Welches Unternehmen suchst du?

Ihr Unternehmen?

Jetzt Profil einrichten
Kein Logo hinterlegt

KRE 
Group
Bewertungen

23 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,2Weiterempfehlung: 57%
Score-Details

23 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

13 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Das Unternehmen hat potential aber die Prioritäten werden nicht optimal gesetzt...

3,4
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die KRE bietet viele Freiheiten zur persönlichen und beruflichen Entfaltung. In der kurzen Zeit habe ich viel lernen können und müssen. Man erhält viel Verantwortung ungeachtet des Alters und Chancen sich zu beweisen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es fehlt wie in den einzelnen Punkten bereits mehrfach erwähnt der gemeinschaftliche Zusammenhalt und ein konsequent durch gezogenes und gelebtes Leitbild. Es gibt bestimmte Personalbesetzungen welche nochmal überdacht werden sollten und der vorerst eingeschlagene Weg "Back to the Basics" sollte auch so weiterhin gelebt werden und dann auch zum entsprechenden Erfolg führen.

Verbesserungsvorschläge

Das Unternehmen hat definitiv potential. Meiner Meinung nach muss jedoch eine gemeinsame Richtung gefunden werden. Ein Leitbild, welches von allen auch gelebt wird wäre wichtig sowie Stärkung des Zusammenhalts. Dass man sich gegenseitig innerhalb des Unternehmens fertig macht kann nicht sein. Das führt leider definitiv nicht zum Erfolg und gerade von HR Beauftragten sollte mehr Frieden ausgehen.

Arbeitsatmosphäre

An sich ist die Arbeitsatmosphäre im Team sehr schön gewesen. Mit einen Vorgesetzten, durch welchen man sich verstanden fühlt und netten Kolleg*innen fühlt man sich vor allem durch die freie und selbstverantwortliche Arbeit schnell wohl. Das traurige ist dann nur leider wenn die Führungskräfte sich gegeneinander ausspielen und Kleinkrieg gegeneinander führen. Dies ist mit Sicherheit auf Grund der Konkurrenz mancher Abteilungen zueinander zum Teil normal, wenn man die Größe des Unternehmens aber in Relation setzt, leider nicht.

Image

Auf Grund der mangelnden geschlossenen Leitung des Unternehmens werden leider häufig Mitarbeiter verärgert und dadurch herrscht eine hohe Fluktuation. Dies ist der Grund warum für Mieter, Dienstleister und auch andere Geschäftspartner die Ansprechpartner sehr häufig ändern. Natürlich wirkt das nach außen nicht allzu optimal. Ebenfalls brodelt sich Gerüchteküche manchmal sehr stark nach außen. Hier sollte man eventuell bestimmte Mitarbeiter etwas besser um Ehrlichkeit bitten.

Work-Life-Balance

Work-Life Balance war meiner Meinung nach gegeben, wobei man hier sich selbst auch immer ein wenig an die eigene Nase fassen muss. Wer viel an sich nimmt wird natürlich auch viel bekommen. Es ist aber auch nicht die Aufgabe der Firma zu prüfen ob man mit der Arbeit zurechtkommt. Hier sollten meiner Meinung nach viele einmal sagen, dass ihre Kapazitäten erschöpft sind und nicht immer "Ja und Amen" zu allem.

Karriere/Weiterbildung

Ich denke wenn man sich an die richtigen Personen im Unternehmen hängt kann man viel lernen und erreichen und wird von jenen auch gestärkt.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist für Berufseinsteiger mehr als fair. Jedoch mangelt es meiner Meinung nach an Benefits. Hier spreche ich von Betrieblicher Altersvorsorge, Gruppenunfallversicherungen, etc.
Es gibt einen Obstkorb, Wasser und Kaffee-Flat und Jobrad (wobei der meinige leider nicht bearbeitet wurde) und damit schon einen guten Start in die richtige Richtung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Leider wird meiner Ansicht nach hier noch nicht genug getan. Wobei es Projekte gibt, wie die kostenneutrale Vermietung an einen lokalen Künstler oder die Unterkunftsstellung für Flüchtige, welche in eine ESG konforme Richtung gehen.

Kollegenzusammenhalt

Und auf ein weiteres... In meinem ehemaligen Team: Toll :)
Insgesamt, leider nicht vorhanden. Es gibt auch leider Personen im Unternehmen die gezielt gegen einen arbeiten und andere gegen jemanden ausspielen wollen.

Umgang mit älteren Kollegen

Hierzu kann ich keine Angaben machen, da unser Team sehr jung war.

Vorgesetztenverhalten

Teils, Teils. Ich war mit meinen direkten Vorgesetzten mehr als zufrieden und dies war sicherlich ein Grund für mich stark zu überlegen ob ich nicht lieber in der KRE bleiben möchte. Auch für den Gründer habe ich keine schlechten Worte übrig.
Von einembestimmten Vorgesetzten fühlte ich mich leider nicht ernstgenommen und auch eher als zu entfernenden Störfaktor. Aber dies habe ich auch bei meinen Austritt kommuniziert.

Arbeitsbedingungen

Die Büros sind mit moderner Technik (wie höhenverstellbare Schreibtische) ausgestattet. Das Büro befindet sich jedoch in einen Altbau welcher leider im Sommer auch sehr heiß werden kann.
Gerade in solchen Momenten wäre eine Sondererlaubnis zum Home Office schön, da eigentlich der Grundsatz herrscht, dass es seit Anfang 2022 kein HomeOffice mehr gibt. (Erneut gibt es auch hier einige subjektive Ausnahmen)

Kommunikation

Erneut muss ich hier sagen: Innerhalb des Teams mit den Vorgesetzten Top ... jedoch im Gesamthaus definitiv ein großer Verbesserungsbedarf notwendig. Durch die viele Stille Post gehen leider auch Informationen verloren oder verändern ihre komplette Bedeutung.

Gleichberechtigung

Ich fühlte mich generell gleichberechtigt zu meinen Kolleg*innen jedoch wurden offensichtlich bestimmte Personen aus subjektiven Gründen bevorzugt behandelt.

Interessante Aufgaben

Ich persönlich habe meine Tätigkeit in der KRE geliebt. Im AM hat man viele Möglichkeiten sich und sein Können zu beweisen und dieses kreativ umzusetzen. Leider hatte ich teilweise auf Grund der fehlenden Kommunikation keine konkreten Vorstellungen über die Vermietungskonditionen erhalten. Dies hat meinen Job nicht unbedingt erleichtert.

Unnötiges Eigenlob

1,4
Nicht empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Kriecht man tief kann man viel erreichen. Wenn man allerdings ehrlich und offen spricht, wird jede Meinung abgeschmettert und man wird wieder eine Stufe nach unten gestellt

Image

Nicht mehr besonders gut

Work-Life-Balance

Wenn die Arbeit dein Leben ist, wirst du eine gewissen Work-Life -Balance vorfinden, andernfalls weniger.

Kollegenzusammenhalt

Früher war dieser vorhanden. Aktuell bzw. Inzwischen nicht mehr

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt es ja kaum noch. Die Fluktuation in diesem Unternehmen ist massiv.

Vorgesetztenverhalten

Falsche Versprechungen sorgen immer wieder zu Konflikten

Kommunikation

Kaum vorhanden. Nur hinter den Rücken der Betroffenen und wenn vorne herum, dann mit einem falschen Lachen im Gesicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Wenn man gebraucht wird, kann man eventuell mehr erhalten.

Interessante Aufgaben

Nicht vorhanden


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Optionen

Arbeitgeber mit hohem Gestaltungsspielraum und Eigenverantwortung für engagierte Mitarbeiter/-innen

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die GL ist jederzeit ansprechbar ("offene Tür"), Kritik wird konstruktiv diskutiert, Mitarbeiter haben viel Gestaltungsfreiraum, die GL des Unternehmens steht auch in schwierigen Zeiten voll hinter seinen Mitarbeitern (auch wenn mal' eine Gehaltszahlung ein paar Tage Verspätung hat - woanders wird kurzfristig entlassen). Überdurchschnittliche Bezahlung.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

mir fällt aktuell nichts ein. Mit Sicherheit wird es auch Kritikpunkte geben - aber diese sachlich vorgebracht mit der GL diskutiert und man wird einen vernünftigen Konsens finden. Es liegt in der Natur der Sache, das man es als Führungskraft nicht jeden Recht machen kann - schon gar nicht, wenn der betreffende Mitarbeiter ggb seinem Vorgesetzten schweigt und seinen Frust anderswo loslässt.

Verbesserungsvorschläge

leider gibt es viele Mitarbeiter/-innen die mit den Begriffen Eigenverantwortung, Engagement, Mitgestaltung, etc. im Unternehmen nicht viel anfangen können. Bei denen schlagen solche Möglichkeiten ganz leicht in Frust um (wie man anhand der negativen Bewertungen sieht). Man sollte hier (leider) mehr die Organisation straffen. Der Begriff "Homeoffice" oder "Work-Life-Balance" wird z.B. von vielen falsch verstanden. Es gibt leider auch "illoyale" Mitarbeiter, bzw Kollegen.

Karriere/Weiterbildung

man muss nur aktiv wollen

Gehalt/Sozialleistungen

überdurchschnittlich

Kommunikation

verbesserungswürdig - aber wo nicht?

Interessante Aufgaben

der Mitarbeiter/-in wird als Mitunternehmer gesehen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Optionen

Kein guter Arbeitgeber

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Lage am Bamberger Bahnhof.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die schlechten Bewertungen sprechen für sich. Da bringen selbst verzweifelte Versuche einiger besonders „motivierter“
Lämmer nichts, das Image künstlich hochzupushen.

Verbesserungsvorschläge

Werden nicht erhört.

Arbeitsatmosphäre

Schlecht

Image

Trotz einiger (angeordneten?) Versuche mancher „Kollegen“ das Image auf dieser Plattform zu pushen, eilt es dem Unternehmen voraus.

Work-Life-Balance

Unterer Durchschnitt

Karriere/Weiterbildung

Nicht erwünscht.

Gehalt/Sozialleistungen

Es wird Jobrad angeboten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Der Fuhrpark spricht für das Umweltbewusstsein. Der Umgang mit den Mitarbeitern für das Sozialbewusstsein.

Kollegenzusammenhalt

Vereinzelt gibt es Menschen, mit denen man ZUSAMMEN arbeiten kann.

Umgang mit älteren Kollegen

Sind aufgrund hoher Fluktuation und Zustand des Unternehmens schon lange gegangen.

Vorgesetztenverhalten

Fehlende Kompetenzen werden oftmals mit Aktionismus und dummen Sprüchen überspielt.

Arbeitsbedingungen

IT wird durch fachfremde Mitarbeiter „betreut“ und sieht dementsprechend aus.

Kommunikation

Findet nur hinter dem Rücken statt.

Gleichberechtigung

Nein.

Interessante Aufgaben

Keine.

Selbstreflexion kann Verbitterung verhindern... das schafft Objektivität

4,3
Empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Hier eher mal ein Verbesserungsvorschlag von Arbeitnehmer an Arbeitnehmer: Als langjähriger Mitarbeiter ärgern mich die unqualifizierten Bewertungen von ausgeschiedenen "Kollegen". Im Unternehmen wird jedem die Möglichkeit gegeben, sich selbst zu organisieren und zu strukturieren. Maximale Freiheit bei der Arbeitszeitgestaltung, die wird auch nicht kontrolliert, sondern basiert auf Vertrauen. Wer das falsch versteht und meint das damit "arbeiten ist nicht nötig" gemeint ist, der ist eben falsch im Unternehmen. Wer nicht in der Lage ist eigenständig Ziele zu verfolgen und Aufgaben und Projekte umzusetzen, der ist einfach falsch bei uns. Eigenverantwortung beinhaltet nun mal auch das Wörtchen Verantwortung. - Musste mal gesagt werden!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Optionen

Die beste Entscheidung nach 20 Jahren Bank...

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr offene Unternehmenskultur, in die sich jeder mit seinen Ideen und Fähigkeiten einbringen kann, wobei der "Erfolg des Teams" entscheidend ist.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

-

Verbesserungsvorschläge

-

Arbeitsatmosphäre

...einfach ein klasse Team!

Image

...sehr guter Ruf bei Geschäftspartnern.

Work-Life-Balance

...für mich jeden Tag aufs Neue eine Bereicherung

Karriere/Weiterbildung

...wird aktiv gefördert und gefordert.

Gehalt/Sozialleistungen

...hier wird Leistung honoriert!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

...auf Mitarbeiterwünsche wird aktiv eingegangen.

Kollegenzusammenhalt

...hier hilft man sich gegenseitig.

Umgang mit älteren Kollegen

...Erfahrung wird im Unternehmen als "Schatz" empfunden!

Vorgesetztenverhalten

...offen, ehrlich, zielgerichtet -> klasse!

Arbeitsbedingungen

...ich fühle mich rundum wohl!

Kommunikation

...flache Hierarchien -> gleichberechtigte Kommunikation auf Augenhöhe

Gleichberechtigung

...ist eine Selbstverständlichkeit und wird uneingeschränkt auch gelebt.

Interessante Aufgaben

...die Freiheit und das Vertrauen, auch neue Dinge aktiv und eigenverantwortlich gestalten zu dürfen, ist einzigartig.

jeder hat alle Möglichkeiten

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

meist gut, aber wie überall: 100% perfekt ist nirgends...

Image

Licht und Schatten, wer schlechtes sehen will wird (egal wo und in welcher Firma) es finden, wer gutes sehen will wird 100 Beweise auch dafür finden. Es liegt eben vieles im Auge des Betrachters!

Work-Life-Balance

hohe Freiheiten, homeoffice möglich, Arbeitszeiten basieren auf Vertrauen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Fuhrparkumstellung auf Hybrid, ESG bei Immobilien, Werte erhalten

Kollegenzusammenhalt

insgesamt gut. wir arbeiten daran es noch besser zu werden

Umgang mit älteren Kollegen

so wie es sein soll

Vorgesetztenverhalten

fair. ehrlich.

Arbeitsbedingungen

alles auf topmdernem Stand und hohem Niveau

Kommunikation

fairer u. respektvoller Umgang untereinander und über die Hierarchien hinweg

Gehalt/Sozialleistungen

gute Freizeitregelungen, Zuschüsse zum Mittagessen, Obstkörbe

Gleichberechtigung

Leistung und Loyalität zählen. Geschlecht egal.

Interessante Aufgaben

Der Wachstumskurs des Unternehmens bietet jeden Tag neue Herausforderungen. Langweilig wird es nie!

Qualität von negativen Bewertungen

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Das Leben ist Veränderung, das sollten wir alle beherzigen

Arbeitsatmosphäre

Da ist Mitarbeiten an einer guten Atmosphäre von jedem gefragt und das ist gut so.

Image

Leider wird das Image durch unqualifizierte und anonyme Beurteilungen geschwächt. Man (Frau) sollte schon den Mut haben es in seinem eigenen Namen anzusprechen.

Work-Life-Balance

Das sollte doch auch jeder für sich entscheiden, wie er/sie das für sich umsetzt, Voraussetzungen wurden seitens Arbeitgeber geschaffen

Karriere/Weiterbildung

wird befürwortet und auch angestrebt, nur machen muss es jeder selbst

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist angemessen und sicherlich höher, als in vielen anderen Unternehmen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Auch wir sollten lernen mehr für den Umweltschutz im Unternehmen zu tun. ( Mülltrennung, Papierverbrauch reduzieren usw.) Wer sich über einen Porsche Hybrid beschwert, sollte das wenigstens mit dem Wissen der Umweltdaten des eigenen Autos tun.

Kollegenzusammenhalt

Ein junges Team muss und darf auch erst zusammenwachsen

Vorgesetztenverhalten

Niemand der im Glashaus

Kommunikation

Es gibt immer was zu verbessern, aber die Türen der Geschäftsleitung stehen immer offen für uns

Interessante Aufgaben

Das ist das Interessante...jeden Tag neu mitgestalten


Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Optionen

Mehr Schein als Sein

1,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zentrale Lage am Bahnhof.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

So ziemlich alles.

Verbesserungsvorschläge

Verbesserungsvorschläge werden bekannterweise nicht angenommen.

Arbeitsatmosphäre

Grauenhaft. Hier werden Mitarbeiter klein gehalten.

Image

Unterstes Niveau

Work-Life-Balance

Homeoffice bedeutet grundsätzlich schon mal „nicht arbeiten“.

Karriere/Weiterbildung

Karriere und Weiterbildung nicht erwünscht. Am Ende wüsste man ja mehr als man sollte. Die Mitarbeiter werden gezielt klein gehalten.

Gehalt/Sozialleistungen

Unterer Bereich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sozialverhalten trifft hier auf harten Kapitalismus. Höchste Priorität hat der Unternehmensgewinn auf dem Papier.

Kollegenzusammenhalt

Bis auf ein paar sehr wenige Kollegen, grauenhaft. Intrigen sind hier die Regel.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden als Last empfunden.

Vorgesetztenverhalten

Größtenteils Menschen, die fehlende Fachkenntnis und Führungskompetenz mit Platzhirschverhalten und Altionismus kompensieren möchten.

Arbeitsbedingungen

Katastrophe.

Kommunikation

Findet nicht statt.

Gleichberechtigung

Männer sind grundsätzlich die besseren Frauen.

Interessante Aufgaben

Nicht mehr vorhanden.

Willkommen im Club der Ahnungslosen

1,0
Nicht empfohlen

Gut am Arbeitgeber finde ich

Im Umkreis gibt es chinesisches Essen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bitte lest meine Kommentare, dann muss ich hier nichts weiter schreiben

Verbesserungsvorschläge

Braucht man nicht vorbringen. Interessiert keinen.

Arbeitsatmosphäre

Die einzige Atmosphäre die man hat, ist die Luft zum Schnaufen

Image

Ist der obersten Abteilung vollkommem egal. Hauptsache das Geld fließt

Work-Life-Balance

In dieser Firma weiß keiner was das heißt

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung: eh nicht.
Karriere: schon gleich gar nicht

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt, aufgerechnet mit Überstunden? Lachhaft

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Solang der Porsche fährt, alles egal

Kollegenzusammenhalt

Kommt drauf an, wo man arbeitet. Aber auch hier gilt, immer schön vorsichtig

Umgang mit älteren Kollegen

Hier ist ein Kommen und Gehen. Völlig egal, denn ein richtiges Miteinander ist eh nicht gefragt.

Vorgesetztenverhalten

Das Verhalten? Planlos und taub für Vorschläge und Verbesserungen

Arbeitsbedingungen

Schleimen, ducken, Schnauze halten

Kommunikation

unehrlich und es wird dir alles zum negativen ausgelegt

Gleichberechtigung

Ja, es gibt dort getrennte Toiletten. Aber das war es auch schon

Interessante Aufgaben

Das einzig Interessante ist hier, wie weiche ich manchen Mitarbeitern aus, um kein Messer ins Kreuz zu bekommen

MEHR BEWERTUNGEN LESEN
Anmelden
Anmelden

Bitte melde dich an, um auf diesen Beitrag zu reagieren. Du bleibst dabei selbstverständlich für Andere anonym.