Deutsche Bahn AG Logo

Deutsche Bahn 
AG
Bewertung

Einer der besten Arbeitgeber Deutschlands

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei DB Fernverkehr AG in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Geborgenheit und das Gefühl, Teil einer Familie zu sein

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es ist oft zeitaufwendig, Änderungen durchzusetzen, einfach weil die DB ein riesiges Unternehmen ist.

Verbesserungsvorschläge

Es wäre schön wenn man Präferenzen über die Arbeitszeiten eingeben könnte

Arbeitsatmosphäre

In der Einsatzstelle fühlt man sich einfach wohl, fast wie in den eigenen vier Wände. Man kommt ins Gespräch mit Kollegen, vorgesetzeten, Disponenten. Kaffee-und Snackautomaten stehen zur Verfügung. Man hat auch die Möglichkeit in Liegeräume die Pausen oder Bereitschaftsdienste zu verbringen.

Kommunikation

Der Arbeitgeber ist meist sehr transparent. Es wird über Tablets und Handys kommuniziert und man wird über Änderungen und Neugkeiten immer auf dem laufenden gehalten.

Kollegenzusammenhalt

Man fühlt sich wie Teil einer großen Familie. Alle Kollegen arbeiten miteinander und füreinander. Natürlich gibt es auch mal Ausnahmen aber fast jeder bei der DB ist auch privat befreundet und trifft man sich oft auch außerhalb der Arbeitszeiten.

Work-Life-Balance

Die DB bietet für Mitarbeiter mit kindern verschiedene Teilzeit Modelle an. Man kann sich die Arbeitszeit fast komplett aussuchen. Aufgrund des Schichtendienstes hat man mehr Urlaub als gewöhnlich (ich z.B. 43 Tage bei einer Vollzeit Einstellung). Man hat oft unter der Woche frei und meist kann man gut Schichten weg tauschen oder Freizeit wünsche wahrnehmen.

Vorgesetztenverhalten

Man ist mit den vorgesetzt immer per "du". Man hat nicht das Gefühl dass im Unternehmen Hierarchien gäbe. Jeder ist gleich und jeder kann mit dem Chef im Kontakt kommen, SMS oder Emails schreiben oder anrufen. Im Fahrdienst wird man 1x im Jahr von dem eigenem Teamleiter überprüft, ansonsten schaut keiner ständig auf die Finger zu. Man hat das Gefühl wahrgenommen und geschätzt zu werden.

Gleichberechtigung

JEDER ist bei der DB willkommen, egal welche Herkunft, Sexualrichtung, Religion. Jeder wird gleich behandelt, das liegt auch daran dass der Betriebsrat ein sehr starker Einfluss hat.

Umgang mit älteren Kollegen

Die Bahn stellt regelmäßig, auch in der Pandemie Zeiten, ein. Dabei ist das Alter völlig egal. Es wurden oft Kollegen eingestellt, die kurz vor der Rente sind, da gibt es auch tolle Altersteilzeit Angebote. Wichtig ist dass man Lust auf dem Job hat, da wird auch jemand älteres übernommen der logischerweise sehr viel Erfahrung in ähnliche Arbeitsgebiete hat.

Arbeitsbedingungen

Im Fahrdienst arbeitet man auf dem Zug. Dort gibt es meist die Möglichkeit im Bordbistro zu vergünstigten Preise zu essen und trinken. Die Zugbegleiter haben ein geschlossenen Abteil für ihre Wertsachen und Arbeitsmaterialien. Man bekommt die komplette Ausrüstung die man für die Arbeit benötigt, komplett vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellt. Dazu gehören die Uniformen, Tablets, Handys, verkaufsgeräte uvm.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Züge der DB (bis auf ein paar Ausnahmen) fahren ausschließlich mit Öko Strom. Die DB ist auch ein stromanbieter mit unschlagbare Preise. Mitarbeiter haben preisliche Vorteile.
Es wird auch in der bordgastronomie auf Plastik verzichtet.

Gehalt/Sozialleistungen

Überdurchschnittliches Gehalt, starker Betriebsrat und Gewerkschaften die stets Lohnerhöhungen und weitere Sozialleistungen verhandeln.
Das Gehalt kam nie ein Tag zu spät. Wenn der Zahltag am Wochenende fällt, wird schon am Freitag ausgezahlt.

Image

Leider hat die DB manchmal einen schlechten Ruf, da die Firma stark in die Öffentlichkeit steht. Von Mitarbeitern jedoch hört man immernur gutes. Die meisten Mitarbeiter bleiben von Ausbildung bis zur Rente im Unternehmen.

Karriere/Weiterbildung

Man hat bei der Bahn immer gute Aufstiegschancen. Völlig egal welche Schulbildung man hat, es zählt die geleistete Arbeit im Unternehmen. Wenn eine Stelle ausgeschrieben wird, passiert es erst (oder parallel) intern. Man versucht immer erst die vorhandene Mitarbeiter weiterzubilden.


Interessante Aufgaben

Teilen