Navigation überspringen?
  

Held GmHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Textilbranche
Subnavigation überspringen?

Held GmH Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Image
1,00
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

keine flex. Arbeitszeit kein Homeoffice keine Kantine keine Essenszulagen keine Kinderbetreuung keine Betr. Altersvorsorge keine Barrierefreiheit keine Gesundheitsmaßnahmen kein Betriebsarzt kein Coaching kein Parkplatz gute Verkehrsanbindung bei 1 von 1 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 1 von 1 Bewertern kein Firmenwagen kein Mitarbeiterhandy keine Mitarbeiterbeteiligung keine Mitarbeiterevents keine Internetnutzung keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

Arbeitsatmosphäre

Angespannt, weil die „Lieblinge“ gerne über die Arbeitsweise u. Fehler der Kollegen der Geschäftsführung berichten.

Vorgesetztenverhalten

Der Geschäftsführer teilt einem seine Entscheidung mit um dann später nichts mehr von dieser zu wissen. Praktisch müßte man sich mit ihm darüber streiten u. alles von ihm gesagte als Beweis aufzeichnen. Ansonsten gibt es keine Möglichkeit ihn von seiner 1. Entscheidung zu überzeugen.
Viele unangenehme Dinge (gegenüber Mitarbeitern) überlässt man anderen. Oft sind Entscheidungen nicht nachvollziehbar. Geschäftsführer = Kaufmann?
Der Vorgesetzte nimmt sich oft das Recht heraus etwas von der Fa. zu nutzen, dass "normale" Arbeitnehmern nicht dürfen/können.

Kollegenzusammenhalt

Zwischen den „normalen“ Arbeitnehmern gut (normal = nicht Familienangehörige + Freunde vom Eigentürmer).
Zwischen „normalen“ Arbeitnehmern u. der Eigentümerfamilie (+ Freunde) schlecht, die diese ständig kritisiert werden. Teilweise haben Arbeitnehmer richtig Angst vor bestimmten Familienmitgliedern.
Auf einige lässt man nichts kommen, andere wiederum laufen auf der Spur des geringsten Widerstandes. Mittel zum Zweck u. Konkurrenten anstatt Kollegen.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben ist interessant u. abwechslungsreif. Jedoch verschiebt der Geschäftsführer (oft nicht nachvollziehbar) Aufgabenbereiche an Mitarbeiter ohne diese im Vorfeld zu besprechen u. stellt sie vor vollendeten Tatsachen.

Kommunikation

Alles wesentliche nur über den „Flurfunk“. Der Geschäftsführer informiert einen immer nur nachdem alles entschieden und abgeschlossen ist u. es bereits den „wichtigen“ mitgeteilt wurde.

Gleichberechtigung

Es werden offensichtlich hübsche u. vorallem blonde Damen bevorzugt. Familienmitglieder u. deren Freunde werden immer bevorteilt.

Umgang mit älteren Kollegen

Wenn die Geschäftsführung merkt, dass ältere Kollegen langsamer werden läßt man es diesen auch spüren. Junge werden immer bevorzugt.

Karriere / Weiterbildung

Aufstiegsmöglichkeiten sind nicht vorhanden u. Weiterbildung nur, wenn danach Geld eingespart wird.

Gehalt / Sozialleistungen

Der Lohn ist ok, jedoch wird die Familie + Freunde immer bevorteilt.

Arbeitsbedingungen

EDV ist aktuell.
Jedoch werden die Räume im Sommer teilweise sehr warm u. im Winter recht kühl. Die Heizungsanlage ist auf einem alten Stand u. viele Fenster sind schlecht abgedichtet.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es gibt bis auf Kartonagen keine Mülltrennung. Alles wird in einen Container geworfen u. zur Müllvebrennung gebracht. Produkte werde zum Teil in Asien produziert (Löhne? Arbeitsbedingungen? Nicht erwachsene?).

Work-Life-Balance

Angeblich kann jeder seine aufgebauten ÜStd. wieder abbauen. Wenn man aber mal früher geht wird man gleich schief angeschaut u. gefragt, ob man seine Arbeit auch erledigt hat. Danach hat man keine Lust mehr ÜStd. abzubauen u. sich jedes Mal dafür rechtfertigen zu müssen.
Von den „normalen“ Arbeitnehmern wird erwartet sich so einzusetzen u. soviel zu arbeiten wie es der Familienangehörige tut. Man vergißt nur immer es sind „normale“ Arbeitnehmer mit weniger Verdienst u. ohne Provision.

Image

Es gibt keine positiven Dinge zu berichten. Deshalb reden Mitarbeiter grundsätzliche nur über Mißstände u. Probleme. Der Ausdruck von Freiheit u. Leichtigkeit, wie es sich im Katalog darstellt, stimmt mit der Realität in keinster Weise überrein.

Verbesserungsvorschläge

  • Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit u. Vertrauen sollte die Grundbasis gegenüber Mitarbeitern sein.

Pro

Die Lage u. die „normalen“ Kollegen.

Contra

Die extreme Bevorteilung u. Bevorzugung von Familienmitgliedern u. deren Freunde in allen Bereichen. Es gibt auch keinen „positiv“ Puffer. Egal ob man Jahre alles korrekt u. richtig gemacht hat od. neu dabei ist. Beide zählen gleich wenig.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Held GmH
  • Stadt
    Burgberg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Beschaffung / Einkauf
Du hast Fragen zu Held GmH? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!