Karla Fricke Immobilien KG (GmbH & Co.) als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

14 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,2Weiterempfehlung: 57%
Score-Details

14 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

8 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Karla Fricke Immobilien KG (GmbH & Co.) über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Tolles Firma, tolles Team

4,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

ich habe mich sehr wohl gefühlt und habe die Firma nur aufgrund eines Umzugs verlassen.

Work-Life-Balance

tole Extraleistungen wie Sportzuschuss, Essenszuschuss, Obst.........und wer hier gut arbeitet wird in jeder Hinsicht gefördert

Kollegenzusammenhalt

TOLL, wir haben uns alle unterstützt und es war das beste Team mit dem ich jemals zusammengearbeitet habe

Vorgesetztenverhalten

soweit ich das beurteilen kann, direkt, zielgerichtet, ergebnisorientiert, aber immer fair

Kommunikation

unter den Kollegen sehr gut, die Kommunikation mit der Geschäftsführung läuft gut könnte aber noch verbessert werden

Interessante Aufgaben

mit hat der Job viel Freude bereitet


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

gesucht und gefunden - Karla Fricke ist mein Unternehmen!

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Karla Fricke ist ein Familienunternehmen mit einer zentralen Lage in Hamburg. Top Immobilien und spannende Kunden machen den Job für mich besonders. Die Kommunikation zwischen Mitarbeitern und Geschäftsführern läuft reibungslos.
Legendäre Sommerfeste und Weihnachtsfeiern, Monats-Prämien, Sportprogramm-Unterstützung und Essensgutscheine sind nur ein paar Punkte, die Karla Fricke mit auszeichnen und die ein Arbeitgeber schätzt!

Arbeitsatmosphäre

Ein junges, dynamisches Team, in dem sich alle gut verstehen! Jeder hilft jeden!

Image

Karla Fricke ist in der Immobilienbranche bekannt als ein alt-eingesessenes Hamburger Unternehmen. Mit Klasse, Zuverlässigkeit, Vertrauen, detailliertem Wissen, guter Kundenkenntnis und Kundenkontakt bis deutlich nach einem Immobilienkauf spricht die Firma für sich.

Work-Life-Balance

In der Immobilienbranche finden Termine natürlich auch mal außerhalb der offiziellen Arbetszeit statt. Durch die Gleitzeit können Überstunden wieder aufgehoben werden.

Kollegenzusammenhalt

...wird in der Firma groß geschrieben! Alle halten zusammen und unterstützen sich.

Umgang mit älteren Kollegen

werden eng involviert, sind immer dabei.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten haben immer ein offenes Ohr. Sie sitzen im Büro mit unter den Kollegen und führen regelmäßig Feedbackgespräche mit den Mitarbeitern.

Kommunikation

Einmal wöchentlich finden Teambesprechungen statt und alle paar Monate kommt die ganze Firma zusammen. Die Vorgesetzten sind nah an ihren Mitarbeitern dran - regelmäßig lädt die Geschäftsführung zum Mittagessen ein.

Interessante Aufgaben

Die Vielfalt mit interessanten Kunden und spannenden Projekten machen den Reiz aus!

Seit 2011 im Unternehmen und sehr zufrieden.

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Insgesamt ein sehr nettes Miteinander, gerade unter den Kollegen. Die Büros sind hochwertig und modern ausgestattet und befinden sich alle in den schönsten Lagen.

Work-Life-Balance

Alles in einem guten, ausgewogenen Verhältnis!

Karriere/Weiterbildung

Man hat bei Karla Fricke selbst in der Hand, wie weit man kommen möchte. Zeigt man Interesse und Eigeninitiative, wird es auf jeden Fall unterstützt. Es werden Weiterbildungen und darüber hinaus auch Sprachkurse angeboten. Es finden regelmäßig Schulungen statt.

Kollegenzusammenhalt

Sehr gut!

Vorgesetztenverhalten

Die Geschäftsführung hat immer ein offenes Ohr für die Mitarbeiter und zeigt Interesse. Kritik wird geäußert, aber nur so kann man sich verbessern, demnach völlig ok.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind sehr gut.


Image

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ich will hier nicht mehr weg.

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Offenes und familiäres Arbeiten mit sehr netten Menschen beim Verkauf wunderschöner Immobilien mit sehr interessanten und netten Kunden.

Arbeitsatmosphäre

Alle verstehen sich sehr gut. Das Miteinander ist offen und sehr kommunikativ. Jeder hilft jeden, die Stimmung ist sehr fröhlich!

Image

Karla Fricke ist DAS Immobilienunternehmen in Hamburg. Klasse, Qualität, Zuverlässigkeit, Kundenkenntnis, fundiertes Wissen und vieles mehr zeichnen uns aus.

Work-Life-Balance

Jedem steht es offen, pünktlich zum Feierabend zu gehen. Niemand muss länger bleiben. Jeder, der ergeizig ist, entscheidet für sich und seine Kunden und auch seine Abschlüsse, ob es nicht besser ist, noch länger zu arbeiten. Das rechnet sich für jeden selbst - Eigeninitiative ist für jeden Makler eine wichtige Eigenschaft.

Karriere/Weiterbildung

Wir erhalten regelmäßig Schulungen, welche uns bei gesetzlich relevanten Themen auf den neusten Stand bleiben. Für Weiterbildungen ist die Geschäftsleitung offen für Vorschläge. Da wir viele englisch sprachige Kunden haben, erhalten alle Mitarbeiter einmal die Woche auf Kosten der Firma einen Englischkurs.

Kollegenzusammenhalt

Alle halten zusammen! Kundenverteilungen und Vertretungen anderer Kollegen laufen sehr fair ab. Wenn es mal zu Unstimmigkeiten kommt, werden diese sehr erwachsen und kurzfristig gelöst.

Vorgesetztenverhalten

Unsere Vorgesetzten sind nah am Mitarbeiter. Jeder von ihnen sitzt in einem Büro mit zwei bis vier Mitarbeitern zusammen. Neben dem richtigen Maß an Respekt, kann man ihnen aber auch spaßig alles aus dem Privatleben erzählen. Jederzeit kann man um ein Gespräch bitten. Egal wie viel Arbeit auf dem Tisch liegt, ist auch für private "Wehwehchen" immer Zeit. Bei privaten Problemen, die das Arbeiten schwierig gestalten, sind sie immer verständnisvoll zur Stelle.

Arbeitsbedingungen

Eine wunderschöne Stadtvilla in Harvestehude, die Büroräume sind sehr schön. Einziger Nachteil: Hitze im Sommer durch fehlende Klimaanlage.

Kommunikation

Die Kommunikation im Kollegenumfeld läuft reibungslos. Absprachen mit der Geschäftsleitung verzögern sich terminbedingt ab und an um einige Stunden, sind aber generell immer möglich, sofern man eigenen Antrieb zeigt und sich dafür einsetzt. Wichtige Themen stehen immer an erster Stelle und werden auch schnell gelöst.

Gehalt/Sozialleistungen

Anders als bei anderen Immobilienmaklern erhält man bei Karla Fricke ein Festgehalt. Dieses ist nicht besonders hoch, allerdings erhält man auch die Chance sich durch Provisionen und Prämien viel dazu zu verdienen.
Man erhält einen Fitnesszuschuss, es gibt einen Obst- und Gemüsekorb plus Getränke, Essensgutscheine etc. Auch sonst ist die Geschäftsleitung mit Prämien sehr großzügig.

Gleichberechtigung

Natürlich hat nicht jeder die gleiche Berechtigung wie die Geschäftsleitung. Bei über 30 Mitarbeitern und unserem Maß an Qualität können wir uns das auch nicht leisten. Dennoch darf jeder der fleißig und zuverlässig ist, sehr selbstständig arbeiten und auch bei Dingen, die abgestimmt werden müssen, ist die Geschäftsleitung offen für Lösungsansätze.

Interessante Aufgaben

In meinem Bereich des Vertriebs, gestalten sich meine Aufgaben immer neu. Natürlich macht man immer Büroaufgaben, Besichtigungstermine.... Aber jeder Termin, jede Immobilie und jeder Kunde ist anders.

Ausbildung mit Potential

3,9
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Super Mitarbeiterevents, Fitnesstudiozuschuss, Essensgutscheine, Vergütung für Open Häuser , Obst und Gemüse
Wir lernen um einiges mehr als Andere Azubis in Anderen Betrieben

Verbesserungsvorschläge

Bei längeren Terminen wäre früherer Feierabend mal nett

Arbeitsatmosphäre

Mit den richtigen Mitarbeitern immer nett. Sehr warm im Sommer da unser schönes Büro im Altbau keine Klimaanlage hat.

Karrierechancen

Wenig Aufstiegsmöglichkeiten aber zum lernen sehr gut.

Arbeitszeiten

Keine Gleitzeit für Azubis aber es sind nur 2 1/2 Jahre. Besichtigungen nach Arbeitszeit und an Wochenenden kommen mal vor aber es gehört zum Job.

Ausbildungsvergütung

Mindestgehalt für Azubis. Wir bekommen jedoch zuschuss zum Fitnessstudio und Essensgutscheine auf Kosten der Firma sowie eine Vermögenswirksame Leistung.

Die Ausbilder

Es wird viel Engagement und Fleiß erwartet doch wenn man etwas auf dem Herzen hat wird einem immer geholfen. Mit Fragen wird man nie stehen gelassen.

Spaßfaktor

Nette Mitarbeiter im Großteil. Spaß in Maßen ist in ordnung doch Konzentration bei der Arbeit wird erwartet.

Aufgaben/Tätigkeiten

Viele Azubiaufgaben. Kaffee kochen, Autos waschen etc. Sobald man zeigt, dass man zuverlässige Arbeit leistet darf man vieles selbständig machen. Gerade in der Miete arbeiten wir Azubis sehr frei.

Respekt

Muss erarbeitet werden.


Variation

Schrecklich!

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Am Schlimmsten ist der Umgang mit den Angestellten und die psychische Belastung, der man jeden Tag ausgesetzt ist.

Arbeitsatmosphäre

Grüppchenbildung, Zickenkrieg, Mobbing und Lästereien.

Image

Mehr Schein als sein! Gegenüber der Kunden wird das Beste gegeben. Man wundert sich, wie freundlich manche plötzlich sein können. Man kann es als Schauspiel bezeichnen.

Work-Life-Balance

Schlecht! Es wird vorausgesetzt Überstunden zu leisten und auch an den Wochenenden zu arbeiten. Sollte man nach 8 Arbeitsstunden gehen (und seine Arbeit erledigt haben), kann man am nächsten Tag einen Spruch von der Geschäftsleitung erwarten! Jedoch werden die geleisteten Überstunden leider nicht gesehen!

Karriere/Weiterbildung

Es gibt keine Weiterbildungsmöglichkeiten, nicht mal Seminare oder Sonstiges.

Gehalt/Sozialleistungen

Schlecht! Man wird definitiv unterbezahlt. Das erfährt man erst, wenn man den Vertrag bekommt. Auf das vorab besprochene Gehalt kann man sich nicht verlassen.

Kollegenzusammenhalt

In den wöchentlichen Besprechungen wird einem von Kollegen in den Rücken gefallen, um selbst gut bei der Geschäftsleitung dazustehen. Man wird vorgeführt, auch von der Geschäftsleitung (je nach Tagesstimmung). Jeder denkt nur an sich!

Vorgesetztenverhalten

emotionslos, beleidigend, laut...und das nicht in einem Einzelgespräch, sondern gerne vor allen. Auf die eigenen Wünschen wird dabei keine Rücksicht genommen. Es wird jeden Tag Druck ausgeübt, und das auf eine SEHR respektlose Art. Man sollte nicht zeigen, dass solche Gespräche einem nahe gehen, da man sonst ausgelacht wird. Zudem leiden viele unter Zukunftsängsten, aufgrund des ständigen Personalwechsels.

Arbeitsbedingungen

Die Büroräume sind ganz ok und aufgeräumt, die PCs eher alt. Im Sommer unerträglich, Klimaanlage oder sonstige Kühlungsgeräte gibt es nicht.
Es gibt nur eine kleine Küche, die minimal ausgestattet ist. Warm essen kann und darf man dort nicht. Es wird verlangt, dass man außerhalb isst. Die Läden für warmes Essen sind dort eher teuer und nicht in unmittelbarer Nähe, sodass es fast unmöglich ist eine warme Mahlzeit zu bekommen. Man erhält Gutscheine zum Essen, die allerdings für eine Woche reichen, nicht für den ganzen Monat.

Interessante Aufgaben

Jeden Tag das Selbe! Abwechslung gibt es nicht. Mit neuen Vorschlägen sollte man vorsichtig sein.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Tolle Immobilen und nette Kollegen

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die zu vermarkteten Immobilien sind grandios.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mehr Kommunikation mit den Mitarbeitern und nicht gegen sie.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Außen hui, innen absolut pfui !!!

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2018 für dieses Unternehmen gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Einfach mal ein bisschen Menschlichkeit zeigen.
Respektvolleres Verhalten den Mitarbeitern gegenüber.
Menschen die weniger Geld auf dem Konto haben, sind nicht gleich weniger Wert.
Weniger Kontrollzwang der Geschäftsführung.
Einen vernünftigen Aufenthaltsraum und Küche.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist katastrophal!
Des weiteren haben viele Mitarbeiter sich psychologische Hilfe holen müssen ehe sie gekündigt haben, da das Miteinander teilweise an Mobbing grenzt, ich denke das sagt Alles.

Work-Life-Balance

Achtung!
Karla Fricke setzt unbezahlte Überstunden voraus. Wenn man viel Energie und Fleiß in seine Arbeit investiert, könnte es passieren, dass die Geschäftsführung dennoch nur die Fehler sieht.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hauptsache die Geschäftsführung zeigt allen Mitarbeitern den Autoschlüssel Ihres neuen Mercedes C-Klasse AMG während andere nicht wissen, wie sie Ihre Miete zahlen da es bei Karla Fricke nur den Mindestlohn gibt.

Karriere/Weiterbildung

Aufstiegschancen gibt es keine.
Dann lieber wechseln.

Kollegenzusammenhalt

Es arbeiten zu 95% Frauen bei Karla Fricke, somit gibt es hin und wieder "Zickenkrieg" und Lästereien was das Zeug hält.
Das, muss man wissen, gehört zum Alltag.

Vorgesetztenverhalten

In meiner ersten Arbeitswoche habe ich mitbekommen, wie die Geschäftsführung eine meiner Arbeitskolleginnen angeschrien und lautstark beleidigt hat, sodass jeder davon mitbekommen hat.
Respekt gegenüber der Mitarbeiter gibt es leider ganz wenig.
Gegenüber Kaufinteressenten und Auftraggebern ist die Geschäftsführung jedoch komplett, schon fast übertrieben freundlich.

Arbeitsbedingungen

Wer 2 Minuten zu spät kommt wird vom Empfang aufgeschrieben (es gibt eine geführte Liste) wenn dies häufiger passiert, wird die Zeit von den Urlaubstagen abgezogen. Ob das rechtens ist oder nicht ist total egal.
Alle Mitarbeiter im Haus müssen sich eine mini Küche im Keller teilen wo es nicht mal eine Mikrowelle gibt und nur einen kleinen Kühlschrank.
Im Sommer bei 35 Grad wird nicht mal ein Ventilator aufgestellt und die Fenster müssen zu bleiben.

Kommunikation

Absprachen werden oft nicht eingehalten.
Was man mit einem Geschäftsführer besprochen hat, wird im nächsten Moment wieder verneint und man selber wird dargestellt als sei man ein Lügner.

Gehalt/Sozialleistungen

Mindestlohn.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung ist dort ein Fremdwort, es sei denn du bist Millionär.

Interessante Aufgaben

Einziger Vorteil bei Karla Fricke zu arbeiten ist, dass man viele schöne Immobilien zu Gesicht bekommt. Wie diese Firma einen so guten Namen halten kann bei so einem Umgang, ist mir dennoch ein Rätsel.


Umgang mit älteren Kollegen

Blenderfirma!

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nur die Büroräume, das wars.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

So gut wie alles!

Verbesserungsvorschläge

Die Geschäftsführung muss ausgewechselt werden durch Menschen, die menschlich denken und Emotionen und Gefühle haben.

Arbeitsatmosphäre

Hing von der Teamleitung ab!

Image

Von außen hat die Firma einen guten Ruf, da die Kunden auch immer zufrieden sind. Aber was sich alles innerhalb der Firma abspielt, ist eine Katastrophe. Schlimm an der ganzen Sache ist, dass die Geschäftsführung Kohle ohne Ende macht und die Mitarbeiter davon nichts sehen!

Work-Life-Balance

Überstunden werden weder bezahlt noch einem gedankt. Früher darf man auch nicht gehen bzw. später kommen, wenn man mal am Wochenende oder in der Woche länger gearbeitet hat.
Es gibt Essensgutscheine, die von deinem Gehalt abgezogen werden. Aber man hat nur 30 Minuten Pause und in dieser Zeit findest du weder einen Laden, wo man warm essen kann, noch schaffst du es in 30 Min. inkl. Hin- und Rückfahrt warm zu essen!

Karriere/Weiterbildung

Man wird null gefördert, keine Schulungen, keine Seminare, NICHTS.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist unfair und schlecht! Man kann nicht verhandeln. Die Prozente der Provision sind niedrig und kein Mensch kann vom monatlichen Fixgehalt leben!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Innerhalb der Firma wird für die Teamfähigkeit nichts unternommen!

Kollegenzusammenhalt

Ich habe ein paar sehr nette Kollegen gefunden mit denen ich auch immer noch Kontakt habe! Aber 70% ist hinterhältig.

Vorgesetztenverhalten

Die Geschäftsleitung ist einfach nur emotionslos und egoistisch. Es wird schlecht über einen geredet, man wird nie gelobt, sie sind hinterhältig und am allerschlimmsten ist, dass sie nicht mal hinter ihren Mitarbeitern stehen! Wenn man kündigt, sind sie beleidigt und wundern sich auch noch darüber, dass man geht. Es wird nach keiner Lösung gefragt. Gute Mitarbeiter will diese Geschäftsführung nicht halten!

Arbeitsbedingungen

Man kann weder früher gehen noch später kommen. Der Empfang kontrolliert und schreibt auf, wann du kommst, wielange du Pause machst und wann du gehst (wird alles auf einer Tabelle festgehalten). PC‘s sind alt und min. einmal in der Woche stürzt der Server ab. Telefone sind auch alt. Es gibt keine Firmenhandys. Büroräume sind schön. Küche ist minimal ausgestattet. Keine Aufenthaltsräume für Mitarbeiter in der Pause. Firmenwagen sind vorhanden, aber wenn du mit deinem eigenen Auto mal zu einem geschäftlichen Termin fahren musst, werden die Fahrtkosten nicht erstattet (man wird eher ausgelacht).

Kommunikation

Es wird zwar mit Flowfact gearbeitet, wo alle Mitarbeiter alle Informationen über Kunden sehen können, aber der persönliche Austausch war ziemlich schlecht. Es geht soweit, dass Abteilungsleiterinnen einem etwas ganz Falsches erzählen und man dann beim entscheidenden Moment vor der Geschäftsführung vorgeführt wird! In der wöchentlichen Besprechung der Verkäufer ging es hauptsächlich um‘s Angeben und Prahlen und am meisten ging das von der Geschäftsführung aus.

Gleichberechtigung

Es gibt Lieblingsmitarbeiter, die so was von bevorzugt werden! Die Verkäufer sind sowieso gar nichts wert!

Interessante Aufgaben

Im Verkauf musst du einfach nur telefonieren. Es wird abgezählt wie viel man telefoniert und du hast null Individualität. Alles muss nach einem Raster laufen und wenn du aus diesem Raster raus willst, wirst du nur zurecht gewiesen. Also in dieser Firma kann man null Kreativität, Spontanität und Individualität erwarten!


Umgang mit älteren Kollegen

Finger weg!

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Nur Lästereien, Zickenkrieg

Image

Mehr Schein als Sein

Karriere/Weiterbildung

Null Aufstiegschancen. Verkäufer bleibt Verkäufer und ansonsten nichts. Wird das Thema angesprochen so wird dies eher belächelt

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist lächerlich für die Arbeit

Kollegenzusammenhalt

Es gibt viele Gruppen die sich alle gegenseitig ausspielen, es gibt hier keinen Zusammenhalt!

Umgang mit älteren Kollegen

Freundlich, aber auch hinter ihrem Rücken wird gelästert über sie

Vorgesetztenverhalten

Die Geschäftsführung behält alles für sich. Es wird nicht auf die Mitarbeiter gehört.

Gleichberechtigung

Null vorhanden!!!!!


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Mehr Bewertungen lesen