Workplace insights that matter.

Login
HOCHZWEI – büro für visuelle kommunikation gmbh & co. kg Logo

HOCHZWEI – büro für visuelle kommunikation gmbh & co. 
kg
Bewertungen

86 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,5Weiterempfehlung: 57%
Score-Details

86 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

32 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 24 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von HOCHZWEI – büro für visuelle kommunikation gmbh & co. kg über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Strukturierte Arbeit in einer Agentur

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die strukturierte und gut organisierte Arbeitsweise bringt viel Bürokratie mit sich, was sich aber auch für die Angestellten durch feste Arbeitszeiten und wenige Überstunden bezahlt macht.

Arbeitsatmosphäre

Kollegen und Vorgesetzte helfen immer, wenn man fragt. Manchmal ein bisschen norddeutsch-wortkarg, aber an sich in Ordnung.

Work-Life-Balance

Immer pünktlich Feierabend haben ist in einer Agentur nicht unbedingt normal. Es wird eine Stunde MIttagspause vorgeschrieben, was ich aber sehr zu schätzen gerlernt habe. Insgesamt hilft die Strukturiertheit gegen Selbstausbeutung

Kollegenzusammenhalt

Man weist auf Fehler hin und wird auch auf Fehler hingewiesen, wenn die Zeit drängt werden Aufgaben von Kollegen übernommen oder verschoben

Vorgesetztenverhalten

Immer respektvoll und geduldig.

Arbeitsbedingungen

Hard- und Software sind auf dem neusten Stand

Kommunikation

Schnelle Kommunikation per E-Mail, Chat oder Softphone mit den Kollegen.
Tägliche E-Mails mit Infos zum aktuellen Geschehen in der FIrma, wenn auch nur um nach einem Teilen bei Xing und LinkedIn zu fragen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist immer pünktlich und auch hoch genug für das Maß an Verantwortung, das der Einzelne trägt

Interessante Aufgaben

Größtenteils wiederholende Arbeiten. Selten mal was spannendes. Neue Technologien werden zwar besprochen, aber es bleibt wenig Zeit diese auch zu implementieren.

Insgesamt ist die Anzahl der Projekte sehr hoch und der Zeitrahmen ziemlich eng. Deswegen wird auch auf Wiederholung gesetzt und sehr viel wiederverwendet und wenig Neues ausprobiert.


Image

Teilen

Sicherer Arbeitsplatz

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Gehalt kommt immer pünktlich.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zur Zeit hohe Fluktuation.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Zeit nehmen für Briefings.

Arbeitsatmosphäre

Insgesamt gute Atmosphäre. Es wird, auch wenn’s mal stressig ist, trotzdem viel gelacht.
Durch Corona leidet das Miteinander. Eigentlich ist der Rastplatz mittags immer ein schöner Treffpunkt mit allen und auch die Geburtstage gehen zur Zeit unter.

Work-Life-Balance

Überstunden fallen so gut wie gar nicht an.

Karriere/Weiterbildung

Besser geworden. Möchte man sich zum Beispiel in neue Programme einarbeiten, ist das möglich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Besser geworden. Mülltrennung, Selters auf dem Wasserhahn.

Kollegenzusammenhalt

Tolle Kollegen, jeder hilft jedem.

Umgang mit älteren Kollegen

Das Alter spielt hier keine Rolle.

Vorgesetztenverhalten

Auch hier Luft nach oben ;)
Man wünscht sich, gerade wenn es mal hektisch ist, einen etwas professionelleren Umgang.

Arbeitsbedingungen

Arbeitsbedingungen sind top. Neueste Technik, höhenverstellbare Schreibtische. Nur die Stühle lassen zu wünschen übrig. Schick aber auf die Dauer nicht bequem.

Kommunikation

Luft nach oben ;)

Gleichberechtigung

Es werden keine Unterschiede gemacht.

Interessante Aufgaben

Je nachdem, welchen Kunden man betreut und in welcher „Abteilung“ man ist, sind die Aufgaben relativ interessant und abwechslungsreich. Natürlich gibt es auch monatlich wiederkehrende Jobs, die dann nicht so super spannend sind. Doch diese tragen zu einer guten Auslastung bei.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Teilen

Wer leistungsgerechte Wertschätzung und ein tolles Team sucht, wird hier fündig!

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die leistungsgerechte und respektvolle auf Gegenseitigkeit basierte Beziehung zu den Arbeitnehmern.

Arbeitsatmosphäre

Es wird viel Eigenverantwortung gefordert und gleichzeitig fair mit einem umgegangen. Wenn man Engagement und Respekt zeigt, wird einem genauso viel Unterstützung und Respekt entgegengebracht.

Image

In meiner Wahrnehmung: Top-Arbeitgeber in der Region mit hohen Ansprüchen an Professionalität. Es herrscht zwar eine hohe Fluktuation, allerdings ist die nach einzelnen Fällen zu bewerten.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten sind für eine Agentur sehr geregelt. Wenn etwas fertig werden muss, kann es allerdings auch mal später werden. Urlaub wird nach Absprache geplant.

Karriere/Weiterbildung

Es werden Weiterbildungen ausdrücklich gefördert. Schnelle Aufstiegschancen und hohe Verantwortungen.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Bezahlung ist leistungsgerecht, fair und für den Standort und die Branche attraktiv. Gehälter werden immer pünktlich bezahlt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird weitestgehend papierlos gearbeitet. Kundenmeetings werden größtenteils per Videokonferenz abgehalten. Fahrradständer sind vorhanden.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt ist super. Alle sind freundlich zueinander und unterstützen sich gegenseitig. Ist es vielleicht an einem Tag stressiger als sonst, kann man sich auf seine Kollegen und deren positiven Einstellung verlassen.

Umgang mit älteren Kollegen

Es herrscht ein respektvoller und freundlicher Umgang mit allen Kollegen.

Vorgesetztenverhalten

Flache Hierarchien. Für Anmerkungen, Fragen, oder Verbesserungsvorschläge hat man immer ein offenes Ohr.
Ziele sind klar definiert und die Unterstützung beim Erreichen ist immer gewährleistet.

Arbeitsbedingungen

Die Technik erfüllt absolut ihren Zweck.

Kommunikation

Meetings finden regelmäßig statt. Es wird offen über Projekte kommuniziert. Sollten Fragen offen bleiben, wird einem immer geholfen, sobald man fragt.

Gleichberechtigung

Alle, egal wer, haben die gleichen Chancen. Eine Benachteiligung ist mir nicht bekannt.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind vielfältig und spannend, da sie immer anders sind. Kreative Ideen und Eigeninitiative ergeben ganz neue Möglichkeiten.

Frust^2

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Lage, technische Ausstattung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Fehlende Mitbestimmung, keine Gesprächsbereitschaft, grundsätzliches Misstrauen, Kontrolle, hohe Fluktuation.

Verbesserungsvorschläge

- Transparenz und offene Kommunikation fördern
- Mitbestimmung der Mitarbeiter einführen (Betriebsrat o.ä.)
- Einheitliche Anzahl an Urlaubstagen für alle Mitarbeiter festlegen
- Weihnachtsgeldzahlungen %-abhängig vom Gehalt
- Führungspositionen vergeben nur bei entsprechender Kompetenz und vorheriger Schulung
- Geschäftsführung, die sich aus der Personalführung zurückzieht.
- Eine Personalabteilung, die nicht als unmündige Marionette der Geschäftsführung agiert, sondern für die Mitarbeiter da ist und nach gemeinsamen Lösungen sucht.

Arbeitsatmosphäre

Bedrückend. Tägliche Dramen, viele Kündigungen, viele Ungerechtigkeiten, die aufgrund der mangelnden Gesprächsbereitschaft von HOCHZWEI entstehen.

Image

Leider nur nach außen hin gut.

Work-Life-Balance

In Ordnung. Den Ballast und Frust tragen viele Kollegen allerdings mit nach Hause.

Karriere/Weiterbildung

Mitarbeiter, die besonders gehorsam sind und über Ungerechtigkeiten hinwegsehen, werden gefördert und mit einem Schweigegeld belohnt.

Gehalt/Sozialleistungen

Je nach Verhandlung kann es sehr unterschiedlich ausfallen. Angesichts des niedrigen Jahresurlaubsanspruch von nur 24 Tagen und den abgegoltenen 10 Überstunden/Woche ist es weder hoch, noch besonders überdurchschnittlich. Wenige Sonderurlaubstage können jährlich jedem Mitarbeiter zum Jahresende gewährt werden, eine Erklärung wieso der eine nur einen und der andere zwei Urlaubtage mehr bekommt, erwartet man vergeblich. Weihnachtsgeld wird ebenfalls nach Gusto bezahlt - auch hier leider fehlende Transparenz und keine Bereitschaft zu Gesprächen oder Änderung des fragwürdigen Belohnungssystems.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Bemühungen zur Mülltrennung o.ä. sind da.

Kollegenzusammenhalt

Gemeinsame Leidtragende, die das beste aus der Situation machen.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt wenige ältere Kollegen, die sich als Veteranen etabliert haben.

Vorgesetztenverhalten

Mikromanagement, Kontrolle, Überwachung, Misstrauen gegenüber den Mitarbeitern, Kritikunfähigkeit, taube Ohren.

Arbeitsbedingungen

Die Atmosphäre ist erdrückend und schlägt aufs Gemüt. Die technische Ausstattung ist allerdings gehoben.

Kommunikation

Keine offene Kommunikation, lieber hintenrum oder aggressive Rundmails. Bei Gesprächsbedarf wird immer abgeblockt, da keine Änderung gewünscht ist..

Gleichberechtigung

... selbst schwangere Kolleginnen werden gleich behandelt und werden dem enormen Stresspegel ohne Rücksicht auf ihre Gesundheit ausgesetzt.

Interessante Aufgaben

Je nach Position.

Ein Satz mit X

2,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Den Führungsstil komplett überdenken und ein anderes Miteinander finden.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist wahnsinnig schlecht. Es gibt extrem viel Druck, die Geschäftsführung misstraut pauschal den Mitarbeitern, es gibt oft Stress, der nicht sein müsste. Insgesamt gibt es eine hohe Frustration bei den Mitarbeitern, die sich in einer sehr hohen Fluktuation ausdrückt.

Image

Nach außen ist das Image von HOCHZWEI in Ordnung. Die Mitarbeiter (und die zahlreichen ehemaligen) reden aber größtenteils schlecht über die Firma.

Work-Life-Balance

Die Work-Life-Balance ist in Ordnung. Es gibt zwar keine flexiblen Arbeitszeiten im eigentlichen Sinne, man hat aber die Möglichkeit nach Absprache innerhalb des Teams um 7 oder 8 Uhr zu beginnen. Das muss jedoch vorab geplant und abgestimmt werden. Kurzfristige und somit wirklich flexible Gestaltung der Arbeitszeiten ist nicht möglich. Homeoffice ist ebenfalls nicht möglich obwohl die Branche dafür prädestiniert wäre. Das liegt in meinen Augen daran, dass der GF um die Produktivität und Kontrolle über die Mitarbeiter fürchtet. In der Regel kann man pünktlich Feierabend machen, was in der Agenturwelt sicher gut ist.

Karriere/Weiterbildung

Keine Weiterbildungsmöglichkeiten.

Gehalt/Sozialleistungen

Es wird immer von Gehältern über dem Branchendurchschnitt gesprochen, das kann ich nicht beurteilen weil dafür Vergleichswerte fehlen. Losgelöst von der Branche war mein persönliches Gehalt nicht sehr gut. Die Gehälter sind extrem unterschiedlich. Es gibt Kollegen die sehr viel verdienen und andere wiederum verdienen sehr schlecht. Es bleibt meistens bei dem Einstiegsgehalt. Gehaltsanpassungen sind nicht der Regelfall.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nicht vorhanden.

Kollegenzusammenhalt

Trotz der schlechten Stimmung ist der Zusammenhalt unter den Kollegen erstaunlicherweise sehr gut. Man hilft sich gegenseitig und versucht das beste aus der Situation zu machen.

Umgang mit älteren Kollegen

Bedingt durch die hohe Fluktuation gibt es sehr wenig ältere Kollegen. Die wenigen, die es gibt werden vernünftig behandelt.

Vorgesetztenverhalten

Der Führungsstil der Geschäftsführung ist durch Druck, Kontrolle und Misstrauen geprägt. Hinzu kommt, dass die Mitarbeiter nach persönlicher Sympathie bewertet und sehr unterschiedlich behandelt werden.

Arbeitsbedingungen

Technik und Arbeitsplatzausstattung sind vom feinsten.

Kommunikation

Die Geschäftsführung betont zwar häufig, dass die Türen für ein Gespräch jederzeit offen stünden aber dem ist in der Realität gar nicht so. Kommuniziert wird mit bissig formulierten Mails, es wird regelmäßig mit Kündigung gedroht und dergleichen mehr. Insbesondere in der Corona-Zeit wurden Fakten verdreht, um auch bei sehr hohen Corona-Zahlen ein Arbeiten aus dem Büro zu rechtfertigen. Informationen bekommt man meist zuerst über den Flurfunk mit.

Gleichberechtigung

Frauen (und auch Männern) wird der Wiedereinstieg nach einer Elternzeit extrem schwer gemacht. In Einzelfällen, mit denen dann auch immer geworben wird, ist das zwar möglich, aber nicht in der breiten Masse. Teilzeit ist nicht gern gesehen und beispielsweise als Teamleitung oder in der Projektleitung gar nicht möglich. Das wird einem auch so kommuniziert.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind bunt gemixt, wie üblich in einer Agentur. Da sind durchaus spannende Projekte dabei.

Wunderbar angenehmes Arbeitsklima

5,0
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Design / Gestaltung absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich finde es sehr toll einen Arbeitgeber zu haben der eine freundliche und respektvolle art zu seinen Mitarbeitern hält.

Arbeitsatmosphäre

Hier kann man sich wohlfühlen, ohne druck hat man genug zeit für seine Aufgaben um sie gewissenhaft zu erledigen.

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeiten sind Familienfreundlich und sehr angenehm gestaltet.

Ausbildungsvergütung

An meinem Gehalt habe ich nichts auszusetzen.

Die Ausbilder

Ich kann mich nicht beschweren, die Ausbilder sind super freundlich und immer hilfsbereit. Eine schönere Zusammenarbeit kann man sich nicht wünschen.

Spaßfaktor

Hier bei HOCHZWEI herrscht eine sehr schöne und fröhliche Stimmung, auch zu lachen gibt es immer was. Ich freue mich immer hierher zu kommen.

Aufgaben/Tätigkeiten

Hier bei HOCHZWEI wird einem nie langweilig, den es gibt immer etwas zu tun.

Variation

Bis jetzt bin ich an meinem Arbeitsplatz nicht eingeschlafen, das liegt wohl daran das jede Aufgabe eine andere ist und andere wünsche enthält.

Respekt

Respekt ist für mich das A&O bei der Arbeit und HOCHZWEI macht es genau richtig. Alle Angestellten sind total freundlich und respektvoll miteinander.

Es wird viel Erwartet, aber dafür kann man auch viel bekommen, wenn man nur Fragt!

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Durch Corona leidet etwas die Atmosphäre und der Spass kommt zu kurz.

Work-Life-Balance

Keine Mails im Urlaub ist hier ganz normal! Bei akuten Problemen kann schon mal das Mobiltelefon klingeln. Überstunden fallen halt an, aber in der Regel ist pünktlich Feierabend

Karriere/Weiterbildung

Wenn man eine Idee hat, kann man sie jederzeit vorbringen, es wird dann darüber gesprochen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Aus meiner Sicht wird versucht etwas zu machen. Mülltrennung, Energiespar-Leuchtmittel. Es könnte bestimmt mehr gemacht werden.

Kollegenzusammenhalt

Ausreißer gibt es immer.

Vorgesetztenverhalten

Manchmal wünscht man sich eine transparentere Kommunikation. Vielleicht sollte man auch die bewusst aufgestellten Regeln selber einhalten ;-)

Arbeitsbedingungen

Sorgen wegen fehlender Technik werden umgehend beleuchtet und es wird gehandelt.
Bei Problemen, kann man immer auf die IT zukommen.

Kommunikation

Wer fragt, bekommt auch immer eine Antwort, auch wenn man das 3 mal nachfragt.

Gleichberechtigung

Eine Frau in der Geschäftsführung fehlt leider noch.

Interessante Aufgaben

Auf der anderen Seite ist das Grass immer grüner.
Nach einer gewissen Zeit wiederholen sich die Aufgaben halt. Wo ist das nicht so??


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Toller, strukturierter Arbeitgeber mit Gefühl von Sicherheit

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kollegen, Lage, gutes Geld

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hohe Fluktuation


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Fairer Arbeitgeber im Norden mit klarem Agenturfokus

4,3
Empfohlen
Ex-Führungskraft / Management

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Prozesse sind straff und optimiert.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sehr viel Emotionen im Alltag.

Arbeitsatmosphäre

Man darf nicht vergessen, dass es sich bei HOCHZWEI um eine Agentur handelt. Es ist keine Behörde und kein Amt. Das Agenturleben ist hart und die Branche umkämpft. Dafür ist die Arbeitsatmosphäre bei HOCHZWEI absolut OK. Wer Druck und Stress nicht verträgt, mag es vielleicht nicht ganz so gerne - der / die ist dann in einer Agentur auch nicht so gut aufgehoben. Insgesamt liegt der Fokus von HOCHZWEI auf Wirtschaftlichkeit. Die Agentur, die Aufträge und im Umkehrschluss auch die Belegschaft muss abgesichert sein. Um das zu sichern, müssen manchmal Entscheidungen getroffen werden, die vielleicht nicht auf allen
Positionen gut ankommen.

Image

Das Image ist tadellos. Dafür sorgt auch das professionelle Social Media Marketing.

