Navigation überspringen?
  

MENZER GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Sonstige Branchen
Subnavigation überspringen?

MENZER GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Vor dem Bewerbungsgespräch

Zufriedenstellende Reaktion
5,00
Schnelle Antwort
5,00
Erwartbarkeit des Prozesses
5,00

Nach dem Bewerbungsgespräch

Zeitgerechte Ab- / Zusage
4,00

Während des Bewerbungsgesprächs

Professionalität des Gesprächs
2,00
Vollständigkeit der Infos
1,00
Angenehme Atmosphäre
1,00
Wertschätzende Behandlung
1,00
Zufriedenstellende Antworten
3,00
Erklärung der weiteren Schritte
4,00
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 21.Jan. 2016
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • z.B. Was könnten Ihre Kollegen von Ihnen lernen? Geben Sie uns am Ende noch etwas mit auf den Weg, damit wir Sie im Gedächtnis behalten?

Kommentar

Ich habe selten so ein geringschätzendes Interview mitgemacht. Erst wurde das Gespräch kurzerhand in einen anderen Raum verlegt, weil der eigentlich vorgesehene Raum noch belegt war. Dann wurde mir hastig Wasser hingestellt, noch ein Stuhl an einen Tisch herangezogen und dann ging es los.

Es war eigentlich eine typische Prüfungssituation. ich wurde mit Fragen bombardiert und musste möglichst präzise und knapp antworten. War die Antwort in deren Augen nicht gut oder korrekt, dann wurde nochmal nachgehakt...so mein Eindruck nach zehn Minuten.

Den Tiefpunkt sah ich beim Thema Gehalt. Ich wurde gefragt, ob ich meine im Anschreiben genannte Forderung noch runterschrauben könnte. Daraufhin nannte ich meine Minimalforderung. Dann wurde mir gesagt, dass ich dabei bedenken soll, das ich nicht mehr in Westdeutschland arbeite. Ja, danke für den Hinweis, diese Überlegung war in meiner Forderung mit drin. Dann fragte ich, ob man mir denn ein Gegenangebot machen könne. Daraufhin wurde mir gesagt, dass man das noch nicht kann, denn man will sich erstmal alle Bewerber anschauen. Da war mir dann klar: man sucht einen Mitarbeiter zum Schnäppchen-Preis.