Workplace insights that matter.

Login
IHLE tires GmbH Logo

IHLE tires 
GmbH
Bewertungen

41 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,4Weiterempfehlung: 41%
Score-Details

41 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

11 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 16 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von IHLE tires GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Finger weg wenn man weiter kommen möchte.

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Betriebliche Altersvorsorge ist gut.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Da es eine 100%ige Tochter von Michelin ist, denkt man, man müsse das Unternehmen auch wie einen Global Player führen. Mitarbeiter werden nicht gefördert, die hohe Fluktuation zeigt eher das Gegenteil.
Kein Vertrauen an die Mitarbeiter.
Homeoffice wird kritisch gesehen, es wird nicht vertraut dass die Mitarbeiter auch arbeiten.

Verbesserungsvorschläge

Mehr auf die Mitarbeiter hören.
Die richtigen Mitarbeiter protegieren.
Die Hälfte der s.g. Führungskräfte entlassen und kompetente Führungskräfte einstellen bzw. aus den Mitarbeitern fördern.

Arbeitsatmosphäre

Innerhalb der Abteilung sehr gut, teilweise zu einigen Kollegen auch.

Image

sehr schlechtes Image aber komplett selbst schuld.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung ist im Wortschatz der Geschäftsleitung nicht vorhanden und findet nicht statt.

Vorgesetztenverhalten

Ausnahme der direkte Vorgesetzte. Geschäftsleitung ist an der eigentlichen Person eigentlich nicht interessiert.

Kommunikation

Wird zwar groß geschrieben aber findet nicht statt. Monatliche Kommunikationsveranstaltung deren Inhalte fragwürdig sind.

Interessante Aufgaben

langweilig und nicht zukunftsorientiert.


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Arbeitgeber-Kommentar

Vanessa BellaireHR Development Partner

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit dafür genommen haben, uns eine Bewertung zu hinterlassen. Selbstverständlich möchten wir diese auch kurz kommentieren:

Zunächst freut es uns, dass Sie den Punkt Mitarbeiter-Benefits – also Vorteile für IHLE-Mitarbeiter ansprechen. Das Konzept zur betrieblichen Altersvorsorge, das sehr gut angenommen wird, ist dabei nur einer von zahlreichen Pluspunkten für IHLE. Neben diesem gibt es beispielsweise eine für alle Mitarbeiter gültige Homeoffice-Regelung, attraktive Firmenjubiläums-Prämien, Kooperationen mit zahlreichen Fitnessstudios, wöchentliche Obstkörbe für die Mitarbeiter sowie die Möglichkeit an Sprachkursen oder aktiven Pausen (kurze Bewegungs-Einheiten mit Trainer im Büro) teilzunehmen.

Es ist unser Ziel, Mitarbeiter stets zu fördern und – wo immer möglich – auch in passende Positionen weiter zu entwickeln. Wenn sich eine Vakanz abzeichnet, veröffentlichen wir diese zunächst intern und geben so allen Mitarbeitern die Chance, sich auf die Stelle zu bewerben. Und es gibt mittlerweile viele Beispiele von Kollegen, bei denen das auch geklappt hat – ganz aktuell bei der Stelle des Leiters Netzwerklogistik.

Abschließend ist uns wichtig, dass alle Kollegen bei IHLE Vertrauen erfahren. Dass dies auch von vielen so erlebt wird, zeigen zum Beispiel zwei Ergebnisse unserer jährlich stattfindenden Mitarbeiter-Umfrage, die auch in 2020 mit einer Beteiligung von über 80% stattgefunden hat: dort bestätigen 89% die Aussage, dass sie großen Einfluss auf die Ergebnisse ihrer Arbeit haben, also selbst im Team für den Output verantwortlich sind. Und 88% sagen, dass bei IHLE ein Arbeitsumfeld geschaffen wird, in dem Mitarbeiter unterschiedlicher Herkunft erfolgreich sein können.

Wir bedauern, dass Sie das nicht so wahrgenommen haben und bedanken uns abschließend für die offenen Worte, die Sie uns auf diesem Weg übermittelt haben.

Manchmal wie im Mittelalter

2,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Aufgaben und Kollegen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mehr Vertrauen seites der Führung

Verbesserungsvorschläge

Die Regierung wünscht sich in der Pandemie mehr Homeoffice, bei Ihle vertraut man allerdings nur, wenn es für das Geschäft wichtig ist. Wie im Frühjahr oder wenn man krank ist. Ansonsten müssen alle ins b


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Leider nicht zu empfehlen!

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Unternehmen hat sehr treue Kunden.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die IT-Abteilung ist der Herrscher der Prozesse, statt Dienstleister der Abteilungen zu sein. Da ist keine Innovation möglich.

Verbesserungsvorschläge

Das Management müsste größtenteils ausgetauscht werden und das Unternehmen vom Grund aus zeitgemäß aufgesetzt werden.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre bei Ihle tires ist leider nicht gut. Zwingend notwendige Verbesserungen werden, wie hier bereits so oft erwähnt, durch ahnungslose Führungskräfte im Keim erstickt. Dies wirkt sich natürlich sehr negativ auf das Team aus und fördert die Fluktuation. Die Guten gehen, den Anderen ist es egal und machen stupiden Dienst nach Vorschrift in längst überholten Systemen.

Image

Es ist leider schwierig das Image so zu verbessern.

Work-Life-Balance

Da kann man sich kaum beschweren.

Karriere/Weiterbildung

Wer Glück hat, bekommt bei der Muttergesellschaft eine Chance.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb einzelner Abteilungen passt der Zusammenhalt. Abteilungsübergreifender Zusammenhalt ist nicht vorhanden.

Vorgesetztenverhalten

Das ist das große Problem. Die Unternehmensführung lebt in ihrer eigenen Welt und fördert teils unakzeptable Manager. Es ist unfassbar, wie viele gute und erfahrene Mitarbeiter das Unternehmen aus diesen Gründen in den letzten Jahren verlassen haben.

Arbeitsbedingungen

In der gesamten Verwaltung gibt es permanent Gummigeruch, da die Büros direkt über dem Lager liegen. Der Geruch hängt Abends in der Kleidung. Auf die Ausstattung in den Büros wird kaum Wert gelegt und es ist mittlerweile veraltet.

Kommunikation

Es gibt Kommunikationsrunden, aber der Inhalt spiegelt oft nicht die Realität wieder. Vom Konzern vorgegebene Mitarbeiterumfragen werden umgesetzt umd kommunizoert. Seit Jahren sind die Ergebnisse daraus bekannt, aber es folgen keinerlei Maßnahmen, die ehrlich und mit Wertschätzung umgesetzt werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Auf normalem Niveau des Handels.

Interessante Aufgaben

... werden durch Micromanagement und sinnlos komplexen und veralteten Systemen und Vorgaben eliminiert.

Arbeitgeber-Kommentar

Vanessa BellaireHR Development Partner

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit dafür genommen haben, eine Bewertung zu hinterlassen. Diese möchten wir natürlich gerne kommentieren:

IHLE befindet sich infolge des Kaufs durch die Michelin-Gruppe weiterhin im Umbruch. Dennoch zeigen die Ergebnisse der jährlich stattfindenden Mitarbeiter-Umfrage mit einer Beteiligung von über 80% ein positives Bild: so haben in der letzten Ausgabe (September 2020) 73% der IHLE-Mitarbeiter bestätigt, dass Sie fest an die Zukunft des Unternehmens glauben – und 79% sagten, dass sie die Arbeit bei IHLE persönlich „erfüllt“.

75% der IHLE-Kollegen gaben außerdem an, dass sie die Umsetzung der Aktionspläne zur Verbesserung des Arbeitsumfeldes in der Vergangenheit positiv wahrgenommen haben. Damit das auch in Zukunft so bleibt, werden wir in 2021 nicht nur die Büros modernisieren, sondern auch Maßnahmen zur Reduzierung des Reifen-Geruchs in den Büros der Verwaltung, die über dem Reifen-Lager angesiedelt sind, umsetzen.

IHLE arbeitet in allen Bereichen mit Unterstützung moderner SAP-Systeme. Innovationen und Weiterentwicklungen werden im IHLE Fortschrittsplan definiert und durch die Fachabteilungen gemeinsam mit den SAP-Spezialisten umgesetzt. So bleibt bei der Ausrichtung des Unternehmens für die Zukunft stets die Kundenorientierung im Fokus.

Bei allem steht bei IHLE ein wertschätzender Umgang mit den Mitarbeitern ebenso im Vordergrund wie eine möglichst langfristige Zusammenarbeit. Natürlich gibt es dennoch immer eine gewisse Fluktuation, der wir allerdings durch die Umsetzung von Maßnahmen zur Förderung der Mitarbeiterzufriedenheit entgegenwirken.

Abschließend vielen Dank für Ihre offenen Worte, die Sie uns auf diesem Weg übermittelt haben.

Guter Arbeitgeber mit Luft nach oben!

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Das Produkt
- Arbeitsklima
- Workload
- Vorgesetztenverhalten

Verbesserungsvorschläge

Positives Bild nach außen pushen!
Weiter in Mitarbeiter investieren.

Arbeitsatmosphäre

Tolle Kollegen! Lockere Atmosphäre

Image

Interne Mitarbeiterumfragen zeigen ein anderes Bild als das was sich auf Kununu zeigt.

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten, Homeoffice-Möglichkeiten, Events

Karriere/Weiterbildung

Bisher habe ich alle sinnvollen Weiterbildungen erhalten. Hier bieten sich auch Möglichkeiten über den Mutterkonzern Michelin.

Gehalt/Sozialleistungen

Bin zufrieden. Stetige Entwicklung ist wichtig.

Kollegenzusammenhalt

Sehr gut - Schwarze Schafe gibt es leider überall!

Vorgesetztenverhalten

Kann nichts negatives Berichten. Auf wünsche und Themen wird eingangen. Klare Vorgaben. Regelbesprechungen zum Statusabgleich.

Arbeitsbedingungen

Corona hat gewissen Einschränkungen mit sich gebracht, die aber alle ihren Sinn haben. Finde gut wie schnell und individuell man auf die Krise reagiert hat.

Kommunikation

Es fehlt teilweise an Initatoren für abteilungsübergreifender Kommunikation. Setzt man sich zusammen an den Tisch können Themen schnell aus der Welt geschafft werden.

Interessante Aufgaben

Ja. Aber man muss Eigeninitiative mitbringen, wenn man was verändern will. Möglichkeiten dazu gibt es in allen Bereichen.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Leider nicht zu empfehlen.

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Arbeitskollegen und Gehalt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Unglaublich negative Stimmung. Null Kommunikation.

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter müssen gefördert und wertgeschätzt werden. Das ist essentiell notwendig, damit sie auch mal einen längeren Zeitraum bleiben. So eine hohe Fluktuation habe ich noch nie erlebt. Jeden Monat kommen 10 neue Mitarbeiter und 15 gehen.
Transparentere Kommunikation.
Sich nur Ziele setzen, die auch erreichbar sind.

Arbeitsatmosphäre

Nicht gut. An manchen Tagen kaum auszuhalten. Wie auch schon oft geschrieben wurde herrscht Streit zwischen Abteilungen. Niemand redet miteinander. Überhaupt keine offene, transparente Kommunikation. Viele Lästereien. Mitarbeiter werden teils überhaupt nicht miteinbezogen. Extrem hohe Fluktuation, was dazu führt, dass man immer noch mehr arbeiten muss.

Work-Life-Balance

Viele Überstunden. Urlaub nur bedingt möglich, bzw. immer ein Kampf, Urlaub zu bekommen. Dafür zahlt Ihle gutes Gehalt.

Karriere/Weiterbildung

Keine einzige Weiterbildung. Gibt's das überhaupt?

Kollegenzusammenhalt

In meiner Abteilung super. Andere Abteilungen nicht zu empfehlen. Man hilft wo man kann.

Vorgesetztenverhalten

Eigene Arbeit wird als die des Vorgesetzten verkauft. Man wurde kaum miteinbezogen.

Kommunikation

Kommt auf den Vorgesetzten an. Mehr Offenheit und Transparenz würde dem Klima guttun.

Interessante Aufgaben

Jeder Tag lief gleich ab. Immer gleiche Aufgaben. Keine Möglichkeit, selbst Ideen einzubringen.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Nicht zu Empfehlen

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Logistik / Materialwirtschaft gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Mit den Mitarbeitern menschlich umgehen und mobbing sein lassen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Überzeugendes Corona-Krisenmanagement - offene & schnelle Kommunikation bringt Orientierung und Motivation

4,1
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Passt alles soweit - Information, Kommunikation, Motivation!

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Weiter an flexiblen Lösungen für die familiäre Situation dran bleiben (Versagen der Schulen, Kita-Probleme)

Arbeitsatmosphäre

Gerade in der Krise wichtig: überlegte, intelligente Steuerung bringt den Teams beides: Ruhe und Motivation

Work-Life-Balance

Klappt - zum Beispiel wird auf die jeweilige Familien-Situation durch Corona Rücksicht genommen

Kollegenzusammenhalt

Erlebe ich sehr positiv - das Team ist in der Krise stärker geworden!

Umgang mit älteren Kollegen

Bin selber "alt"...

Kommunikation

Zu jedem Zeitpunkt sehr gut informiert, was in den den einzelnen IHLE-Einheiten passiert.
Entscheidungen werden so gut nachvollziehbar und werden von allen mitgetragen

Interessante Aufgaben

Eine Krise managen: sehr interessant!


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Ein toller Arbeitgeber!

4,3
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die gute Atmosphäre. Das Bestreben besser zu werden. Ziele vor Augen zu haben. Die Offenheit sich weiter entwicklen zu wollen.

Verbesserungsvorschläge

Mehr auf die Entwicklung der Mitarbeiter eingehen und damit das Know-How binden.

Arbeitsatmosphäre

MA haben die Möglihkeit Verantwortung zu übernehmen und wertschöpfend zum Unternehmenserfolg beizutragen. Gute Arbeit wird gelobt und Fehler kritisch hinterfragt.

Image

Die Firma leidet leider immer noch unter einer schlechter Mundpropaganda. Viele der Punkte kann ich leider überhaupt nicht nachvollziehen.

Work-Life-Balance

Die Firma Ihle bietet ein Arbeitszeitsystem mit Gleitzeit und Überstunden. Die MA haben die Möglichkeit im Home-Office zu arbeiten.

Karriere/Weiterbildung

Schulungen und Weiterbildungen werden geplant und sofern notwendig umgesetzt. Mitarbeiter haben die Möglichkeit Verantwortung zu übernehmen.

Kollegenzusammenhalt

Regelmäßige Events stärken den Zusammenhalt. Arbeitspakete werden priorisiert und konsequent zusammen abgearbeitet.

Vorgesetztenverhalten

Regelmäßige Feedbackgespräche helfen bei der Selbsteinschätzung und der Entwicklung.
Vorgesetzte und die Geschäftsführung können jeder Zeit angesprochen werden. Schulungen können in eigeninitiative gemeldet werden und i.d.R. auch genehmigt.

Arbeitsbedingungen

Büros sind groß, gut ausgestattet und klimatisiert. Arbeitsplätze sind technisch auf dem Stand der Zeit. Bereich sind abgetrennt, womit sich die Lärmbelastung auch in Grenzen hält.

Kommunikation

Bei regelmäßige Informationsrunden werden die MA abgeholt und über die neusten Veränderungen informiert.

Interessante Aufgaben

Das Geschäft entwickelt sich ständig weiter. Durch neue Geschäftsfelder und damit verbundenen Investitionen entstehen kontinuierlich neue und interessante Herausforderungen die es zu meistern gilt. Dabei ist jeder MA angehalten die bestehenden Abläufe mit seinen Möglichkeiten zu optimieren.


Umgang mit älteren Kollegen

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Sehr wechselhaft und schlechtes Arbeitsklima

2,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Seit dem Wechsel des Vertiebsleiter Anfang des Jahres, hat sich das Arbeitsklima drastisch verschlechtert. Viele Mitarbeiter sind unzufrieden und fühlen sich unter Druck gesetzt. Es wird immer mehr und mehr verlangt ohne Rücksicht auf die Kunden, die häufig schon genervt sind! Es wird nicht mehr auf die Qualität geachtet, sondern die Quantität zählt. Viele Kollegen fühlen sich nicht verstanden und ausgegrenzt was Entscheidungen und Feedback angeht. Zudem hat man das Gefühl dass sich Lieblings-Arbeiter herausgepickt und die anderen müssen darunter leiden.

Image

Durch den ständigen Mitarbeiterwechsel (wegen Kündigungen und Neuanstellungen) hat das Unternehmen auch Außerhalb ein schlechtes Image. "Bloß nicht zu Ihle" ist der O-Ton. Die Firma sollte ihre Mitarbeiter stärken und hinter ihnen stehen, dass so etwas nicht mehr vorkommt.

Work-Life-Balance

Ist völlig in Ordnung

Karriere/Weiterbildung

Es gibt zwar immer mal wieder Schulungen die allerdings sehr allgemein gehalten werden. Nichts sinnvollen für einen Aufstieg oder Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Sehr stark von den Teams abhängig. Was in einem Büro auf engem Raum sehr stören ist, ist dass man mitbekommt wenn sich jemand lauthals über seine Kollegen beschwert, was das Arbeitsklima sehr drückt. Die französischen Kollegen reden nur in ihrer Muttersprache miteinander was bei dem ein oder anderen das Gefühl erweckt das über ihn gelästert wird. Ja, es ist ein Unternehmen dass von einen französischem Konzern gekauft wurde aber die Gruppenbildung ist für den Zusammenhalt tödlich.

Vorgesetztenverhalten

Man hat das Gefühl dass es nicht wichtig ist, was man zu sagen hat. Die Kommunikation zwischen Vorgesetzten und Arbeitern ist nur spärlich.

Kommunikation

Die Kommunikation zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern ist sehr schlecht. Man wird nur beiläufig informiert und wenn man etwas zur Verbesserung beitragen will wird es entweder ignoriert oder müde belächelt

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung ist ein Fremdwort. Manche Arbeiter bekommen ihren Urlaub in der Saison genehmigt und die anderen werden noch zu einem persönlichem Gespräch gebeten um dann zusammengestaucht zu werden.


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Macht leider keinen Spaß bei Ihle zu arbeiten

1,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kollegen in meiner Abteilung. Verantwortungsvolle Aufgaben. Sinn hinter meiner Arbeit war immer vorhanden. Unternehmensgröße überschaubar. Jeder kennt jeden.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich wäre so gerne geblieben aber die negative Atmosphäre und teils chaotischen Zustände im Unternehmen machten einem zu schaffen. Mangelnder Veränderungs und Optimierungswille war frustrierend. Trotz das immer tolle Veränderungen angekündigt werden tut sich nichts an der Unternehmenkultur.

Verbesserungsvorschläge

Endlich erkennen, dass es wichtig ist Mitarbeiter zu halten und die krasse Fluktuation sehr schlecht fürs Unternehmen ist. Wie kann es gut sein, wenn ständig neue Mitarbeiter kommen und niemand sich auskennt.
Mehr aufrichtige und wertschätzende Kommunikation im Tagesgeschäft.
Mitarbeiter in Entscheidungen einbeziehen
Wenn es irgendetwas wie eine Strategie geben sollte diese auch kommunizieren
Nur das vornehmen, was tatsächlich Umsetzbar ist und dies dann auch machen

Arbeitsatmosphäre

Wirklich nicht gut. Einer der Hauptgründe meiner Kündigung. Zwischen Abteilungen/Mitarbeitern herrscht Streit. Viel Lästereien und Schuldzuweisungen. Negativität an allen Ecken und Enden. Wer ein wertschätzendes und angenehmes Umfeld schätzt sollte hier eher nicht arbeiten. Fluktuation ist enorm. Es herrscht oft ein Klima der Missgunst und Angst. Wer Fehler macht auf dem wird rumgehackt anstatt zu helfen. Null Miteinander, Führungskräfte teilweise Katastrophe.

Work-Life-Balance

Ist ok. Gibt halt viel zu tun. Daher Arbeitslast auch hoch. Es hat aber Gleitzeit, die man je nach Aufgabengebiet mehr oder weniger nutzen kann. Man kann aber wirklich auch Home Office machen ohne schlechtes Gewissen.

Karriere/Weiterbildung

Nicht eine einzige Schulung in drei Jahren.

Kollegenzusammenhalt

Kommt stark auf die Abteilung an. Das ist jedoch einer der positiven Punkte. Ich hatte in der Abteilung wirklich super Kollegen, die ich auch sehr vermisse. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Vorgesetztenverhalten

Stark Abteilungsabhängig. Bei einigen gruselig. Da fragt man sich wie man das den Mitarbeitern antun kann. Bei mir war es ok jedoch verbesserungswürdig. Manchmal hätte ich mir etwas mehr Interesse gewünscht. Vor allem jedoch mehr Kommunikation zu fachlichen Themen, mehr Feedback und Weiterentwicklung. Muss aber auch sagen mein Chef stand immer hinter mir und hat mich auch machen lassen. Wusst ja das es läuft was kümmert es ihn dann.

Kommunikation

Die Kommunikation ist sehr verbesserungswürdig. Man hat sich zwar schon stets bemüht zu suggerieren, dass dies verbessert würde. Leider ist dies aber nicht mit ein paar Mitarbeiterinfos getan. Im Tagesgeschäft halten die Vorgesetzten ihre Meetings im stillen Kämmerlein ab, der normale Mitarbeiter wird kaum informiert oder vor vollendete Tatsachen gestellt. Auch zwischen den Abteilungen wird wenig kommuniziert. Umgangston oft barsch und unfreundlich. Hatte wirklich Angst was zu sagen teilweise.

Interessante Aufgaben

Alles stark operativ. Man kann auch wirklich viel Verantwortung für seinen Bereich übernehmen, was sehr viel Spaß macht. Allerdings finde ich es nicht so gut, dass man als normaler Mitarbeiter zwar schaffen darf bei Besprechungen und Entscheidungen oft nicht einbezogen wird. Da kam ich mir vor wie der letzte Depp. Bisschen mitgestalten möchte man gerne, wenn man viel Engagement für sein Thema mitbringt.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

MEHR BEWERTUNGEN LESEN