitet nicht pauschal alles ab. Grundlos ist diese n√§mlich im seltensten Fall. Im √úbrigen: ein vertrauensvoller Ansprechpartner ist die Personalabteilung ja wohl schon lange nicht mehr, insofern ist diese Aufforderung ja auch √ľber.

Arbeitsatmosphäre

Chaos und Misstrauen. Viele St√ľhle wackeln. Schon vor Corona war es schlimm, jetzt weiss man gar nicht mehr, woran man ist.

Image

So langsam kommt das wahre Gesicht in der √Ėffentlichkeit an.
Ist aber bald ein Nipponproblem.

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten - einer der verbliebenen Pluspunkte.
Viel teuer erkaufte Freizeit durch Kurzarbeit..

Karriere/Weiterbildung

Kaum Aufstiegsmöglichkeiten, eine langfristige Personalplanung scheint es nicht zu geben. Zwar gibt es jährliche Mitarbeitergespräche, aber diese werden von beiden Seiten nur noch als lästiges Übel angesehen.
Die mittlerweile ebenfalls dezimierte Personalabteilung hat f√ľr Personalentwicklung anscheinend keine Kapazit√§ten. Weiterbildung war auch schon vor Corona nicht gerne gesehen.

Gehalt/Sozialleistungen

Eingruppierung erfolgt im Tarif IG-Metall. Durch dauerhafte Kurzarbeit ist aber keine Planungssicherheit gegeben.
√úberstunden werden im Angestelltenbereich nicht bezahlt (Vertrauensarbeitszeit), werden aber trotzdem erwartet.
Update: Mittlerweile werden immer mehr MA in die GmbHs abgeschoben, wo keine Tarifbindung gilt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Aussen hui, innen Pfui. Nicht √ľberall wo Desch drauf steht ist aus Desch drin.

Kollegenzusammenhalt

Es wird nicht besser. Riesen-Besprechungszirkus aber ohne greifbare Ergebnisse. Innerhalb der Belegschaft geht es, auch wenn man ja kaum noch jemanden zu Gesicht bekommt.

Umgang mit älteren Kollegen

Eher werden ältere Kollegen in Altersteilzeit geschickt, als das man ältere einstellt.

Vorgesetztenverhalten

Es wir gebetsm√ľhlenartig alles von oben weitergeleiert. Alles wird besser, und das angeblich seit Jahren. Die wenigsten Vorgesetzten zeigen R√ľckgrat, selbst bei den j√ľngsten Ereignissen nicht.
Es ist seitdem nichts besser geworden. Vorgesetzte meistens nach dem Fahrradfahrerprinzip. Oben buckeln, unten treten.

Arbeitsbedingungen

Verwaltung meist Gro√üraumb√ľros, die aufgrund der weniger werdenden Mitarbeiter aber dann schon zu gro√ü sind.
In der Produktion wird f√ľr die Besucher nat√ľrlich alles auf High-Tech und schicke Optik getrimmt.
Verwaltung wurde in den letzten Jahren einigermassen modernisiert.

Kommunikation

Der Buschfunk funktioniert, ansonsten kann man den sp√§rlichen Aussagen nicht wirklich glauben. Wenn mal informiert wird, dann nur die √ľblichen Floskeln.
Suboptimal wäre noch geprahlt.

Gleichberechtigung

Sehr geringe Frauenquote, Aufstiegschancen sind nicht wirklich gegeben.
Keine Weiterentwicklung seit damals.

Interessante Aufgaben

Arbeitsbelastung steigt immer mehr an, auch durch die dauerhafte Kurzarbeit im Verwaltungsbereich.
Eigene Ideen lassen sich kaum umsetzen.

Arbeitgeber-Kommentar

DESCH Personalabteilung
DESCH Personalabteilung

Liebe/r DESCH-Mitarbeiter/in,

Wir bedauern, dass Sie offenbar negative Erfahrungen sammeln. Jedoch distanzieren wir uns ganz klar von Ihren negativen Bewertungen. Wir können uns mit diesen nicht identifizieren.

Daher bitten wir Sie, Ihre Kritik noch einmal persönlich mit uns zu besprechen. Sie können sich gerne an die Personalabteilung wenden.

