Navigation überspringen?
  

Immobilienservice Deutschlandals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

Immobilienservice Deutschland Erfahrungsbericht

  • 08.Aug. 2018 (Geändert am 20.Aug. 2018)
  • Mitarbeiter

Man kommt sich vor wie in einer Drückerkolonne

1,08

Arbeitsatmosphäre

Teamzusammenhalt = fehl am Platz. Jeder denkt nur an sich, Teamübergreifend wird nicht unterstützt, Verwaltung herrisch, unkollegial. Vertrieb völlige Fehlbesetzung

Vorgesetztenverhalten

es gibt keinen Vorgesetzten, hohe Fluktuation, Vertretung kommt aus Lübeck, kommt gegen 10, schließt sich in sein Büro ein, 2Std Mittagspause, keinerlei Meetings, Unterstützung, Hilfestellung, man bekommt als Dienstleister immer nur gesagt was nicht geht, 16 Uhr Tschüß...

Kollegenzusammenhalt

Herzlich Willkommen ist anders, man fühlt sich oft alleine, es finden keinerlei Gespräche statt, zur Begrüßung morgens bekommt man kaum den Mund auf. Es wird mit negativer Stimmung dafür gesorgt das man schnell wieder geht... gerade von der Verwaltung. jeder ist sich selbst der Nächste

Interessante Aufgaben

Die Arbeit an sich wäre ok, wenn sie besser aufgeteilt wäre. Zu viele Aufgaben für eine Person. Wo es in anderen Firmen Abteilungen für gibt, ist man hier alles in einer Person ( Referent, Kundenbetreuung, Vertrieb, Disponent, Abteilungsleiter, Reinigungskraft, Innendienst, Außendienst, Admin ….) Stress und Überstunden

Kommunikation

wenn es 0 Sterne geben würde, vergäbe ich diese. Keine Meetings, keine Absprachen, kein Smaltalk ( nur getuschel)

Karriere / Weiterbildung

Nach meiner Kündigung, telefonterror!! Klar die Fluktuation ist hoch, da hält man an jedem guten Mitarbeiter fest. Inkompetente MA bleiben von alleine... deshalb auch viel Chaos, Beschwerden und Kündigungen

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ist Verhandlungssache, Karrierechancen werden versprochen und nicht gehalten

Arbeitsbedingungen

ständiger Druck, nur Beschwerden, man hält jedes mal den Kopf für andere hin, keine Zeit, kein Arbeitsmaterial, kein Wasseranschluss, kein Stromanschluß, man muss sich für Arbeitsmaterial was benötigt wird rechtfertigen, veraltetes Mobiltelefon für Außendienste, Dispofahrzeug muss sich geteilt werden. Man muss als Abteilungsleiter selber sauber machen gehen, weil bei den 450 € Kräften oft die Motivation fehlt und sie einfach nicht erscheinen

Work-Life-Balance

Stress, Überstunden, man kommt unfreiwillig Samstags damit nichts liegen bleibt

Image

viele Kundenaufträge gehen durch Unprofessionalität verloren. auf Beschwerden wird nicht eingegangen, obwohl man den NL darum bittet. Dienstleistungen sehen für mich anders aus

Pro

Gehalt, WE frei

Contra

Zu viele Aufgaben für 1 Person, Arbeitsmaterial ( PC zu langsam, keine Einarbeitung in eigener NL) Früher gehen? geht gar nicht....

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Immobilienservice Deutschland
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft