equal personal GmbH & Co. KG als Arbeitgeber

equal personal GmbH & Co. KG

Gleich. Aber equal personal ist am Besten.

4,3
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Administration / Verwaltung bei equal personal in Esslingen am Neckar absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich finde es gut, dass mein Arbeitgeber die Wünsche der Mitarbeiter ernst nimmt und auch umsetzt. Man kann selber Verbesserungsvorschläge einreichen und wird bei Umsetztung dafür auch belohnt. Ich finde es außerdem sehr gut, dass Ziele meist sehr schnell umgesetzt werden und sich nicht im Sand verlaufen. Die Vertrauensarbeitszeit ist in meinen Augen auch ein Lob an den Arbeitgeber, denn in seltenen Fällen vertraut der Arbeitgeber den Arbeitnehmern so sehr, wie in dieser Hinsicht. Es gibt außerdem sehr gute Verkehrsanbindungen, da die Niederlassungen sehr zentral liegen und auch barrierefrei sind. Mein Arbeitgeber bietet außerdem eine kostenfreie Zahnzusatzversicherung, Vermögenswirksame Leistungen sowie die Bezuschussung einer Bildschirmarbeitsplatzbrille an. Wir bekommen außerdem kostenlose Getränke.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zum Glück fällt mir hierzu nichts ein.

Verbesserungsvorschläge

Es wäre schön, wenn die Arbeitszeit an Freitagen kürzer wäre
Bezuschussung des VVS-Azubiabos evtl. Azubiausflüge (Rittersport)

Die Ausbilder

Meine Ausbilderin hat immer ein offenes Ohr für mich und das auf beruflicher und persönlicher Ebene. Sie ist immer für mich da. Ihre Fachkenntnisse sind durch ihre langjährige Berufserfahrung in der Branche hervorragend. Wenn ich als Azubi mal einen Fehler mache, dann wird mir das nicht nachgetragen.

Spaßfaktor

Ja meine Ausbildung macht mir Spaß, da es nicht langweilig wird und auch im Team viel gelacht wird. Natürlich hat man aber auch Tage, da macht es weniger Spaß, aber das ist ganz normal. Nichts ist IMMER 100%-ig.

Aufgaben/Tätigkeiten

Ein Vorteil die Ausbildung bei equal personal anzufangen ist der: Man darf schon von Beginn an eigenständig mitarbeiten und wird als "Mitarbeiter" angesehen und man ist nicht nur der Azubi, der den Hof kehrt. Man lernt jede Woche etwas neues dazu und das Lerntempo wird an einen angepasst. Das Arbeitsumfeld ist sehr modern und zeitgemäß. Berufsschule und Arbeit im Betrieb lassen sich an sich gut vereinbaren, jedoch habe ich zum intensiven Lernen nur an den Wochenenden Zeit, da für mich bei einer 40 Stunden Woche nach der Arbeit nicht mehr viel Zeit übrig bleibt.

Variation

Durch das Durchlaufen verschiedener Bereich habe ich bereits schon sehr viel kennengelernt. Mit der Zeit hat man natürlich schon seine täglichen To Do`s, jedoch ist unser Beruf so abwechslungsreich, sodass man den Tag nie wirklich planen kann, denn es kommt sowieso meist anders, als man dachte. :)

Respekt

Respekt und Wertschätzung ist in unserem Team eine Selbstverständlichkeit. Ich werde von allen gut behandelt und behandle selbst jeden so.

Karrierechancen

Ein riesen Vorteil bei equal personal ist der, dass man nach der Ausbildung übernommen wird, wenn man selbst auch will. Man wird nach seinen Stärken eingestellt und das kommt in meinen Augen jedem zu Gute. Die Aufstiegschancen sind bei guten Leistungen absolut gegeben.

Arbeitsatmosphäre

Equal personal hat außer mir noch andere Auszubildende. Ich werde von meinen Kolleginnen und Kollegen ernst genommen und ebenso wertgeschätzt. In unserem Unternehmen gibt es regelmäßige Mitarbeiterevents wie z. B. ein Sommerfest und eine Weihnachtsfeier. Außerdem unternehmen wir auch oft nach der Arbeit und in unserer Freizeit etwas miteinander.

Ausbildungsvergütung

Meine Ausbildungsvergütung kommt jeden Monat immer pünktlich, ohne Ausnahmen. Ich erhalte, wie alle anderen auch ein Urlaubsgeld sowie weitere Sonderzahlungen. Ich finde, dass meine Entlohnung angemessen ist.

Arbeitszeiten

Durch die Vertrauensarbeitszeit bin ich sehr flexibel, da ich mir meine privaten Termine ohne Probleme legen kann. Es ist möglich mal früher zu gehen oder später zu kommen. Wenn man in seltenen Fällen mal länger bleiben muss, kann diese Zeit natürlich ausgeglichen werden. Ich muss jedoch dazu sagen, dass mich eine Arbeitswoche von 40 Stunden schon auch manchmal sehr anstrengt.