Work-Life-Balance

Die Rahmenbedingungen des Arbeitens sollten den Weg zu einer guten Work-Life-Balance bereiten. -> Gleitzeiten und wenig bis keine Überstunden. Einigen fällt es trotzdem schwer, den Druck und den Frust nicht mit nach Hause zu nehmen.

Karriere/Weiterbildung

Karriere ist relativ. Aber bei HOCHZWEI habe ich mehrfach Karrieresprünge von Mitarbeitern *innen erlebt. Zum Thema der Weiterbildung kann ich allerdings nichts sagen.

Gehalt/Sozialleistungen

Auch hier muss man sich die "Lage" genau ansehen und diese auch bei der Bewertung zu Grunde legen: HOCHZWEI befindet sich im Norden. Hier gibt es weit und breit nichts vergleichbares. Natürlich stimmt somit die Aussage, dass HOCHZWEI über dem Branchendurchschnitt zahlt. Man darf es nicht mit HH, Berlin oder München vergleichen. Das wäre nicht fair.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ob jetzt alles "fair trade" ist, was eingekauft wird, kann man nicht wissen. Es wird aber sehr viel Wert auf nachhaltiges Wirtschaften gelegt.

Kollegenzusammenhalt

Auch wenn es manchmal knirscht - vor allem von und nach "oben" - , so steht einem das Team immer zur Seite. Guter Spirit - ein wenig hohe Fluktuation derzeit.

Umgang mit älteren Kollegen

Bei HOCHZWEI fällt es nicht auf, dass "ältere" Kollegen im Team sind. Alle werden gleich behandelt.

Vorgesetztenverhalten

Bei HOCHZWEI ist das Vorgesetztenverhalten schwierig zu bewerten, da die Arbeit mit und das Verhältnis zu den Vorgesetzten trotz Professionalität hoch emotional ist. So kann es an der einen oder anderen Stelle auch mal etwas ungemütlich werden oder dem einen anderen als unangenehm vor kommen. Bewahrt man selber allerdings einen professionellen Ton und etwas Distanz, ist alles vollkommen in Ordnung.

Arbeitsbedingungen

Da HOCHZWEI von mindestens einem Technik affinen Geschäftsführer geleitet wird, ist die technische Ausstattung auf oberstem Niveau. Die Räume, Beleuchtung und Möbel sind qualitativ hochwertig.

Kommunikation

HOCHZWEI kommuniziert in der Regel transparent und hält die Belegschaft mit den wichtigsten News auf dem Laufenden. Natürlich gibt es Informationen die bewusst nicht sofort heraus posaunt werden können - das hat geschäftliche Gründe. Updates mit dem gesamten Team werden regelmäßig durchgeführt.

Gleichberechtigung

HOCHZWEI macht hier keine Unterschiede. Gute Leute haben gute Chancen und werden gut behandelt - egal ob Mann oder Frau.

Interessante Aufgaben

Jeder ist selber dafür verantwortlich, sein Arbeitsumfeld und die anstehenden Aufgaben stets interessant zu halten. Nun ist Agenturarbeit keine wissenschaftliche Forschung oder Innovationsarbeit, sondern Abarbeitung von Aufträgen oder Entwicklung im Kundenauftrag. HOCHZWEI bietet durchaus Möglichkeiten, in diesem Rahmen auch Neuland betreten zu dürfen und ggf., Raum für eigene Ideen bereit zu stellen - das muss man dann aber auch durchziehen.

Reine Selbstbeweihräucherung

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Geld ist immer pünktlich da und Kollegas sind cool.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Überheblichkeit in der Kommunikation

Verbesserungsvorschläge

Weniger Selbstbeweihräucherung - das stinkt allmählich.

Arbeitsatmosphäre

Schlecht. Echt schlecht. Ein Austausch unter den Mitarbeitern wird nicht gern gesehen. Man könnte ja schlecht über den Arbeitgeber reden.

Work-Life-Balance

Ich mach immer pünktlich Schluß.

Karriere/Weiterbildung

Nix der gleichen.

Gehalt/Sozialleistungen

Mittel. Es wird zwar immer gesagt, es überdurchschnittlich, aber das kann ich nicht bestätigen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kann ich nicht einschätzen.

Kollegenzusammenhalt

Bis auf einige wenige Maulwürfe passt das ganz gut.

Umgang mit älteren Kollegen

Scheint zu klappen.

Vorgesetztenverhalten

Unter aller Kanone.

Kommunikation

Einseitig und streng. Mit Mitspracherecht hat das nix zu tun.

Gleichberechtigung

Ist vorhanden.

Interessante Aufgaben

Nope.


Image

Arbeitsbedingungen

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN