MEBEDO GmbH als Arbeitgeber

  • Koblenz, Deutschland
  • BrancheIT
Kein Firmenlogo hinterlegt

3 Bewertungen von Bewerbern

kununu Score: 3,5
Score-Details

3 Bewerber haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Kein fairer Umgang mit Bewerbern! Man wird hingehalten und dann meldet man sich überhaupt nicht mehr...

1,9
Bewerber/inHat sich 2020 als Mitarbeiter 2nd Level Support beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

Dem Bewerber ehrlich sagen, wo man dran ist. Keine Hinhaltetaktiken an den Tag legen.
Ich wurde recht schnell zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen und im Anschluss auch zu einem Probearbeitstag. Dies hat mich 2 Tage meines Jahresurlaubs gekostet. Völlig umsonst...
Man sagt mir, das außer mir noch ein anderer Bewerber zum Probearbeiten kommt und man sich dann bei mir melden will, bezüglich einer Entscheidung.
Der Anruf kam auch mit der Aussage es hätte sich was verschoben und man würde sich eine Woche später melden. Auf diesen Anruf warte ich bis heute. Auch auf meine Absage Email bekam ich noch nicht mal eine Antwort von der Frau der Personalabteilung.
So ein Verhalten ist ganz schwach!
Wenn Mebedo meint, das dies ein normales Verhalten im Umgang mit Bewerbern ist, dann gute Nacht. Kann wirklich niemand empfehlen sich dort zu bewerben.
Ich hatte die Kollegen am Probearbeitstag auch zu einigen Dingen befragt, die in der Stellenausschreibung stehen, die aber in Wirklichkeit nicht der Wahrheit entsprechen.
Finger weg von Mebedo als Arbeitgeber!!!


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Professionelles, vielleicht etwas übertriebenes Auswahlverfahren

4,1
Zusage
Bewerber/inHat sich 2018 bei diesem Unternehmen beworben und eine Zusage erhalten.

Bewerbungsfragen

  • Beim ersten Gespräch war eine Dame von der Personalabteilung anwesend, wie auch einer der Geschäftsführer. Es wurden größtenteils die typischen Fragen gestellt: Man sollte die Hobbies etwas erläutern, was einen motivierte sich gerade bei der Mebedo zu bewerben, was man bereits über die Firma weiß, warum gerade dieser Ausbildungsberuf etc.
  • Nach dem ersten Gespräch wurde mir ehrlich gesagt, dass ich einen guten Eindruck hinterlassen habe und es ca. eine Woche dauert bis man sich bei mir meldet. Überraschenderweise bekam ich bereits zwei Tage später einen Anruf in dem ich zu einem zweiten Gespräch gebeten wurde.
  • In diesem war erneut die Dame aus der Personalabteilung anwesend, wie auch ein Mitarbeiter der Abteilung in der ich später arbeiten sollte. Ich bekam einen kleinen Testbogen in dem Vorwissen, logisches Denken, Rechtschreibung etc. abgefragt wurde. Im Anschluss wurde der Bogen mit mir besprochen und am nächsten Tag bekam ich die Zusage
  • Es wurden kleinere Fragen zum Werdegang gestellt, z.B. der Grund für den Wechsel aus einem vorherigen Beruf in den neuen, welche Vorkenntnisse man mitbringt und wie man sie erworben hat etc. Einige Fragen zu ungewöhnlichen Einträgen im Lebenslauf wurden gestellt, vermutlich eher um festzustellen ob diese auch der Wahrheit entsprechen.
  • Der Mitarbeiter aus meiner Abteilung fragte mich nach meinem Musikgeschmack, "um zu testen ob man in der Abteilung auch den gleichen Geschmack hat". Man hört hier viel Rock, was auch ich gern mag. Ob meine Antwort einen Einfluss auf den Bewerbungsprozess hatte weiß ich nicht

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Freundlich, aber sehr unangenehm. Wollte Bewerbung zurückziehen, aber Firma war schneller.

4,4
Absage
Bewerber/inHat sich 2018 als employee beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Ich empfand es als sehr gut, dass die Gesprächspartner sich intensiv mit dem Lebenslauf auseinandergesetzt haben.
Teilweise hätte ich das Gefühl, dass ein Gesprächspartner sehr überheblich aufgetreten ist.
Nach den ersten 10 Minuten war innerlich für mich das Gespräch beendet, da es sehr unangenehm war.

Bewerbungsfragen

  • Fragen zum Werdegang wurden gestellt (über Lebenslauf erzählen - Selbstpräsentation) . Zwischendurch wurden dazu Fragen gestellt, um die Person aus dem Konzept zu bringen (von beiden Gesprächspartnern abwechselnd).
  • Gründe für Wechsel wurden gestellt und hinterfragt.
  • Ist ihre Angabe mit Auszeit/Urlaub ein Lückenfüller?
  • Was ist für Sie der ideale Arbeitsplatz?

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort