Gayko Fenster-Türenwerk GmbH Unternehmenskultur

Kein Firmenlogo hinterlegt

Kulturkompass - traditionell oder modern?

Basierend auf Daten aus 6 Bewertungen schätzen Mitarbeiter bei Gayko Fenster-Türenwerk die Unternehmenskultur als ausgeglichen zwischen traditionell und modern ein, was weitgehend mit dem Branchendurchschnitt übereinstimmt. Die Zufriedenheit mit der Unternehmenskultur beträgt 3,3 Punkte auf einer Skala von 1 bis 5 basierend auf 33 Bewertungen.

Traditionelle Kultur
Moderne Kultur
Gayko Fenster-Türenwerk
Branchendurchschnitt: Sonstige Branchen

Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

Die Unternehmenskultur kann in vier wichtige Dimensionen eingeteilt werden: Work-Life-Balance, Zusammenarbeit, Führung und strategische Ausrichtung. Jede dieser Dimensionen hat ihren eigenen Maßstab zwischen traditionell und modern.

Work-Life Balance
JobFür mich
Umgang miteinander
Resultate erzielenZusammenarbeiten
Führung
Richtung vorgebenMitarbeiter beteiligen
Strategische Richtung
Stabilität sichernVeränderungen antreiben
Gayko Fenster-Türenwerk
Branchendurchschnitt: Sonstige Branchen

Die meist gewählten Kulturfaktoren

6 User haben eine Kulturbewertung abgegeben. Diese Faktoren wurden am häufigsten ausgewählt, um die Unternehmenskultur zu beschreiben.

  • Jeden Fehler kritisieren

    FührungTraditionell

    67%

  • Für sein Team arbeiten

    Umgang miteinanderModern

    67%

  • Mitarbeiter unangemessen kritisieren

    FührungTraditionell

    50%

  • Mitarbeiter für alles verantwortlich machen

    FührungTraditionell

    50%

  • Mitarbeitern nichts zutrauen

    FührungModern

    50%

Kommentare zur Unternehmenskultur aus unseren Bewertungen

Hast du gewusst, dass es 6 Fragen zur Unternehmenskultur gibt, wenn du einen Arbeitgeber auf kununu bewertest? Hier sind die neuesten dieser Kommentare.

3,0
KollegenzusammenhaltAngestellte/r oder Arbeiter/in

Kommt auf die Abteilung an, grundsätzlich aber ok.

3,0
Work-Life-BalanceAngestellte/r oder Arbeiter/in

Besser geworden mit neuer GF.

2,0
VorgesetztenverhaltenAngestellte/r oder Arbeiter/in

Gibt hier viele Unterschiede. In der Produktion besser als in der Verwaltung.

1,0
ArbeitsatmosphäreEx-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Man hat es bis heute nicht verstanden, wie man Mitarbeiter motiviert. Aufgaben werden ohne Not immer kurzfristig gestellt, so dass man ständig unter Stress steht. Vertrauen ist ein Fremdwort - Misstrauen dageben an der Tagesordnung. Eigenverantwortung ist nicht gern gesehen. Kein offener Umgang, Stillschweigen und Maulkorberlass mit arbeitstäglichen Situationen, mit denen offen und vor allem ehrlich umgegangen werden sollte. Vermeintliche Fehler werden dagegen gerne, besonders gerne wenn mehrere Personen im Raum sind, angeprangert. Es gilt nur eine Meinung und die ist am besten noch verbal zu bestätigen. Wenn man seine Selbstachtung an der Garderobe abgeben will und man zum Heuchler mutieren möchte, weil dieses Verhalten auch in barer Münze abgegolten wird, ist man hier richtig. Wenn etwas positiv läuft heißt es bestenfalls: "Dafür sind sie da!" - das ist aber schon genug gelobt.

1,0
KommunikationEx-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Informationen die für die tägliche Arbeit notwendig sind, kommen teilweise nur spärlich, zu spät oder gar nicht. Man muss schon selbst nachfragen - aber wie gesagt, vieles ist anscheinend nur bei der Geschäftsleitung gut aufgehoben. Geheimniskrämerei und Verschweigen - aber kein offener, ehrlicher und vertrauensvoller Umgang. Neue Mitarbeiter werden per E-Mail, Aushang bzw. Werkszeitung vorgestellt, leider nicht immer persönlich.
Die Ausscheidenden sind plötzlich von der Bildfläche verschwunden, bloß nicht mehr drüber reden.

2,0
KollegenzusammenhaltEx-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Hat sich auch grundlegend verschlechtert - man schafft sich einen Tefloneffekt an, bei Negativem war es bestimmt der/die Kollege/-in schuld.