Leadvise GmbH - Your leading advisers als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Entspannte Zeit, aber kein Mehrwert für persönliche Entwicklung

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexible Arbeitszeiten, guter Zusammenhalt zumindest unter einigen Kollegen, angemessene Bezahlung, junger Kollegenkreis, kreative Firmenfeiern

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kommunikation, Betriebsklima, Projektauswahl, Projektvielfalt, Vorgesetztenverhalten

Verbesserungsvorschläge

Einführen einer konstruktiven Feedback-Kultur und übergreifenden offenen wertfreien Kommunikation dringend notwendig. Die Auswahl und Zuordnung der Mitarbeiter auf Projekte sollte dringend überarbeitet werden, dass auch die Interessen/Stärken der Mitarbeiter gefördert werden

Arbeitsatmosphäre

Betriebsklima ist geprägt von (falschen) Gerüchten, den eigenen Kollegen in den Rücken fallen, nur auf seinen eigenen Vorteil/Profit aus sein. Lob oder Anerkennung für die geleistete Arbeit sucht man vergeblich.

Kommunikation

Quasi keine Kommunikation zwischen Vorgesetztem und Mitarbeiter vorhanden. Feedback-Gespräche finden nicht statt. Veränderungen im Unternehmen werden nur nebenbei oder gar nicht kommuniziert. Alles läuft nur über einen ausgewählten Mitarbeiterkreis, der Rest wird außen vor gelassen.

Kollegenzusammenhalt

Unter einigen wenigen Kollegen war ein sehr guter Zusammenhalt, aber es gibt auch genug Kollegen, die nur auf ihren Vorteil aus sind und Mäuschen für die Partner spielen

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten ermöglichten eine gute Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Sehr seltene persönliche Treffen. Keine konstruktive Feedback-Kultur. Kennt seine Mitarbeiter, ihre Stärken und Themenschwerpunkte überhaupt nicht.

Interessante Aufgaben

Man wird einfach auf irgendein Projekt zugewiesen ohne die Möglichkeit einer Interessenbekundung und eines Vetos. Mal kann es interessant sein, mal völlig an der Qualifikation vorbei. Sehr wahllose Zuordnung und damit geringe Weiterbildungsmöglichkeit.

Arbeitsbedingungen

Hauptsächlich aus dem Homeoffice oder beim Kunden unterwegs. Je nach Kunde waren die Arbeitsbedingungen mal gut, mal völlig chaotisch. Grundlegende Voraussetzungen werden nicht geschaffen, man muss sich alles erkämpfen.

Gehalt/Sozialleistungen

Je nachdem, wie man verhandelt hat, war das Gehalt angemessen. Jedoch ist der variable Anteil extrem hoch, ohne dass man teilweise selbst Einfluss darauf nehmen kann (Stichwort Projektauswahl)

Karriere/Weiterbildung

Verschiedene Schulungen werden angeboten, meist aber nur intern, daher nicht professionell zertifiziert. Aufstiegschancen sind überschaubar und werden nicht aktiv gefördert, die Initiative obliegt dem Mitarbeiter selbst. Selbst dann werden einem noch Steine in den Weg gelegt.


Gleichberechtigung

Image