Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

Finanzchef24 
GmbH
Bewertungen

48 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,1Weiterempfehlung: 84%
Score-Details

48 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

38 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 7 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Finanzchef24 GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Super Arbeitsklima und tolle Mitarbeiter*innen

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

du-Kultur auch mit der Geschäftsführung, freundliche Mitarbeiter, flexible Arbeitszeiten, Homeoffice, kurze Entscheidungswege

Arbeitsatmosphäre

Du-Kultur und nette Kollegen

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten und Homeoffice

Gehalt/Sozialleistungen

Gute Leistung wird fair belohnt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Keine Mülltrennung

Kollegenzusammenhalt

Es wird gemeinsam gegessen und gekickert! Tolle Team-Atmosphäre.

Umgang mit älteren Kollegen

Die meisten sind eher jung, aber ältere Kollegen werden nicht benachteiligt

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation auf Augenhöhe und mit Respekt

Arbeitsbedingungen

Das Büro wird gerade renoviert und viel Mühe wird gegeben, dass die Bedürfnisse von Mitarbeitern berücksichtigt werden

Kommunikation

Klare Kommunikation und kurze Entscheidungswege

Gleichberechtigung

Geschlecht spielt keine Rolle - Leistung zählt

Interessante Aufgaben

Versicherungen für das digitale Zeitalter! Hier kann man was bewegen und neue Ideen gut einbringen.


Image

Karriere/Weiterbildung

Teilen

Abwechslungsreiche Aufgaben und tolles Team

4,5
Empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Obwohl ich "nur" als Werkstudent angestellt war, hab ich viel Verantwortung bekommen und habe an meinen eigenen Projekten gearbeitet. Außerdem durfte ich in viele verschiedene Themen reinschnuppern. Dadurch lernt man sehr viel.
Das Unternehmen ist eher klein und so lernt man alle Kollegen schnell kennen. Gemeinsame Teamevents sind immer ein großer Spaß!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Lage ist ein nicht optimal und das Werkstudentengehalt ist vergleichsweise gering.

Image

Die meisten verwechseln Finanzchef24 mit Check24.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten waren sehr flexibel und es wurde auch auf wichtige Termine oder Prüfungen in der Uni Rücksicht genommen.

Karriere/Weiterbildung

Es gab gezielte Veranstaltungen für Praktikanten/Werkstudenten, um sie im Studienverlauf und der Arbeitswelt zu unterstützen.

Kollegenzusammenhalt

Das Finanzchef24-Team ist ein super Team und gemeinsame Teamevents sind immer ein riesen Spaß.

Interessante Aufgaben

Sehr vielfältig und so auch sehr abwechslungsreich


Arbeitsatmosphäre

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Sehr guter Arbeitgeber mit interessanten und vielfältigen Aufgaben in einem innovativen Umfeld.

4,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexibilität, Innovationsfreude und datengetriebene Herangehensweise


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Sales ohne Kaltaquise in modernem Unternehmen

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Tolles Team, flexibles Arbeiten von zu Hause oder im Office (frei wählbar), offene Kommunikation und ein sehr loyaler Vorgesetzter

Work-Life-Balance

40 Stunden, frei wählbar ob man von zu Hause oder aus dem Büro arbeiten will- macht es auch mit Familie gut möglich

Karriere/Weiterbildung

es gibt regelmäßige Weiterbildungen, Salescoaching

Gehalt/Sozialleistungen

bin zufrieden, aufgeteilt in Fixgehalt und Provision

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Versuchen wenig zu drucken, Mülltrennung könnte verbessert werden ;-)

Kollegenzusammenhalt

Wie schon zu Anfang gesagt, ein tolles Team. Ganz gemischt was Alter und Ausbildung angeht, was es immer interessant macht

Vorgesetztenverhalten

kämpft für das Team, ist fair und transparent

Arbeitsbedingungen

Ausstattung passt, Büro wird gerade umgebaut um modernisiert, Dachterrasse vorhanden

Kommunikation

Kommuniziert wird täglich im Team und sehr regelmäßig gibt es Updates über Unternehmensnews von den beiden Geschäftsführern

Interessante Aufgaben

Vertrieb ist immer abwechslungsreich, Bestandskundenbetreuung und Neugeschäft (KEINE Kaltakquise)


Image

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Spannendes Praktikum mit tollen Kollegen!

4,4
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich finde es sehr gut, dass man fast alle Mitarbeiter kennenlernt und dass diese sehr nett und freundlich sind.
Außerdem wird man als Praktikant sehr geschätzt und man ist ein vollwertiges Teammitglied. Auch die offene und unterstützende Art der Kollegen find ich Klasse sowie die Tatsache, dass den Praktikanten etwas beigebracht werden möchte.
Auch in der Corona Krise funktioniert das Einarbeiten und das Integrieren ins Team super und es werden auch außerhalb der Arbeit virtuelle Veranstaltungen angeboten, um sich besser kennenzulernen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Lage und die Kantine könnten besser sein.

Arbeitsatmosphäre

Startup Atmosphäre und super Kollegen, die einem jederzeit unterstützen und auch außerhalb der Abteilung kann man auf die Hilfe der Kollegen setzen.

Image

Das Unternehmen ist nicht so bekannt und der Name wird oft mit Check24 verwechselt.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten sind flexibel. Grundsätzlich beträgt die wöchentliche Arbeitszeit 40 Stunden. Urlaub kann man nach Absprache nehmen, wann man will.

Karriere/Weiterbildung

Als Praktikant kann man Einblicke in verschiedene Abteilungen erlangen und man hat die Möglichkeit nach Absprache, neue und herausfordernde Aufgaben zu bearbeiten und sich dadurch weiterzubilden.

Kollegenzusammenhalt

Am besten bei Finanzchef24 find ich das Team. Neue Kollegen werden schnell aufgenommen und integriert. Der Zusammenhalt im ganzen Team ist einfach großartig, man kennt nicht nur die Kollegen in seiner Abteilung, sondern versteht sich auch abteilungsübergreifend sehr gut.

Vorgesetztenverhalten

Das Vorgesetztenverhalten ist sehr gut. Man wird immer mit Respekt behandelt, egal ob es sich um die Geschäftsführer oder Abteilungsleiter handelt, das Verhältnis ist sehr kollegial.

Arbeitsbedingungen

Die technische Ausstattung ist einwandfrei und auch die Räumlichkeiten passen.
Super sind die kostenlosen Getränke und das kostenlose Obst.

Kommunikation

Die Kommunikation bei Finanzchef24 ist super. Man wird von den anderen Abteilungen regelmäßig auf den Laufenden gehalten und man weiß zu mindestens grob, woran die anderen Abteilungen arbeiten. Auch die Geschäftsführung berichtet regelmäßig in Townhalls über die aktuellen Geschäftsentwicklungen.

Gleichberechtigung

Auch als Praktikant wird man wie ein vollwertiges Mitglied behandelt. Man wird um seine Meinung gefragt und bei laufenden Prozessen mit eingebunden. Auch das Geschlecht spielt keine Rolle bei Finanzchef24.

Interessante Aufgaben

Als Praktikant bekommt man bei Finanzchef24 auf jeden Fall interessante Aufgaben. Es wird einem Vertrauen entgegengebracht und man darf auch eigene Projekte in Angriff nehmen. Auch wenn man noch andere Dinge kennenlernen will, kann man das ansprechen und es wird darauf eingegangen. Was auch super ist, wenn man Hilfe braucht, kann man sich jederzeit an den jeweiligen Experten wenden und eins steht fest, man wird nicht allein gelassen.


Umgang mit älteren Kollegen

Gehalt/Sozialleistungen

Teilen

Klasse Arbeitgeber in einem spannenden Umfeld! Versicherung neu gestalten 2.0!

4,6
Empfohlen
Ex-Führungskraft / Management

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Veranstaltungen, den Kickertisch, Obstkorb, kostenfreie Getränke, Betriebliche Altersvorsorge! Das Arbeitsumfeld! Benji, Julia, Anne u.v.m!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Kantine könnte ein wenig besser sein.

Verbesserungsvorschläge

Ihr solltet unbedingt noch weitere Rechner bauen! Geschäftsgebäude und Maschinenbruchversicherung sollten unbedingt bald kommen!!!

Arbeitsatmosphäre

Start-Up Atmosphäre! Großraumbüro mit Vorzügen. Gerade im Austausch mit Kollegen ein großer Vorteil wenn es fachliche Fragen zu klären gibt.

Image

Sicherlich kennen viele "Endkunden" Finanzchef24 nicht. Die Branche tut es aber. Es gibt kaum einen Versicherer der Finanzchef24 nicht kennt. Die Firma genießt einen einzigartigen guten Ruf in der Branche!

Work-Life-Balance

Eigentlich genau richtig!

Karriere/Weiterbildung

Ich bin immer gefördert worden und durfte unterschiedlichste Positionen im Unternehmen besetzen. Innerhalb der knapp fünf Jahren bei FC24 durfte ich mich bis zur Führungsposition hocharbeiten und ein äußerst interessantes Aufgabenfeld betreuen. Vielen Dank für die tolle Erfahrung! Die Geschäftsführung versucht hier auf die Förderung des einzelnen einzugehen! Klasse!

Gehalt/Sozialleistungen

Ich bin immer fair behandelt worden und war stets zufrieden mit dem was ich bekommen habe.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Alles im grünen Bereich.

Kollegenzusammenhalt

Perfekt! Klasse! Der beste Zusammenhalt und Austausch unter Kollegen den ich je in meiner beruflichen Karriere erleben durfte. Abteilungsübergreifender Austausch, wenn Dich ein bestimmtes Thema interessiert, kannst Du einfach in der zuständigen Abteilung unkompliziert nachfragen und bekommst immer einer Antwort. In der Mittagspause Kickern, ob IT, Vertrieb oder Produkt alle stehen gemeinsam am Tisch. Kickerturnier, Bowling-Event, Sommerfest (unvergesslich! Legendär!!!!), Weihnachtsfest, etc.... keiner muss jeder kann. :-) - Das vermisse ich am meisten!

Umgang mit älteren Kollegen

Einwandfrei! Over 50 und over 60 wurden eingestellt und absolut im Team integriert!

Vorgesetztenverhalten

In meiner Laufbahn bei FC24 (knapp 5 Jahre) hatte die Geschäftsführung immer ein offenes Ohr für mich. Gute Vorschläge werden angenommen. Einsatzbereitschaft und Engagement werden belohnt!

Arbeitsbedingungen

Für ein Start-Up das auf seine Kosten schauen muss absolut in Ordnung. Jeder Mitarbeiter bekommt alles was er zum Arbeiten braucht. Auf Schallschutz wird geachtet, Blumen, Rollos, und Ventilatoren wurden angeschafft. Auch hier fragt die Geschäftsführung immer nach, ob etwas benötigt wird.

Kommunikation

Die Unternehmensführung ist stets bemüht Transparenz zu schaffen und Veränderungen frühzeitig anzukündigen.

Gleichberechtigung

Das Geschlecht spielt keine Rolle, einzig die Leistung zählt. Sowohl die Leitung des Produktmanagements als auch Marketing war in weiblicher "Hand". Die Marketing Abteilung hat einen Frauenanteil von 100%! ;-) Und ehrlich gesagt, habe ich noch nie eine so fähige Marketing Abteilung erlebt wie bei FC24. Ihr seid echt die Besten!

Interessante Aufgaben

Wer wenn nicht Finanzchef24 hat Gewerbeversicherung verständlich gemacht??? Das Themengebiet ist extrem vielfältig und interessant. Langeweile ist hier fehl am Platz!

Hervorragende Weiterentwicklung für junge, ambitionierte Köpfe

4,5
Empfohlen
Werkstudent/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es gibt sehr viele, nette Kollegen/innen, mit denen man sich super unterhalten kann. Zudem wird der Teamgedanke sehr groß geschrieben. Man bekommt als Werkstudent sehr viele, interessante Aufgaben und wird dann damit auch nicht allein gelassen. Hilfe wird immer gewährt sobald man danach fragt. Außerdem werden auch Verbesserungsvorschläge durchaus ernst genommen und nach Prüfung gegebenenfalls auch umgesetzt. Sämtliche Teamevents werden sehr gut organisiert und auch sehr gut von den Mitarbeitern besucht. Was besonders hervor sticht, ist das Vertrauen was einem entgegengebracht wird.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der Kritikpunkt ist in dem Verbesserungsvorschlag zu finden - ansonsten bleibt da eigentlich nicht viel übrig.

