Workplace insights that matter.

Login

Ihr Unternehmen?

Jetzt Profil einrichten
Kein Logo hinterlegt

Landratsamt 
Lindau
Bewertungen

Ihr Unternehmen?

Jetzt Profil einrichten

3 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,5Weiterempfehlung: 0%
Score-Details

3 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Keiner dieser Mitarbeiter hat den Arbeitgeber in seiner Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Landratsamt Lindau über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Vorne Hui, hintern Pfui

2,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Lage

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Räumlichkeiten, Sicherheitskonzept, Personalsituation

Verbesserungsvorschläge

Mehr Wertschätzung der Mitarbeiter. Verbesserung der Bezahlung und des Personalbestandes.

Gehalt/Sozialleistungen

Eingruppierung wird niedrig gehalten. Teilweise absichtliche niedrige Eingruppierung.

Umgang mit älteren Kollegen

Wer länger da ist bekommt mehr Geld. Ob die jeweilige Person gute Arbeit leistet oder nur auf die Pension wartet ist irrelevant.

Vorgesetztenverhalten

Kein Interesse an den Mitarbeitern. Wichtig ist nur das Image der Vorgesetzten nach außen. Kompetenzen sind zweitrangig.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Realität und Leitbild

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Liegt am schönen Bodensee.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Kantine, keine Kinderunterbringung, kein respektvoller und wertschätzender Umgang mit den Mitarbeitern, wenig Gehalt und kein Zusammenhalt.

Verbesserungsvorschläge

Das Leitbild leben mit mehr Respekt und ehrlichem Interesse an den Mitarbeitern.

Arbeitsatmosphäre

Informationen sind eine Holschuld. Auch wenn man die Frage nicht kennt. Hier schaut jeder nur nach sich und Rivalität ist an der Tagesordnung. Die Arbeitsbelastung ist hoch, doch fehlt es an zeitgemäßen EDV-Anwendungen.
Wenn man das Leitbild liest, hört sich alles gut an, doch gelebt wird keiner der Punkte.

Image

Siehe homepage mit Imagefilm.

Work-Life-Balance

Teilzeitarbeitarbeit gibt es und Kurse zur Verbesserung der Gesundheit, wenn man nach all dem Ärger im Job dann mal zum Yoga gehen möchte.

Karriere/Weiterbildung

ab einem gewissen Alter Fehlanzeige, was ALG II angeht. Ansonsten Tagesserminare.

Gehalt/Sozialleistungen

Nachweislich wird hier am wenigsten bezahlt. Bei der Einstufung auch versucht die Berufserfahrung zu ignorieren. Ansonsten gibt es Weihnachtsgeld und wer über dem Durchschnitt leistet, erhält einen Bonus, der sich in der Größenordnung von 500 € brutto bewegt. Reich wird man hier nicht.

Kollegenzusammenhalt

Wenn man also nicht raucht und keine Lust auf Lästereien hat, dann kann man vor sich hinwerkeln, doch Hilfe und Unterststützung auch zum Beispiel durch den Personalrat ist Fehlanzeige. Die Kollegen bestimmen vielfach wo es lang geht, da die Führungskräfte sich nicht einmischen.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Altersdurchschnitt dürfte 45 sein. Insofern findet der automatisch statt.

Vorgesetztenverhalten

Spielregeln werden nicht beachtet. Die Führungskräfte sind als solche nicht zu erkennen, da sie wie Sachbearbeiter arbeiten. Seit Jahrzehnten im Job zu sein, bedeutet nicht auch führen zu können.

Arbeitsbedingungen

Gut eingerichtete Büros.

Kommunikation

Es gibt keine regelmässige Kommunikation mit dem Teamleiter. Stattdessen findet die Kommunikation bei ausgiebigen Rauchpausen und Kaffeepläuschchen statt. Wer nicht zur Clique gehört, erfährt auch nichts. Aufgrund von mangelnder Kommunkation wird vielfach doppelt an Sachen gearbeitet oder auch gar nicht.

Gleichberechtigung

Viele weibliche Kolleginnen, doch in der Führungsriege nur vereinzelt anzutreffen.

Interessante Aufgaben

Alles was im Landkreis zu regeln und ordnen ist.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nicht das was man vom öffentlichen Dienst erwartet....

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben