Navigation überspringen?
  

Lieferheld.deals Arbeitgeber

Deutschland Branche Internet / Multimedia
Subnavigation überspringen?

Lieferheld.de Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Vor dem Bewerbungsgespräch

Zufriedenstellende Reaktion
3,80
Schnelle Antwort
3,80
Erwartbarkeit des Prozesses
3,30

Nach dem Bewerbungsgespräch

Zeitgerechte Ab- / Zusage
3,00

Während des Bewerbungsgesprächs

Professionalität des Gesprächs
2,67
Vollständigkeit der Infos
3,50
Angenehme Atmosphäre
3,63
Wertschätzende Behandlung
3,88
Zufriedenstellende Antworten
3,75
Erklärung der weiteren Schritte
3,50
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 01.Okt. 2018
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • Mit mir wurde einen telefonischen Termin per E-Mail abgemacht --> Ich habe sogar eine Einladung und die Kontaktdaten der Recruiterin bekommen. Es hätte zwischen 11:30 und 12:00 am Telefon stattfinden sollen. 11.35 kein Anruf. 11:40 immer noch keiner. 11:45 kontaktiere *ich* die Recruiterin. Keine Antwort. Keine OOO Nachricht. Was ich mich gerade frage, arbeitet diese Person tatsächlich bei Lieferheld? Termine werden anscheinend über eine HR Automation abgemacht... Die Recruiters rennen einfach diese hinterher? Gehen Recruiters Bewerbungen noch durch? Also, egal. Tatsache: eine totale Zeitverschwendung.

Kommentar

Bei Terminen auftauchen

Zufriedenstellende Reaktion
1,00
Schnelle Antwort
1,00
Erwartbarkeit des Prozesses
1,00
Professionalität des Gesprächs
1,00
  • Firma
    Lieferheld
  • Stadt
    Berlin
  • Beworben für Position
    Senior Manager (Bereich Marketing)
  • Jahr der Bewerbung
    2018
  • Ergebnis
    k.A.
Du hast Fragen zu Lieferheld.de? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!
  • 01.März 2016 (Geändert am 02.März 2016)
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • Wie erwähnt war das ein vernünftiger Mix.
  • Auch hier waren die Gespräche so wie man es sich wünschen sollte.
  • Smaltalk, was geht oder ging bei dir. Auch die waren okey. Aber das alles ist dem Recruiter zukommen zu lassen.