Beste Gr√ľ√üe

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine fr√ľhere Version der Bewertung.

sinkendes Schiff mit sehr viel Potential

3,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es fehlt das "Wir-Gef√ľhl". Wird vom Vorgesetzen nicht gelebt!

Verbesserungsvorschläge

- Alle Abteilungen durchleuchten und "smarter" werden.
- Neue Innovationen schaffen

Arbeitsatmosphäre

Durch die Kurzarbeit sehr schlecht, da viele Mitarbeiter um ihre Existenz bangen

Image

Man w√ľrde gerne in der Champions League spielen, Potential w√§re auch da, gespielt wird meist in der Amateurliga

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten bei den Angestellten auf Vertrauensbasis.
Aufgebaute Stunden können kaum abgebaut werden.
Auf Familie wird R√ľcksicht genommen

Karriere/Weiterbildung

Je nachdem wie gut man sich mit den Vorgesetzen versteht. In der Zeiten der Kurzarbeit undenkbar.

Gehalt/Sozialleistungen

Es wird "noch" nach Tarif bezahlt.
Durch Ausgliederung in die nicht traifgebundenen Tochterunternehmen entsteht eine Zwei-Klassen-Gesellschaft

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sozialbewusstsein war fr√ľher mal besser.
Gerade jetzt in der Kurzarbeit werden die "schwächeren" Angedtellten auf deutlich mehr Kurzarbeit gesetzt.
Bei den gewerblichen Mitarbeiter wurde das durch das Veto des Betriebsrates verhindert.
Ist zwar im Sinne des Kapitalismus, aber nicht sehr sozial.

Kollegenzusammenhalt

Kollegenzusammenhalt in und außerhalb der Abteilung in der Regel gut

Umgang mit älteren Kollegen

In der Regel gut

Vorgesetztenverhalten

Schwer zu beurteilen, von den eigenen bekommt man meist weniger Infos als von anderen Abteilungsleitern. Flurfunk funktioniert einwandfrei.

Arbeitsbedingungen

Arbeitsmaterial in der in der Regel gut. Mitarbeiter in der Produktion sitzen teilweise an Tischen, die 30 Jahre alt sind.
L√ľftungs- und Klimaanlagen kaum bis garnicht vorhanden.
IT seit dem neuen IT-Leiter auf Stand

Kommunikation

Viele Möglichkeiten vorhanden (Intranet, Boards) jedoch wenig genutzt. Betriebsversammlung gibt es so gut wie garnicht und wenn wird immer da gleiche erzählt.

Gleichberechtigung

F√ľhrungskr√§fte zu 99% m√§nnlich.
Frauen meist nur in der Sachbearbeitung

Interessante Aufgaben

Durch kundenorientierte Lösungen meist Einzelteilfertigung, dadurch sehr abwechslungsreiche Arbeit ob in der Konstruktion, Einkauf oder Drehbank

Operativer Einkauf

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Beschaffung / Einkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Jeder bekommt eine Chance....ist sowohl gut als auch schlecht gemeint

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kommunikation, Wertschätzung, Förderung, Alle 3 Jahre Kurzarbeit, Auslagerung der Mitarbeiter/in in neben Gesellschaften(nicht IG Metall gebunden)

Verbesserungsvorschläge

1. Geschäftsleitung muss aufwachen. Es sitzen viele Leute auf allen Ebenen die nichts tun und nach oben hin das Gelbe vom Ei erzählen.
Meiner Meinung nach m√ľsste von oben an durch alle Ebenen aufger√§umt werden.
2. Mitarbeiter sollten mehr Wertschätzung bekommen. Viele gute Leute gehen durch Tricks beim Gehalt, späte Antworten der Personalabteilung bzgl. Vertragsverlängerungen oder durch Fehlverhalten der Vorgesetzten.
3. Fachpersonal aufbauen. Gerade Abteilungen wie die Personal/Buchhaltung, EDV oder Entwicklungscenter fehlt es an Manpower oder Fachpersonal.
4. Informationsfluss verbessern. Es gibt eine Art internes Facebook f√ľr die Firma. Dies sollte auch genutzt werden. Nicht nur f√ľr "gute Nachrichten".

Arbeitsatmosphäre

Innerhalb der Abteilung super. Abteilungs√ľbergreifend eher schlecht.

Image

Viel zu gut. Allerdings passt sich das Image langsam dem Ist-Zustand an.
Allerdings konnte ich aufgrund des noch guten Images besser einen Job finden.

Work-Life-Balance

Es herrscht Arbeitszeit nach Vertrauensbasis.
Hei√üt die einen Arbeiten bis Sie umfallen und die anderen werden f√ľrs rumsitzen bezahlt. Leider gibt es vom letzteren viel zu viele im Unternehmen.

Karriere/Weiterbildung

Arbeitgeber unterst√ľtzt Weiterbildungen in Form von Studium oder √§hnliches.
Allerdings ist dies nur mit Monatelangem kämpfen der Fall.
Weiterbildungen f√ľr den normalen Mitarbeiter sind selten und kaum existent. (kosten ja Geld. War auch vor Corona der Fall)

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist gut, auch f√ľr Berufseinsteiger. Allerdings nur wenn man den Mund aufmacht.
Ansonsten wird √ľberall versucht zu Sparen. Das war vor Corona so und hat sich seitdem verschlimmert.
Aktuell gibt es sogar den Fall das wenn man krank geschrieben wird. Diese Tage in Kurzarbeit gesteckt wird. Somit bekommt man f√ľr diese Tage nur 60% seines Lohnes. Dies geschieht ohne Vorwarnung....(Ist halt eine Nachricht die nicht dem Image entspricht)

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Abteilung super. Alles andere mehr als schlecht.

Vorgesetztenverhalten

H√§ngt stark von der Abteilung ab. In meiner Abteilung war das Verhalten der Vorgesetzten gut. Alles was dort dr√ľber kommt ist mehr als ausbauf√§hig bzw. sollte man den Gro√üteil austauschen.

Kommunikation

Kommunikation h√§ngt stark von der Abteilung ab. Abteilungsintern meist gute Kommunikation. Alles was dar√ľber geht miserable.
S√§mtliche gute Informationen finden schnell Ihren Weg an jeden Mitarbeiter. Daf√ľr sorgt das Marketing‚Ķ
Sobald es aber schlechte oder wichtige Nachrichten gibt die nicht dem "Wunsch Image" der Firma entsprechen ist nur der enge Kreis der Geschäftsleitung Informiert.
Somit brennt der Buschfunk lichterloh.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

DESCH Personalabteilung
DESCH Personalabteilung

Liebe/r ehemalige/r Mitarbeiter/in

Ihre Bewertung verwundert uns ein wenig, da wir keine/n ehemalige/n Mitarbeiter/in im Bereich Beschaffung / Operativer Einkauf kennen, die/der die derzeitige ‚ÄěCorona-Zeit‚Äú und die darauf folgenden Ma√ünahmen in unserem Unternehmen erlebt hat und dar√ľber urteilen k√∂nnte. Daher wissen wir nicht, wie ernst wir Ihre Bewertung nehmen sollen.

Wir k√∂nnen Ihnen zu den Punkten, die Sie negativ bewertet haben, dennoch sagen, dass wir stetig bem√ľht sind, z.B. die direkte Kommunikation mit den Mitarbeitern/innen aktiv zu gestalten. Es gibt Betriebsversammlungen bei gr√∂√üeren Ereignissen (auch bei ‚Äěschlechten oder wichtigen Nachrichten‚Äú) und w√§hrend der Corona Krise haben wir alle Mitarbeiter/innen durch unser Intranet oder durch Aush√§nge auf den neusten Stand gehalten.

Dass Sie mit dem Zusammenhalt zwischen den Kollegen, den Umgang mit älteren Kollegen, den Interessanten Aufgaben und mit Ihrer/m Vorgesetzten zufrieden waren, hören wir sehr gerne. Jedoch sollte eine Beurteilung von anderen Vorgesetzten fair ablaufen. So können Sie nicht das Verhalten von anderen Vorgesetzten beurteilen, wenn Sie diesen nicht als Mitarbeiter/in zugeordnet waren oder Sie nicht intensiv mit diesen Vorgesetzten zusammen gearbeitet haben.

Wir w√ľrden gerne noch einmal pers√∂nlich mit Ihnen √ľber Ihre Kritikpunkte sprechen.