Verbesserungsvorschläge

Durch die Unbekanntheit bei der breiten Masse wird man oft mit Check24 oder anderen Internetplattformen verwechselt, was mitunter ein bisschen mühselig ist. Die Marke bekannter zu machen wäre somit ein möglicher Vorschlag zur Verbesserung.

Arbeitsatmosphäre

An der Arbeitsatmosphäre gibt es wenig bis nichts zu bemängeln. Meiner Ansicht nach wird hier ein nahezu idealer Mittelweg zwischen Ergebnisse bringen (also fordernd) aber nicht „ verheizen“ beschritten. Die Attitüde des Unternehmens ist generell durch einen „positiven Can-Do Approach“ geprägt. Die Kollegen sind durchwegs nett und viele Teamevents stärken den Zusammenhalt. Neben diversen Festen (Frühlingsfest, Sommerfest, Wiesn, Weihnachtsfeier) gibt es auch andere, kleinere Events wie regelmäßige Bowling- bzw. Kickerturniere.

Image

Finanzchef24 ist ein eher unbekanntes Unternehmen, welches sich ausschließlich dem Thema der Gewerbeversicherungen beschäftigt. Man wird häufig gefragt, ob man in Kooperation mit Check24 arbeitet. Generell wird die Marke aber in letzter Zeit bekannter, was mit einem wachsenden Kundenvolumen zu tun hat. Schön ist, dass die meisten Versicherungsgesellschaften die Firma kennen.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten sind sehr flexibel. Die grundsätzliche Kernarbeitszeit beträgt wöchentlich 40 Stunden. Als Werkstudent habe ich meine 20 Stunden immer in Absprache gehalten. Dies war eigentlich immer ein zwangloses Gespräch mit meinem Vorgesetzten nach Bekanntgabe des Stundenplans. Hier wurden mir auch nie Steine in den Weg gelegt, dass es bestimmte Zeiten gibt, wo mehr oder weniger gearbeitet hat werden müssen. Eigentlich war die einzige Restriktion die Einhaltung der gesetzlich festgelegten Pausen. (denke das spricht für sich :))

Karriere/Weiterbildung

Für Werkstudenten, wie zuvor angemerkt, ein Traum. Man kann sich aus einem Pool an interessanten Aufgaben einzelne heraussuchen und in Absprache mit dem jeweiligen Vorgesetzten anschließend auch bearbeiten. Die Weiterbildung für das spätere Arbeitsleben ist dadurch hervorragend. Auch wird der ganzheitliche Blick für bestimmte Themen geschärft. Durch Diskussionen über etwaige gewonnene Ergebnisse kann man sich noch zusätzliches Hintergrundwissen über gewisse Themen aneignen.
Generell sind Karrierechancen aber auch für Festangestellte durchaus gegeben. Zwar gibt es, den tatsächlich vorhandenen flachen Hierarchien geschuldet, keine Unterscheidung bei „normalen Angestellten“, aber durch einen gewissen Fleiß kann man durchaus zu einem Leiter einer Abteilung aufsteigen.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt für einen Werkstudenten ist durchaus angemessen. Der Vertrag ist, wie bei Werkstudenten üblich, über ein Semester bei einer wöchentlichen maximal Leistung von 20 Stunden geschlossen. Ausnahme ist in den Semesterferien, da kann der Student bis auf max. 40 Stunden die Wochen gehen. Der Vertrag wird von Semester zu Semester verlängert und mir ist kein Fall bekannt, dass diese nicht auch verlängert wurden

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hierzu gibt es nicht viel zu sagen, ich denke das ist so in Ordnung.

Kollegenzusammenhalt

Durch die häufigen Teamevents ist der Kollegenzusammenhalt sehr gut. Anders als in vielen Firmen, in welchen sich die Abteilungen oft nur untereinander gut verstehen, kennt man sich hier Abteilungsübergreifend. Wenn man möchte, kann man sich hier mit jedem sehr gut unterhalten und ein „Schwätzchen“ halten.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Umgang mit den Kollegen des älteren Semesters (was für Werkstudenten ja bei fast allen Kollegen zutrifft) ist hervorragend. Es gibt hier keine Barrieren oder ähnliches.

Vorgesetztenverhalten

Das Vorgesetztenverhalten ist tadellos – egal wer, ob der direkte Vorgesetzte, andere Abteilungsleiter oder der Geschäftsführer. Das Verhalten ist immer sehr respektvoll und kollegial.

Arbeitsbedingungen

Grundausstattung ist ein Laptop bzw. ein PC mit zwei Bildschirmen, ein eigener Arbeitsplatz in einem Büro. Die Größe der Büros ist unterschiedlich – von einem kleinen Büro mit vier Mann bis zu einem Großraumbüro mit 15 Mann ist alles vorhanden.
Zudem ist eine Küche vorhanden, ein Kühlschrank mit kostenlosen Getränken und eine Obstschale, welche zweimal die Woche aufgefüllt wird, vorhanden. Selbstverständlich gibt es auch eine Kaffeemaschine, welche kostenfrei ist.
Für die Mittagszeit gibt es eine Kantine im obersten Stockwerk, wo zu moderaten Preisen mittags gegessen werden kann. Die Qualität hier ist in Ordnung.

Kommunikation

Kommunikation wird sehr groß in dem Unternehmen geschrieben. Es gibt aus sämtlichen Abteilungen regelmäßige Updates (im zwei Wochen Turnus). Zudem gibt es noch einmal die Woche die sog. ReleaseNotes, in welchen kurz und prägnant die neuesten Veränderungen aufgezeigt werden. So wird man regelmäßig auf dem Laufenden gehalten und weis zumindest grob, woran denn die einzelnen Abteilungen arbeiten. Von der Geschäftsführung wird ebenfalls in dem zwei Wochen Rhythmus über die aktuelle Geschäftsentwicklung, über etwaige Events oder sonstige Meldungen, was die Firma betrifft, informiert.

Gleichberechtigung

Die Höhe des Gehalts zielt hier nicht auf das Geschlecht sondern auf die Leistung ab. Und als Werkstundent ist man eh "unisex"

Interessante Aufgaben

Da das Unternehmen noch sehr jung ist, gibt es viele Baustellen und haufenweise Aufgaben zu erledigen. Für Werkstudenten ideal um herauszufinden, wo denn die Stärken von einem selbst liegen. Zusätzlich bekommt man, wenn man mal nicht weiter kommt, immer Hilfestellung und man wird nicht alleine gelassen. Bei abteilungsübergreifenden Projekten kann man sich ebenfalls an die anderen Abteilungen wenden, wo einem mit Rat und Tat zur Seite gestanden wird. Es ist nicht ungewöhnlich ein wichtiges Projekt selbst zu verantworten und ein paar Monate daran (selbstverständlich mit partieller Unterstützung) zu arbeiten. Das Schöne ist, dass man am Anfang einen groben Fahrplan bekommt, was man denn gerne haben möchte und wenn ein Projekt abgeschlossen ist, direkt sieht, wo dieses anschließend auch eingesetzt wird.

Toller Vertriebsjob! Vor allem in der Versicherungsbranche!

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Offen, unterstützend, Transparenz. Verdienstmöglichkeiten, Arbeitskultur, Work-Life- Balance, Getränke frei

Arbeitsatmosphäre

Tolle Kollegen, Startup Flair, unterstützende Vorgesetzte und Kollegen auch außerhalb der Abteilung

Image

Falscher Firmenname....Nicht mit Check24 verwechseln!!! Bei den Versicherungspartnern sehr beliebt

Work-Life-Balance

Keine Wochenend und Feiertagsarbeit, Arbeitszeiten werden eingehalten

Gehalt/Sozialleistungen

Start up Gehaltsstruktur, Förderung im kleinen Rahmen, zb Zuschuss zur BAV

Vorgesetztenverhalten

Proaktiv und fördernd, setzen allerdings Engagement, Loyalität und Teamplayer-Mentalität voraus.


Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Super Praktikum

4,5
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Finanzen / Controlling gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

-Sehr viele Schulungen, auch mit anderen Abteilungen, wenn man daran interessiert ist
-sehr flexibele Arbeitszeiten
-auch als Praktikant wird man geschätzt und kann eigenständig an Aufgaben arbeiten
-Nette und sympatische Kollegen


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Leider nichts für Leute, die was bewegen wollen.

3,4
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es gibt eine Menge netter und gechillter Kolleg/innen, die man sich wirklich jeden Tag freut zu sehen.
Bei einigen Kritikpunkten ist der Wille zu Verbesserungen da, aber die Umsetzungen sind so träge, dass viele sie nicht mehr erleben.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mitarbeiter werden kaum Entwickelt. Einige strategische Entscheidungen sind schwer nachvollziehbar.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist entspannt, aber nichts besonderes. Gemeinsame Aktivitäten nach der Arbeit sind eher selten bzw. nur in "privaten" Gruppen. Der Versuch, selbst was zu initiieren, scheitert häufig an der berühmten Trägheit der Masse und verläuft schnell im Sande.

Image

Der Name ist völlig unbekannt, und man wird es auch schnell leid, immer dazuzusagen, dass man nicht für CHECK24 oder die Scout-Gruppe arbeitet. Die ganze CI und das Firmenlogo ist ungefähr so attraktiv wie eingeschlafene Füße.

Work-Life-Balance

In der IT ist Vertrauensarbeitszeit ohne (ernstzunehmende) Kernzeit. Das ist gut, bedeutet aber gleichzeitig, dass man selbst darauf achten muss, im Schnitt auf die 40h/Woche zu kommen. Positiv ist, dass man von niemandem schräg angeschaut wird, wenn man mal um 15 Uhr geht, um das "virtuelle Konto" auszugleichen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hier gibt's wenig zu kritisieren oder zu loben.

Karriere/Weiterbildung

Die tatsächlich flachen Hierarchien schränken hier naturgemäß etwas ein. Dazu gab es die Tendenz, alle wichtigen Entscheidungen und Verantwortungen in der Geschäftsführung zu zentralisieren, so dass es hier wenig Chancen gab, mehr Verantwortung zu übernehmen.

Weiterbildungen sind die Ausnahme und müssen individuell erkämpft werden, undwenn man das mal geschafft hat, wird die billigste Unterkunft per Airbnb gesucht. Wer Wert auf Weiterbildung legt, ist hier falsch.

Kollegenzusammenhalt

Im Allgemeinen recht gut, Ausreißer gibt es immer. Nur der Küchendienst ist wie in wohl vielen Firmen gelegentlich zu Haareraufen.

Vorgesetztenverhalten

Hier gibt es wenig zu kritisieren, außer dass die Prioritäten manchmal schwer nachvollziehbar gesetzt werden. Da werden wichtige Baustellen monate- oder gar jahrelang ignoriert während vergleichsweise belanglose Nebenkriegsschauplätze mit dediziertem Micromanagement bedacht werden.

Arbeitsbedingungen

Hardware in der IT ist okay (MacBook Pro, zwei Monitore), in anderen Abteilungen wird für neue Mitarbeiter auch gerne mal ein älterer Laptop recyclet. Abgeschriebene Hardware kann vom Mitarbeiter nicht übernommen werden sondern verschwindet ggf. im Lager auf nimmerwiedersehen.
Die Räume auf der Südseite werden im Sommer an manchen Tagen grenzwertig heiß, die Küche hat das Feeling einer Studenten-WG und das Hochhaus als solches ist an Hässlichkeit kaum zu überbieten.
Schön ist, dass es Bier im Kühlschrank, eine Dachterasse und eine Kantine gibt.

Kommunikation

Es wird sich viel Mühe gegeben, regelmäßig über die Entwicklungen zu informieren. Allerdings verliert man sich hier desöfteren in Details und viele der Informationen sind jeweils nur für bestimmte Teilgruppen relevant.

Gehalt/Sozialleistungen

In der IT gut bis sehr gut, vor allem gemessen an der Größe des Unternehmens. In aller Regel gibt es kein Firmenhandy, keine Bonuszahlungen oder variablen Anteil. Oder anders ausgedrückt: das im Vertrag vereinbarte Fixgehalt entspricht auch zu 95% dem, was man unterm Strich auch bekommt.
Was nicht gut ist, sind Gehaltsunterschiede von 50% innerhalb einer Abteilung bei vergleichbaren Aufgaben. Hier hat das Management meiner Meinung nach versagt.

Interessante Aufgaben

Von Haus aus kaum, man muss sie sich suchen.

MEHR BEWERTUNGEN LESEN