Workplace insights that matter.

Login
itestra GmbH Logo

itestra 
GmbH
Unternehmenskultur

Kulturkompass - traditionell oder modern?

Basierend auf Daten aus 6 Bewertungen schätzen Mitarbeiter bei itestra die Unternehmenskultur als modern ein, was weitgehend mit dem Branchendurchschnitt übereinstimmt. Die Zufriedenheit mit der Unternehmenskultur beträgt 4,6 Punkte auf einer Skala von 1 bis 5 basierend auf 38 Bewertungen.

Traditionelle Kultur
Moderne Kultur
itestra
Branchendurchschnitt: IT

Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

Die Unternehmenskultur kann in vier wichtige Dimensionen eingeteilt werden: Work-Life-Balance, Zusammenarbeit, Führung und strategische Ausrichtung. Jede dieser Dimensionen hat ihren eigenen Maßstab zwischen traditionell und modern.

Work-Life Balance
JobFür mich
Umgang miteinander
Resultate erzielenZusammenarbeiten
Führung
Richtung vorgebenMitarbeiter beteiligen
Strategische Richtung
Stabilität sichernVeränderungen antreiben
itestra
Branchendurchschnitt: IT

Die meist gewählten Kulturfaktoren

6 User haben eine Kulturbewertung abgegeben. Diese Faktoren wurden am häufigsten ausgewählt, um die Unternehmenskultur zu beschreiben.

  • Ziele mit Mitarbeitern festlegen

    FührungModern

    100%

  • Flexibel sein

    Strategische RichtungModern

    100%

  • Andere Meinungen respektieren

    Umgang miteinanderModern

    100%

  • Sich kollegial verhalten

    Umgang miteinanderModern

    100%

  • Neue Herausforderungen haben

    Work-Life BalanceModern

    100%

  • Spaß und Freude haben

    Work-Life BalanceModern

    100%

Kommentare zur Unternehmenskultur aus unseren Bewertungen

Hast du gewusst, dass es 6 Fragen zur Unternehmenskultur gibt, wenn du einen Arbeitgeber auf kununu bewertest? Hier sind die neuesten dieser Kommentare.

2,0
ArbeitsatmosphäreEx-Angestellte/r oder Arbeiter/in

In meiner Tätigkeit wurde mir von Beginn an kein Vertrauen entgegen gebracht. Auf verschiedene Ordner hatte ich keinen Zugriff. Begründet wurde dies mit Datenschutz, obwohl ich eine separate Datenschutzerklärung unterschrieben hatte..!? Ich musste eine ordentliche Erklärung bringen wieso ich Zugriff auf die Daten haben will und diese wurde dann nicht akzeptiert, danach war es mir egal. Diese Einschränkung mit "rechtlicher Unzulässigkeit" zu argumentieren, ist mehr als fragwürdig.
Man hat ziemlich schnell gemerkt, dass einige Mitarbeiter*innen die länger im Unternehmen sind nicht zufrieden waren.

1,0
KommunikationEx-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Regelmäßige Meetings haben stattgefunden. Hier wurden viele private Themen besprochen. Es gab regelmäßige Termine "Exchange Days" diese sind für die Informatiker sicher spannend, allerdings für die Mitarbeiter*innen (in dem Fall mich) gar nicht.

2,0
KollegenzusammenhaltEx-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Die Person die mich einarbeiten sollte, hat mir am ersten Tag eine Checkliste gegeben. Anhand dieser Checkliste sollte ich meinen Laptop einrichten und im Anschluss daran hat sie sich wieder auf ihren Platz gesetzt und Musik gehört. Wenn man die besagte Person ansprechen wollte, musste man entweder winken oder sie mehrmals „lauter“ ansprechen. Ansonsten war die Einarbeitung einfach nur ungenügend, viele Infos wurden nicht weitergegeben. Im weiteren Team waren durchaus Personen die unterstützt haben.

3,0
Work-Life-BalanceEx-Angestellte/r oder Arbeiter/in

War in Ordnung man konnte sich Urlaub nehmen, wann man wollte.

1,0
VorgesetztenverhaltenEx-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Ich wusste nicht wer mein Vorgesetzter ist/war. Im VG wurde mir dies anders erklärt als es dann letztendlich war.

2,0
Interessante AufgabenEx-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gab es durchaus. Allerdings gab es keine klare Ausrichtung, wie sich das Unternehmen im Bereich Personalmanagement aufstellen möchte. Die Geschäftsführung hatte andere Vorstellungen über die Ausrichtung, wie die Mitarbeiter*innen in der Abteilung. Beim Probearbeitstag wurden Themen abgefragt die später in der Tätigkeit gar nicht relevant waren und auch langfristig nicht verfolgt wurden.
Im Vorstellungsgespräch wurden die Aufgaben anders beschrieben als es dann letztendlich war.