Unsere Personalabteilung steht Ihnen telefonisch unter 02932 300 ‚Äď 0 oder per E-Mail personal@desch.com zur Verf√ľgung.

Alles Gute f√ľr Sie.

Mit Weitsicht und Besonnenheit durch unruhige Gewässer

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Aktuelle Maßnahmen im Angesicht der vielfältige Krisen am Markt, ruhige Hand des Managements, viele Informationen fließen, damit wir gemeinsam durch diese schwierige Zeit kommen.

Arbeitsatmosphäre

ein gutes Arbeitsumfeld mit moderner B√ľroausstattung. Gemeinsames Miteinander (auch w√§hrend Corona ;-) )

Image

Gut - deswegen arbeite ich hier.

Work-Life-Balance

M√∂glichkeit unter bestimmten Voraussetzungen zum Home-Office wird angeboten. Insbesondere wird sehr dynamisch reagiert, bei kurzfristigen / ungeplanten famil√§ren Angelegenheiten werden immer L√∂sugen gefunden, die f√ľr beide Seiten passen

Karriere/Weiterbildung

gut, h√§ngt nat√ľrlich auch von einem selbst ab. Engagement macht Spass. Weiterbildungsm√∂glichkeiten inten / extern sind vorhanden.

Gehalt/Sozialleistungen

Es gibt Leistungen √ľber das "normale" Gehalt hinaus (bKV), Zuschuss Kindergarten, Gesundheitsvorsorge-Programme

Kollegenzusammenhalt

alles Gut.

Umgang mit älteren Kollegen

aus meiner Sicht in Ordnung.

Vorgesetztenverhalten

Informationsfluss läuft, sehr fairer und ehrlicher Umgang mit Mitarbeitern, Regeln sind klar formuliert.

Arbeitsbedingungen

modern, vernetzt und ergonomisch ;-)

Kommunikation

diverse Kommunikationsmittel sowohl √ľber schwarze Bretter als auch digital, insbesondere w√§hrend der turbulenten Coronazeit wurde sehr proaktiv kommuniziert und alle Mitarbeiter auf Stand gehalten bzw. mit Informationen zu betriebsinternen Ma√ünahmen gegeben

Gleichberechtigung

kann ich nichts Gegenteiliges schreiben.

Interessante Aufgaben

Ja. Sehr vielfälitg!


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

DESCH Personalabteilung
DESCH Personalabteilung

Liebe/r DESCH-Mitarbeiter/in

Vielen Dank f√ľr das erfreuliche Feedback und f√ľr die Zeit, die Sie sich genommen haben, um uns als Arbeitgeber zu bewerten. Es freut uns, dass wir von Ihnen so ein positives Feedback bekommen und dass Sie so viele Punkte mit voller Punktzahl bewertet haben. √úber zufriedene und engagierte Mitarbeiter/innen freut sich jede Firma, und wir ganz besonders.

Auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Herzliche Gr√ľ√üe

Mehr Schein als Sein

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kaum etwas

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Arbeitssicherheit, unorganisiert und Menschlich auf einem sehr geringem Niveau

Verbesserungsvorschläge

Geh√∂rig in der F√ľhrungsebene etwas √§ndern. Es gibt zu viele unf√§hige Leute die einfach fehl am Platz sind.
Auch in der Produktion sollte aufgeräumt werden,....

Arbeitsatmosphäre

Es geht mehr und mehr bergab,...
Grund daf√ľr ist der Umgang mit den Mitarbeitern.

Image

Wer die Firma genauer kennt merkt wie sich das Image immer mehr verschlechtert.
Vielen Mitarbeitern mit Zeitverträgen wurde durch die schlechte Wirtschaft angeboten zur Tochter Gesellschaft zu wechseln, sodass sie dort zumindestens einen sicheren Arbeitsplatz haben.
Ende der Geschichte war das Aufhebungsvertr√§ge gemacht wurden zum 1.1.2020 obwohl Teils die Vertr√§ge bis mitte des Jahres gingen und nachdem sie dann gewechselt haben wurden sie dann ca. Im M√§rz gek√ľndigt.
Man sollte sich dreimal √ľberlegen sich noch auf diese Firma einzulassen....

Work-Life-Balance

Schlichtweg unmöglich durch kurzfristige schichtwechsel.

Karriere/Weiterbildung

Maschinen einweisungen sind keine Maschinen Schulungen.
Es werden interne Schulungen angeboten. Es wird aber stark aussortiert und Leute aus der Produktion benachteiligt.

Gehalt/Sozialleistungen

L√∂hne sind p√ľnktlich, jedoch wird sehr viel versucht um diese immer weiter zu dr√ľcken.
Die neuste Methode ist mit Kurzarbeit die Krankmeldungen zu umgehen indem Mitarbeiter an diesen Tagen kurzarbeit auch r√ľckwirkend bekommen um sich so die Lohnfortzahlung zu sparen...

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wenn ich dies nun hier √∂ffentlich mitteilen w√ľrde, bin ich mir sicher das es vermutlich schnell entfernt wird.

Kollegenzusammenhalt

Das ist das einzige was man wirklich positiv bewerten kann.

Vorgesetztenverhalten

Sehr unprofessionell, undurchsichtig und sehr unglaubw√ľrdig

Arbeitsbedingungen

Sehr schlechte Luft, Arbeitssicherheit wird nicht wirklich umgesetzt und mehr schön geredet.

Kommunikation

Gibt es keine,...

Gleichberechtigung

Kennste wen biste was, kennst keinen biste keiner ganz einfach....

Interessante Aufgaben

Von monotonen bis zur anspruchsvollen arbeiten ist alles dabei, also gemischt.


Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

DESCH Personalabteilung
DESCH Personalabteilung

Liebe/r DESCH-Mitarbeiter/in

Schade, dass Ihre Bewertung so negativ ausf√§llt und Sie in einigen Punkten keine positiven Erfahrungen gemacht haben. Jedoch m√ľssen wir uns ganz klar von Ihrer Ansicht distanzieren. So wie Sie uns hier als Arbeitgeber darstellen, m√∂chten wir nicht wahrgenommen werden und dies spiegelt auch in keiner Form die tats√§chliche Situation im Unternehmen oder unsere Umgangsweise mit Mitarbeitern/innen wider.

Wenn Sie ein Problem mit Vorgesetzen, Mitarbeiter/innen oder Abläufen im Unternehmen haben, können Sie gerne ein persönliches Gespräch mit der Personalabteilung suchen. Die Personalabteilung wird Ihnen als neutrale Person zur Seite stehen und Ihre Kritikpunkte aufnehmen und versuchen diese zu lösen bzw. Verbesserungen umzusetzen.

Gerne können Sie uns auch eine E-Mail an personal@desch.com zukommen lassen.

Viele Gr√ľ√üe

Firma wrackt sich selber ab...

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Gutes Gehalt , auch f√ľr Berufseinsteiger
- interessante Aufgaben

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

-Ausbildungsstil
-es wird oftmals Geld verbrannt f√ľr unn√∂tige Sachen

Verbesserungsvorschläge

1. F√ľhrungsebene komplett √ľberdenken und f√§hige Leute einsetzten
2. Mehr Augenmerk auf Mitarbeiterkönnen und Leistung legen.
3. Kritik und Bedenken der Mitarbeiter mit einbeziehen.
4. √úberfl√ľssige Mitarbeiter entfernen

Arbeitsatmosphäre

Die Stimmung ist ziemlich am Boden. Man wird teilweise von oben herab behandelt und nicht f√ľr voll genommen.

Image

Das gute Image ist aus fr√ľheren Jahren noch erhalten. Es ist mehr Schein als sein heutzutage.

Work-Life-Balance

Das Unternehmen br√ľstet sich mit ,,familienfreundlich,, , nur leider merkt man davon nicht sonderlich viel, zumindest nicht in der Produktion.
Es wird sich schonmal angestellt wenn man Urlaub haben will und unn√∂tig viel diskutiert. Noch schlimmer ist es wenn man Freizeitausgleich seiner √úberstunden machen will, dies ist quasi unm√∂glich und wenn nur f√ľr jenige die im Gegenzug zusagen 3 Samstage arbeiten zu kommen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

k√∂nnte besser sein, teilweise wird unn√∂tig K√ľhlschmierstoff verbraucht. Man leuchtet auch gerne Nachts und am Wochenende s√§mtliche Lager und die Hallen aus, obwohl keine Sau da ist.

Karriere/Weiterbildung

Es werden Kurse angeboten, wie z.B. Erste Hilfe.
Ausserbetriebliche Weiterbildungen werden nur sehr sperrlich vergeben und wenn sich jemand privat weiterbildet wird dies auch nicht so gerne gesehen, geschweige denn unterst√ľtz in Form von Schicht tauschen oder Freistellung

Kollegenzusammenhalt

zwischen den Kollegen ist größenteils eine gute Stimmung und man hilft sich, es gibt aber auch einige linke Bazillen

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte sind nahezu alle unf√§hig, √ľberfodert und fehl am Platz. Sie reden alle dem Betriebsleiter nach der Nase und scheren sich nicht sonderlich um ihre Mitarbeiter.
Ideen und Kritik werden nicht ernst genommen, und wenn dann wird es als ,,eigene,, Idee vermarktet.
Klare Entscheidungen gibt es selten und meistens muss erst wegen jedem Scheiß oben nachgefragt werden, da man nichts falsches entscheiden möchte.

Arbeitsbedingungen

Man hat in den Werkhallen mit starken Temperaturschwankungen zu kämpfen, 35 Grad im Sommer und 8 Grad im Winter sind ganz normal.
Teilweise funktionieren die Absauganlagen nur sperrlich und man atmet den K√ľhlmittleldampf oder Gussstaub ein.

Kommunikation

Könnte um einiges besser sein, Neuigkeiten sind schon wieder alt wenn sie offiziell gemacht werden.
Der Buschfunk und die Ger√ľchtek√ľche funktionieren aber hervorragend.

Interessante Aufgaben

Der Aufgabenbereich ist sehr interessant und abwechslungsreich.


Gehalt/Sozialleistungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

DESCH Personalabteilung
DESCH Personalabteilung

Liebe/r ehemalige/r Mitarbeiter/in

Wir freuen uns, dass es einige Bereiche gibt, die Sie positiv in Erinnerung haben (Gehalt, interessante Aufgaben, Kollegenzusammenhalt).

Wir bedauern es allerdings, dass Sie keine ausreichende Anerkennung Ihrer Leistung erfahren haben. Bitte seien Sie gewiss, dass wir den Einsatz von jeder/m Mitarbeiter/in wertschätzen. Unsere Mitarbeiter/innen sind die Basis unseres Erfolgs.

Die Familienfreundlichkeit wird bei uns sehr gro√ü geschrieben, daher m√ľssen wir Ihrer Aussage bez√ľglich der Work-Life-Balance widersprechen. Wir sind ein zertifiziertes familienfreundliches Unternehmen des Hochsauerlandkreises. Einige Faktoren f√ľr unsere Familienfreundlichkeit sind die flexiblen Arbeitszeiten, die lebensphasenorientierte Arbeitszeitgestaltung, Home-Office, Bezuschussung bei der Kinderbetreuung, Unterst√ľtzung bei famili√§ren Kinderbetreuungs- oder Pflegenotf√§llen, Elternzeitbegleitung usw.

Gerne hätten wir zu dem besagten Vorfall mit Ihnen das Gespräch gesucht, um den Vorfall zu klären. Wir denken, dass es sich hier um Missverständnisse handelt.

Wir w√ľnschen Ihnen f√ľr Ihre weitere berufliche Zukunft alles Gute.

Leider nicht mehr das, was es mal war

2,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Wof√ľr m√∂chtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Schnelle Reaktion und persönlicher Einsatz des BR und der Geschäftsleitung.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterst√ľtzen?

Die Maßnahmen bzgl.der Coronakrise, die getroffen wurden haben Hand und Fuß, Dank einiger weniger Abteilungsleiter und Dank des Betriebsrates ist vieles mit Sinn und Verstand getan worden. Weiter so!

Arbeitsatmosphäre

NOCH ganz gut.

Image

Das Image als Arbeitgeber ist besser als verdient. R√ľhrt vermutlich aus fr√ľheren Zeiten. Aber es gibt sicher trotzdem mehr schlechtere als bessere Arbeitgeber.

Work-Life-Balance

Abh√§ngig vom Vorgesetzten, Aber grunds√§tzlich gut. Homeoffice f√ľr bestimmte Mitarbeiter wird erm√∂glicht. MA, die weiter weg wohnen wird die M√∂glichkeit gegeben, die entsprechende Wochenarbeitszeit auf 4 Tage aufzuteilen.
Allerdings gibt es auch Vorgesetzte, f√ľr die Vertrauensarbeitszeit ein Fremdwort ist, wodurch in einigen Abteilungen Mitarbeiter mit hunderten √úberstunden sitzen, die vermutlich niemals abgefeuert werden k√∂nnen, da der Vorgesetzte sie anzweifelt.

Karriere/Weiterbildung

Es werden einige Weiterbildungsmaßnahmen im Haus grundsätzlich angeboten. Sobald es jedoch außer Haus stattfindet werden Maßnahmen eher abgelehnt.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt kommt immer p√ľnktlich, selbst in schlechten Zeiten.
Aber:
IG Metall Tarif wird zwar offiziell gezahlt, zumindest, was die Zahlen betrifft, auch die Zulagen werden gezahlt. Allerdings ist man bei der Einstufung in die einzelnen Gehaltsklassen eher kreativ als korrekt. An die Vorgaben hierf√ľr h√§lt man sich in keinster Weise-es gibt nicht mal die daf√ľr notwendigen Arbeitsplatzbeschreibungen- und auch das Geschlecht und der Nasenfaktor spielen bei der Einstufung eine gr√∂√üere Rolle als die Vorgaben der ERA oder entsprechende Qualifikationen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein wird noch nicht ganz groß geschrieben aber es wurde einiges verbessert in den letzten Jahren und es wird weiter daran gearbeitet.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Abteilungen OK, allerdings verschlechtert sich der Zusammenhalt immer mehr, da jeder um seinen eigenen Posten f√ľrchtet, und das nicht nur durch Corona.
In manchen Abteilungen wird es honoriert, wenn man sich , egal ob auf Kosten anderer, zu profilieren versucht.

Umgang mit älteren Kollegen

Generell gut. Z. B. Gibt es die Möglichkeit auf Altersteilzeit.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte haben Narrenfreiheit.
In den letzten Jahren wurden manche Vorgesetzte eingestellt, deren F√ľhrungsstil nicht in ein Unternehmen passt, dass an sich selbst den Anspruch hat Familienunternehmen mit Tradition und Mitarbeitertreue zu sein.
Der menschliche Hintergrund und Fairness zählen bei manchen leider nicht mehr viel.
Manche Abteilungsleiter k√∂nnen ihre abstrusen Ideen zu der Struktur ihrer Abteilungen ungehindert verfolgen und haben dabei v√∂llig freie Hand. Da werden erfahrene und versierte Mitarbeiter diskreditiert und von Vorgesetzten gemobbt, weil man ein junges und formbares Team w√ľnscht, dass keine Fragen stellt und tut was man will. Mitarbeiter, die mehr Erfahrung haben oder gar √ľber mehr Wissen verf√ľgen, werden ohne R√ľcksicht auf Verluste oder die Gesundheit nieder gemacht und versucht sie los zu werden. Dabei wird sogar durch den Abteilungsleiter Urlaub vorgeschrieben oder die Anzahl an Kurzarbeitstagen erh√∂ht um den MA dazu zu bringen, die Abteilung zu wechseln oder die Firma zu verlassen.
Nat√ľrlich gibt es auch gute und faire Abteilungsleiter, h√§ngt stark von der entsprechenden Abteilung ab, in der man t√§tig ist.

Arbeitsbedingungen

Unterschiedlich. Aber es wird viel getan, um sie zu verbessern. In den B√ľros wird nach und nach das Mobiliar erneuert, auch unter gesundheitlichen Gesichtspunkten.

Kommunikation

Tendenz tats√§chlich positiv aber noch lange nicht gut. Innerhalb der Abteilungen funktioniert der Informationsfluss jedoch abteilungs√ľbergreifend eher nicht.

Gleichberechtigung

Chancen f√ľr weibliche Angestellte auf F√ľhrungspositionen eher gering.
Auch Unterschiede in der ERA Einstufung - vielfach sind bei männlichen und weiblichen Mitarbeitern die Einstufungen trotz gleichem Aufgabengebiet unterschiedlich.

Interessante Aufgaben

Durch das weit gefächerte Produktspektrum und den Einsatz in aller Herren Länder sehr abwechslungsreich und interessant.

Arbeitgeber-Kommentar

DESCH Personalabteilung
DESCH Personalabteilung

Liebe/r DESCH-Mitarbeiter/in,

es freut uns zu lesen, dass Sie mit einigen Bereichen (Umgang mit der Corona Situation, Work-Life-Balance und den interessanten Aufgaben) zufrieden sind.

Dennoch bedauern wir es, dass Sie mit gewissen Punkten nicht zufrieden sind. F√ľr uns ist es jedoch schwer, in Bezug auf Ihre Bewertung zum Thema ‚ÄěZusammenhalt‚Äú und ‚ÄěKommunikation‚Äú, Verbesserungsma√ünahmen abzuleiten. Es scheint sich um konkrete Ereignisse zu handeln. Gerne w√ľrden wir mehr dar√ľber erfahren. Sie k√∂nnen sich gerne pers√∂nlich oder per Mail an das Personal (personal@desch.com) wenden oder Ihre Verbesserungsvorschl√§ge an unser DVP-Team (DESCH-Verbesserungsprogamm) weiterleiten.

Betreffend dem Punkt ‚ÄěKarriere/Weiterbildung‚Äú m√∂chten wir Ihnen auch anbieten, direkt Kontakt mit dem Personal aufzunehmen. So k√∂nnen wir Ihren Wunsch und unsere zuk√ľnftigen M√∂glichkeiten besprechen.

Vor allem Ihr Feedback zu dem Punkt Vorgesetztenverhalten liegt uns am Herzen. Einer unserer Leits√§tze ist es, die besten Mitarbeiter/innen der Branche zu besch√§ftigen. Anhand dieses Leitsatzes stellen wir unsere F√ľhrungspositionen und Mitarbeiter/innen ein.

F√ľr uns, wie auch f√ľr unseren F√ľhrungskreis, spielt das Alter eines Mitarbeiters absolut keine Rolle. Wir sind ein Unternehmen, bei dem viele Mitarbeiter/innen schon seit ihrer Ausbildung arbeiten. Wir sind stolz auf unsere Mitarbeiter/innen, die sich schon so lange mit uns als Unternehmen identifizieren.

Ebenfalls spielt die Familienfreundlichkeit in diesen Zusammenhang bei uns eine sehr große Rolle. So kommt es in unserem Unternehmen häufig vor, dass mehrere Generationen einer Familie bei uns arbeiten.

Aufgrund Ihrer Kritik, gehen wir davon aus, dass es sich hierbei auch um einen speziellen Vorfall handelt? Sie können hierzu gerne das Personal kontaktieren und Ihre Kritikpunkte näher erläutern. Das Personal wird Ihnen als neutrale Person helfen. Vielleicht hilft es Ihnen auch, wenn Sie direkt das Gespräch mit dem Vorgesetzten suchen. So lassen sich am schnellsten Unstimmigkeiten aus der Welt schaffen.

Trotz Ihren kritischen Bewertungsansätzen, danken wir Ihnen, dass Sie uns als Arbeitgeber empfehlen.

Auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.
Viele Gr√ľ√üe

Alles in Allem eine hervorragende Firma mit viel Kompetenz und tollen Kollegen

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Viel Kompetenz und gute Arbeitsbedingungen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Organisation und Kommunikation könnten besser sein

Verbesserungsvorschläge

Bessere Kommunikation untereinander


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

DESCH Personalabteilung
DESCH Personalabteilung

Liebe/r DESCH-Mitarbeiter/in,

vielen lieben Dank f√ľr Ihre positive Bewertung. Es freut uns, dass Sie unsere Kompetenz als Arbeitgeber und die guten Arbeitsbedingungen hervorheben und unseren Kollegenzusammenhalt und unser Vorgesetztenverhalten als positiv einstufen.

Wie k√∂nnen wir Ihrer Meinung nach die 5 von 5 Sterne in den anderen Kategorien erreichen? Schreibe Sie uns gerne Ihre Ideen per E-Mail an personal@desch.com oder teilen Sie uns Ihre Verbesserungsvorschl√§ge √ľber unser DVP (DESCH-Verbesserungsprogramm) mit.

Auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.
Beste Gr√ľ√üe

MEHR BEWERTUNGEN LESEN