Deutsche Bahn AG Logo

Deutsche Bahn 
AG
Bewertung

Ein Konzern dass sich durch Bürokratie selbst sabotiert!

2,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei DB Station&Service AG in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Interessante Projekte und spannende Tätigkeiten! Da ich schon immer meinen Teil für die Allgemeinheit beitragen wollte, finde ich meinen Job wichtig. Ich hoffe es wird auch vom Gesetzgeber nicht nur die Forderungen gestellt die Wende für die Eisenbahn zu erfüllen und das Portmonee geöffnet, sondern auch endlich auf Gesetzebene die Rahmenbedingungen geschaffen, damit die Ziele auch tatsächlich erreicht werden können.

Verbesserungsvorschläge

Die operativer Ebene muss mehr Freiheiten und Entscheidungen treffen dürfen. Das beschleunigt häufig alles und macht vieles unkomplizierter! Meine Vorgesetzten sind meistens damit beschäftigt irgendwelche Unterschriften zu setzen, was m.E. deren Stellenbeschreibungen verfehlt! Es werden zu viele Projekte ins Leben gerufen, welche noch nicht mal begonnen werden können, da die Rahmenbedingungen noch nicht mal ansatzweise geklärt sind. Bitte erstmal das eine klären bevor etwas in der Realität geplant wird, dass kostet unnötig Geld, Mühe, Zeit und vor allem Projekte bei denen die Rahmenbedingungen vielleicht sogar schon stimmen, aber leider einfach später ins Leben gerufen wurden.

Kommunikation

Viele Entscheidungen dauern zu lange, die nicht in operativer Ebene geklärt werden können und auch die Rückmeldungen helfen häufig nicht gerade die Projekte einfacher abzuwickeln, sondern machen ganz im Gegenteil noch mehr Arbeit.

Kollegenzusammenhalt

Während Corona natürlich schwierig, trotzdem hilfsbereit! Man merkt leider, dass die Zusammenarbeit dadurch leidet, dass wir einfach total überfrachtet sind mit Arbeit

Work-Life-Balance

Die Gleitzeit und die Behandlung und Toleranz der Vorgesetzten macht flexibeles arbeiten möglich! Danke!

Vorgesetztenverhalten

Fair und hilfsbereit!

Interessante Aufgaben

Vielseitig doch auch oft zu viele Details die in den jeweiligen Fachdisziplinen beachtet werden müssen, gerade in einer generalistischen Position… des Weiteren beschäftigen wir uns mit uns selbst zu sehr und kommen unserem Hauptgeschäft kaum noch nach!

Gleichberechtigung

Um mich nicht in Details zu verlieren, muss ich sagen gibt es hier innerhalb des Konzerns Stellen, die zu viel Einfluss haben und in der operativen Ebene büßen wir leider unter deren Einfluss! Ich glaube jeder der für die Bahn tätig war weiß was ich meine.

Umgang mit älteren Kollegen

Faire Behandlung was ich mitbekomme!

Arbeitsbedingungen

Meine persönliche Meinung ist, dass die Technik die uns bereitgestellt wird zu veraltet ist und teilweise in die Knie geht wenn neben der Teams-Präsentation auch noch eine PDF auf gemacht wird bzw. gleichzeitig bearbeitet wird. Ein absolutes „No-go“!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ich muss sagen, dass es für mich persönlich, der gerne mehr mit der Bahn unterwegs ist unglaublich und fassungslos erscheint, dass die kostenlose Nutzung der Bahn für seine eigene Mitarbeiter immer noch nicht standardmäßig ist. Sorry habe dafür kein Verständnis und sehe hier definitiv Handlungsbedarf der Obrigkeit der Konzernleitung!

Gehalt/Sozialleistungen

Ich persönlich bin mit meinem Gehalt zufrieden, aber stelle fest, dass Kollegen teilweise unberechtigt weniger verdienen, obwohl sie teilweise mehr Berufserfahrung haben. Meines Erachtens könnte das Gehalt an manchen Stellen gerechter angeglichen werden.

Image

Meistens der Buh-Mann..

Karriere/Weiterbildung

Kann ich wenig einschätzen. Fortbildungen sind natürlich möglich und habe mitbekommen, dass Kollegen auch neben der Arbeit auch studieren, was für mich der lieber in der Praxis tätig ist als in der Theorie z.Zt. nicht interessant ist.


Arbeitsatmosphäre

Teilen