Kommentar

Im Bereich Sales beworben, kam schnell Feedback via Phone und anschließend ein Skypevideocall(durch einen Recruiter der selbst Tage zuvor begonnen hatte und wahrscheinlich mit X-Vorgaben überschüttet worden ist). Gespräche an sich gut, direkt, zum Teil auswendig gelernt (verständlich) aber auch Smaltalk.
Danach Vorstellungsgespräch. Mit dem Recruiter und einer leitenden Person. Mehrmals waren reservierte Räume besetzt (hatte aber einen lustigen Charme), im Anschluss Gespräch durchgeführt (gleicher Content wie in den Gesprächen zuvor) dient eher dem persönlichen Kennenlernen. Am Ende Probetag von ca. 4 Stunden vereinbart.
Probetag lief so ab, man wurde den 2 Teams vorgestellt (intern auch Farmer und Ernter genannt) und dann zu den hypothetischen Kollegen dazugesetzt. Um 1 Stunde die Calls zu verfolgen um im Anschluss selbst ins kalte Wasser geschmissen zu werden (in dem man Calls mit frisch ausgesuchten NICHT Partner ins Erstgespräch geht). Jedoch hat an dem Tag das System nicht funz. und es waren keine Anrufe mehr möglich, daher 3 Stunden mit besserer Kennenlernen verbracht und mir aufn Zahn gefühlt ob Expertisen für den Job vorhanden sind. Beim Herausbegleiten schien so als hätte das alles so gepasst und man würde auf mich zukommen. 1 Woche später die Bitte um einen erneuten Probetag (wieder 4 Stunden). Wieder einen ausm Team zugeordnet und direkt mit der Kaltakquise begonnen. Der Kollege hatte entweder nur an dem Tag kein Bock (sorry aber genau so war seine Einstellung) oder er hat nichts anderes gefunden und sitzt hier nur seine Zeit ab. Nach 1 Stunde kam einer aus der Leitung hinzu und hat laufende Gespräche live übers Headset mitgehört. Gerade diese Calls waren von Erfolg gekrönt (nachdem man mit dem Produkt und den Calls inzwischen warm geworden ist). Es ist auch zu erwähnen, das das Team augenscheinlich ein gutes Verhältnis hat, aber der Umgang miteinander vor "fremden Dritten" (und das war ich mal) muss professioneller werden. Gegröle/Gelächter, gegenseitiges "Foppen" und das Abschießen mit den Sitzbällen quer durchs Office fand ich schon sehr suspekt (hat man mir auch leicht angemerkt) Bin der Letzte der keinen Spass versteht oder einen auf Zeigefinger tut, aber das war mal völlig daneben. Am Ende gab es ein finales Gespräch mit der gesamten Leitung, wo einfach bewusst wurde das die neue Person eine Antipathie gegenüber mir hat. Fragen wurden süffisant gestellt und während man antwortet wurden Mails gecheckt und Augenkontakt unterbrochen. Am Ende bedankte man sich und es wird asap Bescheid gegeben. 1 Woche später (inzwischen die knapp 4 Woche) kam der Anruf durch den Recruiter, auf meine Einleitung "Hey alles gut?" (da man sich inzwischen besser kennt) kam gleich ein "Sorry hab leider schlechte Nachrichten" der Grund hat mich aber dann wirklich ausn Socken gehauen. So weit war alles gut, jedoch fand das Team, ich würde nicht zur Gruppe passen. Alter Schwede. An alle Männer wer optisch, ich sags mal ohne jemanden nahe treten zu wollen, versucht aus sich das Beste rauszuholen (hat bei den mainstream Office employees) schon verloren. Dazu eben das "nicht Gelache" dieser eklatanten Fauxpas aka Scherze, haben gesorgt das man respektive ich eine Absage erhalten habe.

Zufriedenstellende Reaktion
4,00
Schnelle Antwort
4,00
Erwartbarkeit des Prozesses
3,00
Professionalität des Gesprächs
1,00
Vollständigkeit der Infos
2,00
Angenehme Atmosphäre
2,00
Wertschätzende Behandlung
2,00
Zufriedenstellende Antworten
2,00
Erklärung der weiteren Schritte
1,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
1,00
  • Firma
    Lieferheld GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Beworben für Position
    Sales Outbound
  • Jahr der Bewerbung
    2014
  • Ergebnis
    Absage
  • 07.Mai 2015
  • Bewerber

Kommentar

Der erste Kontakt erfolgte sehr schnell und war auch sehr nett. Nach zwei kurfristig vereinbarten Telefoninterviews erfolgte eine Einladung in das Berliner Büro. Auch hier sollte ein Termin nach Möglichkeit innerhalb von ein paar Tagen vereinbart werden.
Das Gespräch fand in einem halb ausgeräumten Büroraum auf eiligst zusammengestellten und ausgedienten Bürostühlen statt. das Gespräch selber wurde freundlich und professionell geführt. Jedoch wurde auf die gestellten Fragen wie z.B. bezüglich etwaiger Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten in keinster Weise eingegangen.
Es wurde eine kurzfristige Entscheidung und Kontaktaufnahme versprochen.
Diese erfolgte natürlich nicht. Nach zwei Wochen wurde einem dann, nach eigenem Anruf, wieder eine schnelle Antwort innerhalb weniger Tage zugesichert. Immerhin gab es dann nach 14 Tagen eine standardisierte Absage per Mail.
Sehr fragwürdig ist doch die telefonische Erreichbarkeit des Unternehmens. Keiner der insgesamt fünf Gesprächspartner war über seine Büronummer bzw über eine zentrale Rufnummer erreichbar. Das über Tage und Wochen keine telefonische Erreichbarkeit gegeben ist, ist doch sehr erschreckend und bestätigte nur mein Bauchgefühl nicht bei Lieferheld arbeiten zu wollen.

Zufriedenstellende Reaktion
4,00
Schnelle Antwort
5,00
Erwartbarkeit des Prozesses
4,00
Professionalität des Gesprächs
3,00
Vollständigkeit der Infos
3,00
Angenehme Atmosphäre
2,00
Wertschätzende Behandlung
3,00
Zufriedenstellende Antworten
2,00
Erklärung der weiteren Schritte
2,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
1,00
  • Firma
    Lieferheld
  • Stadt
    Berlin
  • Jahr der Bewerbung
    2015
  • Ergebnis
    Absage
  • 11.Apr. 2013
  • Bewerber

Kommentar

Nach meiner Bewerbung habe ich schnell eine Antwort und wenig später dann auch eine Einladung zu einem Skype Interview bekommen. Der Kontakt vor und nach dem Gespräch war sehr freundlich. Man war auch sehr flexibel bezüglich des Interview Termins, was ja auch sehr wichtig ist wenn man noch feste Arbeitszeiten hat.
Das Gespräch war sehr angenehm und locker. Es hat mir Lust drauf gemacht, auch bei Lieferheld zu arbeiten, was bei vielen Unternehmen leider aufgrund von Psycho&Stresstest oft in Vergessenheit gerät. Aber die fachliche Seite kam auch nicht zu kurz und ich wurde viel zu meiner Persönlichkeit & meiner Motivation gefragt!
Wie versprochen kam auch schnell eine Antwort. Auch danach bis zum Starttermin wurde ich noch umfassend vom HR Team betreut! Ich bin also mehr als zufrieden mit dem Ablauf meiner Bewerbung!

Zufriedenstellende Reaktion
5,00
Schnelle Antwort
5,00
Erwartbarkeit des Prozesses
5,00
Professionalität des Gesprächs
3,00
Vollständigkeit der Infos
5,00
Angenehme Atmosphäre
4,00
Wertschätzende Behandlung
4,00
Zufriedenstellende Antworten
4,00
Erklärung der weiteren Schritte
5,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
5,00
  • Firma
    Lieferheld GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Beworben für Position
    Praktikant
  • Jahr der Bewerbung
    2012
  • Ergebnis
    Zusage
  • 26.März 2013
  • Bewerber

Kommentar

Ich habe schnell eine Rückmeldung bekommen und wurde zum Gespräch eingeladen.
Der Interview Partner war sehr jung (wie auch das gesamte Team). Die Mitarbeiter am Empfang waren sehr freundlich.
Das Gespräch war insgesamt sehr angenehm und es wurde auch direkt mit offenen Karten gespielt.

Zufriedenstellende Reaktion
4,00
Schnelle Antwort
4,00
Erwartbarkeit des Prozesses
3,00
Professionalität des Gesprächs
4,00
Vollständigkeit der Infos
3,00
Angenehme Atmosphäre
4,00
Wertschätzende Behandlung
4,00
Zufriedenstellende Antworten
4,00
Erklärung der weiteren Schritte
3,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
4,00
  • Firma
    Lieferheld GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jahr der Bewerbung
    2012
  • Ergebnis
    k.A.
  • 06.Dez. 2012
  • Bewerber

Ein Flop

3,60

Kommentar

Ich habe mich für die Stelle als Junior Accountant beworben, nach einem Monat bekam ich die Einladung zum Vorstellungsgespräch, die für 15 Uhr geplant war, aber leider erst gegen 17 Uhr angefangen hat, weil die Verantwortliche nicht zu erreichen war. Auch meine Bewerbungsunterlagen wurden kurz vor dem Vorstellungsgespräch erst ausgedruckt, was ziemlich unprofessionell wirkt. Insgesamt hatte ich schon wegen dem Vorstellungsgespräch keine Lust mehr in einer Firma zu arbeiten, in der die Zeit der potentiellen Mitarbeiter gar nicht geschätzt wird.

Plus: Zu Loben wäre vielleicht das Verhalten von anderen Mitarbeitern, die mich in dieser ziemlich peinlichen Situation mit der Firmendarstellung usw. zu beschäftigen versuchten

Zufriedenstellende Reaktion
5,00
Schnelle Antwort
3,00
Erwartbarkeit des Prozesses
4,00
Professionalität des Gesprächs
1,00
Vollständigkeit der Infos
4,00
Angenehme Atmosphäre
3,00
Wertschätzende Behandlung
4,00
Zufriedenstellende Antworten
4,00
Erklärung der weiteren Schritte
4,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
4,00
  • Firma
    Lieferheld GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Beworben für Position
    Junior Account Manager
  • Jahr der Bewerbung
    2012
  • Ergebnis
    selbst anders entschieden
  • 16.Okt. 2012
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • Ich durfte zwei "situationsbezogene" Fragen, die mir in englischer Sprache gestellt wurden, auch in englischer Sprache beantworten, da dies im Unternehmen Amtssprache ist. Sehr schön: ich durfte meine Stärken selbst eingehend formulieren, wurde jedoch nicht eingehender zu meinen Schwächen befragt.
  • Es wurden mir keine Fragen gestellt, die ich nicht offen und ehrlich hätte beantworten können, keine Fangfragen oder solche, deren Beantwortung in jedem Fall ein "schlechtes Licht" auf mich werfen.

Kommentar

Das schnell wachsende startup in Berlins Mitte machte schon durch die persönliche Ansprache in der Stellenbeschreibung einen tollen ersten Eindruck. Meine zeitintensiv gestaltete Bewerbung wurde gleich am nächsten Tag per Anruf beantwortet und ich wurde zu einem Gespräch eingeladen. Bei meiner Ankunft dort lernte ich sofort die entspannte, freundliche Atmosphäre im Unternehmen zu schätzen und wäre am liebsten gleich geblieben ;) Die Recruiterin war in meinem Alter, wodurch man sich auf Augenhöhe begegnen konnte. Wie im Unternehmen üblich duzten wir uns auch von Anfang an. Ich konnte offen und frei sprechen, hatte nicht das Gefühl, dass mein geegnüber gleich zum nächsten Termin oder mich bald wieder loswerden wollte. Es gab eine sehr klare Ansage in Bezug auf die Aufgaben (auch mögliche "unschöne") und die Struktur des Unternehmens am Standort. Ich erfuhr sofort, wie die Gehaltsspanne aussieht und an welche Verpflichtungen dies gebunden ist.

Nicht optimal war, dass die zukünftige Vorgesetzte aus terminlichen Gründen nicht am Gespräch teilnehmen konnte und der Anruf, der für fünf Tage nach dem Termin versprochen war, nicht kam. Als ich eine Woche nach dem Gespräch selbst telefonisch nachhakte, lud man mich zu einem weiteren Gespräch ein, welches dann mit der Vorgesetzten erfolgte. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich mich aufgrund der Arbeitszeiten (und NUR aus diesem Grund) bereits entschieden, nicht in diesem engagierten, jungen Team einzusteigen.

Sowohl die Recruiterin als auch die Team Lead waren sehr freundlich, offen und menschlich und ich konnte mich ohne "Verkleidung" in schlichten Alltagsklamotten absolut wohl fühlen.

Zufriedenstellende Reaktion
5,00
Schnelle Antwort
5,00
Erwartbarkeit des Prozesses
5,00
Professionalität des Gesprächs
4,00
Vollständigkeit der Infos
5,00
Angenehme Atmosphäre
5,00
Wertschätzende Behandlung
5,00
Zufriedenstellende Antworten
5,00
Erklärung der weiteren Schritte
5,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
3,00
  • Firma
    Lieferheld GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Beworben für Position
    Mitarbeiter im Office Management
  • Jahr der Bewerbung
    2012
  • Ergebnis
    selbst anders entschieden
  • 21.März 2012
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • Eigentlich das Übliche: Lebenslauf in eigenen Worten wiedergeben, dann Infos zur Firma, dann warum bei ihnen beworben, dann Gehalt und wie es weitergeht.
  • Kamen bei mir nicht.

Kommentar

Nach Absenden der Bewerbung erhielt ich innerhalb von 10 Minuten die Einladung zum Vorstellungsgespräch. In der Zeit kann eine Bewerbung nur überflogen worden sein und der Verdacht drängt sich auf, dass sie jeden einladen, der sich bewirbt.
Dennoch hingegangen, man ist ja neugierig. Die Bilder der Firma, die im Netz zu finden sind, bestätigten sich bereits beim Reinkommen: die Arbeitnehmer sitzen zusammengequetscht auf kleinstem Raum. Klar, A-Lage ist teuer und meiner Meinung nach vollkommen unsinnig für eine Internetfirma. Ich habe den Platzmangel im Gespräch angesprochen, was wohl der Grund für die Absage war neben meinem Alter. Als Ü30 ist man dort definitiv ein Alien. Es sollen wohl noch weitere Räume angemietet werden, aber auch dann säße man als Vertriebler mit ca. 30 Leuten in einem Büro. Kein Headset kann umgebende Geräusche so gut kompensieren, dass der Kunde am anderen Ende nicht mitbekommt, dass man im Call-Center sitzt. Das wirkt meiner Ansicht nach unprofessionell und für den Arbeitnehmer bedeutet so eine permanente Lautstärke Stress.
Das Produkt erscheint mir einfach zu verkaufen. Der Kunde zahlt nur, wenn er selbst Umsatz macht und ist vertraglich ziemlich ungebunden. Daher werden viele es zumindest mal ausprobieren, da ihm keine Nachteile entstehen.
Das Gehalt ist im Übrigen für einen Vertriebsjob wirklich schlecht. Es entspricht eher dem eines Call-Center-Agents, den durchschnittlichen variablen Anteil eingerechnet.
Ferner sollte ich innerhalb von drei Tagen Bescheid bekommen. Tatsächlich brauchten sie rund drei Wochen und eine Nachfrage per Email von mir. Selbst wenn man selbst nicht dort arbeiten will, was bei mir der Fall war, ist das wirklich ein schlechter Schnitt - insbesondere wenn man nur 10 Min. braucht, um jemanden einzuladen.

Zufriedenstellende Reaktion
4,00
Schnelle Antwort
5,00
Erwartbarkeit des Prozesses
2,00
Professionalität des Gesprächs
3,00
Vollständigkeit der Infos
3,00
Angenehme Atmosphäre
4,00
Wertschätzende Behandlung
4,00
Zufriedenstellende Antworten
4,00
Erklärung der weiteren Schritte
4,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
1,00
  • Firma
    Lieferheld GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Beworben für Position
    Vertriebsmitarbeiter / Account Manager
  • Jahr der Bewerbung
    2012
  • Ergebnis
    Absage
  • 30.Apr. 2013
  • Bewerber
Zufriedenstellende Reaktion
5,00
Schnelle Antwort
5,00
Erwartbarkeit des Prozesses
5,00
Professionalität des Gesprächs
4,00
Vollständigkeit der Infos
3,00
Angenehme Atmosphäre
5,00
Wertschätzende Behandlung
5,00
Zufriedenstellende Antworten
5,00
Erklärung der weiteren Schritte
4,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
5,00
  • Firma
    Lieferheld GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Beworben für Position
    Projektmanager
  • Jahr der Bewerbung
    2012
  • Ergebnis
    Zusage