elobau GmbH & Co. KG als Arbeitgeber

elobau GmbH & Co. KG

12 Bewertungen von Bewerbern

kununu Score: 3,6
Score-Details

12 Bewerber haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Großartige Vision, unstrukturierter Absageprozess

4,3
Absage
Bewerber/inHat sich 2017 bei elobau GmbH & Co. KG beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Verbindlichkeit beim Absageprozess in puncto Timeline und Ehrlichkeit.
Eine Jobabsage ist kein Weltuntergang und es ist keine OP am offenen Herzen. Eine klare, verbindliche und nachvollziehbare, vor allem aber pünktliche und ehrliche Rückmeldung ist aber ein Muss - gerade bei einer Firma, deren Vision und Anspruch an sich selbst so hoch ist. Leider passen der Absageprozess aber nicht so recht zu dem, was die Firma sonst an Werten vermittelt. Hier konnte sich mein extrem positives Bild leider nicht bestätigen. Denn nachhaltig Handeln heißt auch nachhaltiges Wirtschaften mit der Ressource Mensch und dessen Zeit. Basierend auf anderer Kununu-Bewertungen bei Absagen und dem Verhalten von HR und Abteilungsleitung, wusste ich bereits vor der konkreten Absage, dass ich kein Angebot von elobau erhalten würde. Denn elobau, so schien mir, fühlt sich bei Absagen nicht wirklich wohl und versucht diese am liebsten unausgesprochen zu lassen und unklar zu formulieren. Wie gesagt: einfach offen, ehrlich und zeitnah kommunizieren, denn dann wird das wirklich tolle und einzigartige Gesamtbild der Firma wieder zu einer runden Sache und steht nicht im Widerspruch zum Recruiting. Sonst: WEITER SO!


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber gehört auch zu denen, die ein Problem mit älteren Fachkräften haben...

1,0
Absage
Bewerber/inHat sich 2020 bei elobau GmbH & Co. KG als Leiter Kabelkonfektion beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Im Bewerbungsverfahren keine "Du"-Form verwenden, gute Fachkräfte kosten Geld und auch mit über 50 gehört ein Bewerber nicht zum Alteisen.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Sehr guter Bewerbungsprozess in absolut angenehmer Atmosphäre

5,0
Bewerber/inHat sich 2019 bei elobau GmbH & Co. KG als Experte für Kunststoffspritzguss beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

Genau so Weitermachen


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Stundenlange Gespräche, dann per Mail abgespeist

3,2
Absage
Bewerber/inHat sich 2016 bei elobau GmbH & Co. KG als Vertriebsassistenz beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Kommunikation, zeitliche Zusagen einhalten

Bewerbungsfragen

  • Wann waren sie kreativ, Ausblick 5 Jahre, wie schätzt sie ihr Vorgesetzter ein
  • Gründe für Wechsel, Motivation

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Hier entscheidet man ganz klar nach dem Nachnamen. Alles was anders klingt bekommt eine Absage.

1,0
Bewerber/inHat sich 2016 bei elobau GmbH & Co. KG als IT beworben.

Verbesserungsvorschläge

Man hört von den Mitarbeitern immer wieder das gewissen Arten von Personen nicht erwünscht sind. Wenn die Qualifikation da ist aber es an der Berufserfahrung fehlt dann kann man sicher über diese Dinge mit dem Bewerber reden. Wie soll ein Bewerber aus der Region denn Erfahrungen machen wenn keiner ihm die Chance bietet seine Erfahrungen zu machen.
Sorgen Sie dafür das Ihre Mitarbeiter beim aussgehen nicht zuviel über den Einstellungsprozess erzählen.


Zufriedenstellende Reaktion

Erwartbarkeit des Prozesses

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Norbert Christlbauer, Leiter Personal
Norbert ChristlbauerLeiter Personal

Liebe Bewerberin, Lieber Bewerber,

schade, dass Du im Jahr 2016 schlechte Erfahrungen mit Deiner Bewerbung bei uns gemacht hast. Ich habe vor kurzem ein ähnliche Frage eines anderen Nutzers/einer anderen Nutzerin beantwortet, möchte diese aber gerne auch hier nochmals teilweise wiederholen.

Die Enttäuschung und vielleicht auch Verärgerung über eine Absage kann ich nachvollziehen. Auch ich musste dies in meiner beruflichen Laufbahn leider schon erfahren. Keine schönes Erlebnis. Das fühlt sich im ersten Moment richtig wie eine Niederlage an. Man verbindet mit einer Bewerbung viel Hoffnung für die persönliche Zukunft. Dass man dann nach einer Absage enttäuscht reagiert, ist deshalb genauso menschlich.

Deine Feststellung, dass bei uns nach dem Nachnamen entschieden wird, aber möchte ich entschieden zurückweisen. Auch dass "gewisse Arten von Personen nicht erwünscht sind", davon distanziere ich mich ausdrücklich. Wenn wir Stellen besetzen, haben wir eine Vorstellung, welche fachlichen Kompetenzen und persönlichen Fähigkeiten jemand mitbringen muss, um die Aufgabe bestmöglich im Sinne unserer Kundinnen und Kunden erfolgreich erfüllen zu können. (Anmerkung: Da geht es nicht um Namen oder irgendwelche anderen irrelevanten Fakten. )

Der Prozess, mit dem wir unsere Personalauswahl steuern sieht grob wie folgt aus. Wir haben nicht die Möglichkeit alle Bewerberinnen und Bewerber persönlich kennenzulernen. Deshalb bleibt uns zunächst nur die Möglichkeit anhand der vorliegenden Bewerbungsdaten eine erste Vorauswahl zu treffen. Im Folgenden versuchen wir dann über mehrere Phasen (persönliche Gespräche, Probearbeitstage etc.) die bestmögliche Auswahl aus unserer Sicht zu treffen. Bestmöglich heißt sowohl fachlich als auch persönlich. Am Ende gilt für den gesamten Auswahlprozess, dass wir uns an das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz halten.

Ich teile Deine Meinung, dass Mitarbeiter/innen eines Unternehmens keine betrieblichen Informationen über Abläufe oder andere Themen im privaten Bereich erzählen sollten. Das ist meiner Meinung nach kein guter Stil. Andererseits sollte man sich aber die Frage stellen, ob diese Person, die solche Aussagen trifft, denn überhaupt Aussagen hierzu treffen kann, oder ob sich hier jemand nur auf Kosten anderer wichtig machen will.

Egal wie es am Ende vielleicht war, du kannst Dir sicher sein, dass wir Deine Rückmeldung ernst nehmen und wir unsere Kolleginnen und Kollegen nochmals auf ein richtiges Verhalten hinweisen werden.

Sehr gerne lade ich Dich zu einem persönlichen Gespräch ein, um mit Dir gemeinsam nochmals einen Blick auf Deine Situation von damals zu werfen.


Herzliche Grüße
Norbert Christlbauer
Leiter Personal

Der Leitsatz "Mensch im Mittelpunkt" trifft in vollem Umfang zu - Top!

5,0
Zusage
Bewerber/inHat sich 2016 bei elobau GmbH & Co. KG als QM - Lieferantenentwicklung beworben und eine Zusage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

In dem gesamten Bewerbungsprozess habe ich mich rundum wohlgefühlt.
Besonders gefallen hat mir die offene, transparente Kommunikation sowie das deutlich spürbare, positive Betriebsklima das ich flächendeckend wahrnehmen konnte. Ein weiterer Pluspunkt war die überdurchschnittliche Zuverlässigkeit bezügl. Rücksprachen die ich persönlich so noch nicht erfahren habe.

Bewerbungsfragen

  • Bei der Frage: "Was sind Ihre besonderen Stärken ?", musste ich kurzzeitig passen & in mich kehren. Trotz der gemachten Angaben in der Bewerbung, ist es manchmal schwierig seinen Gesprächspartnern eigene Stärken mitzuteilen. Viel wichtiger ist, so glaube ich, sich nicht zu weit aus dem Fenster zu lehnen, bescheiden sowie authentisch zu bleiben.
  • Leerzeit im Lebenlauf durch Rationalisierungsmaßnahmen des Ex-Unternehmens.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Keine Benachruchtigung

3,3
Bewerber/inHat sich 2015 bei elobau GmbH & Co. KG beworben.

Verbesserungsvorschläge

Nach dem Probearbeiten sollte mir eigentlich in einem Zeitraum von 1-2 Wochen mitgeteilt werden, ob ich die Stelle bekomme oder nicht. Leider hatte mir die Personalabteilung bis zu dem genannten Zeitpunkt keine Rückmeldung gegeben. Nach den 2 Wochen rief ich an, wie es den nun aussieht mit der Stelle. Darauf konnte das HR mir aber keine Antwort geben. Man versicherte mir man melde sich heute noch telefonisch bei mir. Leider warte ich bis heute auf diesen Anruf. Die Firma hielt es nicht für nötig mir persönlich per Telefonat abzusagen. Stattdessen kam eine Standardabsage per E-Mail. Von der Firma selber, war ich total begeistert. Der Umweltgedanke wird dort groß geschrieben. Da beim ersten Vorstellungsgespräch mir auch für das Probearbeiten erst nach dem Vereinbarten Termin zugesagt wurde, fühle ich mich als Bewerber nicht ernst genommen, wenn Vereinbarte ab sprachen von der Firma nicht eingehalten werden.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Leider nicht verfahren wie besprochen

4,6
Absage
Bewerber/inHat sich 2015 bei elobau GmbH & Co. KG als Stelle als Mitarbeiter technische Arbeitsvorbereitung beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Nach dem zweiten Vorstellungsgespräch wurde vereinbart, dass auch im Falle einer Absage diese telefonisch erfolgen wurde. Bei einer Zusage wurde mir ein Angebot zugehen. Die Entscheidung soll in etwa einer Woche nach dem Vorstellungsgespräch fallen. Als die eine Woche verstrichen war, habe ich noch etwa zwei weitere Tage gewartet. Dann habe ich angerufen. Mir wurde mitgeteilt, dass sich die Firma noch nicht zur Entscheidung gekommen sei und sich in der kommenden Woche melden werde. Da auch diese Woche ohne Rückmeldung verstrich, habe ich nochmal meinen Gesprächspartner vom zweiten Interview angerufen. Er hat geantwortet, dass die Stelle schon an einen anderen Bewerber vergeben sei und er überrascht sei, dass ich noch nicht informiert worden sei. Dies hat mich verwundert, weil eben dieser Mann mein Gesprächspartner vom zweiten Interview war, welche mir auf jeden Fall eine telefonische Absage zugesichert hatte. Am nächsten Tag kam dann die Absage in der Form wie sie nach der Vereinbarung beim zweiten Interview nie hätte kommen dürfen: per email. Fazit: bis zur Entscheidung war alles in Ordnung. Nach der Entscheidung zur Absage waren Vereinbarungen nichts mehr wert. Das fand ich nicht sonderlich wertschätzend. Ich habe meine Meinung der Firma auch persönlich übermittelt. Die Firma hat sich auch entschuldigt. Leider für einen Vorgang, welcher nie schief gelaufen wäre, wenn man sich an die Vereinbarung der telefonischen Absage gehalten hätte. Auf den Hinweis von meiner Seite, dass mein Problem war, dass ich nicht wie vereinbart telefonisch über die Absage informiert worden bin, wurde von Unternehmen nicht weiter eingegangen.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Sehr gutes Bewerbungsgespräch! Sehr nette Mitarbeiter! Top Unternehmen!

4,8
Absage
Bewerber/inHat sich 2019 bei elobau als Initiativbewerbung beworben und eine Absage erhalten.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Monatelang keine Rückmeldung

1,3
Absage
Bewerber/inHat sich 2019 bei elobau GmbH & Co. KG beworben und eine Absage erhalten.

Zufriedenstellende Reaktion

Erwartbarkeit des Prozesses

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Schnelle Antwort

Mehr Bewertungen lesen