Deutsche Bahn als Arbeitgeber

Deutsche Bahn

Guter Arbeitgeber

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Deutsche Bahn AG, DB Personalservice in Frankfurt am Main gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Mein Arbeitgeber und der gesamte DB Konzern hat nicht nur sehr schnell Maßnahmen zum Mitarbeiterschutz umgesetzt, sondern auch zum Schutz der Fahrgäste im Nah- und Fernverkehr, somit zum Schutz aller Menschen, ergriffen.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Es tut mir Leid, diese Frage kann ich nicht beantworten. Der DB Personalservice tut bisher alles, was tun kann, um Mitarbeiter und deren Angehörige bestmöglich zu schützen.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Mein Arbeitgeber hat, in Zusammenarbeit mit den betrieblichen Mitbestimmungsorganen, nicht nur das Gleitzeitfenster ausgeweitet, er hat, per sofort, die Möglichkeit zur flexiblen Teleheimarbeit eröffnet um 1. Hauptreisezeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln ausweichen zu können und 2. die Betreuung von Kindern/Angehörigen zu ermöglichen. Ein Aufenthalt/Anreisen zu den Betriebsstätten soll nur erfolgen, wenn es erforderlich ist.
Dienstreisen sollten, aufgrund COVID 19, bereits zu einen Zeitpunkt kritisch hinterfragt werden, als in Deutschland überhaupt noch niemand wusste, wer COVID ist.
Es wurden, im Konzern, sehr schnell weitere Möglichkeiten zur Freistellung von der Arbeitsleistung, z.B. Freistellung mit Entnahme von Entgelt aus dem Langzeitkonto für z.B. Risikogruppen oder deren Angehörige, geschaffen, Freistellungunter Fortzahlung des Entgelts sofern z.B. eine Kinderbetreuung, auch unter Nutzung von HomeOffice, nicht sichergestellt werden kann.
Hürden in der alltäglichen Arbeit wurden, soweit möglich, abgebaut. Es wurde Desinfektionsmaterial sowie (nun auch) Gesichtsmasken zur Verfügung gestellt, besondere Gesundheitsschutzvorgaben in den Bestriebsstätten umgesetzt.

Arbeitsatmosphäre

Das Arbeitsklima ist insgesamt durchaus durch Fairness und Vertrauen geprägt. Dennoch gibt auch hier leider Unterschiede in den verschiedenen Bereichen. Diese kann man, schenkt man dem "Flurfunk" glauben, durchaus auf das Verhalten der direkten Führungskräfte zurückführen.
Wir haben echte TOP-Leute in den Reihen, aber leider eben auch ein paar schwierigere Typen (Hören-sagen). Sofern es hier Schwierigkeiten gibt, ist man aber, auch aufgrund der starken, betrieblichen Interessenvertretungen, nie ganz allein.

Kommunikation

Ja, wir kommunizieren - manchmal vielleicht sogar ein wenig zu viel ;-)

Kollegenzusammenhalt

Könnte manchmal besser sein, bewegt sich aber sicherlich NICHT in einem bedenklichen Bereich.

Work-Life-Balance

Das Mensch-sein, mit all seinen Lebensabschnitten und Facetten, wird nicht nur berücksichtigt, es ist ein ganz elementarer Einflussfaktor. Inanspruchnahme von Urlauben, Gleitzeiten, sonstige Freistellungen (gem. TV'e) werden i.d.R. ermöglicht. Es wird immer darauf geachtet, dass familiäre Rahmen, besondere Lebenssituationen, Wünsche,... in die Arbeitsorganisation einfließen. Bei Schicksalsschlägen oder sonstigen, unvorhergesehenen Ereignissen werden unnötige Hürden ganz gezielt abgebaut, sodass man stets den Arbeitgeber seinen ArbGeb mit all den Sozialpartnern neben sich weiß.

Vorgesetztenverhalten

Das Vorgesetztenverhalten steht und fällt, wie überall, mit der Führungskraft und Situation. Wir haben hier wirklich "dufte" Führungskräfte, dennoch sehe ich hier noch ein wenig "Luft nach oben".

Interessante Aufgaben

Natürlich werden Aufgaben durch Prozessvorgaben flankiert. Einen gewissen Handlungs- und Entscheidungsspielraum wird man aber in jeder Tätigkeit finden. Im Rahmen von Prozessoptimierungen gibt es nicht nur immer die theoretische Möglichkeit, eigene Ideen und Erfahrungen aus der Praxis einzubringen, der Arbeitgeber geht auf die Kollegen zu und bietet pro-aktiv Beteiligungsmöglichkeiten an.
Ideen fließen, gem. persönlicher Erfahrung, sofern sinnvoll und umsetzbar in die Veränderungsprozesse ein.
Die Mengengerüste passen scheinbar leider nicht immer (das ist eine persönliche Meinung, die natürlich auch falsch sein kann).

Gleichberechtigung

Frauen stehen nicht nur auf jeder Hierarchieebene "ihren Mann", es macht, soweit ich das beurteilen kann, ÜBERHAUPT KEINEN Unterschied, ob du Männlein, Weiblein, schwarz, weiß, grün oder blau-gelb-gepunktet bist.
Gleichberechtigung, so erleben ich es, ist absolut normal und alltäglich gegenwärtig.

Umgang mit älteren Kollegen

Hier kann ich überhaupt keine Benachteiligung älterer Menschen erkennen - TOP!

Arbeitsbedingungen

Wo ist schon alles Gold was glänzt? Auch bei uns ist das nicht so. Dennoch ist der DB Personalservice bemüht, Arbeitbedingungen zu verbessern, wo dies möglich ist.
Im Rahmen der Corona-Krise konnten die Mitarbeiter voll oder zumindest im "Überwiegendprinzip" im HomeOffice arbeiten, da wir alle, seit bereits längerer Zeit, über die notwendige Hard- und Software-seitigen Voraussetzungen verfügen (wo was nicht gepasst hat wurde nachgesteuert).

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Auf die Schonung von Ressourcen wird recht großer Wert gelegt, es wird auch entsprechend investiert. In wie weit der DB Personalservice auf faire Bedingungen bei Zulieferern/Dienstleistern Einfluss nimmt, kann ich nicht beurteilen. Ich traue uns das aber durchaus zu.

Gehalt/Sozialleistungen

Wer sehr schnell sehr viel Geld verdienen möchte, muss schon einen besonderen Mehrwert mitbringen. Aufgrund u.a. der tarifvertraglich vorgegebenen Entgeltstrukturen sind Entgeltentwicklungsmöglichkeiten durchaus beschränkt.
Die Sozialleistungen im DB Personalservice (sowie im gesamten DB Konzern) können sich definitiv sehen lassen!

Image

Innerhalb des DB Konzerns haben wir, soweit ich das, auf Basis einiger Feedbacks, einschätzen kann, doch ein sehr gutes Image.

Karriere/Weiterbildung

Wenn man zeitlich sowie geografisch absolut ungebunden ist und sich fachlich für viele Bereiche interessiert / bewandert ist, dann gibt es durchaus einige Entwicklungsmöglichkeiten.