Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

kleiner und bold 
GmbH
Bewertungen

16 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,4Weiterempfehlung: 80%
Score-Details

16 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

12 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 3 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Immer noch mein Lieblingsarbeitgeber

4,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wie schon gesagt: kleiner und bold ist und bleibt soweit eine der besten Erfahrungen, die ich bis jetzt in meinem fast 10-Jährigen Agenturleben gemacht habe. Insbesondere die Menschlichkeit der GFs wird man nicht so schnell wo anders finden und erwarten können. Das fachliche beherrscht kleiner und bold auch - und versucht sich immer wieder neu zu erfinden.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wahrscheinlich die stetige Suche nach dem richtigen "Geschäftsmodell/Agenturangebot" raubt viel Platz und Ressourcen - ist aber in dem Markt wohl kaum vermeintlich. Sobald kub ihren Platz für sich fest definiert haben, kann kub noch mehr Grossartiges schaffen. Denn an Talent und Kompetenz fehlt es nicht.

Arbeitsatmosphäre

Ich kann nur den Zeitraum bewerten, in dem ich bei kub war und ich habe mich selten so wohl gefühlt mit Kollegen und Vorgesetzten.

Gehalt/Sozialleistungen

Es ist keine Unternehmen. Aber für eine Agentur sehr fair.

Vorgesetztenverhalten

Die beiden GFs haben sich mir gegenüber immer fair, verständnisvoll und warmherzig verhalten. Bis dato kann ich das nicht über andere Vorgesetzte sagen.

Arbeitsbedingungen

Immer noch die schönsten Räumlichkeiten. Hell, grosszügig und ruhig.

Interessante Aufgaben

kub hatte mir die Möglichkeit gegeben viele interessante und herausfordernde Aufgaben, Briefings und Workshops mitzugestalten bzw. zu führen. Das spiegelt auch den Stil der GF wider, dass sie einem gerne Verantwortung und Spielraum übertragen - ohne dabei einen überfordern zu wollen.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Tolles Unternehmen, Verbesserung in der Kultur wünschenswert

3,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Eigenständiges Arbeiten, Handlungsfreiheiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenig Wertschätzung, Austausch im Unternehmen muss verbessert werden, Führungsverhalten der GFs hat Potential zur Verbesserung

Work-Life-Balance

Überstunden werden quasi erwartet und wenige wertgeschätzt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Pro-Bono Arbeit wird geleistet

Karriere/Weiterbildung

MS dürfen an Weiterbildungen teilnehmen, die bis zu einem bestimmten Betrag vom Unternehmen bezahlt werden

Kollegenzusammenhalt

Toller Zusammenhalt!

Vorgesetztenverhalten

Die GFs sind oftmals sehr unreflektiert und ich sehe starkes Verbesserungspotential im Fügungsverhalten - es mangelt SEHR an Wertschätzung den Mitarbeitern gegenüber

Arbeitsbedingungen

Sehr Mutter-Freundliches Unternehmen! Für MAs oftmals viele Überstunden, was jedoch der Branche nicht dem Unternehmen zuzurechnen ist

Kommunikation

Es hapert extrem am Austausch zwischen Design und Strategie

Gehalt/Sozialleistungen

Auch wieder eher eine Kritik an der Branche als am Unternemen selbst

Interessante Aufgaben

Viel B2B, wenig Kunden mit denen man sich identifizieren kann


Arbeitsatmosphäre

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber mit sozialem Verhalten

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Bei Sorgen oder Problemen kann man sich an die Führungsebene wenden. Es herrscht ein Miteinander auf allen Ebenen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ab und zu setzt der Fahrstuhl aus (

Verbesserungsvorschläge

Personalgespräche sollten regelmäßiger geführt werden.

Arbeitsatmosphäre

In meiner über 20-jährigen Berufslaufbahn habe ich noch keine Firma erlebt, in der das Miteinander besser war.

Image

kleiner und bold genießt ein hohes Ansehen in der Branche, dem es meiner Meinung nach auch gerecht wird.

Work-Life-Balance

Urlaub kann auch mehrere Wochen am Stück genommen werden. Für die Agenturbranche kaum Überstunden, die auch erstattet werden, wenn es mehr werden. Großes Verständnis für familiäre Besonderheiten.

Karriere/Weiterbildung

Bedingt durch die Unternehmensgröße gibt es nicht allzu viele Hierarchiestufen, die man erklimmen kann. Es wird jedoch jedem Mitarbeiter pro Jahr ein fester Betrag für individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten bereitgestellt. Außerdem gibt es interne Weiterbildungen durch externe Fachkräfte.

Gehalt/Sozialleistungen

Agenturtypische Gehaltsverhältnisse, nach Möglichkeit wird Weihnachtsgeld gezahlt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Der Arbeitgeber lebt soziales und umweltfreundliches Leben vor. Die Reinigung erfolgt ausnahmslos mit umweltverträglichen Mitteln.

Kollegenzusammenhalt

Alle Mitarbeiter reden miteinander. Grüppchenbildung findet nicht statt. Einmal die Woche findet ein gemeinsames Mittagessen statt, das von der Firma finanziell unterstützt wird.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich bin selbst 44 Jahre alt und habe keine Einschränkungen erfahren. Auf meinen Erfahrungsschatz wird gern zurückgegriffen.

Vorgesetztenverhalten

Bei privaten Problemen wird mit den Mitarbeitern zusammen eine Lösung gesucht. Bei Fehlern wird versucht, in Zukunft besser zu agieren.

Arbeitsbedingungen

Es wird mit relativ aktueller Soft- und Hardware gearbeitet. Bei Bedarf wird neu angeschafft. Es handelt sich um ein Großraumbüro, man kann sich aber auch in Projekträume zurückziehen.

Kommunikation

Für den Erfahrungsaustausch gibt es mehrere Formate, unter anderem Mitarbeiterberichte zu Pitches oder Projekten. Einmal wöchentlich werden die laufenden Jobs mit allen Mitarbeitern durchgesprochen.

Gleichberechtigung

kleiner und bold stellt Mütter in Teilzeit wieder ein und klärt mit ihnen, wie ihr zukünftiger Arbeitsplatz aussehen wird. Es gibt grundsätzlich eine flache Hierarchie, auch hier stehen Frauen oben.

Interessante Aufgaben

Durch die unterschiedlichen Kunden gibt es immer neue Herausforderungen, denen man sich stellen kann.

Spannender Arbeitsplatz mit tollem Kollegium

3,7
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2015 im Bereich PR / Kommunikation gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die familiäre und unkomplizierte Atmosphäre, die vielen spannenden und abwechslungsreichen Projekte, das unkomplizierte Verhältnis zu den Vorgesetzten und die sehr flache Hierarchie, die Möglichkeit zur Eigenverantwortlichkeit, Zusatzleistungen ...

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die teilweise etwas ungerechte Verteilung von Projekten und internen Aufgaben unter den Mitarbeitern.

Verbesserungsvorschläge

Die interne Kommunikation müsste verbessert werden, um Abstimmungsprozesse zu optimieren und um auf Mitarbeiteranliegen noch besser reagieren zu können.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Könnte eigentlich ganz gut sein

2,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2015 für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- schönes und großräumiges Büro
- schon als Trainee bekommt man viel Verantwortung, Ideen werden ernst genommen
- einmal kommt wöchentlich ein toller Koch in die Agentur und bekocht die Mitarbeiter

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- ein größerer Zusammenhalt zwischen den Mitarbeitern würde sicher gut tun: Strategen und Designer backen jeweils ihre eigenen Brötchen, ohne sich für die Arbeit des Kollegen zu interessieren. Dabei geht viel Wissen verloren, was geteilt werden könnte.
- diese depressive Stimmung war im Büro greifbar und hat die Arbeitsatmosphäre gehemmt

Verbesserungsvorschläge

- ein besserer Teamzusammenhalt und dadurch eine (hoffentlich) bessere Arbeitsatmosphäre
-- sollte von der Führung ernst genommen und vorgelebt werden


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Super Start in die Arbeitswelt

3,8
Empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat bis 2013 im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das ein respektvolles Zusammenarbeiten möglich ist. Alle sind per du, arbeiten multidisziplinär zusammen. Es gibt eine tolle große Küche in der alle regelmäßig zusammen essen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Entwicklungsmöglichkeiten waren mir zu eingeschränkt. Es gibt Jobs, die Spaß machen, aber wenn man mehr will, dann wartet man zu lange.

Verbesserungsvorschläge

Schafft Weiterbildungsmaßnahmen

Work-Life-Balance

Wenig Überstunden und geregelte Urlaubszeiten.

Karriere/Weiterbildung

Eine Schwachstelle: es gab wenig Entwicklungsmöglichkeiten

Kollegenzusammenhalt

Im Großen und Ganzen war die Stimmung super.

Vorgesetztenverhalten

Man wurde immer mit Respekt behandelt. Manchmal waren Arbeitsaufgaben etwas unklar, man konnte jedoch immer auf sie zugehen

Arbeitsbedingungen

Alles super! Leider ist es schwer zu heizen und zu Zeiten etwas kühl im Büro.

Interessante Aufgaben

Leider war nicht die passende Position für eine längere Mitarbeit dabei. Prinzipiell war Tempo drin und es hat Spaß gemacht.


Arbeitsatmosphäre

Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

klein, aber fein.

3,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2013 im Bereich Design / Gestaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

gute langfristige Kundenmandate, schöne Designergebnisse, kollegiale Atmosphäre.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

häufig unklare Schnittstellen und Verantwortlichkeiten

Verbesserungsvorschläge

Ihr solltet Eure Workflow optimieren!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

hohe Integration, nette Kollegen, gute Schule

3,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2013 im Bereich Design / Gestaltung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

die Wertschätzung müsste gleichmäßiger auf alle Gewerke verteilt werden
zu den wöchentlichen Meetings zur Arbeitsaufteilung sollten alle Beteiligten eingeladen werden, um Potentiale entdecken/erkennen und fördern zu können

Image

hohe Integration in Projekte und Prozesse von Anfang an
teilweise interdisziplinäres Arbeiten
eine gute Schule, aus der man vieles mitnehmen kann

Work-Life-Balance

branchenübliche Überstunden
Ausgleich muss selbstbewußt eingefordert werden

Karriere/Weiterbildung

muss eigeninitiativ und selbstbewußt eingefordert werden

Gehalt/Sozialleistungen

muss eigeninitiativ und selbstbewußt eingefordert werden

Umwelt-/Sozialbewusstsein

sehr (manchmal fast zu) hohes Engagement

Kollegenzusammenhalt

freundlicher Umgang
menschlicher Support & Rückhalt
kreativer Austausch
Spaß bei/nach der Arbeit
...bis auf die üblichen Verdächtigen (die gibt es aber in jeder Agentur – muss man ignorieren)

Vorgesetztenverhalten

starke Forderung
hoher Anspruch
starke Integration
intensive Zusammenarbeit
hoher Lernfaktor (Prozesse/Strategie)
starker Einfluss auf Designentscheidungen (zu wenig aufgeschlossen gegenüber Neuem – mehr Mut und Rock'n'Roll täte gut)
persönliche Förderung und Perspektiven kommen zu kurz

Arbeitsbedingungen

das große und offene Loft ist sehr hellhörig – die Akzeptanz von Kopfhörern und frei zugängliche, abschließbare Büroräume sind eine gute Lösung

Kommunikation

viele Kundgebungen und offene Diskussionsmöglichkeiten
teilweise zu lange Meetings

Gleichberechtigung

Ungerechtigkeiten kommen immer raus, schüren Neid und bringen die Gerüchteküche zum brodeln
die offensichtlichen Maschen der üblichen Verdächtigen werden akzeptiert und gefördert
gleichmäßige Wertschätzung/Verteilung, regelmäßige Mitarbeitergespräche und konsequentes Handeln könnten dem entgegenwirken (hinhören, ernst nehmen, aktiv werden)

Interessante Aufgaben

hohe Verantwortlich- und Eigenständigkeit
könnte etwas abwechslungsreicher sein (Betreuung langjähriger CD-Prozesse sollte nicht in einer Hand liegen)
Schwerpunkt Strategie


Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Langer Niedergang eines ehemals tollen Unternehmens

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2013 für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Leider fast nichts mehr. Das mittwöchliche gemeinsame Mittagessen, vielleicht.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- das das Bedürfnis der Mittarbeiter nach Weiterentwicklung kein Gehör findet
- partiell sehr (!) schlechter Führungsstil
- Mitarbeiter generell als beliebig austauschbar betrachtet werden
- Finanzieller Erfolg im Vordergrund steht, nicht die Aufgabe oder das Mandat
- keine Einbindung der Mitarbeiter in Unternehmensentscheidungen

Verbesserungsvorschläge

- sich seiner Wurzeln zu erinnern und entsprechend zu handeln
- Mitarbeitermotivation großschreiben
- klare Karrierewege aufzeigen
- Beteiligung der MA am Unternehmenserfolg, wie in anderen Unternehmen üblich


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Alice ElkindHR Generalist

Lieber User, vielen Dank für deine kritischen, dennoch offenen Worte. Wir wollen unserem Team ein gutes Arbeitsumfeld bieten. Insbesondere möchten wir die Motivation und Entwicklung eines jeden Mitarbeiters konsequent fördern, u.a. verstärkt durch interne systematische Weiterbildungsprogramme. Darüber hinaus führen wir regelmäßig Mitarbeitergespräche durch, um perspektivisch zu schauen, wo die Reise bei kub hingehen kann. Durch unsere Größe ist es uns bewusst, keine klassischen Karrierewege aufzeigen zu können, daher sehen wir es als Aufgabe hier stärker in eine Richtung zu arbeiten, die Gestaltungsspielraum, Eigenverantwortung und die Lernkurve in den Fokus rückt. Entlang des beschriebenen Prozesses werden wir deine Rückmeldung berücksichtigen und danken dir nochmals für dein Feedback.

Gemischt

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN